Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[style=font-size:20pt][/style]
[big][/big]
[small][/small]
[quote][/quote]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
[code][/code]
[spoiler][/spoiler]
[mail][/mail]
[pre][/pre]
[center][/center]
Farben

[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
[rot][/rot]
[blue][/blue]
[lila][/lila]
[violett][/violett]
[orange][/orange]
[gruen][/gruen]
Smileys
icon_exclaim
icon_question
icon_idea
icon_evil
icon_twisted
icon_razz
icon_e_confused
icon_e_sad
icon_cry
icon_rolleyes
icon_redface
icon_eek
icon_e_surprised
daumenrunter
supi
muede
zzz
Uebel
oh
rolling_eyes
smokin
heart
eusa_think
eusa_naughty
eusa_hand
eusa_doh
eusa_pray
eusa_shhh
eusa_liar
eusa_wall
grin
kiss1
zunge
irritiert
weinen
eusa_boohoo
bah
engel
stinkefinger
krank
seufz
pompfe
daumendrueck1
knuti36
cute
eisbaer
Cap
Shake
Freude
Wusa
eusa_clap
eusa_dance
winkewinke
daumenhoch
herz
icon_e_wink
icon_e_biggrin
icon_mrgreen
icon_lol
eusa_whistle
Heulen
Herz-Augen
Liebe
Hatschi
kaputtlach
positiv
negativ
Katze
Hund
icon_panda
knuti
Teddy


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf - neueste Antworten zuerst

#21 RE: Smörrebröd-Party für den Eisbären...

von Marga , 08.01.2011 21:28

@ChristinaM

Und in den Kommentaren in der englischen Googleübersetzung *I love bears* wird auf Wojtek ,den Armeebären hingewiesen :mrgreen:

Was für eine Quelle an Infos :mrgreen:

:winkewinke: Marga

#20 RE: Smörrebröd-Party für den Eisbären...

von Rena , 08.01.2011 20:49

Hallo Frans,

bei der Raubtierdiskussion fällt mir immer das grauslige Ende des "Bärenmannes" ein. Er glaubte auch an eine Tolerierung von Bär und Mensch und wurde vor laufender Kamera aufgefressen. Seine Partnerin auch. Das Verhalten des Bären war so wie bei einer gewöhnlichen Beute. Was er nicht schafte aufzufressen, schleppte er fort und versteckte sie.

Ich traue keinen Bären, auch nicht Knuti.
Trotzdem, bärige Grüße,
Rena :positiv:

#19 RE: Smörrebröd-Party für den Eisbären...

von Christina_M , 08.01.2011 19:33

PS: Video NOCH MAL geguckt. :lol:

Man beachte das sichtbare (Atem in der kalten Luft) drohende SCHNAUFEN beim auf-die-Kabine-zustürmen!!!

LG

Christina

#18 RE: Smörrebröd-Party für den Eisbären...

von Christina_M , 08.01.2011 15:18

@Frans: Das ist ein süßes Foto! ;)

Klar ist der Mensch irgendwie auch ein Raubtier ;-) aber sagen wir es mal so - selbst wenn ein Mensch einen anderen beißen/hauen würde, dann würde der andere einfach zurückhauen. Menschen sind sich kräftemäßig einigermaßen ebenbürtig (lassen wir jetzt mal Bodybuilder etc außen vor :mrgreen: ).

Aber ein Bär ist einem Menschen kräftemäßig derart überlegen, dass ein simpler Biss/Schlag eines Bären im Affekt einen Menschen ernsthaft verletzen oder töten kann, selbst wenn es nur im Spiel ist und selbst wenn der Bär das gar nicht will. Kindern am Gehege erkläre ich das immer so, "Das ist so, als würdest Du mit einem Schmetterling spielen. Du machst ihn kaputt ohne es zu wollen."

@Marga: Das Lied habe ich geliebt, die Serie auch.. :heart:

LG

Christina

#17 RE: Smörrebröd-Party für den Eisbären...

von Marga , 08.01.2011 15:11

@Frans
Ein ganz bezauberndes Foto Eurer Katze Pjuh :heart:
Einen Eisbär zu streicheln war atemberaubend :heart: :heart: wenn auch nur mit zwei Fingern,mehr ging nicht durch das Gitter :oops: :heart:

Ich denke mal es ist die Unwissenheit des Menschen über Bären,Wölfe etc.,sie macht die Menschen ängstlich und ein Tier spürt das !!
Wenn mir z.B.ein großer Hund ohne Leine entgegen kommt wechsle ich die Straßenseite oder bleib stehen bis er vorbei ist-
dabei hab ich keinerlei negative Erfahrungen gemacht.

Casey Anderson und Brutus-eine lange,irgendwie schöne Beziehung-aber das muß jeder für sich entscheiden,ob es gutzuheißen ist ein wildes Tier Handzahm zu
machen.

:winkewinke: Marga

#16 RE: Smörrebröd-Party für den Eisbären...

von Frans , 08.01.2011 12:56

Hallo Marga, hallo Christina,

Selbstverständlich ist ein Bär ein Raubtier. Aber der Mensch ist das auch ... Und ich habe euch noch niemals gebissen! :D :D :D Wenn ich die Vielheit an Beispiele sehe, wo Mensch und Tier (ohne Trics) friedlich mit einander zusammenleben, jeder auf seine eigene Weise, passiert mir einfach ein 'Gedankenwandel': Sind Mensch und Tier wirklich Feinde? Sind Raubtiere wirklich immer Agressiv? Ich meine von nicht ... Und Marga, war es nicht schön einmal ein Eisbär zu streicheln? ;-)

Unsere verstorbene Katze war zwar kein Bär, und dressiert hat ich ihm auch nicht (es war eher umgekehrt), aber er zeigte oft ein Interesse in was wir Menschen so taten - ungefragt, nicht Füttergesteuert, ohne Belohnung, ohne Frage um Aufmerksamkeit. Hier ist ein Foto aus 2004 von Pjuh beim Scrabble.



Und hier gibt es noch ein schöne Website von Casey Anderson und seine Brutus, für wer es noch nicht kennt:
http://channel.nationalgeographic.com/ep...w1#tab-Overview

:winkewinke:
Frans

#15 RE: Smörrebröd-Party für den Eisbären...

von Marga , 07.01.2011 22:49

@Christina M
So wie Casey Anderson und sein (800 Pounds *Brutus*,ein handaufgezogener Grizzly? :roll:
Der zum Essen oft mit am Tisch sitzt?

Soll jeder machen wie er will-ich hab wie Du große Bedenken-ein Raubtier bleibt ein Raubtier.

Kennt noch jemand die TV Serie *Der Mann aus den Bergen* ( Das Leben von James Adams)mit Dan Haggerty und den Klasse Bären??
Diesen Bär hab ich bewundert ;er hieß BEN-all die Leute um ihn herrum und er blieb so gelassen.
Was war ich naiv,Dressur und Tiertraining waren mir fremd :oops: :oops:

Aber das Lied ist unvergessen!!
http://www.youtube.com/watch?v=n34tvszR ... re=related

:heart: Marga

Und ich habs verpasst-in 2010 wurde die komplette Serie wiederholt :seufz: :seufz: :seufz:

#14 RE: Smörrebröd-Party für den Eisbären...

von Christina_M , 07.01.2011 20:43

Ich hab mir das Video jetzt zum -zigten Mal angesehen :mrgreen: und entdecke immer wieder was Neues.

Es sind zwei Eisbären - der am Anfang der die gefrorene Keule bekommt, ist ein anderer als der der das Schiff entert (Mutter und Kind?)

Und am Ende des Videos nehme ich mal an, dass ein Crewmitglied sich vor dem Bären auf das Kabinendach "gerettet" hat. Denn in die Richtung geht der doch ziemlich beeindruckende Angriff.

LG

Christina

PS: @Frans: Danke für die Links!! Es ist ein unglaublich faszinierendes Thema. Man kann es nicht verallgemeinern. Nicht alle Bären sind immer aggressiv. Und man kann auch mit wildlebenden Tieren einen bis zu einem gewissen Punkt vertrauensvollen Kontakt aufnehmen (siehe auch die schönen Bilder von Steven Kozlowski).
Aber dann gibt es auch wieder Stories wie die von Timothy Treadwell (der allerdings auch zu leichtsinnig war). Ein Kontakt zu einem Tier, das einem derart körperlich überlegen ist wie ein Bär, bleibt immer ein Risiko...

#13 RE: Smörrebröd-Party für den Eisbären...

von Frans , 07.01.2011 14:20

Danke für die Hinweis zum Video, Christina.

Ich denke, Isle hat recht, das der Eisbär (oder der Bär im Allgemeine) von Natur aus nicht aggressiv ist. Er jagt auf Essen, nicht auf Menschen. Na ja, sie mussen natürlich nicht in der Weg laufen ...

Das ganze Idee, das Bären in jeder Umstand Gefährlich und Agressiv sind, ist meiner Meinung nach, seit viele Jahren eingeholt. In der letzte Woche gab es auf der BBC eine neue Dokumentär, der ein Kameramann folgte, der wilde Schwarzen Bären folgte in Minnesota. Wer es interessiert googlet mal: The Bear Family and Me, drei Teile von einer Stunde.
Nachdem ein gutes Kontakt aufgebaut war mit ein Mutterbär (im freien Wildbahn!), war es Möglich die Kinder von ganz nähe (2, 3 Meter) zu filmen.

Kontakt aufbauen mit Tiere ist kein Quatsch; ins Internet gibt es zu viele Beispiele um noch zu sagen das so etwas unmöglich ist. Auch hier ins Forum gab es schon viele Beispiele. Und wer mehr sehen will, ins Internet aber sogar auch bei Facebook :D habe ich in nur drei Minuten das Folgende gefunden:

http://www.bearstudy.org/website/
http://www.facebook.com/lily.the.black.bear
http://nos.nl/video/177544-beren-zijn-ho...in-kroatie.html
http://knutisweekly.com/2010/10/a-lullab...juuso-the-bear/

Einfach Schade ist es, das dieses Thema relativ wenig untersucht werd. Warscheinlich weil es leitet zu mehr Respekt für Tiere. Und mehr Respekt für Tiere, ja das kostet Geld ...

:winkewinke:
Frans

#12 RE: Smörrebröd-Party für den Eisbären...

von Isle , 06.01.2011 22:10

P.S.: Ich hätte in dieser Situation wahrscheinlich auch berechtigte Angst gehabt. Trotz allem ist das sehr beeindruckend.
(Gerade weil die Menschen dort keine Angst hatten, war es in diesem Moment für Tier und Mensch gut.)
Ich glaube auch nicht, dass der Eisbär von Natur aus aggressiv ist.

Isle

#11 RE: Smörrebröd-Party für den Eisbären...

von Isle , 06.01.2011 21:46

Hallo, ein tolles Video :top: !

Ich fand aber schon, dass der Eisbär Respekt vor dem Menschen hatte. Sonst wäre er nach dem Klopfen und Verscheuchen nicht so schnell wieder aus dem Boot gestiegen.

Isle

#10 RE: Smörrebröd-Party für den Eisbären...

von GiselaH , 06.01.2011 19:42

Das Video ist der Hammer!!!!
Ich habe beim Anschauen auch ein Wechselbad der Gefühle gehabt.
Allerdings muss ich zu meiner Schande gestehen, dass ich beim Anblick dieses prächtigen Bären garantiert genauso leichtsinnig gewesen wäre, wie die Besatzung des Schiffes :oops: .

Zitat
Wer weiß schon, ob der nächste Mensch der dort auftaucht und auf den der Bär dann erwartungsfreudig zugeht, sein Lachsbrötchen genauso gerne teilt... :?

- genau :kaputtlach:

Gisela

#9 RE: Smörrebröd-Party für den Eisbären...

von Christina_M , 06.01.2011 16:57

Zitat von LeenaP
Und was sagt der Abenteurer selbst jetzt dazu (im Artikel unterhalb des Videos)?

„Polar bear’s visit was great, but this was a time when I was young and crazy.“

(“Isbjørn-besøket var helt topp, men dette var i en tid da jeg var ung og galen.“)

:mrgreen:

LeenaP



:lol: :lol: :lol:

Danke für die Übersetzung!

Im Prinzip bringt man ja nicht nur sich selbst mit sowas in Gefahr sondern auch den Bären, denn eigentlich will man ja gerade vermeiden, dass wildlebende Tiere den Menschen mit "bringt Futter" assoziieren. Wer weiß schon, ob der nächste Mensch der dort auftaucht und auf den der Bär dann erwartungsfreudig zugeht, sein Lachsbrötchen genauso gerne teilt... :?

LG

Christina

#8 RE: Smörrebröd-Party für den Eisbären...

von LeenaP , 06.01.2011 15:51

Und was sagt der Abenteurer selbst jetzt dazu (im Artikel unterhalb des Videos)?

„Polar bear’s visit was great, but this was a time when I was young and crazy.“

(“Isbjørn-besøket var helt topp, men dette var i en tid da jeg var ung og galen.“)

:mrgreen:

LeenaP

#7 RE: Smörrebröd-Party für den Eisbären...

von agi , 06.01.2011 13:53

Ich lese gerade ein wissenschaftliches Buch über Eisbären von einem russischen Forscher, und der betont immer wieder, dass :"Eisbären nicht aggressiv sind, aber total neugierig und verfressen."

Die Leutchen hatten Glück, dass dieses Exemplar nicht ausgehungert war, sonst hätte es ihr Boot auf der Suche nach Freßbarem zu Kleinholz gemacht.

Trotzdem: ich bin ihnen fast neidig - so ein lecker Brötchen an Eisbären verfüttern in freier Wildbahn!
das wär schon was.

Danke Christina fürs geteilte Vergnügen

agi

Dieses Thema hat mehr als 15 Antworten. Hier geht es zur Vollansicht

Top

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz