An Aus

Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[style=font-size:20pt][/style]
[big][/big]
[small][/small]
[quote][/quote]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
[code][/code]
[spoiler][/spoiler]
[mail][/mail]
[pre][/pre]
[center][/center]
Farben

[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
[rot][/rot]
[blue][/blue]
[lila][/lila]
[violett][/violett]
[orange][/orange]
[gruen][/gruen]
Smileys
icon_exclaim
icon_question
icon_idea
icon_evil
icon_twisted
icon_razz
icon_e_confused
icon_e_sad
icon_cry
icon_rolleyes
icon_redface
icon_eek
icon_e_surprised
daumenrunter
supi
muede
zzz
Uebel
oh
rolling_eyes
smokin
heart
eusa_think
eusa_naughty
eusa_hand
eusa_doh
eusa_pray
eusa_shhh
eusa_liar
eusa_wall
grin
kiss1
zunge
irritiert
weinen
eusa_boohoo
bah
engel
stinkefinger
krank
seufz
pompfe
daumendrueck1
knuti36
cute
eisbaer
Cap
Shake
Freude
Wusa
eusa_clap
eusa_dance
winkewinke
daumenhoch
herz
icon_e_wink
icon_e_biggrin
icon_mrgreen
icon_lol
eusa_whistle
Heulen
Herz-Augen
Liebe
Hatschi
kaputtlach
positiv
negativ
Katze
Hund
knuti
Teddy
icon_panda
icon panda_bear


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf - neueste Antworten zuerst

#9455 RE: Die Spreewaldkatzen

von SpreewaldMarion , Heute 15:36

agi sie sind doch alle gleich.
Mohrchen hat immer den Stuhl am PC besetzt.
Das macht Murkel zum Glück nicht.

#9454 RE: Die Spreewaldkatzen

von agi , Heute 08:46

Ach Marion

ich habe bei meinem PC auch bereits zwei Stühle parat, denn immer wenn ich aufstehe (und das mache ich öfter) wird sofort dieser Stuhl belegt und wehe - ich vertreibe Madam.
So spielen wir im Laufe des Tages des Öfteren "Stühlchen wechsel dich - oder die Reise nach Jerusalem auf Katzenart

lg agi

#9453 RE: Die Spreewaldkatzen

von Ludmila , Gestern 20:16

Liebe Marion,
so ist das mit den Katzen

#9452 RE: Die Spreewaldkatzen

von SpreewaldMarion , Gestern 19:32

So ist das bei uns, das Personal hat den Abendbrotteller auf dem Schoß, die Katze liegt auf dem Tisch, Stuhl und Hängematte bleiben leer
Wir haben zum Glück noch einen 2. kleinen Tisch.

[

#9451 RE: Die Spreewaldkatzen

von Ursi , Gestern 19:23

marion; Schade das sa. so viel betrieb war.
hoffe das du bald länger mit den leuten dort sprechen kannst und
du die beiden bald auch mal zu gesicht bekommst 🙏🏻🍀

im moment bin ich sehr nahe am wasser; diese geschichte, dann die tragödie in krefeld
und australien haben spuren bei mir hinterlassen 😭
ich brauche unbedingt gute news🙏🏻


doro,mach dir keinen kopf; jamie hat bald eine patin soviel ich weiss
und ich habe mit emilia auch ein neues patentier ❤️❤️
ich hoffe auch das marion die beidem regelmässig besuchen und uns auch berichten kann🍀🙏🏻
liebe grüsse auch an dich doro und deine samtpfoten ❤️

#9450 RE: Die Spreewaldkatzen

von SpreewaldMarion , Gestern 19:20

Liebe Doro

Du sprichst mir mit so vielem aus dem Herzen und wir sind einer Meinung.
Deine Ideen für die Buchstaben sind super, Gedanken kann man ja viele haben.
Mein Gedanken sind auch nicht positiv und so kann man sich ab reagieren.
Ich habe gestern gedacht... hat da jemand dran gedreht, die beiden sind seit 3 Wochen hier nicht erschienen, das ist noch nie vorgekommen.
Ich muss aber betonen, meine Wünsche für die beiden gehen nicht soweit, dass ihnen etwas sehr schlechtes widerfahren soll.
Einige größere Probleme mit z. B. Handwerkern würden mir schon reichen.

Doro, du machst so viel für deine Katzen und das kostet viel Geld.
Jamie und Emilia sind mit 4 Patenschaften bestens versorgt, das sollte für das monatliche Futter reichen.

Die beiden waren 1 1/2 Jahre jeden Tag auf unserer Terrasse, waren auch ab und zu kurz im Zimmer, Peter konnte sie streicheln.
Und dann auf dem Grundstück der Buchstaben sind sie vor ihm geflüchtet.

Schlimmer geht immer ist ein wahrer Spruch.
Das wir im Winter da runter geflogen sind ist besser als im Sommer.
Ich sage mir, die Katzen sind raus aus der Kälte und dem Dreck und haben sich vielleicht bis zum Sommer ein wenig eingelebt.
Jamie wurden nach einer Woche im TH 3 Zähne gezogen und von seinen Schmerzen befreit.

Ich werde am Dienstag im TH anrufen und einen Termin mit der Chefin ausmachen und mich in der Woche in Ruhe mit ihr unterhalten.
Mich würde auch interessieren wie schnell sie das Katzenklo mit Deckel angenommen haben.

Du kennst sicher Bob den Streuner und seinen James.
Seit ich beide heute vor einem Jahr in Berlin kennengelernt habe, es war ein ganz magischer Moment, bin ich ein großer Fan von den beiden.
Es gibt den Song... And than came Bob... und das ist ein richtiger Trostsong.

Ich wünsche dir alles Liebe und Gute, bis bald

Liebe Grüße

#9449 RE: Die Spreewaldkatzen

von Doro , Gestern 16:39

Liebe Marion, Buchstaben kann man knicken, zerreißen und durchs Klo spülen, Buchstaben kann man die Pest an den Hals wünschen, Buchstaben kann man sogar meucheln - in Gedanken ist alles erlaubt! Tu's nur, Marion, und ich habe sogar gelesen, dass ausgerechnet melancholische Musik bei Traurigkeit helfen kann (als Beispiel wurde "Bridge Over Troubled Water" genannt). Sollte man nicht annehmen, ist aber wohl so.

Schade, dass am Samstag im Tierheim so viel Trubel war und du deine vielen Fragen nicht loswerden konntest und Em und Jam auf dein Rufen nicht reagiert haben. Ist aber logisch.
Ich denke, dass die beiden ihr Scheuverhalten fremden Menschen gegenüber nie komplett verlieren werden, obwohl sie ja schon in ganz jungen Jahren Kontakt zu Menschen hatten und keine ganz verwilderten Katzen sind.
Ich sehe das ja an meinen Kätzchen. Grisú lässt sich mittlerweile von meinem Mann sogar beschmusen, aber mein Schneeflöckchen, die ja schon seit 2013 bei uns ist, läuft noch immer weg, wenn er aus der Tür geht und sie irgendwo in der Nähe sitzt, obwohl er ständig mit ihr spricht und ganz lieb ihren Namen nennt. Und unsere sogenannte "Diele 1", die sich meine beiden roten Tiger erobert haben, ist für meinen Mann absolutes "No Go" Territorium - die beiden wären weg wie der Blitz. Und so weiter ... Nur Monty hat von Anfang an uns beide akzeptiert und liebgehabt.

Aber natürlich ist das bei jeder Katze anders - man braucht eben gaaanz viel Geduld. Übrigens, wie meine Freundin immer sagt: "Schlimmer geht's immer". Ich habe oft darüber nachgedacht, welch ein "Glück" es doch ist, dass die Nachricht der Buchstaben kurz vor dem Winter kam und nicht im Sommer. Das wäre ganz schlimm gewesen, denn dann hätten Em und Jam ihre Freiheit mit Sicherheit sehr vermisst, viel mehr, als es jetzt der Fall ist. Meinst du nicht auch? Jedenfalls wünsche ich euch für den nächsten Besuch im Tierheim mehr Ruhe - und vielleicht sogar eine freudige Reaktion der Fellnasen auf dein Rufen. Wäre ja toll, wenn ihr z.B. einmal pro Woche hinfahren und euch mit ihnen beschäftigen könntet! Aber ich denke, das wäre dann für eine eventuelle Vermittlung schwierig und der Tierheimleitung auch nicht recht. Oder?
Ach Mensch, das alles geht mir so nahe. Würde so gern eine Patenschaft für Jamie übernehmen, kann das aber leider finanziell nicht stemmen ... Durch meine Katzen bin ich echt eine "arme Socke" geworden!

Alles Gute, knuddel das Murkelchen mal von mir, und pass auf dich auf, Marion! Mit Blutdruck ist nicht zu spaßen.
Grüße von Doro

#9448 RE: Die Spreewaldkatzen

von UrsulaL , 18.01.2020 19:59

Liebe Mario, schade, dass euer Besuch anders verlaufen ist, als ihr erhofft habt.
Der Dienstag oder Donnerstag ist bestimmt günstiger für einen Besuch.
Wenn nicht so viel Hektik ist, reagieren die Beiden dann vielleicht auch auf deinen Ruf.
Da du die Tüte mit Emilias und Jamies Namen beschriftet hast, werden sie die Leckerlis auch bekommen.
Höre keine Herz-Schmerz-Musik mehr, das macht dich noch trauriger, und Murkel spürt das.

#9447 RE: Die Spreewaldkatzen

von GiselaH , 18.01.2020 19:16

Liebe Marion,

schade für euch, dass im Tierheim so viel Betrieb gewesen ist.
Vielleicht habt ihr ja wirklich an einem anderen Tag etwas mehr Glück und könnt ein bisschen länger mit den Tierpflegern sprechen.

Ich hoffe weiter, dass Emilia und Jamie sich nach und nach einleben werden und die extreme Scheu vor den Menschen verlieren.

#9446 RE: Die Spreewaldkatzen

von SpreewaldMarion , 18.01.2020 18:34

Wenn die beiden Buchstaben jetzt in meiner Nähe wären, ich glaube heute könnte ich mich nicht beherrschen obwohl ich mir so fest vorgenommen habe zu schweigen denn das trifft sie am meisten.
Nun habe ich Murkel auf dem Schoß, höre ganz laut Herz/Schmerz Musik mit Kopfhörern und stelle mir vor wo ich hintreten würde wenn sie vor mir stehen würden.

#9445 RE: Die Spreewaldkatzen

von Ludmila , 18.01.2020 17:47

Liebe Marion, schön, dass das Tierheim von den Leuten, die es unterstützen, gut besucht wird, Hoffentlich habt Ihr in der Woche mehr Glück.

#9444 RE: Die Spreewaldkatzen

von SpreewaldMarion , 18.01.2020 17:27

Als wir heute am Tierheim ankamen und ich den vollen Parkplatz sah war mein erster Gedanke... der Samstag ist für uns kein guter Tag für einen Besuch, für das Tierheim allerdings schon. Es kamen Leute mit Heuballen, Katzensteinen und einiges mehr.
Mir wurde sofort klar, bei so vielen Besuchern lassen sich Jamie und Emilia nicht sehen.
Wir hatten Glück von einer Tierpflegerin in Empfang genommen zu werden und konnte mich kurz nach den beiden erkundigen.
Es geht ihnen gut, sie sind weiterhin scheu, fressen meistens nachts, kommen Leute in ihre Nähe sind sie verschwunden.
Jamie hat die Tierpflegerin, die ihn beim Impfen festhalten musste beinahe total zerkratzt, er hat sich gebärdet wie ein Wilder.
Von Emilia hat sie das nicht erzählt.
Leider konnte ich nichts mehr fragen, sie musste zu den nächsten Besuchern.
Ich hoffe sie hat das verstanden, dass in der großen schweren Tasche Futter für Jamie und Emilia ist.
Zum Glück habe ich eine Tüte mit Leckerchen mit den Namen beschriftet.
Es waren nur 3 Pfleger da, eine nahm einen Hund in Empfang, der auf einem Parkplatz gefunden wurde, eine nahm sich Leuten an, denen ein Nympfensittich zugeflogen ist und die dritte kümmerte sich um einen Mann der einen Hund haben wollte.
Eine Familie die sich eine Katze aussuchen wollte wurde ins Katzenzimmer gebracht.
Als etwas Ruhe einkehrt ist bin ich ans Gehege getreten und habe Emilia und Jamie gerufen. Sie haben natürlich nicht darauf reagiert.
Das nächste Mal fahren wir am Dienstag oder Donnerstag ins Tierheim, da wird es leerer sein und es werden mir hoffentlich die vielen Fragen beantwortet die ich noch habe.

Ich habe ein interessantes Tierheim Heft mitgenommen, wo viel berichtet wird über vermittelte Tiere, aber auch um Spenden gebeten wird.





#9443 RE: Die Spreewaldkatzen

von agi , 16.01.2020 14:59

#9442 RE: Die Spreewaldkatzen

von SpreewaldMarion , 16.01.2020 08:30

Bin gerade auf dem Weg von Berlin zurück in den Spreewald und habe gleich mal was für die beiden gekauft.
Diesmal aber nur für die beiden, die anderen Katzen haben schon einiges von uns bekommen.

#9441 RE: Die Spreewaldkatzen

von SpreewaldMarion , 16.01.2020 08:09

Liebe agi

Du hattest gestern Geburtstag und wolltest an deinem Bursteltag auch Emilia und Jamie eine Freude machen, ganz lieben Dank dafür.
Auch hier meinen herzlichsten Glückwunsch und alles Gute im neuen Lebensjahr.
Ich werde im TH erfragen was die beiden benötigen und natürlich ihre Lieblingsleckerchen mitnehmen.
Vielleicht nehmen sie auch Spielzeug an.

Liebe Grüße

Dieses Thema hat mehr als 15 Antworten. Hier geht es zur Vollansicht

Top

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz