Eine neue Antwort erstellen

[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[style=font-size:20pt][/style]
[big][/big]
[small][/small]
[quote][/quote]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
[code][/code]
[spoiler][/spoiler]
[mail][/mail]
[pre][/pre]
[center][/center]
Farben

[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
[rot][/rot]
[blue][/blue]
[lila][/lila]
[violett][/violett]
[orange][/orange]
[gruen][/gruen]
Smileys
icon_exclaim
icon_question
icon_idea
icon_evil
icon_twisted
icon_razz
icon_e_confused
icon_e_sad
icon_cry
icon_rolleyes
icon_redface
icon_eek
icon_e_surprised
daumenrunter
supi
muede
zzz
Uebel
oh
rolling_eyes
smokin
heart
eusa_think
eusa_naughty
eusa_hand
eusa_doh
eusa_pray
eusa_shhh
eusa_liar
eusa_wall
grin
kiss1
zunge
irritiert
weinen
eusa_boohoo
bah
engel
stinkefinger
krank
seufz
pompfe
daumendrueck1
knuti36
cute
eisbaer
Cap
Shake
Freude
Wusa
eusa_clap
eusa_dance
winkewinke
daumenhoch
herz
icon_e_wink
icon_e_biggrin
icon_mrgreen
icon_lol
eusa_whistle
Heulen
Herz-Augen
Liebe
Hatschi
kaputtlach
positiv
negativ
Katze
Hund
knuti
Teddy
icon_panda
icon panda_bear


*Zur Vermeidung von Spam



Im Beitrag anzeigen:

In Antwort auf - neueste Antworten zuerst

#8856 RE: Die Spreewaldkatzen

von Ursi , 13.03.2019 15:18



Marion musste schmunzeln....und dies alles für die "Katz" bzw. Katzen

Ich freue mich das es so einigermassen "normal" weiter geht, bin aber auch froh
für Euch wenn die "Luft wieder rein" ist und Du normal füttern kannst

#8855 RE: Die Spreewaldkatzen

von SpreewaldMarion , 13.03.2019 10:09

Ich hätte nicht gedacht, dass ich im Rentenalter meinen Tagesbeginn so straff organisieren muss.
Um 7 Uhr klingelt der Wecker vorsichtshalber, meistens bin ich schon vorher wach.
Dann warte ich gegen 8 Uhr auf die Nachricht...wir gehen los.
Dann muss ich sofort auch losgehen, denn A geht nur noch eine knappe halbe Stunde mit dem Hund Gassi.
Zuerst zu Jamie, er muss etwas Zeit zum Fressen haben.
Dann im Eiltempo zu Emilia, die so früh nie zusehen ist.
Schnell ihre Näpfe gefüllt, Spanplatte davor und wieder zu Jamie eilen.
Er hat dann den Napf nicht leer gefressen und ich rede ihm gut zu, dass der Tag lang ist und er Hunger bekommt.
Trockenfutter rührt er gar nicht mehr an und vom Feuchtfutter schafft er nur 150 g, den Rest nehme ich mit in der Hoffnung, dass er abends bei uns vorbei kommt.
Ab morgen ist wieder der alte Tageslauf dran, Hund weg, ich gehe später füttern, treffe Emilia an, die Futternäpfe für Jamie bleiben stehen, dass er den ganzen Tag ran gehen kann und der Schwarze bekommt Futter in die Verkleidung gestellt, ob ich ihn sehe oder nicht.




#8854 RE: Die Spreewaldkatzen

von GiselaH , 04.03.2019 20:02

@SpreewaldMarion,

wer weiß, vielleicht erkennt sie ihren Sohn ja wirkich wieder.

#8853 RE: Die Spreewaldkatzen

von ConnyHH , 04.03.2019 18:02

@SpreewaldMarion
Nachdem was Du geschrieben hast, gehe ich genau DAVON aus...

#8852 RE: Die Spreewaldkatzen

von SpreewaldMarion , 01.03.2019 20:01

Wenn mir nur mal jemand eine Erklärung für Murkels Verhalten geben könnte
Murkel hat seit 6 Jahren Jamie nicht mehr getroffen, jetzt nur durch die Scheibe gesehen.
Sie gibt keinen Ton von sich, geht nur zur Scheibe und guckt.
Sie wartet auch jeden Abend auf ihn.
Eben hat sie so geschrien, geknurrt, dass wir zusammen gezuckt sind.
Der Schwarze war da und hat das Futter von Jamie gefressen.
Das kann doch nicht sein, dass Murkel durch die Scheibe ihren Sohn erkennt nach dieser langen Zeit.

#8851 RE: Die Spreewaldkatzen

von SpreewaldMarion , 28.02.2019 13:41

Heute Vormittag war ich bei A um ein wenig zu plaudern und damit sich der Hund an mich gewöhnt.
Wir saßen auf der Terrasse, die ca 4 Meter vom Pferdestall entfernt ist.
Plötzlich hörte ich Jamie laut miauen und er sah in meine Richtung.
Loki sprang auf und guckte zur Straße, er hat nicht bemerkt wo das her kam.
Innerlich rief ich....Jamie verschwinde, das kann böse enden und musste mich zwingen auf meinem Stuhl sitzen zu bleiben.
Loki kam zurück, blickte in Jamies Richtung und legte sich zu uns.
Jamie bleib sitzen und beide guckten sich an.
Irgendwann ging er zurück in seine Holzverkleidung und Loki schnuppernd hinterher.
Da war Jamie aber schon in seinen sicheren Verstecken.
Ich war so froh, dass alles so ruhig ab ging.
Jamie kommt nur raus wenn er meine Stimme hört, bin ich nicht da zeigt er sich nicht.
Gestern hat Loki im Pferdestall umgeräumt.
Nicht nur dass er das Futter fressen würde, er hat die Decken von Jamie rausgeschleppt.
Heute habe ich den Schlafplatz von Jamie nochmal verändert und hoffe Loki lässt seine Umbauten.
Morgen haben wir wieder eine Woche Ruhe.

#8850 RE: Die Spreewaldkatzen

von Laika , 27.02.2019 12:58

Hallo Marion,
das ist ja schon interessant, dass der Schwarze Jamie gefolgt ist und jetzt den Weg zu euch auch kennt wenn er Hunger hat. Wenn Emilia das auch machen würde, dann wüssten
alle Katzen wo es Futter gibt, wenn es wg. dem Hund nicht so funktioniert. Aber ich hoffe dass es sich noch alles regelt. Deine Nachbarn scheinen ja auch tierlieb zu sein und
kommen Dir ja schon etwas entgegen.

#8849 RE: Die Spreewaldkatzen

von GiselaH , 26.02.2019 19:12

Ich drücke die Daumen, dass Jamie und der Schwarze heute Nacht wiederkommen.

#8848 RE: Die Spreewaldkatzen

von SpreewaldMarion , 25.02.2019 21:27

Heute ist der Hund wieder da, d.h. alle Futternäpfe müssen aus dem Pferdestall verschwunden sein.
Zum Glück ist Jamie bisher jeden Morgen da, heute hat er nicht viel gefressen und ich musste es wieder mit nehmen in der Hoffnung, dass er abends bei uns vorbei kommt.
Der Schwarze, der nicht jeden Tag im Pferdestall ist fällt solange der Hund da ist “ durch die Roste“.
Ich kann es nicht wagen ihm etwas in die Verkleidung zu stellen und der Hund riecht das dann.
Um 21 Uhr kam Jamie, bekam zu seinem Rest von heute Morgen und noch etwas mehr in seinen Napf.
Murkel, die jetzt immer ganz ruhig ist wenn Jamie da ist, fing plötzlich laut an zu schreien.
Ich sprang auf und sah gerade noch den Schwarzen weg rennen, Jamie hinterher wieder nur ganz wenig gefressen, aber er fällt ja nicht vom Fleisch.
Katzen sind schlau, da ist der Schwarze Jamie nach gegangen.
Normalerweise nehme ich das Futter, dass Jamie nicht auf frisst wieder rein, doch heute bleibt es draußen, der Schwarze kommt bestimmt noch mal wieder.
Murkel wird es anzeigen

#8847 RE: Die Spreewaldkatzen

von SpreewaldMarion , 23.02.2019 18:54

Hallo KITTY

Wollte dir gerade per Mail antworten und es klappt dort nichts mehr.
Ich versuche es am Smartphone. ansonsten bitte ich um ein wenig Geduld, keine Ahnung was da los ist.

Liebe Grüße
Marion

Jetzt geht es wieder

#8846 RE: Die Spreewaldkatzen

von SpreewaldMarion , 19.02.2019 12:42

Liebe agi
Ich habe schon so viele Tipps und Ratschläge von den Freunden der Spreewaldkatzen bekommen, dass ich darauf doch nicht verzichten möchte.

Jamie ist gemein, er lässt mich nicht alleine zu Emilia gehen.
Ich bleibe bei ihm im Pferdestall bis er seine 200g aufgefressen hat und das kann dauern, er geniesst, vor allem das Sheba.
Zum Schluss bekommt er seine Scheibe Hähnchenbrustfilet und sause zu Emilia.
Da schaffe ich es gerade ihr die Tablette in Sahne zu grben, plötzlich verschwindet sie im Holz.
Der dicke Eifersüchtige ist auch schon da.
Also Spanplatte vor gemacht und hoffe, dass sie zum Futter geht wenn die Luft wieder rein ist.
Mit Jamie zurück in den Pferdestall, er bekommt noch ein Leckerchen und dann kann ich endlich wieder gehen.

#8845 RE: Die Spreewaldkatzen

von agi , 19.02.2019 10:48

Liebe Marion,

es tut mir immer von Herzen leid, wenn neue probleme auftauchen.
Ich muss Conny recht geben: Halte dich nicht zurück, mit deinen Sorgen. Deine Freude teilst du ja auch.
Und so mancher Rat hilft ja auch; ein anderer wiederum halt nicht.
Aber über ein Problem sich austuaschen hilft doch fast immer, für sich selbst was zu klären.
Drum Daumen gedrückt, dass sich alles einrenkt.
(Wenn A+B der Hund zu oft ausbüxt, werden sie ihn doch mal erziehen müssen)
also Kopf hoch, liebe Katzenmutti
agi

#8844 RE: Die Spreewaldkatzen

von SpreewaldMarion , 18.02.2019 19:50

URSI
A u.B sind nur die Hälfte des Jahres hier auf ihrem Grundstück.
Das bleibt noch solange so wie sie noch arbeiten muss, bestimmt noch 4 Jahre.

#8843 RE: Die Spreewaldkatzen

von Ursi , 18.02.2019 17:57

oh jeee... ging ja etwas hoch her😱 aber marion, es gibt nun mal verschiedene meinungen und das ist ja nicht schlecht.
ich dachte nur ans umsiedeln auf euer grundstück wenn alles aus dem ruder läuft und alle stricke reissen, denn sollten emilia und jamie immer loki im nacken spüren, wäre dies auch stress.
natürlich wäre das einfachste man könnte alles so lassen wie es ist, da müssten wie schon geschrieben auch deine
nachbarn was dafür tun, sprich ihren hund unter kontrolle haben...
aber es klingt nun ja schon besser, ich hoffe es bleibt so und einem harmonischen zusammenleben auf deren
grundstück steht für alle vierbeiner nichts mehr im wege 🙏🏻

#8842 RE: Die Spreewaldkatzen

von SpreewaldMarion , 18.02.2019 15:16

Dieses Thema hat mehr als 15 Antworten. Hier geht es zur Vollansicht

Top

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen