RE: Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel

#1 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 17.07.2012 10:32

Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel[/size]
17. Juli 2012 10:21 Uhr, Uwe Steinschek | Aktualisiert 10:21

Zoodirektor glaubt nicht mehr an ein Ergebnis, die Wissenschaftler forschen trotzdem weiter.

Berlins berühmter Eisbär Knut ist rund 16 Monate tot. Seither suchen Forscher vom Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) in Friedrichsfelde nach dem Virus, der ihm zum Verhängnis wurde – bisher vergeblich....

Quelle und ganzer Artikel:
http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/ ... 02571.html

[size=150]Warum verwundert mich das nicht?

Warnung: Das dritte Foto zeigt Knut treibend im Wasser!

AdsBot [Google]

RE: Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel

#2 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 17.07.2012 11:18

Ist doch klar, wer bezahlt ... bestimmt die Musik ...
Danke für die Warnung ... das muss ich nicht auch noch haben

AdsBot [Google]

RE: Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel

#3 von Ludmila , 17.07.2012 13:17

Wenn ein Virus auch gefunden wird, ist das nur für die Wissenschaft vom Interesse.


 
Ludmila
Beiträge: 11.391
Registriert am: 23.02.2009


RE: Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel

#4 von Gitta , 17.07.2012 13:48

Ich glaube ja generell nicht alles, was geschrieben wird.
Und ich wage zu bezweifeln, dass man Otto Normalverbraucher jemals über die wahren Ursachen aufklären wird. Was sollte das auch bringen?

Es ist für mich ziemlich irrelevant, welcher Erreger letztendlich den Tod verursacht hat.

Nennen wir ihn exemplarisch: Virus ursus maritimus letalis.

Ein leichtes Spiel hatte er auf jeden Fall mit seinem Wirt und dessen angeschlagenem Immunsystem. :roll:


Gitta

 
Gitta
Beiträge: 16.760
Registriert am: 10.02.2009


RE: Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel

#5 von walli ( gelöscht ) , 17.07.2012 14:56

sylvia :heart:

danke für den link und die info.

ich bin mir ziemlich sicher das wir nie die wirkliche todesursache von knut erfahren werden.
vieleicht möchte ich sie auch gar nicht mehr wissen :seufz:

für mich ist knut sowiso an einem gebrochenen herzen gestorben :weinend:


grüßle walli

walli

RE: Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel

#6 von Ursi , 17.07.2012 16:00

Walli, wie recht Du hast, das glaube ich auch :heart: :-(


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 3.792
Registriert am: 06.08.2010


RE: Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel

#7 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 17.07.2012 16:50

Ich weiss nur, dass der Zustand der Eisbärenanlage im Februar 2011 im wahrsten Sinne des Wortes zum Himmel stank. Das Wasser war total verdreckt und wurde auch erst nach Knuts Tod Ende März endlich ausgewechselt. Der Landteil war mit Kot übersäht. Dies läßt sich noch heute mit Fotos und Videos belegen. In der hinteren rechten Ecke des Wasserbeckens schwamm ein Teppich aus alten Blättern, Kot und Futterresten. Das Fell der Bären war gelb davon. Alle Bärinnen hatten stark abgenommen, Nancy hatte Durchfall, Tosca und Kati Husten. Welches Bakterium oder Virus sich letztendlich in Knut eingenistet hatte ist mir völlig gleich. Tatsache ist dass es dort von Erregern gewimmelt haben muß in der Dreckbrühe. Auch im letzten Winter boten die Damen ein Bild des Jammers - man vergißt dies schnell, weil sie jetzt durch regelmäßiges Zufüttern und das bessere Wetter gut aussehen. Es war mir von Anfang an klar, dass bei dieser Untersuchung nichts Relevantes herauskommen wird... :roll: :-( :evil:


Crissi :heart: :winkewinke:

AdsBot [Google]

RE: Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel

#8 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 17.07.2012 16:54

Zitat
man vergißt dies schnell, weil sie jetzt durch regelmäßiges Zufüttern und das bessere Wetter gut aussehen.


Nein crissi, man vergißt nicht! Das kannst Du mir glauben!

AdsBot [Google]

RE: Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel

#9 von water , 17.07.2012 17:49

Ich war schon positiv erstaunt als ich im Urlaub diesen Artikel las.

Zitat
Erkenntnisse zur Todesursache


http://www.bz-berlin.de/archiv/erkenntn ... 91317.html

Nun zwei, drei Wochen später diese Erkenntnis. Schade.


 
water
Beiträge: 18.737
Registriert am: 14.02.2009


RE: Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel

#10 von Birgit B , 17.07.2012 22:10

In dieser Gülle würde ich auch krank werden
Sie stank zum Himmel...
Wenn es ein Virus gewesen wäre ich glaube dieser wäre entdeckt worden

Knut hatte wie Walli schon schrieb
Ein gebrochenes Herz
Knut ist alles genommen worden

Birgit :knuti_geschminkt:

Wenn kein Virus gefunden worden ist
Dann ist das eine Verdunkelung falscher Tatsachen :pompfe:


 
Birgit B
Beiträge: 9.803
Registriert am: 14.02.2009


RE: Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel

#11 von Viktor , 18.07.2012 19:21

Wieso war mir das bereits vorher klar??? Diese "Ergebnis" ist eigentlich - leider - keine Überraschung.

Der Zoo sieht mich so schnell nicht wieder. Aber das ist auch keine Überraschung mehr. Mir sind Zoos mittlerweile wieder genauso fremd wie "vor Knut". Verwahranstalten... Bestenfalls...

:winkewinke: Viktor


"Jeder Tag soll und muss seinen Sinn haben, und erhalten soll er ihn nicht vom Zufall, sondern von mir." (Rainer Maria Rilke)

 
Viktor
Beiträge: 7.812
Registriert am: 04.02.2009


RE: Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel

#12 von walli ( gelöscht ) , 18.07.2012 20:00

@viktor

ich weiß wie sehr dir knuts tod nahegegangen ist,mir bestimmt nicht weniger :seufz: :cry:

aber vieleicht war knut auf unserer welt (auch nur leider für kurze zeit) um uns menschen die zoos wieder nahe zubringen und das wir uns den dort lebenden tiere wieder mehr widmen und nicht nur eintritt bezahlen und schauen ,sondern wir uns auch für die zootiere einsetzen.

knut hat uns menschen die zoos wieder nahegebracht ,man macht sich wieder gedanken um die dort lebende tiere ,man beobachte sie und versucht etwas für sie zu tun und wenn es nur leckere futterlieferungen sind oder gelder die man durch spenden der tierfreunde zusammen sammelt um den tieren etwas gutes zu tun.

ich finde gerade jetzt sollten wir noch mehr hinschauen .Obwohl es auch immer wieder momente geben wird z.b. mit nathan oder miron ,momente die unheimlich zu herzen gehen und weh tun ,gerade dann sollten wir nicht vergessen ,dass die tiere uns brauchen so schwer es uns auch fällt .

ich persönlich gehe gerne in zoos oder in einen tierpark aber erst wieder ,seit der zeit als ich knuti kennenlernen durfte.
dafür danke ich knut :knuti_geschminkt: er hat mir die tierwelt wieder nahe gebracht.
ich sehe es als sein erbe.

als wäre knut auf der welt gewesen um zusagen : SCHAUT HIN UND NICHT WEG!!!!!!


aber ich kann dich gut verstehen das du den zoo berlin im moment oder auch für längere zeit nicht mehr betreten möchtest,ich kann das auch nicht :negativ:

es ist sehr schwer für menschen ,die ein großes herz für tiere haben, dass leid das den tieren angetan wird zu verstehen .wir werden es nie verstehen :negativ: :-(

aber vieleicht besuchst du mal einen anderen zoo oder tierpark um zusehen wie dort die tiere leben.
und du uns mal wieder schöne tieraufnahmen zeigen kannst.
ich würde mich sehr freuen :heart:


liebes grüßle walli :winkewinke:

walli

RE: Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel

#13 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 18.07.2012 22:08

Walli

genau so ist es, auch das hat Knut geschafft, er hat uns zurück in die Zoos geholt, danke Walli

AdsBot [Google]

RE: Knuts Tod bleibt wohl für immer ein Rätsel

#14 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 19.07.2012 08:23

Hallo walli, :winkewinke:
danke für Deine sehr wahren Worte.
Ja, es ist sehr schwer das Tierelend mit anzusehen. Diese wunderschönen Raubkatzen in viel zu kleinen Käfigen ohne Beschäftigung.
Gewollte Inzuchtgeburten, die auf so grausame Art enden.
Eisbären, die im Gegensatz zu anderen Tieren im Zoo sehr selten frische Zweige bekommen.
Gelangweilte Menschenaffen mangels Beschäftigung usw. usw.
Aber trotz allem oder gerade deswegen bin ich nach wie vor der Meinung es ist so wichtig, so oft wie möglich in den Zoo und Tierpark zu gehen.
Würde ich es nicht tun, hätte ich das Gefühl ich würde die Tiere im Stich lassen.
Solange der Berliner Zoo und Tierpark eine Zooleitung haben, die dermaßen gegen jegliche moderne Haltung von Zootieren handelt, ist es für jeden Tierfreund ein MUSS aus beiden Einrichtungen zu berichten. In Wort und Bild.

AdsBot [Google]

   

Berliner Kurier 17.8.2012 - War es doch ein Todesvirus?
Knut-Fans lassen mich nicht in Ruhe

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen