RE: Zoo Wuppertal: Frischer Wind im Zoo

#16 von Ludmila , 22.03.2013 11:29

Rena
Ich wünsche mir sehr, dass Lars bleibt, wo er zufrieden ist. Im Moment geht ihm in Rostock gut.
Ich habe irgendwo gelesen, dass der Zoo Rostock das Eisbärengehege erweitern will. Das bringt auch die Fragen mit sich. Wo bleiben in dieser Zeit die Bären?


 
Ludmila
Beiträge: 10.989
Registriert am: 23.02.2009


RE: Zoo Wuppertal: Frischer Wind im Zoo

#17 von Sammyline † , 22.03.2013 11:58

Hallo Ihr Lieben, Vilma gehört dem Rostocker Zoo - so auch ihr Nachwuchs Anori. Lars gehört dem Wuppertaler Zoo. Wie schon geschrieben gibt es da sehr viele denkbare Möglichkeiten. Aber warum da jetzt spekkulieren. Ich werde am Wochenende Doc Lawrenz mal einen Brief schreiben und waren welche Antwort kommt. Dann sehen wir weiter.
Euch Allen ein schönes Wochenende
Wolfgang


 
Sammyline †
Beiträge: 1.855
Registriert am: 14.07.2011


RE: Zoo Wuppertal: Frischer Wind im Zoo

#18 von UrsulaL , 22.03.2013 12:23

Sammyline, auf die Antwort bin ich gespannt.

Dir auch ein schönes Wochenende.

:winkewinke:

 
UrsulaL
Beiträge: 8.086
Registriert am: 20.06.2010


RE: Zoo Wuppertal: Frischer Wind im Zoo

#19 von Rena , 22.03.2013 12:27

Seit wann gehört Lars Wuppertal?
Lars gehörte doch Neumünster, deshalb mußte doch Dr. Bla nicht nur ein paar Pinguine sonder ordentlich Geld für Knut ausgeben an Neumünster.
Das Anori Rostock gehört, wußte ich auch noch nicht.

Der Weg der Eisbären ist wundersam.
Rena :knuti:


 
Rena
Beiträge: 4.066
Registriert am: 27.02.2009


RE: Zoo Wuppertal: Frischer Wind im Zoo

#20 von water , 22.03.2013 12:37

Lars wurde mit Kap getauscht, da Kap dem Wuppertaler Zoo gehörte. Nun gehört Kap zu Neumünster und Lars zu Wuppertal.


 
water
Beiträge: 18.571
Registriert am: 14.02.2009


RE: Zoo Wuppertal: Frischer Wind im Zoo

#21 von Rena , 22.03.2013 12:42

:roll: :roll: :roll:


 
Rena
Beiträge: 4.066
Registriert am: 27.02.2009


RE: Zoo Wuppertal: Frischer Wind im Zoo

#22 von water , 22.03.2013 12:52

Mir gefällt das Konzept das Dr.Lawrenz vorgestellt hat. Er sieht die Probleme und stellt sich ihnen. Im Berliner Zoo ist der Artenreichtum so wichtig und dadurch viele Gehege zu klein. Auch hier könnte man sich von einigen Arten trennen, zumal wir auch den riesigen Tierpark haben und somit keine "Doppelausstellung" benötigen.


 
water
Beiträge: 18.571
Registriert am: 14.02.2009


RE: Zoo Wuppertal: Frischer Wind im Zoo

#23 von Ludmila , 22.03.2013 13:00

Water
Das ist alles richtig. Im Tierpark braucht man dringend ein Konzept.


 
Ludmila
Beiträge: 10.989
Registriert am: 23.02.2009


RE: Zoo Wuppertal: Frischer Wind im Zoo

#24 von GiselaH , 22.03.2013 13:06

Ich weiß, dass die Wuppertaler und Rostocker im Gespräch sind und empfehle allen, abzuwarten.
Spekulationen bringen nicht viel.

Hallo Sammyline,

ich bin auch schon sehr gespannt was Dr. Lawrenz dir antwortet.

 
GiselaH
Beiträge: 24.177
Registriert am: 10.02.2009


RE: Zoo Wuppertal: Frischer Wind im Zoo

#25 von Gelöschtes Mitglied , 22.03.2013 13:36

Liebe Bea :heart:

Danke für den Link. GiselaH`s Meinung schließe ich mich an, abwarten! Am Mittwochabend gab es im WDR "Lokalzeit Bergisches Land" auch einen Filmbericht über Veränderungen im Zoo Wuppertal. Ich habe es von der Seite "Zoo-Wuppertal.net" kopiert:

http://www.wdr.de/mediathek/html/regiona...ue&#flashPlayer

Monika DD :winkewinke:


RE: Zoo Wuppertal: Frischer Wind im Zoo

#26 von water , 22.03.2013 14:19

Wir tauschen doch nur unsere Meinungen aus, wenn nicht hier, wo sonst. Auch wenn es Spekulationen oder Wünsche oder Träume sind, bitte lasst uns dies. Vor Ort kann man natürlich sich viel besser informieren und neue Sichtweisen kennen lernen, weiter weg ist es das Forum, welches dies ersetzt.

Daher finde ich es nicht weiter schlimm sich hier weiter auszutauschen. Ich hatte nicht den Eindruck, dass es hier wild und ruppig zugeht oder drohte zu werden.

Entscheidungen werden woanders getroffen. Aber dies ist uns doch allen klar.


 
water
Beiträge: 18.571
Registriert am: 14.02.2009


RE: Zoo Wuppertal: Frischer Wind im Zoo

#27 von Ludmila , 22.03.2013 14:58

Water
Wir sind nur um Lars besorgt. So sehe ich das


 
Ludmila
Beiträge: 10.989
Registriert am: 23.02.2009


RE: Zoo Wuppertal: Frischer Wind im Zoo

#28 von Gelöschtes Mitglied , 22.03.2013 16:38

Zitat von water
Lars wurde mit Kap getauscht, da Kap dem Wuppertaler Zoo gehörte. Nun gehört Kap zu Neumünster und Lars zu Wuppertal.



Liebe water,

Kap wurde 2000 in Moskau geboren. Er ist ein Halbbruder von Rasputin.
2001 kam er nach Karlsruhe und 2004 nach Neumünster.
2013 zog er um nach Hannover wegen der Bauarbeiten im Zoo Neumünster.


Es ist mir neu, dass Kap irgendwann mal dem Zoo Wuppertal "gehörte". Wenn das der Fall wäre, warum war Kap denn nie in Wuppertal ????

Hast Du weitergehende Infos zu Kap?

Liebe Grüße, caren :winkewinke:


RE: Zoo Wuppertal: Frischer Wind im Zoo

#29 von Sammyline † , 22.03.2013 16:57

Hallo Ihr Lieben, es ist ganz richtig, dass wir hier nur Meinungen austauschen und das wird ja noch erlaubt sein. Als Rena ihren Eintrag gemacht hat bin ich doch ins Grübeln gekommen. Ich glaube, dass es richtig ist, dass Lars immer noch ein Neumünsterraner ist. Als Boris gestorben ist sollte Kap nach Wuppertal zu Jerka. Warum sich Wuppertal dann für Lars entschieden hat verstehe ich schon, weiss aber auch nicht warum. Aber da sind nachträglich noch Kulissen geschoben worden. In Kürze werde ich wieder nach Wuppertal kommen und dann mal die Pfleger fragen. Warten wir also wie Doc Arne seine Visionen umsetzen wird. Für soetwas braucht man nicht nur Träume sondern auch jede Menge Geld.
Viele Grüsse
Wolfgang


 
Sammyline †
Beiträge: 1.855
Registriert am: 14.07.2011


RE: Zoo Wuppertal: Frischer Wind im Zoo

#30 von Frans , 22.03.2013 17:02

Ich möchte auch gern meinen Pfennig in das Döschen tun ...

Das neue Konzept von Arne Lawrenz gefällt mir zum grossten Teil. Glücklicherweise halt bei ihm das Erlebnisvirus sich in Grenzen. :D

Das er weniger Arten in der Zoo behalten woll, finde ich gut. Wo in der Natur gibt es soviele Arten zusammen wie im Zoos? Damit sind sie eigentlich total unnatürlich, wenn man richtig darüber nachdenkt. "Arche" mit Tieren ... :flop: Und wenn man weisst das Viren von die eine nach die andere Tierart überspringen können, wie wir den letzten Jahren doch mehrmal gesehen haben, soll man eigentlich gar nicht zu lange nachdenken über weniger Arten, aber einfach machen.

Meiner Meinung nach kommt zuerstens das Wohlbefinden der Tieren. Dan kommt das Personal. Dan eine lange, lange Zeit nichts. Und wenn es wirklich nichts weiteres gibt, kommen die Besucher. Logischerweise folgt daraus, das was den Eisbären betrifft ich auch Herr Lawrenz Meinung unterschreibe. Wenn es nicht möglich ist Arten ein gutes Zuhause zu bieten, soll man sie nicht halten. Auch nicht wenn es "unsere" geliebte Eisbären betrifft.

Das meint, denke ich, aber nicht das es in Wuppertal keine Möglichkeiten gibt für ein besseres (grosseres) Eisbärgehege. Wenn man (hier: Herr Lawrenz) nicht in alte Muster denkt, ist auch in Wuppertal einiges möglich. Wenn man bei die Gehege-Bau auf Entwürfe für Menschen versichtet und nur für den Tieren baut, kommt es finanziell viel billiger aus, wie man zum Beispiel in Nuenen und in Kingussie, Schottland, bewesen hat. Für 800.000 Euro baute man in Schottland ein Eisbärgehege das 15 bis 20 Mal so gross ist wie das Gehege in Wuppertal. In Nuenen auch so. Und was den Schotten und den Niederländer können, können den Deutschen doch auch, oder? ;-)

Nur den altmödische Hagenbeck-Ideeën von verrückte Kunst-Felsen und "Nordlandpanoramas" die es nie in der Wirklichkeit irgendwo gibt oder gegeben hat, weit hinter sich lassen wird schon eine riesenmenge Geld sparen. Kennt ihr ein Eisbär die im freien Wildbahn auf Felsen lebt!? Alle Lob für was Carl Hagenbeck in seine Zeit bedacht und erreichte, aber heutezutage sollen (den meiste von) seine Gedanken nicht mehr führend sein.

Alles nur meine persönliche Meinung natürlich. Ich trinke heute Abend ein Glas auf die Zukunft von Zoo Wuppertal. :D

:winkewinke:
Frans

 
Frans
Beiträge: 14.633
Registriert am: 13.02.2009


   

Zoo Wuppertal: Neuer Pächter für die Gastronomie vorgestellt
Zoo Wuppertal: Arne Lawrenz wird neuer Zoodirektor

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen