Kevin seht anders aus!

#1 von Frans , 03.04.2014 18:43

Am 2.4. war ich zum ersten Mal dieses Jahr im Apenheul, das nach seine Winterschliessung am Montag seine Türe wieder öffnete.

Ihr weisst schon wer ich heute nach lange Zeit wieder in den Augen schaute.





Meiner erste Eindrück: Kevin seht anders aus! Weniger in sichselbst gekehrt, mehr interessiert in seine Umgebung. Wenn ihr die obene Bilder sehst, denkt ihr auch nicht so? Ich hoffe ich bilde es mir nicht ein und freue mich für Kevin. Ich hoffe, er fühlt sich wohl in der Apenheul bei uns in Apeldoorn.

Glücklicherweise kann ich ein Pfleger fragen wie es Kevin geht. Es geht ihm gut! So langsam ist er eingewohnt in Apenheul und in die Gruppe. Mit einigen kann er besser umgehen, mit andere weniger. Es zeigt wieder einmal dass das Unterschied zwischen Kevin und uns nur minimal ist.

Kevin ist während der Winter an mehrere Orang Damen vorgestellt. Gerade lebt er zusammen mit Radja.



Radja ist eine sehr zuversichtliche dominante Dame, die alles unter Kontrolle haben will. Sie ist eine sehr fürsorgliche Mutter und sie hat in der Vergangenheit ein Kind adoptiert.

Derzeit ist sie noch immer sehr beschäftigt mit ihren zwei Kindern. Willie, ihr Sohn, schafft zum Glück nicht zu viele Probleme, aber Merah, ihrer Teenager-Tochter, kann immer noch von Zeit zu Zeit auch schwierig sein. Vor allem wenn sie am Ende des Tages ins Innengehege kommen soll. Sie hat eine Tendenz zur dieses Zeitpunkt immer zu fliehen und sich zu verstecken. Radja hat es denn ziemlich schwierig Merah zu überzeugen nach innen zu kommen.

Nach einem langen Leben in der Nähe von Karl, der Pater Familias der Orang Familie in Apeldoorn der vor zwei Jahren gestorben ist, scheint Raja kein Interesse an anderen Männern mehr haben. Vielleicht ist das nicht nur wegen das Verlust von Karl aber auch wegen ihres Alters. Radja ist am 2.11.1962 geboren und wird also schon 52 Jahren alt. Seit 1999 lebt sie bei uns in Apeldoorn.

Man kann Radja erkennen an ihre etwas dunkele Haarfarbe. Und man seht sie ihre Alter - die sie mit Ehre erreichte - an. Das sollt ihr nicht wundern; die durchschnittliche Lebezeit von Orang Utan ist 40 Jahren.



Kevin schaut regelmässig auf freundliche Weise von oben zu Radja ins unteren Bereich ihrer Innengehege.

 
Frans
Beiträge: 14.395
Registriert am: 13.02.2009

zuletzt bearbeitet 03.04.2014 | Top

RE: Kevin seht anders aus!

#2 von Frans , 03.04.2014 18:45

Ich habe natürlich noch mehr Bilder von Kevin mitgebracht und möchte euch gern einige Porträte und Nahaufnahmen zeigen. Aktionsbilder habe ich nicht, weil es keine Aktion gab!







Diese Augen ...





Bis nächste Mal, Kevin!



 
Frans
Beiträge: 14.395
Registriert am: 13.02.2009


RE: Kevin seht anders aus!

#3 von Frans , 03.04.2014 18:46

Jetzt möchte ich euch wieder mit zurücknehmen zum Anfang meiner Besuch. Als erste ist das Toteskopfäffchenwald angesagt. Essenszeit ist gerade angesagt; ich habe wieder einmal das Glück das den Dummen so hartnackig begleit! Obwohl ... eigentlich habe ich gar kein Glück, um ehrlich zu sein. Das Essen hangt viel zu hoch in den Baumen für mich.

Aber den Affchen geniessen es!





Ich sehe ein der Tiere schnell über kleine Zweigen laufen ...



Er seht aus, ob er selbst auch erstaunt ist das diese kleine Zweigen ihm trägen könnten!

 
Frans
Beiträge: 14.395
Registriert am: 13.02.2009

zuletzt bearbeitet 03.04.2014 | Top

RE: Kevin seht anders aus!

#4 von Frans , 03.04.2014 18:48

Im Apenheul leben auch einige Weissgesicht-Nasenbären. Auch sie befinden sich auf Füttersuche.
Was ich noch nie gesehen habe: Sie schieben grosse Backsteinen abseits während ihre Suche nach Leckerlies. Sie sind ja kräftiger wie sie scheinen!





 
Frans
Beiträge: 14.395
Registriert am: 13.02.2009


RE: Kevin seht anders aus!

#5 von Frans , 03.04.2014 18:49

Bei den Kron-Sifaka ist im Winter unerwartet ein Kind geboren. Es gibt von dieser Tierart nur zwanzig Tieren in Europäischen Zoos. Unter diese zwanzig Tieren gibt es nur drei Mütter. Und die bekommen nicht jedes Jahr ein Kind ...

Der Vater zeigt sich wie der Unschuld selber.



Auf den nächste zwei Bilder seht ihr das kleine Kind. Mutter und Kind sind im hinterteil des Gehege, also so rund 30 Meter von mir entfernt. Eine nette Pflegerin hilft mir das Kind zu entdecken, weil alleine schaffte ich es nicht.



 
Frans
Beiträge: 14.395
Registriert am: 13.02.2009


RE: Kevin seht anders aus!

#6 von Frans , 03.04.2014 18:51

Den Bambu-Lemuren essen eigentlich keine Bambus wie ihre Nam tut vermuten, aber Papyrus.
Ein Tier ist erstaunt, zugeschaut zu worden bei die Mahlzeit.





Nebenbei wohnen den Kattas und Varis. Neugierige Tieren! Diese Katta setzt sich in Pose und erwartete von mich eine Vorstellung! Er oder sie verhalt sich fast wie einen Durchschnitt-Besucher im Zoo ...



Varis auf das Überholspur!

 
Frans
Beiträge: 14.395
Registriert am: 13.02.2009


RE: Kevin seht anders aus!

#7 von Frans , 03.04.2014 18:52

Ich folge eine Vari die auf Besuch geht in das Bonobo Haus. Für einige Tierarten im Apenheul sind die Grenzen von den Gehege etwas dunstig. Sie können ja nicht lesen. Warum denn auch. Der Vari setzt sich neben mir an die Glasscheibe und wir sehen uns den Bonobos an.



Und was für schönes Schauspiel ist es! Der Vari ist ja nicht um sonst auf Besuch gegangen! Und wie gut das ich seinem Vorbild folgte!





 
Frans
Beiträge: 14.395
Registriert am: 13.02.2009


RE: Kevin seht anders aus!

#8 von Frans , 03.04.2014 18:54

Am 29. Januar 2014 ist es eine Bonobo-Affe im Park geboren! Dass die Hortense schwanger war, wusste man im Apenheul, aber das ihre Kind schon jetzt kam, war eine Überraschung. Das Baby war nicht für ein paar Wochen erwartet.

Tierpfleger haben die Geburt von Anfang bis Ende mitgemacht und das ist etwas Besonderes. In der Regel findet ein Bonobo-Geburt in der Nacht statt, wenn es ruhig ist und den Pfleger schon nach Hause gegangen sind.

Hortense schien die Anwesenheit der Pfleger kein Problem zu finden, und lasste sie in ruhe zuschauen. Die Geburt war von kurzer Dauer: innerhalb einer Stunde wurde das Baby geboren. Die Kleine, eine Jungen, und seine Mutter sind wohlauf.





Mit der Ankunft des Babys kann die geplante Umzug von Hortense und ihr älterer Sohn Zamba vorübergehend nicht fortgesetzt werden. Sie waren etwa auf der Punkt nach Zoo Köln um zu ziehen.

Die Umzug von Hortense und Zamba findet im Rahmen des Europäischen Zuchtprogramms statt. Außerdem fühlte Zamba sich seit seiner Ankunft im Jahr 2008 nicht so ganz wohl in die Apeldoorner Bonobo-Familie. Grund um einer Bonobo Austausch zu organisieren.

Hortense und Zamba ziehen nach Köln und Apenheul bekommt zwei Bonobos aus dem Kölner Zoo: Bonnie und Kindu. Weil Hortense jetzt ein neugeborenes Baby hat, wird die Umzug natürlich verzögert werden. Wenn der Austausch jetzt stattfinden wird, kann Apenheul noch nicht sagen.

 
Frans
Beiträge: 14.395
Registriert am: 13.02.2009


RE: Kevin seht anders aus!

#9 von Frans , 03.04.2014 18:54

Hier seht ihr noch einige Fotos von Hortense und ihre Baby. Ich fand es ein sehr berührendes Gesicht.





 
Frans
Beiträge: 14.395
Registriert am: 13.02.2009


RE: Kevin seht anders aus!

#10 von Frans , 03.04.2014 18:55

Ein der andere Bonobos schaut mir verdächtig an. "Warum stehst du so lange am Gehege? Oh nein! Du bist doch kein Tierärzt!?"



Zwei letzte Fotos von Hortense und ihre Baby.





Als Nachslag kommt noch eine Video von Hortense und ihre Baby. Leider sind den Bilder teilweise etwas verwackelt weil meinem Freund der Vari es nötig fand über mein Kopf hin und wieder zu springen. Ich war lange da und es wird ihm warscheinlich zu langweilig.

 
Frans
Beiträge: 14.395
Registriert am: 13.02.2009

zuletzt bearbeitet 03.04.2014 | Top

RE: Kevin seht anders aus!

#11 von Frans , 03.04.2014 18:58

Nochmal zu das Reich der Orangs. Einige Mutter und Kinder sind draussen, jeder auf seine eigene Insel. Orang Utan sind ja keine Gesellschaftstiere; das wird oft vergessen. Sie können gut mit einander zusammenleben aber brauchen auch Zeit um sich ab zu sondern. Das geht ganz gut auf den acht Insel rund das Orang Haus in Apeldoorn.



Eine junge Untersucher.

Auf ein der Insel sehe ich Wattana und ihrer Sohn Kawan. Ich erkenne Wattana gleich an ihre Frisur; die Haare hangen auf eine charakterische Weise rund ihre Gesicht. Weil Wattana nach Essen sucht, ist Kawan mehr an das Wasser interessiert.







Die Füttersuche find auf besondere Weise statt. Es ist kein Schaf ... Es ist kein Kuh ... Es ist Wattana!

 
Frans
Beiträge: 14.395
Registriert am: 13.02.2009


RE: Kevin seht anders aus!

#12 von Frans , 03.04.2014 19:00

Zum ersten mal sehe ich den Nasenaffen in ihre Aussengehege!



In Apenheul leben zur Zeit zwei Nasenaffen: Ein älteres Tier und ein jungeres. Das ist gut zu erkennen an ihre Nasen!







Nicht nur ich gucke Nasenaffen. Von die andere Seite worden sie beobachtet von diese Wanderu.

 
Frans
Beiträge: 14.395
Registriert am: 13.02.2009


RE: Kevin seht anders aus!

#13 von Frans , 03.04.2014 19:01

Zum Berberaffen. Dort lauft man zwischen den Tiere. Das ist immer etwas besonderes. Der Leiter der Gruppe hat gerade einen Kokosnuss bekommen. Lecker!









Ich habe ein längeres Gespräch mit einen Tierpfleger. Wir worden unterbrochen von dieses junges Berberäffchen, das uns von oben anschaut. "Lenkt unseren Pfleger nicht so ab!"



Sein Frust dauert nicht lange; er ist selbst schnell abgelenkt.

 
Frans
Beiträge: 14.395
Registriert am: 13.02.2009


RE: Kevin seht anders aus!

#14 von Frans , 03.04.2014 19:02

Am andere Seite des Gehege komme ich bei den Abessinische Hornraben. Auch dort kommt gerade die Service an in die Person einer Pflegerin. Neben Gemüse und Fruchten hat sie auch Blumen mitgenommen.

"Blumen?" Hör ich euch schon fragen. Ja. Sie erzählte mir, dass die weibliche Hornrabe eine Vorliebe hat für Pferdenblume (Löwenzahn). Also pluckt sie jeder Tag eine kleine Strauch für sie.

Im Apenheul kann man ohne vorprogrammierte Erlebnis vieeel erleben. Wenn man nur guckt und fragt und selbst nicht zu "vorprogrammiert" ist.







 
Frans
Beiträge: 14.395
Registriert am: 13.02.2009


RE: Kevin seht anders aus!

#15 von Frans , 03.04.2014 19:03

Die Gibbon-Familie singt! Sehr schön um zu hören! Danach schaukeln sie sich ein Weg durch ihrem Wald.

Hier schaukelt die Mutter.



Hier schaukeln Vater und Sohn.

 
Frans
Beiträge: 14.395
Registriert am: 13.02.2009


   

Zoo Kopenhagen: Nun auch Tötung eines gesunden Wolfes
Basler Zolli (CH): Neuer Rekord 1,9 Millionen Besucher im letzten Jahr

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen