RE: Die dramatische Suche nach Ben dem Zirkusbären

#16 von ConnyHH , 14.03.2016 15:30

Ich kann nicht sagen, wie glücklich ich über diese Neuigkeiten bin und schäme mich meiner Tränen nicht...

Danke Animals United und alle die geholfen und nicht aufgegeben haben. Ihr seid der Wahnsinn!!!



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 29.208
Registriert am: 04.02.2009


RE: Die dramatische Suche nach Ben dem Zirkusbären

#17 von SpreewaldMarion , 14.03.2016 15:35

Ich freue mich, dass das Drama ein gutes Ende gefunden hat


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.435
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die dramatische Suche nach Ben dem Zirkusbären

#18 von petraw , 14.03.2016 16:20

Ich schliesse mich erleichtert meinen Vorschreibern an

petraw


Wende Dein Gesicht der Sonne zu, dann fallen die Schatten hinter Dich...................

 
petraw
Beiträge: 3.110
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die dramatische Suche nach Ben dem Zirkusbären

#19 von ConnyHH , 14.03.2016 18:17

Zitat
AnimalsUnited UPDATE 17.30 Uhr: Ben ist sicher in einer Auffangstation verwahrt und versorgt, wie uns das Veterinäramt mitteilte. Zig Medienanfragen sind die letzten Stunden auf uns eingeprasselt und wir haben versucht, bei jeder unser Bestes für Ben zum Ausdruck zu bringen und den Behörden zu danken! JETZT GERADE wird auf Sat.1 regional (Bayern) berichtet. Wir hatten unser Videomaterial zur Verfügung gestellt.



Quelle: FB-Seite von Animals United / 14.03.16

und hier ist der Video-Bericht von SAT.1 Bayern / vom 14.03.16

Quelle:
http://www.sat1bayern.de/news/20160314/d...-beschlagnahmt/



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 29.208
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 14.03.2016 | Top

RE: Die dramatische Suche nach Ben dem Zirkusbären

#20 von water , 14.03.2016 18:21

Endlich.

Und nun bitte einen schönen Platz für Ben finden.


 
water
Beiträge: 18.110
Registriert am: 14.02.2009


RE: Die dramatische Suche nach Ben dem Zirkusbären

#21 von Birgit B , 14.03.2016 18:30

ich freue mich so für Ben
ich hoffe er bekommt einen schönen Platz
wo er sich wohl fühlt
auch endlich die Sonne den Wind und das Licht genissen kann und Freunde findet
Birgit


 
Birgit B
Beiträge: 9.528
Registriert am: 14.02.2009

zuletzt bearbeitet 14.03.2016 | Top

RE: Die dramatische Suche nach Ben dem Zirkusbären

#22 von GiselaH , 14.03.2016 19:18

Hier ist noch ein Bericht zur Beschlagnahme von Ben und dem Fluchtversuch der Zirkusleute mit dem Bären.

Zitat

Wegen Tierquälerei?
Zirkusbär Ben in Plattling beschlagnahmt


Der in Plattling (Lkr. Deggendorf) von den Behörden in Obhut genommene Zirkusbär ist an einem sicheren Ort. Das teilte das Landratsamt mit. Vor der Beschlagnahme des Bären war es zu Tumulten gekommen.
Stand: 14.03.2016

n einer Pressemitteilung ging das Landratsamt Deggendorf auch auf die Hintergründe des Falles ein. Demnach war am Montagmorgen ein Hinweis eingegangen, demzufolge sich in einem auf dem Plattlinger Volksfestplatz geparkten Zirkuswagen ein Bär befinden soll. Mitarbeiter des Landratsamts gingen dem Hinweis nach und fanden laut Mitteilung tatsächlich "einen unter tierschutzwidrigen Bedingungen gehaltenen Bären ohne Betreuungsperson".
Ben offenbar alleine im Käfig zurückgelassen

Es stellte sich heraus, dass der 22 Jahre alte Bär offenbar einem Zirkus gehört, der zuletzt in Fürstenfeldbruck in Oberbayern gastierte. Medienberichten zufolge soll der Käfigwagen mit dem Bären an verschiedenen Orten gestanden haben, während der Zirkus sich woanders befand. Per "tierschutzrechtlicher Anordnung" wurde die Beschlagnahmung des Bären angeordnet. Daraufhin wurde der Wagen mit ihm auf ein Feuerwehrgelände gebracht.



Besitzer wollte mit dem Bären flüchten

Bei der Beschlagnahmung musste auch die Polizei anrücken.

Währenddessen kam es laut Polizei zu Tumulten zwischen Mitarbeitern des Zirkus und Tierschützern, die sich vor Ort aufhielten. Wenig später versuchte dann der Zirkuschef, seinen Bären zurückzuholen. Wie die Plattlinger Polizei dem Bayerischen Rundfunk bestätigte, hatte er den Anhänger bereits am Zugfahrzeug, als erste Beamte am Feuerwehrgelände eintrafen und die Ausfahrt versperrten. Der Besitzer des Bären ließ sich davon aber nicht beeindrucken, sondern fuhr mit seinem Gespann einfach durch die Umzäunung. Er wurde jedoch gestoppt, ihn erwarten laut Polizei nun vermutlich Anzeigen.
Bundesrat berät über Wildtierverbot



Zirkusbär Ben auf einem Foto aus dem Jahr 2014.

Am Freitag wird im Bundesrat über ein bundesweites Wildtierverbot beraten. "Die Beschlagnahmung von Braunbär Ben ist ein starkes Signal gegen die Wildtierhaltung in Zirkussen", sagte Denise Schmidt von "Vier Pfoten". Noch immer fristeten in Deutschland Hunderte Wildtiere wie Löwen und Tiger ein elendes Leben in engen Zirkuswagen. Es liege nun an der Bundesregierung, ein Wildtierverbot so schnell wie möglich auf den Weg zu bringen, betonte die Tierschützerin. "Vier Pfoten" will sich zudem dafür einsetzen, dass der Ben in eine Auffangstation ins mecklenburgische Müritz kommt, um dort in artgerechter Haltung seine letzten Jahre zu verbringen.



Die Fotos stammen von VIER PFOTEN und ich denke, dass die Organisation nichts dagegen hat, sie hier zu zeigen.

Quelle:
http://www.br.de/nachrichten/niederbayer...ttling-100.html

 
GiselaH
Beiträge: 22.879
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die dramatische Suche nach Ben dem Zirkusbären

#23 von HeidiHH ( Gast ) , 14.03.2016 19:32

Bravo. Möge ihm noch ein wunderschöner letzter Lebensabschnitt beschieden sein !!!

HeidiHH

RE: Die dramatische Suche nach Ben dem Zirkusbären

#24 von ulliG , 14.03.2016 19:55

Super, ich wünsche Ben alles Gute und danke allen, die die Rettung möglich machen konnten.

UlliG

 
ulliG
Beiträge: 141
Registriert am: 15.03.2010


RE: Die dramatische Suche nach Ben dem Zirkusbären

#25 von Exxoline , 14.03.2016 22:25

Endlich. Ich bin so froh und glücklich, dass Ben gerettet ist. Ich hoffe, dass die Folgeschäden dieser schlimmen Haltung sich in Grenzen halten. Ich wünsche ihm noch eine gute Zukunft in einem schönen Bärenwald in angenehmer Bärengesellschaft.

Edeltraud

 
Exxoline
Beiträge: 144
Registriert am: 23.08.2015


RE: Die dramatische Suche nach Ben dem Zirkusbären

#26 von ConnyHH , 15.03.2016 10:50

Bär aus Zirkus beschlagnahmt: Unterbringung unklar
15.03.2016, 07:24 Uhr | dpa

Zitat
Einer der letzten Zirkusbären in Deutschland ist am Montag in Bayern beschlagnahmt worden. Der 22 Jahre alte Braunbär Ben sei im Beisein eines Amtsveterinärs aus seiner Box eines fahrenden Zirkus auf dem Volksfestplatz in Plattling (Landkreis Deggendorf) geholt worden, sagte ein Sprecher des zuständigen Landratsamtes Deggendorf. Nun könnte er nach Mecklenburg-Vorpommern gebracht werden.

Der Braunbär sei vorübergehend sicher untergebracht worden, bis geklärt sei, wohin er letztlich kommen soll. Man müsse damit rechnen, dass sich die Besitzer rechtlich gegen die Sicherstellung wehren, sagte der Sprecher.

Nach Angaben der Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" (Hamburg/Stuer) handelt es sich bei dem Tier um den letzten Bären in einem fahrenden Zirkus bundesweit. Die Tierschützer boten an, dass der Bär in den Bärenwald bei Stuer (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) umsiedeln könne, wo bereits etliche Bären aus nicht artgerechten Zoohaltungen ihren Lebensabend verbringen. Der Bärenwald wird derzeit erweitert.

Laut Stiftung wurde der Bär beschlagnahmt, weil der Zirkus in Fürstenfeldbruck gastierte, wo ein kommunales Wildtierverbot in Zirkusvorstellungen herrsche. Deshalb hätten die Eigentümer das Tier zweimal innerhalb einer Woche allein in einer kleinen Box zurückgelassen. Dort sei das Tier nun sichergestellt worden.



Quelle vom Bericht:
http://www.t-online.de/regionales/id_772...ung-unklar.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 29.208
Registriert am: 04.02.2009


RE: Die dramatische Suche nach Ben dem Zirkusbären

#27 von UrsulaL , 15.03.2016 13:32

Ich hoffe so sehr für den Bären, dass er in den Bärenwald Müritz kommt .

 
UrsulaL
Beiträge: 7.541
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die dramatische Suche nach Ben dem Zirkusbären

#28 von GiselaH , 15.03.2016 20:56

Ich stelle mal noch einen Artikel ein, denn darin kann man lesen, wie schwierig und gefährlich die Beschlagnahme gewesen ist.
ich hoffe, das alles sorgt dafür, dass dieser Zirkus den Bären nie wieder bekommt.
Wie kann man das Tier und die beiden Hunde einfach so ohne Wasser und Futter für Tage abstellen???

Zitat
Die Medien berichten weiter weitflächig zu den dramatischen Vorfällen bei der gestrigen Beschlagnahmung des letzten Zirkusbären in Deutschland! Wir waren im Beisein von Polizei und Veterinäramt vom Zirkus Louis Knie/Alberti attackiert, Bär Ben kurzerhand von diesem geklaut und mit ihm im Anhänger Gitterzäune überfahren worden, wobei es reines Glück war, dass hierbei niemand überrannt wurde! Ein Krimi - drastische Szenen, die sich hier am gestrigen Morgen abspielten, bevor Bär Ben sowie zwei verwahrloste Hunde endlich beschlagnahmt wurden!

„Die Beamten und Mitarbeiter des Deggendorfer Veterinäramtes beschlagnahmen in Plattling Deutschlands letzten Zirkus-Bären und stoßen dabei auf heftige Gegenwehr. Highnoon in Niederbayern. Am frühen Morgen machen Mitglieder der Münchner Tierschutzgruppe „Animals United“ und Aktivisten der „Bürgerinitiative Wildtierverbot Deutschland“ die Behörden auf einen einsamen Anhänger des Zirkus Alberti aufmerksam, der seit Stunden auf dem Plattlinger Festplatz abgestellt ist. Darin: Braunbär Ben (22) und zwei Transportboxen, in denen zwei völlig verwahrloste Hunde winseln. Experten des Veterinäramtes begutachten die Tiere sowie ihre Unterbringung und ordnen eine ‚tierschutzrechtliche Wegnahme‘ an. Auf Deutsch: Sie lassen die Vierbeiner wegen Tierquälerei beschlagnahmen. Die Hunde werden sofort weggebracht, Bär Ben bleibt erst einmal im Anhänger…Doch das wollen sich die Besitzer, die in der Zwischenzeit aufgetaucht sind, nicht gefallen lassen.

‚Der Tierhalter ist schnurstracks zu seinem Lastwagen marschiert, hat ihn an den Anhänger gekuppelt und wollte diesen zurück auf den Festplatz ziehen.‘ Als Polizisten ihm den Weg verstellen, ‚ist er mitsamt dem Anhänger durch den Maschendrahtzaun gebrochen, der ums Feuerwehrgelände gezogen ist‘. Zurück auf dem Festplatz geht die Auseinandersetzung um den Bären weiter, mittlerweile sind zehn Polizisten und mehrere Tierschützer vor Ort. ‚Es gab wechselseitige Beleidigungen zwischen den Tierhaltern und den Tierschützern und leichtere Körperverletzungen‘, sagt Bieringer. Auch einige seiner Kollegen seien verbal angegangen worden. Schließlich wird der beschlagnahmte Wagen – mitsamt Bär Ben – im Auftrag der Behörden vom Platz geschleppt und an einen sicheren Ort gebracht. Wohin? Darüber herrscht Stillschweigen.

Die Tierschützer von Animals United hoffen, dass Ben seine letzten Lebensjahre auf einem Gnadenhof verbringen darf. ‚Uns liegen fünf Angebote von Parks vor, die ihn sofort aufnehmen würden‘, sagt Sprecher Viktor Gebhart. ‚Ben ist schon in Gefangenschaft geboren und war mit zwei Jahren zum ersten Mal in der Manege. Jeder Tag, den er nicht in dieser dunklen Box sitzen oder im Zirkus die Peitsche spüren muss, ist ein schöner Tag.‘“



Quelle: Animals united auf Facebook.

hier noch ein Foto, das Bände spricht:



Zitat
Der Medienrummel reißt nicht ab, bei uns klingeln die Telefone im Minutentakt und glühen die Postfächer heiß! Und all den Anfragenden dürfen wir darüber berichten, warum Tiere im Zirkus nichts verloren haben und wie Ben ein Symbol für diesen nicht ungewinnbaren Kampf geworden ist! Welch Ehre, sich für so einen tollen Kerl stark machen zu dürfen!

Vor gut 1 1/2 Stunden sind wir mit unserem gesamten größtenteils ungesehenen und brisanten Beweismaterial zum Ablauf der Beschlagnahmung an die Presse gegangen: Zirkusmitarbeiter prügeln und treten Tierschützerin, wollen mit dem Bärenwagen flüchten und überfahren dabei fast Polizei- und Veterinäramtsbeamte - auf Video und in Bildern festgehalten und dokumentiert. Als einzige bei der Beschlagnahmung des letzten deutschen Zirkusbären von Beginn an live anwesende Organisation freuen wir uns sehr, dass die Nachfrage so groß ist, gerade mit dem bevorstehenden Budesratsbeschluss für ein Wildtierverbot am kommenden Freitag, den die Bundesregierung dann hoffentlich endlich mal annimmt und umsetzt!

Wir jedenfalls beißen uns fest, bis Ben sicher und nachhaltig frei ist, die gestrigen Straftaten und Tierschutzverstöße verfolgt werden sowie ein Rückzug der Gastspielgenehmigung der Stadt Plattling ausgesprochen ist! Für Samstag um 13 Uhr melden wir eine Demo vor Ort an! Mehr dazu bald!



Die Hervorhebung ist von mir.

 
GiselaH
Beiträge: 22.879
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 15.03.2016 | Top

RE: Die dramatische Suche nach Ben dem Zirkusbären

#29 von ConnyHH , 15.03.2016 23:35

Danke für die neusten Berichte, liebe @GiselaH

Das Geschehene vom gestrigen Tag schlägt hohe und breitgefächerte Wogen und DAS IST GUT SO!!!
Es kann nicht sein, dass weiterhin Zirkusse mit Wildtieren in unseren Landen umhertingeln, die Tiere zur Belsustigung der Zuschauer in der Manege sog. Kunststücke machen müssen und dafür unter unhaltbaren Umständen hausen müssen. DAS MUSS AUFHÖREN!!!


Ich hoffe sehr, dass Ben wirklich nicht wieder zurück muss und in einem Bärenwald einen wundervollen Lebensabend verbringen darf. Er hat es sooooo sehr verdient



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 29.208
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 15.03.2016 | Top

RE: Die dramatische Suche nach Ben dem Zirkusbären

#30 von ConnyHH , 16.03.2016 15:25

Beschlagnahmter Ben im Bärenpark

Landratsamt prüft Schritte gegen Besitzer
15.03.2016

Zitat
Nach der Beschlagnahmung eines der letzten Zirkusbären in Deutschland prüft das Landratsamt Deggendorf nun rechtliche Schritte gegen den Besitzer. Inzwischen ist Ben in einem Bärenpark bei Kirchham (Lkr. Passau) untergebracht worden.

Es gehe um Verstöße gegen das Tierschutzrecht, sagte ein Sprecher des Landratsamtes Deggendorf. In einer Pressemitteilung ging das Landratsamt auch auf die Hintergründe des Falles ein. Demnach war am Montagmorgen ein Hinweis eingegangen, demzufolge sich in einem auf dem Plattlinger Volksfestplatz geparkten Zirkuswagen ein Bär befinden soll. Mitarbeiter des Landratsamts gingen dem Hinweis nach und fanden laut Mitteilung tatsächlich "einen unter tierschutzwidrigen Bedingungen gehaltenen Bären ohne Betreuungsperson".

Ben offenbar alleine im Käfig zurückgelassen

Es stellte sich heraus, dass der 22 Jahre alte Bär offenbar einem Zirkus gehört, der zuletzt in Fürstenfeldbruck in Oberbayern gastierte. Medienberichten zufolge soll der Käfigwagen mit dem Bären an verschiedenen Orten gestanden haben, während der Zirkus sich woanders befand. Per "tierschutzrechtlicher Anordnung" wurde die Beschlagnahmung des Bären angeordnet. Daraufhin wurde der Wagen mit ihm auf ein Feuerwehrgelände gebracht.

Besitzer wollte mit dem Bären flüchten

Währenddessen kam es laut Polizei zu Tumulten zwischen Mitarbeitern des Zirkus und Tierschützern, die sich vor Ort aufhielten. Wenig später versuchte dann der Zirkuschef, seinen Bären zurückzuholen. Wie die Plattlinger Polizei dem Bayerischen Rundfunk bestätigte, hatte er den Anhänger bereits am Zugfahrzeug, als erste Beamte am Feuerwehrgelände eintrafen und die Ausfahrt versperrten. Der Besitzer des Bären ließ sich davon aber nicht beeindrucken, sondern fuhr mit seinem Gespann einfach durch die Umzäunung. Er wurde jedoch gestoppt, ihm drohen nun Anzeigen wegen Beleidigung, Sachbeschädigung und Widerstand.

Ben lebt im Bärenpark

Das Tier ist nach BR-Informationen jetzt in einen Bärenpark in Kirchham (Lkr. Passau) gebracht worden. Ben soll sich demnach in Kirchham erst einmal erholen, er wird aber vermutlich nicht dauerhaft in Niederbayern bleiben. Es gibt mehrere Angebote von verschiedenen Tierschutzorganisationen. Die betreiben eigene Gnadenhöfe, wo Bären artgerecht gehalten werden können. Zum Beispiel könnte der Bär am Müritzsee in Mecklenburg-Vorpommern, in Thüringen, oder im Schwarzwald untergebracht werden. In den kommenden Wochen will das Veterinäramt in Deggendorf prüfen, wo Ben seine neue Heimat bekommt.

Stadt will Zirkus-Gastspiel verhindern

Die Stadt Plattling will jetzt versuchen, das ab Donnerstag geplante Gastspiel des Zirkusbetriebs "Louis Knie" zu verhindern. Die Stadt lässt aktuell von Juristen prüfen, ob sie den mit dem Zirkus geschlossenen Mietvertrag für das Volksfestgelände aufheben lassen kann. Die Entscheidung, ob das Zirkus-Gastspiel stattfindet, fällt voraussichtlich morgen. Wie Josef Hofmeister von der Stadtverwaltung zum Bayerischen Rundfunk sagte, wird unter anderem die Zuverlässigkeit des Unternehmens geprüft. Der Zirkus selbst wollte auf sein Gastspiel in Plattling bislang nicht verzichten.

Bundesrat berät über Wildtierverbot

Am Freitag wird im Bundesrat über ein bundesweites Wildtierverbot beraten. Bislang gibt es dieses Verbot in Ostbayern nur in Burglengenfeld (Lkr. Schwandorf). "Die Beschlagnahmung von Braunbär Ben ist ein starkes Signal gegen die Wildtierhaltung in Zirkussen", sagte Denise Schmidt von "Vier Pfoten". Noch immer fristeten in Deutschland Hunderte Wildtiere wie Löwen und Tiger ein elendes Leben in engen Zirkuswagen. Es liege nun an der Bundesregierung, ein Wildtierverbot so schnell wie möglich auf den Weg zu bringen, betonte die Tierschützerin. "Vier Pfoten" will sich zudem dafür einsetzen, dass der Ben in eine Auffangstation ins mecklenburgische Müritz kommt, um dort in artgerechter Haltung seine letzten Jahre zu verbringen.



Quelle vom Bericht:
http://www.br.de/nachrichten/niederbayer...ttling-100.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 29.208
Registriert am: 04.02.2009


   

Der Tigerbestand erholt sich
Wildtierverbot – Iran verbietet Wildtiere im Zirkus

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen