Nach 12 Jahren Gefangenschaft im Zirkus | Tiger Hoover spürt das erste Mal Gras unter den Pfoten

#1 von ConnyHH , 20.06.2016 18:19

Nach 12 Jahren Gefangenschaft im Zirkus | Tiger Hoover spürt das erste Mal Gras unter den Pfoten
20.06.2016 - 08:47 Uhr

Zitat
Tampa (Florida, USA) – Ein Tiger, der zwölf Jahre in Gefangenschaft im Zirkus lebte, wurde nun endlich von Tierschützern befreit. Das Video seiner ersten Schritte in die Natur berührt zur Zeit tausende User im Netz.

Hoover wurde laut „Inhabitat“ sein ganzes Leben in einem peruanischen Zirkus illegal gefangen gehalten und gequält. Er wurde geschlagen, war völlig unterernährt. Er musste Kunststückchen aufführen, lebte in einem winzigen Käfig zusammen mit einem anderen Tiger.

In Peru ist die Haltung von Wildtieren verboten. Der Zirkus hatte bereits insgesamt elf Tiger zu Tode gequält, Hoovers Käfig-Nachbar war kurz zuvor gestorben.

Die Tierschützer von „Animal Defenders International“ waren dem Zirkus monatelang auf den Fersen. Der floh immer wieder, versteckte sich in den Bergen, um das Gesetz zu umgehen.

Doch die Aktivisten ließen nicht locker. Sie machten heimlich Aufnahmen von den Methoden des Zirkus', um gegen ihn vorgehen zu können.

In einer spektakulären Razzia befreiten die Tierschützer zusammen mit der Polizei den geschwächten Tiger. Sie brachten ihn zunächst in ihre Klinik.

Im Video sieht man, wie Hoover die Tür in die Freiheit geöffnet wird. Er beschnuppert vorsichtig den Rasen, schaut sich in der Natur um. Mit etwas wackeligen Beinen wagt er den Schritt hinaus in die lang ersehnte Freiheit.

Die Tierschützer untersuchten den Tiger, päppelten ihn liebevoll auf. Sobald er bei Kräften war, brachten sie ihn in das Großkatzen-Reservat „Big Cat Rescue“ in Florida. Es ist eines der größten Tierschutzgebiete der Welt und kämpft seit Jahren gegen Tierqälerei.

„Es war sehr schwierig, Hoover zu befreien“, erzählt der Vorsitzende der Tierschutzorganisation. „Es ist daher eine umso größere Ehre für uns, dass wir ihn ins Reservat bringen konnten. Hoover braucht spezielle Aufmerksamkeit, und dort ist er in besten Händen.“

Nun lebt Hoover endlich in Freiheit mitten in der Natur, kann tun und lassen, was er will – zusammen mit etwa 80 anderen Großkatzen, die ebenfalls gerettet wurden.


Foto: Animal Defenders International

„In seinem neuen Zuhause hat er sehr viel Platz, schattige Bäume, weiches Gras. Er hat sogar einen See mit Fontäne und kann dort plantschen, wann immer er Lust hat“, versichert „Animal Defenders International“. „Er hat außerdem viele kleine Höhlen, ärztliche Betreuung – und sehr viel Spielzeug.“

Und da Tiger im Schnitt 20-26Jahre alt werden, darf er immerhin noch seine gesamte zweite Lebenshälfte im Reservat verbringen – und muss nie wieder Kunststückchen machen.



Zwei zu Herzen gehende Videos von Hoovers Rettung:

Ausführlich:



Zusammenfassung:



Quelle vom Bericht: http://www.bild.de/news/ausland/tiger/zi...80942.bild.html

****************************************

Ein weiterer Artikel zu Hoovers Rettung in Englisch von Animal Defenders International:

http://www.ad-international.org/animal_r...?id=4168&ssi=24

ein Zusammenfassungs-Video von ADI:



****************************************

und noch ein weiterer englischer Bericht von inhabitat über "Hoover" (ebenfalls mit Video):

http://inhabitat.com/watch-hoover-the-ti...-a-circus-cage/

Auch hier habe ich mich meiner Tränen nicht geschämt...
Alles Gute Hoover, Du wunderschöner Katermann



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 29.215
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 20.06.2016 | Top

RE: Nach 12 Jahren Gefangenschaft im Zirkus | Tiger Hoover spürt das erste Mal Gras unter den Pfoten

#2 von Birgit B , 20.06.2016 18:28

ich finde es immer so traurig
wenn so schöne Tiere so gehalten werden
ich wünsche ihm in der Freiheit unter Artgenossen ein schönes Leben
Birgit


 
Birgit B
Beiträge: 9.528
Registriert am: 14.02.2009


RE: Nach 12 Jahren Gefangenschaft im Zirkus | Tiger Hoover spürt das erste Mal Gras unter den Pfoten

#3 von HeidiHH , 20.06.2016 18:35

Ach Menno armes Männlein, da schwitzen mir gleich die Augen.

Ich wünsche im alles erdenklich Gute und ein schönes Restleben.


Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

 
HeidiHH
Beiträge: 2.191
Registriert am: 17.03.2016


RE: Nach 12 Jahren Gefangenschaft im Zirkus | Tiger Hoover spürt das erste Mal Gras unter den Pfoten

#4 von GiselaH , 20.06.2016 20:45

Ich bin immer wieder entsetzt darüber, wie grausam Menschen gegenüber Mensch und Tier sein können.

Wie gut, dass es aber auch die anderen Menschen gibt, für die Tiere fühlenden Wesen sind und dier sich mit all ihrer Kraft für sie einsetzen.
Ich wünsche Hoover, dass er sein altes Leben schnell vergessen und sein neues für viele Jahre genießen kann.

 
GiselaH
Beiträge: 22.881
Registriert am: 10.02.2009


RE: Nach 12 Jahren Gefangenschaft im Zirkus | Tiger Hoover spürt das erste Mal Gras unter den Pfoten

#5 von Mervi , 20.06.2016 21:23

Gisela H

It's always touching and heart warming to see an animal being rescued from misery! To see the tigers paws on the green grass for the first time brought tears in my eyes. I wish Hoover a happy life in his new home.

Hugs from Mervi


Semper Knut!

 
Mervi
Beiträge: 3.408
Registriert am: 10.02.2009


RE: Nach 12 Jahren Gefangenschaft im Zirkus | Tiger Hoover spürt das erste Mal Gras unter den Pfoten

#6 von heidi_z ( Gast ) , 21.06.2016 14:46

Ich habe geweint, als Hoover ganz vorsichtig erst eine, dann die andere Pfote ins Wasser steckte,
er sah so unendlich glücklich aus, als er bis zum Hals im Wasser steckte!
Das war sicher auch das erste Mal, dass er so etwas erleben durfte.
Ich danke Gott für die vielen Menschen, die gut zu den Tieren sind und ihnen ein artgerechtes Leben ermöglichen.

heidi_z

RE: Nach 12 Jahren Gefangenschaft im Zirkus | Tiger Hoover spürt das erste Mal Gras unter den Pfoten

#7 von Monika aus Berlin , 21.06.2016 15:33

Der Übergang im zweiten Video, nachdem Hoover ganz vorsichtig ins Wasser ging und dann die Einblendung der früheren Aufnahme aus dem Zirkus, war echt grausam.
Das erinnerte mich ganz stark an den Tunnel im Müritzer Bärenwald, wo man durchgeht und das Peitschenknallen und die Befehle an die Bären hört.

Auch ich wünsche Hoover alles Glück der Erde für seine Zukunft "in Freiheit".


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.278
Registriert am: 07.07.2011


   

Wildpark Medveotthon Veresegyház (HUN): Der mit den Wölfen tanzt
Montana Grizzly Encounter - Bärenwald Amerikanischer Stil

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen