Cincinnati Zoo Ohio (USA): Nilpferd Baby "Fiona" - ein Internet Star - UPDATE -

#1 von ConnyHH , 04.06.2017 17:39

Dieses kleine Nilpferd Baby ist vielleicht der süßeste, kleine Internet-Star des Jahres
von bigFM Staff / 01.06.2017 - 16:25 Uhr

Zitat
Fiona ist gerade mal vier Monate alt

Im Cincinnati-Zoo im US-Bundesstaat Ohio wurde ein kleines Nilpferd zum Social-Media-Star. Regelmäßig posten die Kanäle des Zoos Updates über die kleine Fiona, die man einfach nur noch knuddeln will.


Fotoquelle: Twitter-Account Cincinnati Zoo

Das Tierparadies
Ein Besuch im Zoo gehört eigentlich zu einem der coolsten Erlebnisse in der Kindheit. Wenn man zum ersten Mal Affen, Elefanten und Bären im echten Leben sieht, schlägt das Kinderherz einfach höher – ein ganzer Tag voller Spaß. Leider wurden in letzter Zeit die Freuden des Zoos von unschönen Meldungen überschattet. Gerade der berühmte Cincinnati-Zoo im US-Bundesstaat Ohio hatte mit erheblichen Image-Schäden zu kämpfen, als der Tod des Gorillas Harambe das Internet fast schon ins Dunkel stürzte, wodurch das Tier fortan als Internet-Ikone geehrt und unsterblich gemacht wurde. Der Zoo rückte darauf immer wieder ins Visier von schlechter Presse und fiesen Internet-Trolls, worauf die Einrichtung sogar ihren Twitter-Account komplett löschte. Zwei Monate später war der Cincinnati-Zoo allerdings bereits wieder auf der beliebten Plattform unterwegs und durfte jetzt mit einem neuen, kleinen Star auch endlich wieder positive Schlagzeilen machen.

Happy Hippo
Fiona ist ein junges Nilpferd, das durch eine verfrühte Geburt anfangs deutlich kleiner und leichter war, als es für die Säugetiere eigentlich üblich ist. Durch diese Gegebenheit musste sich das Zoo-Personal um das süße Flusspferd ganz besonders viel kümmern, damit es eines Tages ein ganz normales, glückliches Leben führen kann. Da Fiona so unglaublich putzig aussieht und ein ganz besonderes Tier ist, entschieden sich die Mitarbeiter außerdem dazu, die ersten Schritte im Leben des kleinen Nilpferds zu dokumentieren und die Welt daran teilhaben zu lassen. Die Videos zeigen das süße Tier bei seinen ersten Ausflügen ins Wasser oder dem Entdecken von Seifenblasen. Inzwischen ist Fiona zu einem richtigen Social-Media-Star herangewachsen und wird schon bald groß und stark genug sein, um auch die täglichen Zoo-Besucher mit ihrem knuffigen Anblick zu beglücken. Eine Brauerei veröffentlichte sogar ein richtiges Fiona-Bier, bei dem 25 Prozent des Verkaufserlöses an den Zoo zur weiteren Pflege des Nilpferds weitergegeben werden. Heute wiegt Fiona bereits gesunde 120 Kilogramm. Bis sie zum großen, ausgewachsenen Nilpferd wird, hat sie aber noch genug Zeit, uns alle weiterhin mit den süßen Einblicken in ihr Leben zu entzücken.


Fotoquelle: Twitter-Account Cincinnati Zoo

Und hier findet Ihr ganz viele, bezauberndeVideos von der kleinen Wuchtbrumme:

https://www.youtube.com/user/CincinnatiZooTube/videos



Quelle vom Bericht:
http://www.bigfm.de/buzzhaltestelle/2031...net-star-jahres



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.760
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 16.07.2017 | Top

RE: Cincinnati Zoo Ohio (USA): Nilpferd Baby "Fiona" - ein Internet Star - UPDATE -

#2 von ConnyHH , 16.07.2017 19:06

- UPDATE -

Endlich sind sie wieder vereint

Das ist die herzigste Nilpferd-Familie der Welt
12.07.2017 / Sonja Jost

Zitat
Endlich ist die kleine (grosse) Familie wieder zusammen.

Dieses Familienfoto versüsst jedem den Morgen: Der Cincinnati Zoo hat das herzigste Nilpferd-Familienfoto ever gepostet. Baby Nilpferd Fiona und ihre Mutter Bibi wurden endlich mit Papa Henry zusammengeführt. Der Schnappschuss der glücklichen Eltern wurde dank Fionas frechem Photobomb noch besser und das Bild hat auf Instagram inzwischen über 25'000 Likes ergattert.


Quelle: Instagram

Fiona entzückt die Welt aber nicht zum ersten Mal: im April verliebte sich die Welt in das kleine Nilpferdmädchen, als sie während dem Duschen ein kleines Nickerchen machte.

Video:
https://www.instagram.com/p/BTEuGcUBwzt/

Sie ist das erste «Nile Hippo» im Zoo von Cincinnati seit 75 Jahren. Das frühgeborene Baby wog bei der Geburt nur 13 Kilo - 11 Kilogramm leichter als das niedrigste aufgezeichnete Geburtsgewicht für ihre Spezies. Die Kleine hat sich aber durchgekämpft und wog laut USA Today im April bereits 75 Kilogramm.

Neben dem lustigen Schnappschuss stand, dass bei der Familienzusammenführung alles rund lief. Das Ganze wurde im Outdoor-Becken des Zoos ausgeführt, in Begleitung von einem Care-Team. Mama Bibi hat aber sofort interveniert, als Papa Henry Fiona kurz zu nahe kam: Eine gute Reaktion, die sich der Zoo auch erhofft hatte.

Wann genau Besucher vom Cincinnati Zoo das inzwischen 136 Kilo schwere Nilpferdbaby anschauen können werden, ist noch unklar. Da sie Zugang zum Innenbereich sowie zum Outdoor-Pool hat, darf sie das selbst entscheiden. «Wir bitten um Verständnis, wenn Sie den Zoo besuchen und die «Nilpferd-Bucht» geschlossen ist», schrieb der Zoo auf Instagram. Die Familie brauche jetzt erst mal Zeit um sich einzuleben.



Quelle vom Bericht:
https://www.blickamabend.ch/very-best-of...-id6979456.html

Und hier ist noch ein

wundervoller Vorort-Bericht von Molly Merrow - einer amerikanischen Facebook- und eigentlichen Eisbärfreundin:

Fiona the miracle Hippo baby

http://polarbearsusa.blogspot.de/2017/07...hippo-baby.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.760
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 16.07.2017 | Top

RE: Cincinnati Zoo Ohio (USA): Nilpferd Baby "Fiona" - ein Internet Star - UPDATE -

#3 von ConnyHH , 25.10.2017 23:22

- UPDATE -

Hippo, Hippo, Hurra

Nilpferd-Baby Fiona crasht Heiratsantrag
25.10.2017 - 12:40 Uhr

Zitat

Ganz schön süß – und neugierig! Das neun Monate alte Nilpferd-Baby FionaFoto: Mark Dumont / Cincinnati Zoo / Facebook

Cincinnati (US-Bundesstaat Ohio) – Hippo, Hippo, hurra – sie hat Ja gesagt!

Im Zoo von Cincinnati machte Nick Kelble seiner Liebsten Hayley Roll einen Heiratsantrag. Das Ganze fand vor dem Gehege der Flusspferde statt, dort ging er auf die Knie. Den Moment der Momente wollte sich auch Babynilpferd Fiona nicht entgehen lassen – und sorgte für eine unvergessliche Photobomb.

Zitat

08. Oktober 2017
hayley_rollWe're so happy Fiona could be there on our special day ❤ here's to many more years of going to zoos with you 😙 @cincinnatizoo #cincinnatizoo #fionathehippo #fionafix #keepingupwiththekelbles #cincyzoopic

Quelle: https://www.instagram.com/p/BZ_usKJBZKY/...-by=hayley_roll



Haley schrieb unter das Bild: „Wir sind so froh, dass Fiona an diesem besonderen Tag dabei war. Auf viele weitere Zoobesuche mit dir!“

Haley postete das Bild Anfang Oktober auf Instagram, jetzt verbreitete es sich im Netz.




Quelle vom Bericht:
http://www.bild.de/news/ausland/heiratsa...49078.bild.html

Ich finde das so klasse... Fiona weiss, wie's geht



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.760
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 26.10.2017 | Top

RE: Cincinnati Zoo Ohio (USA): Nilpferd Baby "Fiona" - ein Internet Star - UPDATE -

#4 von Ludmila , 26.10.2017 08:39

Sicherlich war Fiona neugierig


 
Ludmila
Beiträge: 11.093
Registriert am: 23.02.2009


Zitat vormerken RE: Cincinnati Zoo Ohio (USA): Nilpferd Baby "Fiona" - ein Internet Star - UPDATE -

#5 von Nordlandfan38 , 30.11.2017 23:23

Sehr interessant!

Liebling im Netz

Nilpferd Fiona wird zum Medienstar
Von Dirk Hautkapp / 29.11.2017

Zitat
Das kleine Nilpferd im Zoo von Cincinnati hat es in sechs Monaten geschafft, zum globalen Liebling zu werden. In sozialen Netzwerken sorgt es für Heiterkeit.





In Zeiten des politischen Dauerstreits und täglichen Nachrichten über Krisen, Kriege und Katastrophen bedient das bewegte Bild einer tierischen Blähung offenbar das Verlangen nach heiler Welt. Anders kann man kaum erklären, warum der auf Video festgehaltene Unterwasser-Pups des neuen Superstars im Zoo von Cincinnati weltweit in sozialen Netzwerken für Ach-wie-putzig-Heiterkeit sorgt.

Dass es sich bei dem Phänomen „Fiona“ nicht um heiße Luft handelt, zeigen die nackten Zahlen. Bis vor kurzem warb die altehrwürdige Industriestadt im US-Bundesstaat Ohio nämlich noch vor allem mit dem behutsam restaurierten deutschen Einwandererviertel „Over the Rhine“ um Anerkennung und Touristen. Mittlerweile hat die Präsenz eines irgendwie avocadofarbenen Nilpferdbabys allen konventionellen Wirtschaftsförderungmaßnahmen den Rang abgelaufen.

Das bei der Geburt mit 13 Kilogram extrem untergewichtige und beinahe dem Tod geweihte Hippo ist inzwischen durch tatkräftige Hilfe auf 230 Kilogramm hochgepäppelt worden. Und sorgt dank geschäftstüchtiger Betreuer rund um Zoodirektor Thane Maynard für Besucheranstürme, blendende Umsätze in der örtlichen Wirtschaft und eine stetig wachsende Fanfamilie, die jeden Entwicklungsschritt via Internet mitmacht.

Katalysator der „Fionamania“, die es von den Lokalzeitungen inzwischen bis in die Wochenend-beilage der New York Times geschafft hat, ist Facebook. Dort ist dem kleinen Trumm, der nach dem Tod von Vater Henry (36) mit der dreieinhalb Tonnen schweren Mutter Bibi seine Runden durch die 7,5 Millionen Dollar teure Hippo-Bucht ziehen muss, seit der Geburt am 24. Januar sogar eine eigene Realityshow gewidmet.



Das junge Nilpferd wird bereits vermarktet

Seit zehn Monaten wird dort Fionas Leben mit fast täglichen Aktualisierungen dokumentiert. Als die Zooleitung einmal eine kurze Pause einlegte, protestierten sofort Zehntausende und forderten ihre tägliche Dosis Gutes. Die Zahl der Videoklicks des Zoos stieg in sechs Monaten von acht Millionen auf 106 Millionen. Fans aus Asien, Russland und Südamerika reagieren alle so: „Wie süüüß!“

Derartige Präsenz weckt natürlich den Geschäftssinn. Neben T-Shirts, Kühlschrankmagneten, Postern, Kaffee-tassen und anderen eher konventionellen Devotionalien gibt es mittlerweile „Chunky Chunky Hippo“-Eiscreme auf dem Markt.

Die örtliche Listermann-Brauerei hat ein spezielles Fiona-Bier abfüllungsreif getrimmt und spendet 25 Prozent des Umsatzes an den Zoo – bisher sind das 30 000 Dollar. 2018 soll dann in einem renommierten Verlag ein üppiger Bildband zu Fiona erscheinen. Und wann die Traumfabrik Hollywood klingelt, um das „kleine Wunder von Cincinnati“ in einen Film zu gießen, scheint nur noch eine Frage der Zeit. „Wir sind stolz und glücklich“, sagt Kommunikationschefin Michelle Curley, die sich eigens ein einschlägiges Fiona-Tattoo auf den Rücken hat stechen lassen: „Wir haben einen Star zu betreuen. Fiona ist unsere Beyoncé.“

Für die Zoo-Oberen ist die Flusspferd-Soap-Opera eine willkommene Fügung. 2016 sorgte der Tierpark global für negatives Aufsehen, als ein kleiner Junge von seinen Eltern unbemerkt in das Gehege von Gorilla Harambe gelangt war. Wärter erschossen den Gorilla – aus Angst vor einem menschlichen Unglück.

Medien-Hype in unruhigen Zeiten

Das Fiona-Fieber hat inzwischen eine Temperatur erreicht, das mediale Bedenkenträger warnen lässt: „Man darf den Hype nicht unbegrenzt wachsen lassen“, heißt es bei Jezebel.

Dort und andernorts erinnert man sich an die bis dahin beispiellose Euphorie, die Eisbär Knut in den Jahren 2007 bis 2011 weit über den Berliner Zoo hinaus entfachte. Elf Millionen Menschen kamen, um die tägliche „Knut-Show“ zu sehen. Der Eisbär wurde zum Symbol für den Kampf gegen den Klimanwandel.

Dabei hat die deutsche Hauptstadt mit „Knautschke“ auch in Sachen Nilpferd Historisches vorzuweisen. Der Bulle, 1943 geboren, avancierte nach überstandenem Bombenkrieg zum allerseits geliebten Frontstadt-Flusspferd und Symbol für den Durchhaltewillen der Berliner.

Auch Fiona kommt, so scheint's, gerade zur rechten Zeit. Allüberall Gewalt und Terror, international unruhige politische Zeiten, schier unlösbar anmutende globale Probleme wie der Klimawandel – da hilft ein Blick auf Fiona.

Heiratsantrag vor dem Nilpferdbecken

Die unterhält unterdessen ihr Publikum mit herzzerreißenden Stunts bei Laune – das Nilpferd hat in der Tat ein ausgeprägtes Kommunikationsbedürfnis. Fiona interessiert sich sehr für Menschen. Und hat tierisch viel Neugierde: Kürzlich machte Nick Kelble seiner Freundin Hayley Roll direkt vor dem Nilpferdbecken einen Heiratsantrag.

„Wir warteten in der Schlange, um ein Bild mit Fiona zu machen. Ich gab jemandem mein Handy, damit er ein Foto schießt, und als ich mich umdrehte, kniete Nick plötzlich“, schilderte Haley US-Medien.

Als Nick seiner Freundin dann den Ring vorzeigte, tauchte prompt Nilpferd Fiona auf – drückte sich Schnauze und Kinn an der Glaswand ihres Bassins platt und sah aus, als wolle sie ihren Segen geben.



Quelle vom Bericht mit Fotoserie:
http://www.general-anzeiger-bonn.de/news...cle3713559.html

N.


 
Nordlandfan38
Beiträge: 4.521
Registriert am: 27.05.2009

zuletzt bearbeitet 01.12.2017 | Top

RE: Zitat vormerken Cincinnati Zoo Ohio (USA): Nilpferd Baby "Fiona" - ein Internet Star - UPDATE -

#6 von Monika aus Berlin , 01.12.2017 23:01

Die kleine Speckrolle ist wirklich niedlich. Ich habe heute einen kleinen Bericht in RTL über sie gesehen.
Fiona hat viele Fans.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.767
Registriert am: 07.07.2011


   

Zoo Toronto (CAN): Baby-Nashorn tanzt unter der Regendusche
Zoo Kaliningrad (RUS): Tiger attackiert Pflegerin - Besucher retten sie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen