Ein Ausflug in den Wildpark Johannismühle

#1 von SpreewaldMarion , 16.06.2017 17:08

Der Wildpark Johannismühle liegt im schönen Baruther Urstromtal zwischen Baruth und Golßen. In der eiszeitlich geprägten Landschaft tummeln sich auf über 100 ha Fläche heimische Wildarten in ihrem riesigen Freilauf. Ohne störende Zäune lassen sich die Tiere in der Landschaft hautnah entdecken und beobachten.

Zwischen hohen Kiefern, dichten Schonungen, Trockenrasen und Feuchtbiotopen findet man auch das ein oder andere Raubtier. Aber keine Sorge, frei laufen hier nur die weniger gefährlichen Pflanzenfresser herum.


Mit etwas Zeit und Geduld, bekommt man die meisten hier lebenden Tiere wie Mufflons, Schwarz-, Rot- und Damwild, Wisente, Auerochsen, Wildpferde, Braunbären, Grauwölfe, Polarwölfe, Luchse, Fisch- und Seeadler, Uhu, Schnee-Eulen, Bartkäuze, Eisvögel und Schwarzspechte zu Gesicht.


Der Ausflug war mit Nachbarn geplant und wir mussten ihn bei 30 Grad antreten.
Zum Glück gibt es in dem Wildpark sehr viele hohe Bäume, die immer wieder Schatten spenden.
Zuerst kamen wir an dem Ferienhaus vorbei, es muss toll sein, wenn man dort wohnt und abends bei Schließung des Parks alle Tiere in Ruhe beobachten kann.












Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.369
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 16.06.2017 | Top

RE: Ein Ausflug in den Wildpark Johannismühle

#2 von SpreewaldMarion , 16.06.2017 17:44

Wir waren kurz vor 12 Uhr da, denn wir wollten die Fütterung des Rot- und Damwild nicht verpassen.
Pünktlich um 12 Uhr läutet ein Mitarbeiter eine Glocke und aus allen Himmelsrichtungen kommen die Tiere aus dem Wald gerannt.
Die Mufflons halten sich noch zurück, sie rennen erst los wenn ihr Futtertrog gefüllt wird.
Die Tiere haben einen riesigen Bereich wo sie entlang ziehen können, leider ist schon dreimal der freilebende Wolf dort eingedrungen und hat einige Hirsche getötet.
Nun soll das ganze Gebiet neu mit Elektrozäunen eingezäunt werden, das ist eine riesen Arbeit und kostet viel Geld.






















Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.369
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 16.06.2017 | Top

RE: Ein Ausflug in den Wildpark Johannismühle

#3 von SpreewaldMarion , 16.06.2017 17:58

Weiter ging es zu den Polarwölfen und zu den Braunbären.
Die ersten Polarwölfe kamen vor einigen Jahren aus dem Zoo in Berlin, seither fühlen sie sich in Johannismühle wohl.
Leider lagen sie weit von uns entfernt, man konnte aber doch sehen, dass da einige Babys rumwuselten, sie haben 5 davon.
Der Bären und Wolfpfleger hat uns sehr an Herrn Dörflein erinnert, die Liebe zu den Tieren, die Haltung, wie er sprach, etwas zurückhaltend, es waren einige Gemeinsamkeiten vorhanden.










Die grauen Wölfe Max und Moritz sind drei Jahre alt.
Wir kamen ganz nah an sie heran und waren dann doch der Meinung, dass wir keinem Wolf im Wald hautnah begegnen möchten.










Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.369
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 16.06.2017 | Top

RE: Ein Ausflug in den Wildpark Johannismühle

#4 von SpreewaldMarion , 16.06.2017 18:38

Das Gelände der Braubären ist so groß, ich hatte keine Hoffnung einen Bären zu sehen.
Doch plötzlich kam Katja mühsam und ganz langsam zu uns an den Zaun.
Sie ist 32 Jahre alt und lebt mit zwei anderen Bärinnen in dem großen Waldstück.
Die Polarbären können durch einen Tunnel zu ihnen rüber.
Im anderen Gehege leben Igor und Katja, die beiden verstehen sich prima.







Mausi




Igor und Katja




Katja








Dolly


Die Ziehmutter der Zirkusbären hat ihre "Kinder" wieder.
Sie hat den Leiter des Wildparks geheiratet und sieht ihre Bären nun wieder jeden Tag.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.369
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 16.06.2017 | Top

RE: Ein Ausflug in den Wildpark Johannismühle

#5 von HeidiHH , 16.06.2017 18:50

Liebe @SpreewaldMarion vielen Dank für Deinen liebevollen Bericht. Evtl. dringen wilde Wölfe dort ein, weil sie die Artgenossen riechen und sie ein neues Rudel suchen?

Es sind für mich alles schön und weitläufig aus. Ebenso machen die Tiere für einen zufriedenen und guten Eindruck. Die Info-Schilder gefallen mir, auch dass man weiß wer sich um die Tiere kümmert

Die Hirsche stehen schön im Bast und die Mufflons haben gewaltige Hörner.


Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

 
HeidiHH
Beiträge: 2.953
Registriert am: 17.03.2016


RE: Ein Ausflug in den Wildpark Johannismühle

#6 von SpreewaldMarion , 16.06.2017 18:53

Fütterung der Waschbären

Der Tierpfleger hat uns erzählt, auf seinem Grundstück lebte ein Waschbär der durch die Katzenklappe gegangen ist und im Wohnzimmer keinen Stein auf dem anderen gelassen hat.










Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.369
Registriert am: 10.02.2009


RE: Ein Ausflug in den Wildpark Johannismühle

#7 von SpreewaldMarion , 16.06.2017 19:05

Wir haben Gretchen unter den vielen Laubbäumen nicht gefunden, der Tierpfleger zeigte uns wo sie liegt.
Ihr Partner hält sich im Innengehege auf, er ist vor zwei Tagen kastriert worden.

Tiger gibt es dort nicht mehr nachdem der letzte 2015 gestorben ist.
Das Gehege soll erst umgebaut werden, ehe sie neue Tiere aufnehmen können.












Reste der alten Johannismühle


Auch Karpfen haben Hunger



Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.369
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 16.06.2017 | Top

RE: Ein Ausflug in den Wildpark Johannismühle

#8 von SpreewaldMarion , 16.06.2017 19:25

Am Ende des Besuches im Wildpark Johannesmühle steht die Flugshow der Falknerei auf dem Programm.
Toll fand ich, dass die Vögel nicht bei der Hitze zum Arbeiten gezwungen werden.
Einige Vögel hatten keine Lust, sie konnten in ihrem Gehege bleiben.
Durch die Hitze waren nicht sehr viel Besucher dort, saßen alle in der letzten Reihe unter Bäumen und die Falknerinnen kamen mit den Vögeln ganz nah zu uns.
Eine stellt sich oft hinter die Besucher und der Vögel kommt dann zu ihr zwischen den Menschen hindurch angesaust.
Aus Versehen landete er auf dem Kopf einer Frau, die mächtig geschrien hat vor Schreck.

Das ist Kasper, der hat alles sehr gut gemacht


Dann kam der Falke und die Falknerinnen haben es schon geahnt. Er nutzte die Freiheit und sauste in die Lüfte.
Das kennen sie schon von ihm, einmal mussten sie ihn aus Dresden abholen, ein andermal stürzte er sich auf einem Campingplatz an einem Imbiss auf eine Bockwurst
Wir hatten Glück, nach 15 Minuten in den Lüften entschloss er sich auf das Kücken an der Leine der Falknerin zu stürzen.
Wenn er nicht gekommen wäre, die Show wäre zu Ende.
Sie dürfen keinen anderen Vogel holen, treffen sie aufeinander, würden sie sich eventuell töten.























Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.369
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 16.06.2017 | Top

RE: Ein Ausflug in den Wildpark Johannismühle

#9 von Nordlandfan38 , 16.06.2017 19:50

Hallo SpreewaldMarion!

Man, was für ein grandioser ausführlicher Bericht! Und nicht nur der Bericht ist mehr als gut und interessant, sondern auch die sehr gut gelungenen Fotos! Das kann man nicht besser machen! Vielen Dank dafür! Du hast einen sehr großen Rundgang gemacht!!! Der Beitrag macht Lust auf einen eigenen Besuch dort. Ich war vor Jahren auch mal dort und mir hat der Wildpark sehr gut gefallen. Ich kann diesen Wildpark wirklich sehr empfehlen!

N.


 
Nordlandfan38
Beiträge: 4.625
Registriert am: 27.05.2009


RE: Ein Ausflug in den Wildpark Johannismühle

#10 von HeidiHH , 16.06.2017 20:24

@SpreewaldMarion es ging ja noch weiter mit Deinem tollen Bericht Die Greifvögel gefallen mir ausnahmslos.


Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

 
HeidiHH
Beiträge: 2.953
Registriert am: 17.03.2016


RE: Ein Ausflug in den Wildpark Johannismühle

#11 von Ludmila , 16.06.2017 22:31

Liebe Spreewaldmarion,
der Wildpark ist sehr schön. Die Rehe im Wasser finde ich sehr schön.


 
Ludmila
Beiträge: 11.317
Registriert am: 23.02.2009


RE: Ein Ausflug in den Wildpark Johannismühle

#12 von Monika aus Berlin , 17.06.2017 23:04

Liebe Marion,

ich habe mir schon so oft vorgenommen, in den Wildpark Johannismühle zu fahren, habe es aber bis heute nicht hinbekommen. Deshalb freue ich mich um so mehr, dass Du dort warst und so wunderschöne Fotos mitgebracht hast.
So groß habe ich mir den Wildpark gar nicht vorgestellt. Schon alleine das Bärengehege, und auch das Damwildgehege ist riesig. Ich wußte gar nicht, dass es dort Bären gibt. Sieht aus wie in einem Bärenwald.

Die Waschbären finde ich so niedlich, auch wenn sie bei manchen Leuten doch etwas "verhaßt" sind.

Das man direkt im Park in dem kleinen Häuschen am See übernachten kann, finde ich klasse. Das stelle ich mir echt schön vor.

Danke für Deinen ausführlichen und interessanten Bericht, und natürlich den wunderbaren Bildern.

Dieses kleine Vögelchen hat sich den richtigen Platz ausgesucht.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.851
Registriert am: 07.07.2011


RE: Ein Ausflug in den Wildpark Johannismühle

#13 von AndreaHamburg , 18.06.2017 13:37

Was für ein schöner Bericht von einem wunderschönen Park. Mir gefallen - natürlich - die Bären am besten. Aber auch die Waschbären finde ich sehr nett. Alle Tiere hast Du sehr gut "eingefangen". Ich freue mich, dass Du uns diesen tollen Tierpark vorgestellt hast.


 
AndreaHamburg
Beiträge: 1.864
Registriert am: 23.12.2013


RE: Ein Ausflug in den Wildpark Johannismühle

#14 von Frans , 18.06.2017 16:22

Liebe Marion,

Ein schönes und interessantes Bericht von einen Wilpark das ich noch nicht kannte.
Vielen Dank für deine Eindrücken und die schöne Fotos!

Der arme Waschbär war warscheinlich sehr erschreckt wenn er plotzlich im Wohnzimmer stand, oder?

 
Frans
Beiträge: 14.686
Registriert am: 13.02.2009


RE: Ein Ausflug in den Wildpark Johannismühle

#15 von GiselaH , 19.06.2017 20:37

Liebe @SpreewaldMarion,

jetzt habe ich mir endlich die Zeit genommen, um deinen interessanten Bericht über euren Besuch in Johannismühle in aller Ruhe durchzulesen.
Es hat viel Spaß gemacht.
Die Fotos, die du hier eingestellt hast, sind wunderbar und unterstreichen deinen Bericht ganz wunderbar.

Ich habe über die Besuche der frei lebenden Wolfe gelesen.
So weit ich weiß, wird der Wildpark beim Bau der wolfssicheren Zäune von Wikiwolves unterstützt. Meines Wissens gibt es auch Fördermittel für den Zaunbau.

Ich mag alle deine Bilder, aber die von den Bären natürlich noch ein bisschen mehr .
Weißt du eigentlich, dass Igor gemeinsam mit Katja und Ida gerettet wurde, die jetzt im Bärenwald Müritz leben?
Alle 3 Bären mussten in Kalletal in einem furchtbaren Gehege hausen. Der Bärenwald hatte damals nur Platz für 2 Bären und so kam Igor nach Johannismühle.

 
GiselaH
Beiträge: 24.585
Registriert am: 10.02.2009


   

Zoo Duisburg - Aquarium und Tropenhalle
Tierapark Johannismühle: Braunbärin Mausi ist tot

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen