RE: Tierpark Hagenbeck: Willkommen in Hamburg, kleiner Babyfant - UPDATE -

#16 von Monika aus Berlin , 13.09.2017 19:21

Ach Mensch, das tut mir auch sehr leid, zumal ja alles ganz gut aussah.
Das die Tierpfler sehr traurig sind, kann ich gut verstehen.
Ruhe in Frieden kleine Püppi.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.760
Registriert am: 07.07.2011


RE: Tierpark Hagenbeck: Willkommen in Hamburg, kleiner Babyfant - UPDATE -

#17 von HeidiHH , 15.09.2017 17:16

- UPDATE -

Obduktionsergebnisse liegen vor
15.09.2017 / HP TP Hagenbeck

Zitat

Es ist ein Trost, dass es den anderen Tieren der Herde gut geht. Foto: © Jürgen Kreye


Das Team im Elefantenhaus wurde vom Tod der kleinen Püppi ganz besonders hart getroffen. Alle Tierpfleger haben sich über den Zuspruch, den Trost und die vielen netten Worte gefreut. Auf diesem Wege möchte sich das gesamte Team ganz herzlich bedanken.

Die bisherigen Untersuchungen ergaben, dass Hagenbecks jüngstes Elefantenbaby eine Fraktur im Kiefer hatte. Diese ist bereits in den ersten Lebenstagen entstanden.

Der Grund für den Bruch könnte ein unglücklicher Sturz bei der Geburt gewesen sein oder ein Tritt von Mutter Salvana. Elefantenkühe haben in den Stunden nach der Geburt noch große Schmerzen. In dieser Situation kommt es gelegentlich zu Tritten oder Stößen. Weder Tierärzte noch Tierpfleger konnten aber Anzeichen von Schmerzen bei dem neugeborenen Elefantenmädchen erkennen.

Die Tierpfleger konnten zwar sicherstellen, dass das Jungtier regelmäßig trank, als Folge des Bruchs konnte die Kleine aber vermutlich nicht ausreichend Milch zu sich nehmen. Eine Situation, die selbst für die Experten im Tierpark nicht einschätzbar war, da die Menge der Milch, die ein Kalb aufnimmt, nicht kontrolliert werden kann.

Bei der Obduktion wurden eine Entzündung im Darm sowie Veränderungen an weiteren Organen gefunden. Welche Erreger im Einzelnen beteiligt waren, sollen die noch ausstehenden Laboruntersuchungen zeigen.

„Dieser Fall ist einzigartig in den vielen Jahrzehnten der Elefantenzucht bei Hagenbeck. Bei diesem Befund ist es erstaunlich, wie fit die Kleine bis zum Ende gewirkt hat“, resümiert Tierärztin Dr. Adriane Prahl



Quelle der Meldung:
http://www.hagenbeck.de/nc/tierpark/aktu...liegen-vor.html

Das ist sehr dramatisch und es tut mir leid, dass Püppi so gelitten hat


Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

 
HeidiHH
Beiträge: 2.876
Registriert am: 17.03.2016

zuletzt bearbeitet 15.09.2017 | Top

RE: Tierpark Hagenbeck: Willkommen in Hamburg, kleiner Babyfant - UPDATE -

#18 von ConnyHH , 15.09.2017 17:46

Die Obduktionsergebnisse erschüttern mich zutiefst und ich darf nicht weiter darüber nachdenken, wie sehr "Püppi" gelitten haben muss...
Besonders leid tun mir hierbei auch die Pfleger, die alles gegeben und sich um Püppi aufopfernd gekümmert haben und die sich jetzt mit Sicherheit einiges anhören müssen, wobei sie keinerlei Schuld trifft, da sich die Kleine fast völlig normal verhalten hat.



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.745
Registriert am: 04.02.2009


RE: Tierpark Hagenbeck: Willkommen in Hamburg, kleiner Babyfant - UPDATE -

#19 von GiselaH , 15.09.2017 19:26

Das ist eine echt traurige Sache. Es tut mir sehr leid um das Elefantenkind.

 
GiselaH
Beiträge: 24.327
Registriert am: 10.02.2009


RE: Tierpark Hagenbeck: Willkommen in Hamburg, kleiner Babyfant - UPDATE -

#20 von heidi_z ( Gast ) , 16.09.2017 09:09

Das ist wirklich zutiefst tragisch. Es tut mir so leid um das Elefäntli,
hoffentlich musste Püppi nicht sehr leiden.

heidi_z

   

Tierpark Isselburg: Entlaufene Wölfin wurde erschossen - UPDATE -
Tierpark Neumünster: Tierpark hat Probleme mit manchen Gästen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen