RE: Tiergarten-Chefs feilschen um Eisbär Knut

#1 von Gitta , 11.03.2009 13:02

Das sind ja nun keine rosigen Aussichten
Gitta
http://www.morgenpost.de/berlin/article1051977/Verhandlungen


Gitta

 
Gitta
Beiträge: 16.760
Registriert am: 10.02.2009


RE: Tiergarten-Chefs feilschen um Eisbär Knut

#2 von Marga , 11.03.2009 13:39

Und die,die das verursacht haben sollten sich was schämen . :( Denn das hat Knut nicht verdient.Aber noch ist das Entgültige nicht beschlossen,geben wir die Hoffnung noch nicht auf.


Marga

 
Marga
Beiträge: 2.954
Registriert am: 13.02.2009


RE: Tiergarten-Chefs feilschen um Eisbär Knut

#3 von Ulli J , 11.03.2009 14:20

Das sind doch wieder nur Spekulationen und schlecht recherchierte dazu, laut Angaben aus einer Doktorarbeit ist die Eisbärenanlage im Tierpark Friedrichsfelde 1800 m² groß. (Land = 600 m², Wasser = 1200 m²). Außerdem kann man dort, so wie sie jetzt ist, nicht gleichzeitig zwei männliche Eisbären halten, auch wenn sie nur abwechselnd auf die Anlage kommen.

Ulli


 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Tiergarten-Chefs feilschen um Eisbär Knut

#4 von Gelöschtes Mitglied , 11.03.2009 14:24

mir wird schlecht
kommt er nun zu der omama ins gehege?das darf doch alles nicht wahr sein.
ich hoffe auch das es da noch eine bessere lösung gibt.knut sind ja schon genug tolle umzugsmöglichkeiten vereitelt worden. :flop:
martina :evil:
hier für alle die mit dr.drüwa und neumüster nix anfangen können
der bärenstreit video von 2008 aus dem zoo neumünster

http://www.rtlregional.de/player.php?id ... 5&seite=30
mir fehlt heute hier ein bestimmtes "smilie"


RE: Tiergarten-Chefs feilschen um Eisbär Knut

#5 von Viktor , 13.03.2009 08:07

Ich hoffe für Knut, dass diese "Idee" eine Zeitungsente ist.

Wenn man schon die Gedanken schweifen lässt, dann sollte man sich vielleicht doch einmal mit dem Spielplatz im Zoo beschäftigen, der nahezu gigantische Ausmaße hat. Sicher wird eine Schließung des Spielplatzes nicht möglich sein, auch wenn mir nach wie vor nicht in den Kopf will, was ein derart riesiger Spielplatz in einem Zoo zu suchen hat, zumal dieser Zoo in der Innenstadt keine Ausdehnungsmöglichkeiten hat. Aber man könnte ja vielleicht einmal darüber nachdenken, ob man den Spielplatz nicht an eine andere Stelle verlegt und bei der Gelegenheit auf ein vernünftiges Maß zurecht schneidet.

Ich habe nie verstanden, wozu sich einer der mutmaßlich größten Spielplätze der Stadt ausgerechnet im Zoo befinden muss. Wenn Kinder in den Zoo gehen, sollten sie sich mit den Zootieren befassen und ihre Zeit nicht auf einem Spielplatz verbringen.

My 2 pence...


"Jeder Tag soll und muss seinen Sinn haben, und erhalten soll er ihn nicht vom Zufall, sondern von mir." (Rainer Maria Rilke)

 
Viktor
Beiträge: 7.812
Registriert am: 04.02.2009


RE: Tiergarten-Chefs feilschen um Eisbär Knut

#6 von Ludmila , 13.03.2009 09:16

Hallo Viktor
Die idee ist gut.
LG


 
Ludmila
Beiträge: 11.325
Registriert am: 23.02.2009


RE: Tiergarten-Chefs feilschen um Eisbär Knut

#7 von Bella ( gelöscht ) , 13.03.2009 10:42

Hallo Viktor,
stimme Dir zu. Aus Platznot im Zoo wäre dieser gigantische Spielplatz im Tierpark sinnvoller.
Aber das ist auch so ein heikles Thema.
Liebe Grüsse
Bella :winkewinke:

Bella

RE: Tiergarten-Chefs feilschen um Eisbär Knut

#8 von Ulli J , 13.03.2009 19:23

Noch ein Artikel zum gleichen Thema mit ähnlichem Inhalt.

Tiergarten-Chefs feilschen um Eisbär Knut

http://www.stern.de/wissenschaft/natur/:...nut/657848.html

Ulli


 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Tiergarten-Chefs feilschen um Eisbär Knut

#9 von BEA ( gelöscht ) , 13.03.2009 21:32

Die Aussage eines Sternartikels ist für mich allemal seriöser als ein Artikel aus der Morgenpost.Ich hoffe,daß den Verantwortlichen klar ist,was sie mit ihrer Haltung an Chancen für Knut vergeben haben.

Viktor,deine Gedanken sind sehr gut.Jedoch fürchte ich,daß dies ein frommer Wunsch bleibt.Die Kinder sollen sich möglichst prima auf dem großen Spielplatz amüsieren,während ihre Eltern in unmittelbarer Nähe in der Waldschänke eine ausgedehnte Pause einlegen können und dabei ihre Kleinen immer im Blick haben können.

BEA

RE: Tiergarten-Chefs feilschen um Eisbär Knut

#10 von Marga , 13.03.2009 21:51

Wer dafür plädiert,dass der Spielplatz so oder in anderer Form aus dem Zoo :shock: weg muß-der geht auch vor Gericht und lässt anderswo Kindergärten,und Bolzplätze dichtmachen!
Was hat ein Eisbär auf einer Brillenbäranlage zu suchen?Und wie lange noch??Diese Frage muß Vorrang haben,und kann von keinem der nicht in der Verantwortung steht geklärt werden,wozu also diese fruchtlosen Diskussionen? :?
Meine 2 cent


Marga

 
Marga
Beiträge: 2.954
Registriert am: 13.02.2009


RE: Tiergarten-Chefs feilschen um Eisbär Knut

#11 von Viktor , 13.03.2009 22:27

Zitat von Marga
Wer dafür plädiert,dass der Spielplatz so oder in anderer Form aus dem Zoo :shock: weg muß-der geht auch vor Gericht und lässt anderswo Kindergärten,und Bolzplätze dichtmachen!



Liebe Marga, das hast Du falsch verstanden, es geht doch nicht darum, Spielplätze einfach so dichtzumachen. Das hat doch hier niemand gefordert! Und warum diese Unterstellungen? ich würde mich freuen, wenn wir hier sachlich bleiben könnten.

Viele Grüße
Viktor


"Jeder Tag soll und muss seinen Sinn haben, und erhalten soll er ihn nicht vom Zufall, sondern von mir." (Rainer Maria Rilke)

 
Viktor
Beiträge: 7.812
Registriert am: 04.02.2009


RE: Tiergarten-Chefs feilschen um Eisbär Knut

#12 von Gelöschtes Mitglied , 14.03.2009 10:12

Lieber Viktor,

auch ich habe mir in der letzten Zeit des Öfteren Gedanken gemacht, wie und wo man das zukünftige "Wohnzimmer" von Knut plazieren könnte, natürlich fiel mein Blick auch auf den Spielplatz!

M.E. sollten Kinder in den Zoo gehen, um etwas über die Tiere zu lernen und nicht um auf einem "Abenteuerspielplatz" ihre Zeit zu verbringen. Was nicht heißen soll, dass ich der Meinung bin, dass es überhaupt keinen Spielplatz auf dem Zoogelände geben soll. Ein kleiner, feiner Spielplatz (vielleicht mit einem gewissen Lerneffekt über den Zoo und seine Bewohner verbunden?) wäre vielleicht wirklich auf dem Erweiterungsgelände gut aufgehoben. Aber er ist sicher an der jetzigen Stelle falsch positioniert: Zu groß und vor allem zu laut für Tier und Mensch - und ich meine die Wichtigkeit der Genannten genau in dieser Reihenfolge!

Viele Grüße

Birgit


RE: Tiergarten-Chefs feilschen um Eisbär Knut

#13 von ConnyHH , 14.03.2009 12:55

Hallo Viktor,

wir beide haben ja am 05.03. auch für einen Augenblick den Spielplatz in "Augenschein" genommen und auch ich finde, das die Grösse absdolut nicht Not tut. Ich gebe Dir mit Deinen Argumenten vollkommen Recht. Der Zoo ist in erster Linie für die Tiere da und die Kinder (und nicht nur die) sollen hier die Möglichkeit haben, etwas über die Tierwelt zu lernen und sich an ihnen erfreuen. Einen Spielplatz im Zoo finde ich absolut ok - aber muss er diese Dimension haben ? Ich glaube NEIN und wie Du schon ganz richtig sagst: nicht in einem Zoo der sich mitten in der Innenstadt befindet... :no:

Wir haben hier bei Hagenbeck auch einen riesen Spielplatz, aber da ist widerum auch genügend Platz für die Hauptpersonen - die Tiere...

Conny HH :winkewinke:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.021
Registriert am: 04.02.2009


   

Streit um Knut: Nächste Woche ist Verhandlung
Neues aus Neumünster - News from Neumünster

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen