RE: KAMPAGNE: Canned Hunting in Südafrika

#1 von Gelöschtes Mitglied , 03.05.2010 16:33

Auch deutsche Zoolöwen sind dabei
Zielscheibe für Blut-Touristen
Raubtiere werden für die Jagd nach Afrika verkauft


Vier Pfoten Artikel
http://www.offenes-presseportal.de/verm ... 124539.htm
Vier Pfoten Web-site
http://www.vier-pfoten.de/website/outpu ... language=1

Petition bitte unterschreiben :!: Ihr bekommt sofort ne Dankeschön - Mail
Stoppt Canned Hunting in Südafrika :!:
https://www.secureconnect.at/4-pfoten.d ... /index.php


RE: KAMPAGNE: Canned Hunting in Südafrika

#2 von GiselaH , 03.05.2010 17:31

Hallo Martina,

ich habe gestern schon in der Waldschänke den Text einer Mail von Vier Pfoten zu diesem Thema eingestellt. In der Mail wurde auch auf die Sendungen bei RTL verwiesen.
Was da in Afrika passiert ist so grausam und unwürdig!!!!
Natürlich habe ich die Petition unterschrieben!

Erst wird Löwennachwuchs gezüchtet auf Teufel komm raus, dann müssen sie zur Bespaßung dieser Tiermörder herhalten und am Ende werden sie abgeknallt :-( . Das alles macht mich sprachlos aber auch wütend.
Ganz besonders schlimm finde ich, dass auch deutsche Zoos und Tierparks Löwen für diese grausamen Jagden liefern. Ich kann nicht gleuben, dass man in Fachkreisen nicht weiß, was da läuft.

Für Geld ist auf diesem Planeten leider alles zu haben :finger: :evil: .

Hoffentlich bewirkt die Aktion etwas!

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 23.897
Registriert am: 10.02.2009


RE: KAMPAGNE: Canned Hunting in Südafrika

#3 von Gelöschtes Mitglied , 03.05.2010 17:53

huhu gisela :winkewinke:
natürlich weiß die zooleitung wo ihre tiere hinkommen,und wenn nicht, dann gehören sie sofort abgesetzt.
ein "egal "wo ein tier hinkommt darf es auch bei zuviel gezüchteten tieren im zoo niemals geben.
da ist mir ein zoo der tiere gleich einschläfert und sagt was sache ist aber allemal lieber.
obwohl ich das auch nicht gut finde,züchten nur wenn genug platz da ist oder Seriöse abnehmer.

ich hoffe man kann den wahnsinn stoppen.es gibt viel krankes hirn auf der welt. :finger:


RE: KAMPAGNE: Canned Hunting in Südafrika

#4 von BEA ( gelöscht ) , 03.05.2010 20:15

Das ist aber jetzt ganz merkwürdig.

Obwohl ich nicht bei vier Pfoten unterschrieben habe, sie somit auch nicht meine e- mail adresse haben dürften,habe ich heute ein Dankesschreiben von ihnen bekommen.

Da frage ich mich ,wie kommt dies zustande.

BEA

RE: KAMPAGNE: Canned Hunting in Südafrika

#5 von Gelöschtes Mitglied , 04.05.2010 07:41

Aus diesem Zoo kamen die Opfer-Löwen:Serengeti Park Hodenhagen (Niedersachsen)


Zitat
"Dunkelheit", "Kuma" und "Gusti" – mit Maschine getippt stehen die Namen der Löwen aus dem Serengeti Park Hodenhagen (Niedersachsen) auf den Handelspapieren vom November 2009 mit Ziel Südafrika.[/quote

Zitat
"Das wussten wir nicht als Tierparkbetreiber""Wir haben an einen Händler verkauft. Wo die dann hingehen, entscheidet leider der Händler." Erst auf RTL-Recherchen hin sorgte der Tierpark dafür, dass seine Löwen jetzt bei einem neuen Besitzer in Sicherheit sind



das glaub ich nicht und so einfach kann man es sich nicht machen an einem tierhändler verkaufen, und weg.
wo haben die zoo's ihr verantwortungsbewustsein für ihre tiere nur gelassen.
http://www.berlinonline.de/berliner-kur ... 03194.html


RE: KAMPAGNE: Canned Hunting in Südafrika

#6 von Ulli J , 04.05.2010 13:37

Vielleicht ändert sich etwas, wenn die in Leipzig ihr Europäisches Zuchtbuch für Afrikanische Löwen fertig haben und die Zoos gemeinsam überlegen, wo und mit welchen Tieren gezüchtet werden soll. Dann wird vielleicht zumindest in den europäischen Zoos weniger "Überschuss" produziert und auch die nicht der EAZA angeschlossenen Safariparks werden genauer beobachtet, was sie mit ihren Jungtieren machen.

Obwohl ich ziemlich skeptisch bin. Wenn da Geld mit zu verdienen ist, wird sich immer jemand finden, der skrupellos genug ist, die Tiere für einen solchen unethischen "Sport" zu liefern. :flop:


 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: KAMPAGNE: Canned Hunting in Südafrika

#7 von GiselaH , 05.05.2010 19:55

Hallo Bea,

die Sache mit deiner Mailadresse finde ich auch sehr merkwürdig :? . Wie geht so etwas?

Hallo Martina,

ich finde es auch erschreckend, dass man in Zoos und Tierparks Tiere an Tierhändler verkauft, ohne sich dafür zu interessieren, was im Anschluss mit ihnen passiert.

Hallo Ulli,

Zitat
Wenn da Geld mit zu verdienen ist, wird sich immer jemand finden, der skrupellos genug ist, die Tiere für einen solchen unethischen "Sport" zu liefern. :flop:


Genauso ist das. Man kann sich ja auch die Erlaubnis kaufen, streng geschütze Arten abzuknallen. Mit Jagd hat das alles für mich gar nichts zu tun :evil: !

GiselaH :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 23.897
Registriert am: 10.02.2009


RE: KAMPAGNE: Canned Hunting in Südafrika

#8 von Gelöschtes Mitglied , 07.05.2010 18:11

Vor die Flinte,könnte ich da langsam ganz andere stellen,mensch bin ich sauer :evil:

Zitat
drei Löwen aus dem Serengeti-Park Hodenhagen wurden 2009 nach Südafrika an eine Jagdfarm verkauft. Die Tierschutzorganisation „Vier Pfoten“ bezweifelt, dass die Tiere dort sicher sind. Die Raubkatzen wurden in der RTL-Sendung „Punkt 12“ in der Lechwe Lodge, etwa 200 Kilometer westlich von Johannesburg, lebend aufgespürt
Ob auch die drei Löwen aus dem deutschen Zoo zum Abschuss freigegeben werden, ist unklar. Der Besitzer des Serengeti-Parks Hodenhagen, Fabrizio Sepe, erklärt, er habe die Tiere an einen Händler verkauft. „Rein rechtlich ist das ein Besitzerwechsel, der Händler kann mit den Tieren machen, was er möchte.


komische gesetze,wie alt sind die denn? und von fürsorgepflicht hat der wohl auch noch nie was gehört :finger:
http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ ... 16542.html
also ich bin schon mehr als entsetzt von diesem ignoraten zoodirektor und den ganzen kriminellen machenschaften
die da im umlauf sind .damit die kranken machtidioten was zum töten haben,muß für die mindestens ein löwe her,
und die farmbesitzer sich die taschen zu schaufeln können und das der zoo seine tiere einfach so abgibt und auch abgeben kann.
ist das alles erlaubt,ich würde dem verbieten zu züchten.
und tierhändler sind mir schon mehr als suspekt.
das ist die ballerfarm :finger:
http://www.lechwelodge.co.za/joomla/ind ... 1&Itemid=1


RE: KAMPAGNE: Canned Hunting in Südafrika

#9 von BEA ( gelöscht ) , 07.05.2010 20:23

@GiselaH
Das habe ich mich auch gefragt. Wie kommt Vier Pfoten an meine e-mail Adresse,und wieso bedanken sie sich für meine Unterstützung. Ich habe jedenfalls nicht an Vier Pfoten geschrieben.

BEA

RE: KAMPAGNE: Canned Hunting in Südafrika

#10 von Ulli J , 08.05.2010 14:03

Aus dem Zoo vor die Flinte


http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/a...te/1816542.html

Zitat
Rechtlich können Löwen frei gehandelt werden. Löwen sind nach dem Washingtoner Artenschutzübereinkommen gefährdete, aber nicht bedrohte Tiere. Daniela Freyer von Pro Wildlife spricht von einer rechtlichen Lücke und fordert Konsequenzen.


 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: KAMPAGNE: Canned Hunting in Südafrika

#11 von GiselaH , 08.05.2010 17:25

Zitat
„Die Farmen in Südafrika brauchen frisches Blut, sonst kommt es irgendwann zu Inzucht“, erklärt der Tierschützer. Außerdem seien Löwen aus Zoos begehrt, da sie oft kostbare Merkmale aufwiesen. „Die Tiere aus Hodenhagen haben eine prächtige schwarze und ausgeprägte Mähne. Das steigert den Trophäenwert der Tiere.“



Das kann ja wohl nicht wahr sein! Ich glaube, ich muss gleich spucken :evil:

Hoffentlich wird die rechtliche Lücke bald geschlossen!!!!

GiselaH :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 23.897
Registriert am: 10.02.2009


RE: KAMPAGNE: Canned Hunting in Südafrika

#12 von Gelöschtes Mitglied , 08.05.2010 22:20

Skandal könnten wir uns nicht leisten“

http://www.wz-net.de/wz_10_109447862-21 ... f97c581419

ja,bei der einstellung des herren Sepe fällt mir bald gar nichts mehr ein,außer wie gisela schon sagt,ich muß spucken.
der glaubt doch nicht im ernst das ich ihm das abkaufe was er da von sich gibt.
ne,herr sepe ihren park werd ich nie betreten und ich hoffe viele andere auch nicht oder nicht mehr.
und unter den teppich gekehrt wird das auch nicht.da bleibt man dran.
so geht das alles nicht oder nicht mehr.

Diese Lodge bei Johannesburg soll beliebt bei Großwildjägern sein
sieht doch ganz harmlos aus das ding ,ja geradezu idyllisch. :finger:


RE: KAMPAGNE: Canned Hunting in Südafrika

#13 von GiselaH , 08.05.2010 22:58

Also - in den ersten "Statements" hat das aber anders geklungen :evil: !
Da hieß es sinngemäß, die Tiere gehen an einen Händler und der könne über die Tiere verfügen, wie er mag.
Da versucht ganz eindeutig jemand, sein Fähnchen in den Wind zu drehen :baeh: . Klar, viele Menschen sind stinksauer und bringen das auch deutlich zum Ausdruck.

Ich hoffe sehr, dass Tierschutz, Medien und jeder Tierfreund an dieser Sach dranbleiben.

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 23.897
Registriert am: 10.02.2009


   

Löwenjagd - erneute Petition

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen