RE: Miezehumpfs Osterblatt 12

#1 von babs , 23.04.2011 12:24

12. Tag Ostersamstag[/size]

... und sie treffen die letzten Vorbereitungen


[img]Der Schokohase

Weidenkätzchen in der Vase,
bunt bemalte Eier dran
und versteckt im grünen Grase
sitzt der Schoko-Hasenmann.

Jubelnd findet ihn das Kind,
schaut ihn an und strahlt vor Glück
und noch eh´ er sich besinnt
beißt es ab ein großes Stück.

„Upps!“ denkt sich der Hasenmann -
gut, dass ich nichts spüren kann.
[/img]



Osterbräuche

Osternachtsfeier - Osternachtliturgie
Mit der Osternachtfeier am Karsamstag (Beginn erst nach einbruch der Dunkelheit) erreicht die „Heilige Woche“ ihren Höhepunkt.

Es ist die Nacht, in der das Kreuz, der Tod, und das Leiden überwunden ist. Jesus ist also auferstanden und es beginnt von jetzt an das ewige neue Leben, denn Gott setzt mit der Auferstehung den Anfang des Lebens.
Das Fest der Auferstehung Jesu ist das älteste der christlichen Kirchen, hervorgegangen aus dem jüdischen Passahfest.
Mit der Osternacht, beginnt also die sieben Wochen andauernde Osterzeit

Die Liturgische Farbe ist jetzt Weiß

Die Osternacht besteht im wesentlichen aus vier Teilen,
Die Lichtfeier - Entzündung und Weihe des Osterfeuers
Ein Wortgottesdienst wird abgehalten (meist mit mehreren Lesungen)
Der dritte Teil der Osternachtliturgie ist die Tauffeier
Der letzt Teil der Osternacht wird mit der Eucharistiefeier abgeschlossen.
Die Christen feiern die Auferstehung Jesu, das Fundament des christlichen Glaubens. Die Osternacht-Liturgie beginnt mit dem dreimaligen Ruf „Lumen Christi“ („Licht Christi“). Man nennt dies auch die Lichtfeier, bei der auch ein Gebet,(Segensgebet des Osterfeuers) zur Einführung gesprochen wird.


Bei der Osternachtfeier wird im Freien ein Feuer entfacht, an dem die Osterkerze, ein Sinnbildbild für den auferstandenen Christus, entzündet wird. Die Osterkerze brennt in jedem Gottesdienst von Ostern bis Pfingsten. An diesem Osterfeuer entzünden dann alle Gläubigen ihre mitgebrachte Kerze.

Die Prozession mit der brennenden Osterkerze in die finstere Kirche soll an die Feuersäule erinnern, die den Isrealiten den Weg in die Freiheit wies. Sie ist aber auch Erinnerung an die Worte Christi: „Ich bin das Licht der Welt.“

Der Ostersonntag hatte ursprünglich keine Liturgie, weil der Osternacht-Gottesdienst bis in die Morgenstunden dauerte. Inzwischen wird längst in allen Kirchen an diesem Tag ein Hochamt gelesen.

Nach der Lichtfeier wird ein Wortgottesdienst abgehalten während des Gottesdienstes sollten die Kerzen brennen bleiben, um den alten Brauch, nämlich das Osterlicht (wie früher das Osterwasser) mit nach Hause zu nehmen. In vielen Gemeinden ist dieser Brauch schon selbstverständlich geworden.

Der dritte Teil der Osternachtliturgie ist die Tauffeier. Wo unsere Wege zu enden scheinen, setzt Gott einen neuen Anfang und schenkt uns neues Leben und Licht, Unsere Antwort darauf geben wir in der Erneuerung unseres Taufversprechens. So bekunden wir in der Tauferneuerung unseren guten Willen, unser Leben im Lichte Christi und mit Gottes Geist zu gestalten.
Dies geschieht meist durch die sogenannte Weihwassersprengung (Der Pater, Pfarrer geht in der Kirche mit den Ministranten den Mittelgang entlang und besprüht alle Gläubigen mit dem Weihwasser.

Mit der Eucharistiefeier, dem vierten und letzten Teil, endet die Heilige Osternacht. Die Eucharistiefeier besteht aus einem Gabengebet, Schlussgebet sowie dem Segen. Im Mittelpunkt für viele, steht heute die Segnung von Speisen und hierbei insbesondeere die Ostereier.

Die Osterzeit besteht aus fünfzig Tage - vom Sonntag der Auferstehung bis Pfingstsonntag.


[size=150]Rezept

Gewickelte Ostertorte

Für den Teig:
5 Eier,
120 g. Zucker,
1 Msp. Salz,
1 TL Zitronenschale,
80 g. Mehl,
60 g. Speisestärke Zucker,
3 EL Himbeergelee
Für die Creme:
300 ml Milch,
100 ml Eierlikör,
2.50 Pck. Dessertcreme Vanille (ohne Kochen)
200 g. süße Sahne,
75 g. Marzipan-Rohmasse,
2 Pck. Zitronenglasur,
bunter Zucker
Zubereitung:
Blech mit Backpapier auslegen. Ofen auf 220 Grad (Gas: Stufe 4) vorheizen. Eier trennen, Eigelb mit Zitronenschale, 60 g Zucker, Salz und 2 EL warmem Wasser weiss-schaumig verquirlen. Mehl und Speisestaerke mischen, Eiweiss mit uebrigem Zucker steif schlagen. 2 EL Eischnee unter die Eigelbmischung ruehren, anschliessend Mehlmasse untermischen, den restlichen Eischnee unterheben. Sofort gleichmaessig auf das Backblech streichen, 8 bis 10 Minuten goldbraun backen. Auf ein feuchtes, mit Zucker bestreutes Kuechentuch stuerzen, Papier abziehen, Biskuit sofort von einer langen Seite her (!) mit dem Tuch einrollen. Abkuehlen lassen.

Den Biskuit auseinanderrollen, in drei breite Streifen schneiden und einzeln auf Alufolie legen. Mit glattgeruehrtem Himbeergelee bestreichen.

Fuer die Creme Milch und Eierlikoer mischen. Cremepulver einruehren und eine Minute mit dem elektrischen Handruehrer schlagen. Die Masse muss sehr fest werden! Sahne steif schlagen, unterheben, 2/3 der Creme auf die Teigstreifen verteilen. Einen Streifen vorsichtig aufrollen. Den zweiten und dritten anschliessen, so dass eine Torte entsteht. Fest mit Alufolie umwickeln und aufrecht hinstellen. Marzipan zwischen zwei Boegen Backpapier (die beschichtete Seite nach innen) rund ausrollen, als Deckel auf die Torte legen und leicht andruecken. Alufolie entfernen. Zitronenglasur nach Packungsvorschrift schmelzen, Torte damit ueberziehen. Die restliche Vanillecreme als Haube auf die Torte setzen, alles mindestens eine Stunde kuehl stellen. Zum Servieren mit buntem Zucker bestreuen.

TIP: Auf keinen Fall die im Rezept angegebene Milchmenge erhoehen die Vanillecreme wird sonst nicht fest genug. Die Biskuitstreifen muessen recht eng aufgerollt sein, damit die fertig verzierte Torte spaeter nicht zusammenfaellt.





Ich wünsche Euch allen einen schönen sonnigen Ostersamstag.
LG Frauchen Miezezhumpf

 
babs
Beiträge: 12.577
Registriert am: 31.07.2009


   

Miezehumpfs Osterblatt Ostersonntag
Miezehumpfs Osterblatt 11

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz