An Aus


RE: Die Spreewaldkatzen

#1741 von Marina , 09.07.2012 19:54

Ach Marion, ich kann das so sehr nach empfinden. Mir wachsen Tiere auch immer gleich so ans Herz. Ich bin ganz froh, dass ich mich aus der Fütterung der Streuner zurück gezogen habe. Jedesmal wenn eine Katze nicht da war, dann war ich am Boden zerstört. Ich unterstütze die beiden Frauen, die diesen Job so aufopfrungsvoll machen zwar in anderer Form, aber ich bin froh, dass ich da nicht mehr so nah dran bin.

Was würdet Ihr nur machen, wenn Ihr die Katzen nicht hättet? Ihr macht das echt toll, lasst Euch dafür mal drücken.

LG Frauchen Miezehumpf




Schon die kleinste Katze ist ein Meisterwerk
Leonardo Da Vinci

 
Marina
Beiträge: 3.427
Registriert am: 13.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1742 von GiselaH , 09.07.2012 20:12

Hallo Marion,

ich kann mich agi´s Worten eigentlich nur anschließen.

Auch wenn wir es immer gut mit den Tieren meinen, so hat die Natur vieles anders eingerichtet, auch bei den Katzen. Da gibt es genaue Regeln und instinktiv wissen die Tiere darum.
Bei mir haben auch schon mehrere Kater das Revier verlassen und sind fortgezogen. Wir haben jedes Mal Tage und Wochen gesucht und abend immer wieder gerufen - meistens vergeblich.
Mein schwarzer Kater Nikodemus ist einmal nach fast einem Jahr zurück gekommen. Aber leider ist er nicht geblieben.

Ich tröste mich inzwischen damit, dass ich den Tieren in ihrer größten Not ein Zuhause gegeben und sie medizinisch versorgt habe. Irgendwann haben sie dann den Platz für neue Sorgenkinder geräumt und sind weiter gezogen.
Das tröstet nicht über alles hinweg, hilft aber ein bisschen.

Gisela

 
GiselaH
Beiträge: 22.988
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1743 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 09.07.2012 23:34

Spreewaldmarion

Zitat
Auch wenn wir es immer gut mit den Tieren meinen, so hat die Natur vieles anders eingerichtet, auch bei den Katzen. Da gibt es genaue Regeln und instinktiv wissen die Tiere darum.(Gisela)


Dem kann ich mich nur anschließen - Katzen wählen genau, wo sie hingehen. :cool:
Wir haben Katzen beherbergt, die nichts mehr von ihrem alten zu Hause wissen wollten.
Umgekehrt sind im Laufe der Jahre auch schon Katzen von uns "umgezogen".
Ab und zu sehen wir sie noch, aber die haben ihren eigenen Kopf. ;-)
Ich weiss, das wird dich nicht trösten - aber so ist es.
Ihr habt euer Bestes getan. :clap:


Crissi :heart: :winkewinke:

AdsBot [Google]

RE: Die Spreewaldkatzen

#1744 von Rena , 09.07.2012 23:58

Hallo Spreewaldi :winkewinke: ,

ich schaue extra noch einmal so spät in das Forum in der Hoffnung, dass Emilia da war. Meine Daumen sind gedrückt, dass sie morgen bestimmt kommt. :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck:

Gute Nacht,
Rena :knuti:


 
Rena
Beiträge: 3.959
Registriert am: 27.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1745 von Nanni , 10.07.2012 05:16

Liebe SpreewaldMarion,

vielleicht kommen die Katzen wieder zu euch, wenn ihr gar nicht mehr mit ihnen rechnet!?
Meine Daumen sind auf alle Fälle für eine Rückkehr :daumendrueck: :daumendrueck:
Ein ganz lieber Gruß und eine feste Umarmung gehen an dich und deinen GöGa!!

Liebe Grüße Nanni


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1746 von SpreewaldMarion , 10.07.2012 19:36

Eben habe ich den Termin für die morgige OP von Emilia bei der Tierärztin abgesagt, denn sie war 11 Tage nicht mehr da.
Heute ist auch Murkel verstummt, wir haben sie nicht mehr gehört und auch nicht gesehen. Vielleicht zeigt ihr der dicke gelbe Kater sein zu Hause.
Der Tierärztin habe ich gesagt wie oft Murkel rollig wird und was sich hier dann abspielt, sie hat mir geraten, beim nächsten Mal an 3-5 Tagen, je nach Intensität ( wie soll ich das beurteilen) Murkel die Pille zu geben.
Nun geht das wieder los, hoffentlich nimmt sie die auch so problemlos wie die Kleinen.
Die Ärztin meint, sie ist dann sofort nicht mehr rollig und nach und nach wird das weniger werden.
Gleichzeitig wird sie sich freuen, dass ich immer wieder eine Packung für 18 Euro kaufen muss.
Wenn ich wieder an meinem PC sein kann, werde ich euch noch Bilder zeigen von dem Gelben und Murkel, ist ein hübsches Exemplar, aber er soll hier verschwinden. :whistle:

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1747 von Rena , 10.07.2012 20:43

Ach, Spreewaldi :kiss: ,

Deine Tierärztin hat ein Gemüt wie ein Schaukelpferd. Bei Murkel ist das Wichstigte, dass sie keine Junge mehr bekommen kann. Na ja, wenn Murkel in der Zeit gerade da ist, kannst Du ihr ja eine Tablette geben, aber es muss Dich nicht belasten, wenn sie mal keine bekommt. Du und Peter habt alles für Murkel getan und dafür gebührt Euch Anerkennung. :clap:

Bärige Grüße,
Rena :knuti:


 
Rena
Beiträge: 3.959
Registriert am: 27.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1748 von Nanni , 10.07.2012 20:49

Liebe Marion,

ihr müsst Nerven haben wie Drahtseile! Die Ärztin hat gut reden, sie ist ja nicht vor Ort!

Mehr als ihr, kann niemand für die Tiere machen! Ihr habt ALLES gegeben, mehr geht nicht!

Ganz liebe Grüße Nanni


 
Nanni
Beiträge: 5.286
Registriert am: 17.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1749 von babs , 11.07.2012 01:42

Liebe SpreewaldMarion,
bei manchem kann ich den Sinn der zwei Ohren, zwischen die der Kopf paßt, richtig gut nachvollziehen.
Manches soll eben zu einem Ohr rein und zum anderen sofort wieder raus :positiv:
Jetzt macht Euch nur nicht zu viele Gedanken und laß die Ärztin mal sprechen :roll: , sie ist ja nicht da und
fühlt und leidet nicht mit Euch!

Ich bin ja gespannt auf den "gelben", vielleicht zeigt er Murkel sein zu Hause, kann sein,
aber
vielleicht sagt ihm Murkel -ist ja alles ganz nett, aber meines ist tausendmal schöner!- und dann schaut sie wieder
durch die Tür und bittet um Einlaß. :daumendrueck: :daumendrueck: :daumendrueck:

LG babs :winkewinke:

 
babs
Beiträge: 12.116
Registriert am: 31.07.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1750 von BEA ( gelöscht ) , 11.07.2012 09:34

Liebe Marion :heart:

Etwas mehr Sensibilität würde der Tierärztin gut tun. Auch wenn es für sie ganz normaler Alltag ist, sie weiß doch, wie sehr ihr euch um die Katzen bemüht, und unter der Situation leidet.

Laßt euch nicht verrückt machen.

Ich bin nach wie vor von euch beiden sehr beeindruckt. Mehr als ihr kann man man nicht für die Murkelei tun.

Und wenn die Katzen jetzt ihren Weg ins Leben ohne euch nehmen ,dann seid ihr diejenigen, die es ihnen ermöglicht haben.

Ihr könnt sehr stolz auf euch sein

LG
Bea :winkewinke:

BEA

RE: Die Spreewaldkatzen

#1751 von SpreewaldMarion , 11.07.2012 13:50

Heute um 9 Uhr kam der erste kräftige Schauer runter und kurz danach stand Murkel an der Terrassentür, sowas von naß :shock:
Sie musste drin fressen und wie ich es mir gedacht habe, kam sie so klitschnass auf meinen Schoß und schüttelte sich.
Ich habe 1 Stunde mit ihr im Wohnzimmer gesessen, dann rief der Haushalt und ich dachte, Murkel kann einige Zeit alleine sein, so wie Emil das immer gemacht hat.
Aber nein, nach 15 Minuten fing sie an jämmerlich zu weinen und wollte wieder raus.
Sie ist nicht mehr rollig und hat 400g verputzt.
Nun kann die Pillengabe anfangen, wenn wir wieder merken, dass sie rollig ist.
Sind wir froh, dass sie wenigstens keine Kinder mehr bekommen kann.
Eben sind wir nochmal in das Dorf mit den drei Häusern gefahren, aber keine Spur von dem Gelben oder den Kleinen.

:winkewinke:


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1752 von SpreewaldMarion , 11.07.2012 16:50

Dienstag, d. 3.7. 22 Uhr

Der neugierige Pies war natürlich zuerst in der Falle, aber nur für 1 Minute



23 Uhr, Jamie ist endlich gefangen

Jamie hat alles bestens überstanden, am Abend schon gegessen und getrunken und konnte Mittwoch um 5 Uhr in die Freiheit entlassen werden.
Leider ist er seitdem nicht wieder gekommen







Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Spreewaldkatzen

#1753 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 11.07.2012 16:56

Mehr als ihr macht, kann man für die Katzen wirklich nicht tun. :supi: :top: :positiv:


Crissi :heart: :winkewinke:

AdsBot [Google]

RE: Die Spreewaldkatzen

#1754 von UrsulaL , 11.07.2012 17:17

Hallo Marion,

schade, dass Murkel immer noch rollig wird, aber es lässt sich ja nicht mehr ändern.
Es freut mich, dass bei Jamie alles so gut gegangen ist. Hoffentlich klappt die OP auch
noch bei Emilia :daumendrueck: .

Vielleicht kommt im Herbst die gesamte Katzenfamilie wieder zu Euch.

LG :winkewinke: :winkewinke:

 
UrsulaL
Beiträge: 7.541
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die Spreewaldkatzen

#1755 von SpreewaldMarion , 11.07.2012 17:20

Uschi, dass wäre schön, aber bitte nicht mit neuem Nachwuchs von Emilia

Hier ist er der olle Casanova





Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.481
Registriert am: 10.02.2009


   

Spreewalds Eichhörnchenfamilie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen