2013 -2016

Zoo Leipzig: Löwe im Zoo Leipzig erschossen - UPDATE -

 von HeidiHH , 29.09.2016 13:52


Löwe im Zoo Leipzig erschossen

29. September 2016, 13:18 Uhr

Zitat


Die beiden männlichen Löwen Majo und Motshegetsi kamen erst im August nach Leipzig.
Bildrechte: Zoo Leipzig GmbH



Nach dem Ausbruch zweier Löwen im Zoo Leipzig ist eines der Tiere erschossen worden. Zuvor war erfolglos versucht worden, ihn zu betäuben. Der zweite Löwe sei zuvor in sein Gehege zurückgedrängt worden, sagte Zoo-Direktor Jörg Junhold am Donnerstag in Leipzig. "Das war ein sehr trauriger Ausgang, den ich so nicht erhofft habe", erklärte Zoodirektor Jörg Junhold. "Aber in diesem Fall ging die menschliche Sicherheit vor."

Tiere überwinden Wassergraben

Beide Tiere seien nach dem Ausbruch sehr verängstigt gewesen und hätten sich in ein Gebüsch auf dem Zoo-Gelände zurückgezogen. Der eine Löwe habe mit einem Zaun in das Gehege zurückgedrängt werden können. Das zweite Tier sollte unter Narkose gesetzt werden. Dabei sei aber wohl Unruhe entstanden, so dass der Löwe erschossen wurde.

Die Tiere waren gegen 8:40 Uhr aus ihrem Freigehege ausgebrochen, hatten dabei einen Wassergraben überwunden. Wie das passieren konnte, sei unklar, sagte Junhold.


Eine Gefahr für Besucher hat nicht bestanden, weil der Tierpark zum Zeitpunkt des Vorfalls noch nicht geöffnet hatte.

Junhold sagte auf einer Pressekonferenz, das Gehege sei seit 15 Jahren in Betrieb. Er gehe davon aus, dass die Anlage sicher ist. Nach dem Ausbruch der Löwen werde die Anlage auf ihre Sicherheit genau untersucht.

Löwen erst seit August in Leipzig

Nach Angaben des Leipziger Zoos verlief die Eingewöhnung der beiden Etoschalöwen in den letzten Wochen sehr positiv. Zunächst waren sie für das Publikum im Innengehege und der Löwenhöhle zu sehen. Seit etwas mehr als einer Woche dürfen sie ihr Außengehege erkunden. Motshegetsi und Majo sind im August aus dem Zoo Basel nach Leipzig gekommen. Kurz zuvor hatte Löwenkater Matadi den Zoo verlassen, nachdem seine Partnerin Luena bereits im vergangenen Jahr gestorben war. Er lebt jetzt im Zoo Jaderpark in Niedersachsen




Quelle vom ganzen Bericht: http://www.mdr.de/sachsen/leipzig/loewen...rochen-100.html


Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

HeidiHH
Beiträge: 3.168
Registriert am: 17.03.2016

Themen Überblick

 

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz