RE: Kabul-Zoo: Das einzige Schwein...

#1 von Gelöschtes Mitglied , 05.07.2009 22:14

Wegen der Schweinegrippe wurde das einzige Schwein in Afghanistan in Kabul-Zoo unter Quarantäne gestellt
http://www.handelsblatt.com/journal/nac ... lt;2266457
Gestern wurde es wieder auf seine Anlage gelassen,ja es ist das einzige Schwein in Afghanistan,ein Geschenk aus China
http://translate.google.de/translate?hl ... s%26sa%3DG


RE: Kabul-Zoo: Das einzige Schwein...

#2 von Gelöschtes Mitglied , 04.03.2010 21:20


das schwein lebt noch und wird auch wieder bewundert,für mich ein kleines wunder. :heart: im muslimischen Afghanistan gilt schon die Existenz dieses Tieres als Besonderheit,
Alltag in Kabul Es lebt ein Schwein in Afghanistan
http://www.sueddeutsche.de/panorama/786/504993/text/


RE: Kabul-Zoo: Das einzige Schwein...

#3 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 04.03.2010 21:31

Dieser Zoo kenne ich von meinem letzten Besuch 2006. Damals war er in einem, nach unseren Verhältnissen, erbärmlichen Zustand. Für afghanische aber sehr gepflegt. Bei uns ist er damals bekannt geworden al der Nogge aus dem Zoo Köln Aufbauhilfe geleistet hat. Das bekannteste Tier war schon immer der einäugige Löwe von Kabul, der Stolz des ganzen Landes.

Sehr gelitten hat der Zoo durch den Krieg und durch die Taliban. Das das Schwein überlebt hat ist schon ein Wunder.

AdsBot [Google]

RE: Kabul-Zoo: Das einzige Schwein...

#4 von GiselaH , 07.03.2010 20:00

Ich finde es schön, dass Kabul sich diesen Zoo erhalten hat. In dem Artikel steht, dass viele Menschen dorthin gehen und das für viele Stunden. Dass allerdings ein Schwein eine der Attraktionen des Zoos ist, dass läßt einen Europäer schon ein bisschen schmunzeln ;-) .

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 23.804
Registriert am: 10.02.2009


RE: Kabul-Zoo: Das einzige Schwein...

#5 von ConnyHH , 21.12.2011 10:40

Der Zoo von Kabul beherbergt einige Skurrilitäten, spiegelt aber auch die tragische Geschichte des Landes wider

Das einsamste Schwein der Welt

Von WZ-Korrespondentin Agnes Tandler

Nach Jahren des Niedergangs sucht der Zoo von Kabul Anschluss an die Normalität.

Abseits, schamhaft versteckt lebt das einzige Schwein in Afghanistan. Es ist das vielleicht berühmteste Tier des Zoologischen Gartens von Kabul. Schwein Khunzir sorgte im Mai 2009 international für Schlagzeilen, als der kerngesunde Eber in Quarantäne musste, weil der weltweite Ausbruch der Schweinegrippe den Besuchern des Zoos Angst machte. Damit wurde es noch einsamer für Afghanistans einziges Schwein, das 2002 als männlicher Teil eines Paares aus China in den Tierpark gekommen war. Die Gefährtin starb wenig später und ließ Khunzir allein in einem tief muslimischen Land zurück, in dem Schweinefleisch und überhaupt jegliche Produkte schweinischer Herkunft aus religiösen Gründen verboten sind....

:cry: :whistle:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.274
Registriert am: 04.02.2009


RE: Kabul-Zoo: Das einzige Schwein...

#6 von Gisela/Berlin ( gelöscht ) , 21.12.2011 11:21

Den Tieren in Kabul, sowie in den anderen Zoos dieser Regionen geht es sehr schlecht. Die Menschen dort haben keinerlei Achtung vor den Tieren.
Zitate aus dem Südkurier:


Zitat
Inzwischen ist Khunzir wieder zu besichtigen, doch die Zoo-Besucher mögen ihn nicht besonders. Schweine gelten ebenso wie Hunde als unrein. Kein Wunder also, dass Khunzir sein altes Gehege am Eingang des Parks für eine Dromedar-Familie hat räumen müssen. Das weiße Schwein lebt nun in einer verwahrlosten Ecke des Zoos hinter drei ausrangierten Karussells, die vor sich hin rosten. Die Anlage zwischen verfallenen Gebäuden ist voll von Müll. Besucher wenden sich angeekelt ab, allerdings eher wegen Khunzir



Zitat
Der Umgang der Zoo-Besucher mit den Tieren ist rau: Ein Kind bewirft einen Braunbären mit einer Plastikflasche. Eine Gruppe von Männern versucht mit Holzstöcken die Schleiereulen in ihrem Käfig zu wecken. Auch die Wölfe, die viele Besucher für große Hunde halten, werden getrietzt. Die grausame Vergangenheit des Landes habe die Menschen abgestumpft, sagt Zoo-Direktor Aziz Gul Saqib entschuldigend. Doch auch andere Zoos in der Region sind für die Tiere eher Folterkammern als Zentren des Artenschutzes. Gewalt gegen die Tiere ist auch in den Tierparks von Neu Delhi oder Lahore nichts Ungewöhnliches, wo Tiere mit Dosen beworfen oder mit brennenden Zigaretten gequält werden. Aber trotz aller Widrigkeiten – dass der Zoo von Kabul überhaupt wieder Besucher hat, ist schon ein Fortschritt



Man muß sich auch fragen, welche Zoos ihre Tiere über Tierhändler dorthin geschickt haben!

Quelle Südkuriervom 16.12.2011

http://www.suedkurier.de/news/panorama/p...t410967,5286597

Gisela/Berlin

RE: Kabul-Zoo: Das einzige Schwein...

#7 von LeenaP , 21.12.2011 11:26

Noch ein Link:

http://www.wienerzeitung.at/nachrichten ... -Welt.html

 
LeenaP
Beiträge: 462
Registriert am: 07.12.2010


   

Elefantenwaisenhaus Nairobi National Park (Kenia)
Faultieraufzuchtstation "Slothville" (Costa Rica)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen