RE: Mann im Berner Bärenpark angefallen

#76 von Gitta , 25.11.2009 13:49

Finn ist genervt!

http://www.blick.ch/news/schweiz/bern/f ... rvt-134216

:heart: :heart: :heart:
is.blick.ch[/size]

Hey, Kumpel!!
Wir freuen uns für Dich!! :clap:


[size=85]http://img2.allposters.com

Gitta


Gitta

 
Gitta
Beiträge: 16.760
Registriert am: 10.02.2009


RE: Mann im Berner Bärenpark angefallen

#77 von Gitta , 25.11.2009 15:02

Bär Finn ist auf dem Weg der Besserung

http://www.nzz.ch/nachrichten/kultur/li ... 63146.html

So wie es jetzt aussieht, muss er nicht operiert werden.

Der 25-jährige Mann wird durch die Amtsvormundschaft Köniz betreut. Er hat weder als selbst- noch als fremdgefährdend gegolten. Daher gab es auch keinen Grund, seine Bewegungsfreiheit einzuschränken oder ihn zu begleiten.


Gitta


Gitta

 
Gitta
Beiträge: 16.760
Registriert am: 10.02.2009


RE: Mann im Berner Bärenpark angefallen

#78 von agi , 25.11.2009 15:36

http://www.nzz.ch/nachrichten/panorama/ ... 59958.html

Das habe ich auch noch gefunden.
Gitta

Gut zusammengefasst, nicht reißerisch.
Gute Journaille ;-)


agi

 
agi
Beiträge: 2.562
Registriert am: 15.02.2009


RE: Mann im Berner Bärenpark angefallen

#79 von kitty ( gelöscht ) , 25.11.2009 16:28

In 20 minuten online sind ziemlich reisserische Fotos. Ich weiss nicht, ob ihr sie sehen wollt.

LG

Kitty

kitty

RE: Mann im Berner Bärenpark angefallen

#80 von Gitta , 25.11.2009 17:35

Interview mit dem "Bärenvater" Direktor Bernd Schildger

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer ... s-22872364

Gitta


Gitta

 
Gitta
Beiträge: 16.760
Registriert am: 10.02.2009


RE: Mann im Berner Bärenpark angefallen

#81 von Gitta , 25.11.2009 17:50

Bärenpark bekommt Stacheldraht

http://tagesschau.sf.tv/nachrichten/arc ... acheldraht

Sicherheit im Bären-Gehege
Experte: Man muss von der Vernunft ausgehen

Herr Rüdiger Schmiedel, Geschäftsführer des Alternativen Bärenparks in Worbis, möchte alle Bären frei sehen.
Er ist weiterhin der Ansicht, dass man Jungbären, die von ihren Müttern nicht angenommen werden, sterben lassen soll.
Die Aktion zwischen dem Pfleger im Zoo Berlin mit dem Eisbären Knut sieht er als "dumme Inszenierung" an.

Interview:

http://www.blick.ch/news/schweiz/bern/e ... hen-134191

Gitta


Gitta

 
Gitta
Beiträge: 16.760
Registriert am: 10.02.2009


RE: Mann im Berner Bärenpark angefallen

#82 von Christina_M , 25.11.2009 18:53

Neue Vermutungen zum Motiv des Opfers:
http://www.bernerzeitung.ch/region/bern ... y/22917896

Passt allerdings, finde ich, nicht ganz zu den ersten Schilderungen nach denen der Mann auf den Bären zugelaufen sein soll..

Und - Finn liebt Weintrauben... :mrgreen:

http://tagesschau.sf.tv/nachrichten/arc ... eder_herum

LG

Christina

Christina_M  
Christina_M
Beiträge: 1.673
Registriert am: 13.02.2009


RE: Mann im Berner Bärenpark angefallen

#83 von Christina_M , 25.11.2009 19:12

Zitat von Gitta und Dusty
Interview mit dem "Bärenvater" Direktor Bernd Schildger

http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer ... s-22872364

Gitta



Was für ein sympathischer Mensch! Alleine so Kleinigkeiten wie dass er sich zum Telefonieren im ICE auf die Toilette zurückgezogen hat, denn "Im Grossraumwagen hätte ich das ganze Abteil mit dem Gerede genervt."
Wer häufig ICE fährt, weiss, dass der Großteil der (Geschäfts)reisenden ganz und gar keinen Gedanken dran verschwendet dass man mit Handytelefonaten ggf seine Mitmenschen nervt...
Obwohl, bei so einem Grund hätte glaub ich jeder beide Augen zugedrückt... ;-)

Und ich finde auch das Zitat sehr gut, "An Bären fasziniert mich ihre Unberechenbarkeit. Sie sind für mich Symbol für ein Wildtier. Im gleichen Zug werden sie als Kuschelbären völlig vermenschlicht. Am Bär kann man Respekt vor der Natur lernen."

Das stimmt total - ich glaube es gibt kein Tier bei dem man mehr den Wunsch hat, es ganz feste zu knuddeln, und gleichzeitig weiß dass es genau das Tier ist, bei dem man gerade das auf keinen Fall tun sollte.

LG

Christina

Christina_M  
Christina_M
Beiträge: 1.673
Registriert am: 13.02.2009


RE: Mann im Berner Bärenpark angefallen

#84 von walli ( gelöscht ) , 25.11.2009 19:27

ich finde es wunderbar das es finn wieder den umständen entsprechend gut geht.
und toll ist es auch das er gerne weintrauben mag.



danke für die info-links. :top: :top:

walli


@christina,

sehr gut gesagt :top:

bären sehen immer zum kuscheln aus .was bekommt ein kleines kind oder noch ein baby zum kuscheln???
natürlich ein bärchen.ich hatte auch ein bärchen ,weiß und kuschelig. :D :D
vieleicht bekommen manche mensche diese verniedlichung der bären nicht aus dem kopf und meinen der wird mir schon nichts tun.

walli :winkewinke:

walli

RE: Mann im Berner Bärenpark angefallen

#85 von Christina_M , 25.11.2009 20:01

@Walli: Man merkt das vor allem bei Knut, dass viele Leute da völlig distanzlos sind. Der Bär wird mit Koseworten angeflötet, als ob's ein kleiner Schoßhund ist. Und immer wieder hört man "Ach der würde einem nie was tun, den könnte man auch heute noch streicheln wenn der neben einem stünde." Dass der einem heute alleine schon beim simplen "Knuddeln" alle Rippen brechen würde und beim spielersichen Beissen wohl ein Krankenhausaufenthalt fällig wär, dass wollen sie nicht hören oder glauben.

Darum bin ich auch so froh dass Gianna nun da ist, die doch recht respekteinflößend ist und vielleicht so manchen Spinner von dem Gedanken abhält, dem einsamen Knut mal wieder Gesellschaft zu leisten.

Und trotzdem, trotzdem - wenn Knut da in seiner Kuhle oder auf seinem Sandhaufen eingerollt liegt und schläft, dann sag ich auch manchmal "Da möchte man sich einfach nur dazukuscheln". :mrgreen: Aber ich weiß halt dass das eine ganz ganz dumme Idee wäre!

Aber auch ich finde z.B. Filme wundervoll wie z.B. den Zeichentrickfilm "The Bear" oder den Fantasyfilm "Der Goldene Kompass", wo kleine Mädchen mit großen Eisbären kuscheln. :D Man muss halt nur Phantasie und Realität auseinanderhalten können.

LG

Christina

Christina_M  
Christina_M
Beiträge: 1.673
Registriert am: 13.02.2009


RE: Mann im Berner Bärenpark angefallen

#86 von Gitta , 26.11.2009 20:13

Bären als Goldesel: Finn auf Knuts Spuren

http://www.blick.ch/news/schweiz/bern/f ... ren-134252

Gitta


Gitta

 
Gitta
Beiträge: 16.760
Registriert am: 10.02.2009


RE: Mann im Berner Bärenpark angefallen

#87 von kitty ( gelöscht ) , 26.11.2009 21:32

Folgendes stand heute in unserem regionalen Käseblatt:

Liebe Bärenfreunde aus Nah und Fern. Es ist wirklich rührend von euch, wie ihr an mich denkt. Rund 700 Mails soll ich inzwischen erhalten haben und etwa 250 Karten mit Genesungswünschen. Leider kann ich aber nichts damit anfangen, ich kann nämlich nicht lesen. Und ich habe auch nicht vor es zu lernen. Wisst ihr, ich bin ein Bär.

Ich esse für gewöhnlich auch keine Linzertorte, schau mir keine DVDs an (nicht einmal Winnie the Pooh), und ich trage weder Wollmützen noch gestreifte Pyjamas. Danke auch für die angebotenen Gratistransporte zurück in die Freiheit nach Alaska und Kanada. Ich möchte lieber hier bleiben. Es ist nett, dass ihr euch alle so heftig um mich kümmert, das schon. Aber bitte keine solchen Geschenke mehr schicken. Wisst ihr, ich bin ein Bär.

Ich bin Finn, der Bär. Und mir geht es deutlich besser. Antibiotika und Schmerzmittel wirken. Ihr habt es sicher gelesen, gesehen oder gehört: Ich habe schon wieder viel Birnen, Äpfel, Melonen, Honig, Zopf und Fisch gefressen und alles behalten können. Die vielen Tierpfleger und Tierärzte , die sich ständig um mich bemühen, sind zuversichtlich, dass ich das alles überleben werde. Vielleicht braucht es noch eine Operation, das schon. Immerhin steckt noch eine Bleikugel in mir, eine völkerrechtskonforme zwar, wie die Berner Kantonspolizei glaubhaft versichert, aber doch eine Kugel, irgendwo in meiner Schultermuskulatur. Nimmt mich ja wunder, wie es eigentlich meinem Opfer geht. Habt ihr da irgendetwas gehört oder gelesen?

Wahrscheinlich werde ich irgendwann in den Berner Bärenpark zurückkehren. Natürlich freue ich mich, wenn ihr mich dann besuchen kommt. Aber vergesst bitte nicht: Ich bin ein Bär.

Euer Finn

Ich finde diesen Artikel herzlos denen gegenüber, die sich Sorgen machen und Geschenke für Finn abgegeben haben. Der Bärenparkdirektor scheint menschlicher zu sein. Er hat sogar eine ältere Dame, die etwas für Finn abgegeben hat, umarmt.

Sobald ich aus Berlin zurück bin, werde ich Finn, Björg, Mascha und Mischa besuchen. Es ist nur eine halbe Stunde mit dem Zug. Ich berichte euch dann.

LG

Kitty

kitty

RE: Mann im Berner Bärenpark angefallen

#88 von ConnyHH , 26.11.2009 22:46

@Kitty
Alles schön und gut, aber mal ehrlich... was bitte soll Finn mit Wollmützen, Schlafanzügen, DVD's oder gar einer Linzertorte ??? Dazu fällt mir ehrlich gesagt nicht wirklich viel ein... :wall: Klar meinen die Menschen es gut, aber doch bitte nicht so... :no:

Wie dem auch sei; ich bin heilfroh, das es Finn besser geht und er nun wohl wirklich über'n Berg ist. Ich werde weiterhin alles was ihn betrifft mit grossem Interesse verfolgen und wünsche mir für ihn nur das Beste :!: :heart: :!:

Conny :winkewinke:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.157
Registriert am: 04.02.2009


RE: Mann im Berner Bärenpark angefallen

#89 von Gitta , 26.11.2009 23:00

Also Finn,

ich finde, Du bist nicht nur ein Bär, Du bist sogar ein besonders kluger Bär und Du hast keine Identifikationsprobleme.

Von mir als Biolehrerin würdest Du für diesen Aufsatz eine glatte Eins mit Sternchen kriegen.
Ich kann zwar nicht wirklich glauben, dass Dir jemand einen Schlafanzug oder eine Wollmütze geschickt hat, aber wenn es so ist, dann nimm es einfach so hin. :mrgreen:
Der Mensch als solcher ist schon manchmal merkwürdig. :shock:

Ich finde, wir sollten es dabei belassen!
Ein Bär ist ein Bär und ein Mensch ist ein Mensch! Und jeder hat seine artspezifischen Bedürfnisse.

Lass Dir den Honig schmecken und komm ganz schnell wieder auf die Beine.

Liebe Grüße, Finn, der Bär

Gitta :winkewinke:


Gitta

 
Gitta
Beiträge: 16.760
Registriert am: 10.02.2009


RE: Mann im Berner Bärenpark angefallen

#90 von martina nrw , 26.11.2009 23:41

hallo
das erste mal das ich ein käseblattartikel gut finde.
wie gitta schon sagt: der bär ist ein bär und bleibt immer ein bär.
und der mensch ist ein mensch,und wenn er es sein möchte auch immer menschlich.

tschüß martina :winkewinke:


 
martina nrw
Beiträge: 1.044
Registriert am: 15.02.2009


   

Neuer Bärenpark in Bern
Link zum Berner Bärenpark

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen