RE: Forscher entdecken neue Retroviren bei Eisbär Knut und Panda

#1 von water , 08.07.2013 12:25

Forscher entdecken neue Retroviren bei Eisbär Knut und Panda Bao Bao
IZW / 05.07.2013

Zitat
Nach dem Tod des Eisbären Knut ergaben Untersuchungen am Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW), dass Knut wohl an einer durch Viren verursachten Gehirnentzündung litt. Bei der Analyse seines Erbguts haben Forscher der Saar-Uni und des IZW nun neue Sequenzen endogener Retroviren entdeckt und charakterisiert. Auch bei dem Pandabären Bao Bao fanden sich diese Viren. Dass sich diese Viren bereits vor etwa 45 Millionen Jahren in das Genom eines Vorfahren der Bären eingebaut haben, zeigen die Forscher in einer aktuellen Studie in der Fachzeitschrift Virology. Darüber hinaus sind die neu entdeckten Viren denen im Erbgut von Fledermäusen, Rindern und sogar Menschen sehr ähnlich. Beim Menschen stehen einige von ihnen im Verdacht, Krankheiten mit auszulösen.



Quelle und ganzer Artikel:
http://www.fv-berlin.de/news/forscher-e ... da-bao-bao

 
water
Beiträge: 18.768
Registriert am: 14.02.2009


RE: Forscher entdecken neue Retroviren bei Eisbär Knut und Panda

#2 von water , 08.07.2013 12:49

 
water
Beiträge: 18.768
Registriert am: 14.02.2009


RE: Forscher entdecken neue Retroviren bei Eisbär Knut und Panda

#3 von GiselaH , 09.07.2013 20:29

Hallo water,

danke für die interessanten Links.
Damit muss ich mich mal in aller ruhe beschäftigen.

 
GiselaH
Beiträge: 24.856
Registriert am: 10.02.2009


   

Das medizinische Erbe von Eisbär Knut
RBB meldet: "Eisbär Knut zieht um nach Holland"

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen