RE: Zoo Köln: Elefantenkuh und ihr Kind verlassen Zoo

#1 von BEA ( gelöscht ) , 19.07.2013 18:22

Zwei Dickhäuter weg, wieder ein Baby unterwegs
19.07.2013 - 11:35 Uhr / Von INGE WOZELKA


Zitat
Bye, bye, Aye Chan May! Die Elefantenkuh (18) und ihr Söhnchen Khin Yadanar Min (4) siedelten aus Köln über in den „Paradiso Park“ im belgischen Mons. Grund: Unüberbrückbare Differenzen mit den restlichen kölschen Dickhäuter-Damen.

EXPRESS wollte von Zoodirektor Theo Pagel wissen: Was war los ? Wie funktioniert unsere Kölner Elefantenfamilie?

Seine Antwort: „Elefanten leben im Matriarchat. Heißt, auch in unserer Patchwork-Familie ist die Leitkuh ist die Chefin. Wenn sich in der Herde die Rangordnung verschiebt, kommt es hin und wieder zum Zickenkrieg.“



Quelle und vollständiger Bericht :
http://www.express.de/koeln/unsere-elef ... 56018.html

Machts gut , Aye ChanMay und Khin Yandanar Min.

Bea :winkewinke:

BEA

RE: Zoo Köln: Elefantenkuh und ihr Kind verlassen Zoo

#2 von Mona , 19.07.2013 19:44

Liebe Bea,

danke für den Link!

Zickenkrieg gibt es auch bei Elefantenfrauen :mrgreen:
Ich wünsche Mama und Kind alles Gute im Paradiso Park in Belgien :daumendrueck:

LG
Mona :winkewinke:


 
Mona
Beiträge: 4.448
Registriert am: 27.09.2011


RE: Zoo Köln: Elefantenkuh und ihr Kind verlassen Zoo

#3 von Rena , 19.07.2013 20:22

Hallo BEA :winkewinke: ,

danke für die Mitteilung. Nach dem Tod von Chumpol, auch eine Elefantin die aus Thailand kam als ich zufällig im ZOO Köln war, las ich schon, dass es für Aye Chan May jetzt ganz schwierig werden würde und die einzige Lösung ein Abgeben an einen anderen ZOO sei. Chumpol hatte bei ihrem Tod eine ausgerenkte Hüfte und schwere Muskelverletzungen. Diese Verletzungen werden auf Auseinandersetzungen in der Gruppe zurück geführt.
Elefantenhaltung, die sich selber überlassen werden, scheint doch schwieriger zu sein als gedacht.

Bärengrüße,
Rena :knuti:

Hallo Mona :winkewinke:
Zickenkrieg ist etwas verharmlost. Es geht dabei um Leben und Tod.


 
Rena
Beiträge: 4.079
Registriert am: 27.02.2009


RE: Zoo Köln: Elefantenkuh und ihr Kind verlassen Zoo

#4 von BEA ( gelöscht ) , 19.07.2013 22:12

Rena, Chumpol wurde von der Herde in den Tod getrieben.
Ihre Verletzungen waren übelster Art.
Damals starb sie vor den Augen des Publikums.
Mir ist ihr Tod sehr nahe gegangen :weinend:

BEA

RE: Zoo Köln: Elefantenkuh und ihr Kind verlassen Zoo

#5 von UrsulaL , 20.07.2013 09:21

Danke Bea für den Link.

Ich wünsche Chan May und ihrem Sohn in Belgien alles Gute.

 
UrsulaL
Beiträge: 8.086
Registriert am: 20.06.2010


RE: Zoo Köln: Elefantenkuh und ihr Kind verlassen Zoo

#6 von GiselaH , 21.07.2013 18:52

Ich denke, dass diese Auseinandersetzungen in der Herde durch den Platzmangel so böse enden.
Die Tiere können einander nicht ausweichen und eine Elefantin, die (waraum auch immer) die Herde verlassen soll, kann ja nicht wirklich gehen.

 
GiselaH
Beiträge: 24.262
Registriert am: 10.02.2009


   

Wildparadies Tripsdrill: Bärenbabys abgeschoben

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen