Polarium - Neubau mit Haken

#1 von GiselaH , 15.10.2014 20:33

Zitat

Geld für den Rostocker Zoo : Polarium-Neubau mit Haken
vom 10. Oktober 2014
Die Stadtverwaltung will den Zuschuss für den Rostocker Tierpark um eine halbe Million erhöhen und dafür bei den Stadtteil- und Begegnungszentren, dem Theater, der Bibliothek und der Volkshochschule streichen.

Mehr als eine halbe Million Euro zusätzlich für den Rostocker Zoo – das plant die Stadtverwaltung ab dem kommenden Jahr. Mit dem Geld sollen der Neubau des Polariums, notwendige Reparaturen und höhere Gehälter der Mitarbeiter abgesichert werden. Der Haken: Die bis zu 510 000 Euro für den Zoo müssen an anderer Stelle wieder eingespart werden. Laut Bürgerschafts-Beschlussvorlage der Verwaltung beim Volkstheater, bei Stadtteil- und Begegnungszentren (SBZs), bei der Bibliothek und durch die Nichtbesetzung der Stelle des Bildungskoordinators in der Volkshochschule. Allein der Zuschuss für das Theater soll schon 2015 um 300 000 Euro gekürzt werden.



Ich finde die Verwendung der Gelder gut und richtig. Aber gab es wirklich keine andere Quelle, als kulturelle Einrichtungen??


der ganze Beitrag in den Norddeutschen Neuesten Nachrichten: http://www.nnn.de/lokales/rostock/polari...-id7896926.html

 
GiselaH
Beiträge: 26.165
Registriert am: 10.02.2009


RE: Polarium - Neubau mit Haken

#2 von GiselaH , 15.10.2014 20:38

Die Sache mit dem Preis für die Eintrittskarten gibt es hier noch etwas detaillierter:

Zitat
Der Zoo Rostock zieht die Ticketpreise an: Ab Januar müssen Erwachsene 57 statt bisher 50 Euro für eine Jahreskarte bezahlen, das entspricht einer Anhebung um 14 Prozent. Kinder- und ermäßigte Karten kosten dann 30 statt 25 Euro, also 20 Prozent mehr. Auch die Familienkarte wird 12,5 Prozent teurer – ihr Preis steigt von 120 auf 135 Euro. Durch den Anstieg der Ticketpreise rechnet der Zoo für 2015 mit Mehreinnahmen in Höhe von 30 000 Euro. Das Geld soll höhere Gehälter der 120 Mitarbeiter ermöglichen. Zu diesem Zweck plant auch die Stadt, 170 000 Euro an ihre Tochtergesellschaft zu überweisen. Darüber hinaus sollen 340 000 Euro extra fließen – zu Lasten anderer öffentlicher Einrichtungen. Seite 7



Quelle: SVZ vom 10.10.14

 
GiselaH
Beiträge: 26.165
Registriert am: 10.02.2009


RE: Polarium - Neubau mit Haken

#3 von Gitta ( gelöscht ) , 15.10.2014 21:55

Ich finde es auch sehr bedauerlich, wenn man bei kulturellen Einrichtungen spart.

Kultur ist für mich ein ungeheuer wichtiges Gut.

Gitta

RE: Polarium - Neubau mit Haken

#4 von BEA ( gelöscht ) , 16.10.2014 08:57

Zitat
Mit dem Geld sollen der Neubau des Polariums, notwendige Reparaturen und höhere Gehälter der Mitarbeiter abgesichert werden.


Alles wichtige Verwendungszwecke für die 510 000 Euro.

Bildung und Kultur sind leider immer als Erste betroffen, wenn eine Stadt nach Einsparungsmöglichkeiten sucht.

Die Preiserhöhung bei den Jahreskarten finde ich nicht so gravierend. Immerhin kann man ein ganzes Jahr , wann immer man möchte, den Zoo besuchen.


Bea

BEA

RE: Polarium - Neubau mit Haken

#5 von Frans , 16.10.2014 10:53

Danke für deine Hinweis, Gisela.

Es ist ohne weiteres bedauerlich wenn extra Geld für der Zoo zu Laste von andere Einstellungen der Stadt kommt. Vor allem weil man weisst, das grosse, gewinnorientierte Geschäfte so oft Steuer-Vorteilen bekommen - zu laste von allgemeine Nutz-Gelden wovon der Zoo bezahlt wird. Was ist ja eine ehrliche Verteilung ... Übrigens sind diese gewinnorientierte Geschäfte aus Blickpunkt von Beschäftigung natürlich auch wieder wichtig vor der Stadt. Aber auch kulturelle Einrichtungen haben ihre Wert.

Mit die Eintrittspreisen deutschen Theater kenne ich mich nicht aus. Wenn die Situation dieselbe ist wie bei uns, ist es meistens so dass das Zuschuss das solche Einstellungen erhalten, vor allem zugute kommt an das reichere Teil der Bevölkerung. Das sind die Menschen, die das Theater am meisten besuchen. Es sind auch am meisten die Leute die sich eine hohere Eintrittspreis ohne Probleme leisten können. Das sind durchaus bewiesen Fakten, wie man weiter auch über die Wert von Kultur denkt (ichselbst schätze Kultur sehr). Das man also etwas Geld von solche Einrichtungen nach der Zoo fliessen lasst, finde ich also nicht sooo schlimm. Es passt m.E. in eine mehr ehrliche Verteilung von allgemeine Gelder.

Ich finde auch, das man bei Preisen von kulturelle Aktivitäten nach der Realität schauen soll. Ich muss sagen das die Eintrittspreisen von den meisten Deutschen Zoos, wenn man nach den Preisen in den umliegenden Länder mit dieselbe Wohlstand schaut, sehr niedrig sind. Bei hohere Preise für Tagestickets gibt es übrigens auch mehr Möglichkeiten die Preise von Jahreskarten attraktiver zu machen; etwas was man bei uns haufig seht.

Nur so einige Gedanken ...


Frans

 
Frans
Beiträge: 14.832
Registriert am: 13.02.2009

zuletzt bearbeitet 16.10.2014 | Top

RE: Polarium - Neubau mit Haken

#6 von Gitta ( gelöscht ) , 16.10.2014 12:57

FRANS

Das ist in Belgien ebenso. In Pairi Daiza z.B. kostet eine Jahreskarte genauso viel wie zweimal Eintritt.

Da haben Steffi und ich natürlich sofort zugeschlagen.

Was ich auch bedenklich finde, wenn alle möglichen Sporteinrichtungen geschlossen werden, wie z.B. Hallenbäder und Eishallen. Gerade für Jugendlche ist es sehr wichtig, einen Treffpunkt in ihrer Stadt zu haben.

Ich denke, es ist sehr schwierig, Gelder, die man nicht hat, gerecht zu verteilen.

Gitta

RE: Polarium - Neubau mit Haken

#7 von Frans , 16.10.2014 13:00

Zitat von Gitta im Beitrag #6
Ich denke, es ist sehr schwierig, Gelder, die man nicht hat, gerecht zu verteilen.


Ja, da kann ich dir nur recht geben! Alles hat so sein Vor- und Nachteile, selbst wenn Geld vorhanden ist. Und wo endet das allgemeine Nutz betriff Sport, Kultur, persönliche Bildung, und wo fangt eine persönliche Liebhaberei bezüglich an ... Auch so 'ne Frage!

Das ist genau was ich meine mit den Jahreskarte. es gibt viele Beispiele davon. Apenheul: Tagesticket € 19,50 - Jahreskarte € 20. Tierpark Wissel: Tagesticket € 12,50 Jahreskarte € 25. Ouwehands Tierpark: Tagesticket € 21,00 Jahreskarte € 49,00. Artis Amsterdam (inkl. Micropia): Tagesticket € 27,00 Jahreskarte 75,95.

Bei Artis bekommt man denn noch 4x pro Jahr ein wirklich interessantes Zeitschrift dabei und bei alle Zoos gibt es bei Jahreskarte Rabatten bis 50% für andere Zoos. Es ist eine andere Weise von berechnen ... und man hat m.E. auf diese Weise mehr Erfolg Kunden an der Zoo zu binden. Vor allem Apenheul findet das wichtig und das seht man an die Preis.


Frans

 
Frans
Beiträge: 14.832
Registriert am: 13.02.2009

zuletzt bearbeitet 16.10.2014 | Top

RE: Polarium - Neubau mit Haken

#8 von BEA ( gelöscht ) , 16.10.2014 13:45

Zitat
Und wo endet das allgemeine Nutz betriff Sport, Kultur, persönliche Bildung, und wo fangt eine persönliche Liebhaberei bezüglich an ... Auch so 'ne Frage!



Die Frage wird dir niemand beantworten können, weil jeder eine eigene Sichtweise hat.

Die allgemeinen Kürzungen betreffen letzendlich auch Arbeitsplätze. Das macht mich bei solchen Entscheidungen immer traurig.

Es ist ein Dilemma

Bea

BEA

RE: Polarium - Neubau mit Haken

#9 von Goldammer ( gelöscht ) , 16.10.2014 17:12

Ach ja, was für ein Thema
Einfach nur kompliziert. Ohne Kultur jedenfalls würde der Mensch wohl wieder zum Neandertaler...

Goldammer

RE: Polarium - Neubau mit Haken

#10 von GiselaH , 16.10.2014 19:54

In jedem Jahr wird in Deutschland über Steuergeldverschwendungen berichtet.
Ich bin immer wieder sprachlos, wieviele Millionen für blödsinniges und überflüssigs Zeug in den Sand gesetzt werden.
Damit meine ich nicht einmal Dinge wieder Flughafen in Berlin.
Wenn man dieser bescheuerten Steuerverschwendung endlich ein Ende machen würde, dann wäre Geld für ganz viele Dinge da.

 
GiselaH
Beiträge: 26.165
Registriert am: 10.02.2009


   

Zoo Rostock mit POLARIUM auf Erfolgskurs
Neues Polarium für Eisbären in Rostock 19.09.2014

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz