RE: 70 Jahre Berliner Bärenzwinger

#1 von Gelöschtes Mitglied , 17.08.2009 15:18

Stadtbären "feiern" 70 Jahre Bärenzwinger.fragt sich wirklich wer hier feiert?[/size]

http://www.berlin.de/aktuelles/berlin/d ... 095720.php
in Bern hatten sie mehr Einsicht,mit ihren Bären
http://www.schweizmagazin.ch/2009/08/14 ... barenpark/
und den Kommentar dazu ,kann ich nur voll zustimmen
[size=150]Vier Pfoten bietet den Bären einen Super - Platz im Bärenwald an
http://www.vier-pfoten.de/website/outpu ... language=1
das hätten sie ein richtig schönes Bärenleben,dafür lassen sie alle Eistorten der Welt stehen


RE: 70 Jahre Berliner Bärenzwinger

#2 von Gelöschtes Mitglied , 17.08.2009 17:02

liebe martina,
seit ich die fotos von christina m mit den beiden berliner stadtbären gesehen habe, gehen sie mir nicht mehr aus dem sinn. sie hat mir damals erlaubt von diesen wunderschönen tieren collagen zu machen, aber ich habe nur eine übers herz gebracht ( in einer meiner nächsten reisen). die wunderschönen und traurigen gesichter! ich konnte mich nicht überwinden.
und so ein angebot der vier pfoten , die mir ein großer begriff sind, lehnen die berliner ab?
ich kann die welt nicht verstehen, und wie sagte neulich die schauspielerin senta berger sinngemäß in einem tollen krimi?
...die welt ist böse, aber wir haben nur die eine......

mich persönlich macht vieles an dieser welt kaputt.

anne


RE: 70 Jahre Berliner Bärenzwinger

#3 von Gelöschtes Mitglied , 17.08.2009 17:29

nachtrag....und deshalb möchte ich auch nur friedliches in meinen bildern zeigen, und die dunkelheit verscheuchen

anne


RE: 70 Jahre Berliner Bärenzwinger

#4 von GiselaH , 17.08.2009 17:44

Hallo Martina,

ich habe ja schon an anderer Stelle geschrieben, dass die Bären im Bärenwald Müritz ein tolles Leben führen könnten. Aber nein, sie sollen in einem winzigen Gehege bleiben :( . Was ist das für eine Tierliebe ???
Wer die Bären wirklich mag, der müsste ihnen doch das Allerbeste wünschen!
Für die Berliner ist der Bärenwald gar nicht unendlich weit entfernt. Mit dem Auto sind das höchstens 2 Stunden Fahrt bis dorthin (vom Bahnhof Zoo). Man könnte die Bären also durchaus einmal besuchen!
Aber das wäre für mich nicht einmal der Punkt. Wichtig ist doch, den Tieren die Möglichkeit anzubieten, ein möglichst artgerechtes Leben führen zu können.

Mich macht das alles ziemlich wütend :evil: !

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 27.005
Registriert am: 10.02.2009


RE: 70 Jahre Berliner Bärenzwinger

#5 von Christina_M ( gelöscht ) , 17.08.2009 17:57

Natürlich wäre so ein schönes neues Naturgehege für jeden Bären ein TRAUM. Ich wünsche es mir auch für die beiden Stadtbären. Aber es ist wie bei Knut - das Wohl des Tieres an sich ist frustrierenderweise nicht das Ausschlaggebende für die Unterbringung, sondern persönliche Interessen, Imagegründe und und und...

Was man Positives über die Haltung der Stadtbären sagen kann - sie werden sehr sehr liebevoll umsorgt. Die Pflegerinnen sind unglaublich nett und machen sich selber auch viele Gedanken über die Zukunft der Tiere. Die beiden Bärinnen sind nicht mehr die jüngsten - die Entscheidung, ihnen ein neues artgerechteres Zuhause zu geben, egal ob durch Umzug oder Umbau, die hätte am besten schon viel viel früher getroffen werden müssen. Aber es sieht wohl zumindest danach aus, dass nach diesen beiden Bärinnen wenigstens keine Nachfolger mehr in den Zwinger einziehen (müssen).

Wer mal am Bärenzwinger vorbeikommt und die beiden Bären erfreuen möchte - einfach ein Glas Honig oder was anderes Leckeres schnappen und an dem Törchen klingeln und abgeben...

LG

Christina

Christina_M

RE: 70 Jahre Berliner Bärenzwinger

#6 von Gelöschtes Mitglied , 22.08.2009 00:59

Ein Artikel aus der Taz
http://www.taz.de/regional/berlin/aktue ... aeren-los/

ich versteh diese "bärenfreunde" überhaupt nicht.und die "feier" finde ich persönlich einfach geschmacklos.


RE: 70 Jahre Berliner Bärenzwinger

#7 von Marga ( gelöscht ) , 22.08.2009 01:15

Sollte man nicht "4 Pfoten "mal heiß machen!!Zeit wird es,noch ist Platz im Bärenpark in der Müritz!!Hat jemand einen heißen Draht ??

Auch wenn es den Bären gut geht,die beiden Pflegerinnen sich nach Kräften bemühen-Artgerecht kann dieses Bärenleben dort nicht sein-auch wenn es "Artgerecht" in Verbindung mit Umzäunung eigentlich gar nicht geben kann.

Marga

RE: 70 Jahre Berliner Bärenzwinger

#8 von Isle ( gelöscht ) , 22.08.2009 09:01

Ich habe gestern im Fernsehen einen Beitrag über den Bärenpark in Müritz gesehen. Es ist wirklich ein kleines Paradies.
isle

Isle

RE: 70 Jahre Berliner Bärenzwinger

#9 von Nordlandfan38 , 17.08.2012 23:41

Zitat
Die vergessenen Bären
Um den Zwinger ist es still geworden. Über den Verbleib der Tiere gehen die Meinungen auseinander.

Berlin. Im Nachgang zur 700-Jahr-Feier Berlins 1937 schuf sich die Stadt einen Ort, an dem ihr Wappentier leibhaftig werden sollte. 75 Jahre später pflegen Stadtbärin Schnute und ihre Tochter Maxi am Köllnischen Park ein beschauliches Dasein. Unermüdlich zeigen sich nur die Gegner des Zwingers und seine größten Liebhaber...

Lebendes Wappentier
Die Geschichte des Bärenzwingers begann 1937 mit einem Brief an die Zeitung „BZ am Mittag.“ ...
Artikel vom 15. August 2012



Quelle und mehr darüber:
http://www.berliner-woche.de/REPORTAGE.199.0.html

N.

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.409
Registriert am: 27.05.2009


   

Mein Besuch bei den Berliner Stadtbären Maxi und Schnute

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz