RE: Katzen vertreiben ratlosen Saudi aus seinem Haus

#1 von Ulli J , 25.08.2009 07:47

Sachen gibt's ! :mrgreen:

Katzen vertreiben ratlosen Saudi aus seinem Haus

Immer wieder begegnen sie einem – die kleinen Meldungen oder langen Artikel über Dinge, die Tieren so zustoßen oder bei denen Mensch und Tier einander helfen. Heute: Ein Saudi ist aus seinem Haus ausgezogen – weil er nicht mehr weiß, wie er die Katzen loswerden soll, die sich dort frech eingenistet haben.

mehr:
http://www.welt.de/wissenschaft/tierwelt...einem-Haus.html

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Katzen vertreiben ratlosen Saudi aus seinem Haus

#2 von ConnyHH , 25.08.2009 09:48

In der Tierwelt ist ja echt so einiges los... kaum zu glauben... :shock: :think: :D

Gruss

Conny :winkewinke:



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.693
Registriert am: 04.02.2009


RE: Katzen vertreiben ratlosen Saudi aus seinem Haus

#3 von Marga ( gelöscht ) , 25.08.2009 11:53

So wie es sich liest ist dieser Mann ein Katzenfreund-sonst hätte er anders gehandelt,das ist doch schon mal positiv :mrgreen:

Marga

RE: Katzen vertreiben ratlosen Saudi aus seinem Haus

#4 von Christina_M ( gelöscht ) , 25.08.2009 18:26

Ganz in der Tradition einer der Erzählungen über den Propheten Mohammed:

Im Islam ist die Katze nicht negativ besetzt gewesen. Mohammed selbst soll ein ausgesprochener Freund der Samtpfoten gewesen sein. Das beste Beispiel hierfür bietet eine Geschichte, die über ihn erzählt wird: Als Mohammed zum Gebet gehen musste, aber noch seine schlafende Katze im Arm hielt, soll er es nicht über sein Herz gebracht haben, das Tier zu wecken. Er zog es vor den Ärmel seines Hemdes abzuschneiden, damit die Katze auf diesem weiter schlafen konnte und er zum Gebet gehen konnte. Auch soll in der Zeit von Mohammed ein Rechtsbrauch entstanden sein, der noch lange Zeit in den arabischen Ländern Anwendung fand. Tötete ein Mensch eine Katze, musste er dafür eine Strafe zahlen. Die Höhe der Strafe wurde an der Größe der Katze gemessen und musste in Getreide beglichen werden. Hier spiegelt sich erneut die wichtige Rolle der Katze als Hüterin der Kornkammern wieder. Für die Leistungen, die sie für die Bewahrung der Vorräte vollbrachte, wurde sie respektvoll behandelt.

(Quelle: http://www.tiere-online.de/katzen/infos ... eligionen/)

LG

Christina

Christina_M

RE: Katzen vertreiben ratlosen Saudi aus seinem Haus

#5 von Marga ( gelöscht ) , 25.08.2009 19:38

@Christina

Mal davon ab,daß ich Deine Erklärung einfach Klasse finde-die Ägypter haben die Katze auch verehrt und als "Gottgleich" betrachtet-
wie bitte macht man das Schneiden soooo unbemerkt,daß der "Tiger" das nicht bemerkt? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Tiger deshalb,weil Gott die Katze schuf,damit der Mensch einen Tiger streicheln kann.
Das hat -Victor Hugo-geschrieben :lol:

Lieben Gruß,Marga

Marga

RE: Katzen vertreiben ratlosen Saudi aus seinem Haus

#6 von SpreewaldMarion , 25.08.2009 19:41

Ich sag es ja immer wieder
Katzen sind Lebenskünstler

Gruß
Marion


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 17.595
Registriert am: 10.02.2009


RE: Katzen vertreiben ratlosen Saudi aus seinem Haus

#7 von Christina_M ( gelöscht ) , 25.08.2009 19:54

Zitat von Marga

wie bitte macht man das Schneiden soooo unbemerkt,daß der "Tiger" das nicht bemerkt? :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Lieben Gruß,Marga



Tiger bemerkt sowas schon. Tiger tut aber so als bemerkt er es nicht. :mrgreen:

Katzen wachen doch bei dem kleinsten Fliegensummen auf. Mir kann keiner erzählen dass mein Kater es z.B. wirklich nicht merkt wenn ich schlaftrunken versuche ihn mitten in der Nacht im Bett von meinen Knien zu schubsen. Aber er spielt nasser Sack und tut als schläft er viel zu tief um es zu merken. :mrgreen:

LG

Christina

Christina_M

RE: Katzen vertreiben ratlosen Saudi aus seinem Haus

#8 von Marga ( gelöscht ) , 25.08.2009 21:07

@Christina
Wir sind doch nur ausgesuchte Mitbewohner :mrgreen: ,aber was tut macht nicht alles für ein friedliches Miteinander :roll: ,ganz ohne uns können sie ja doch nicht-und wir auch nicht,wenn wir ganz ehrlich sind-und das ist wunderbar.

:heart: Marga

Marga

   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz