Zoo Augsburg: Von Ziege in Streichelgehege attackiert - Frau verklagt den Zoo

#1 von ConnyHH , 19.12.2015 23:45

Von Ziege in Streichelgehege attackiert - Frau verklagt den Zoo
14. Dezember 2015 17:14 Uhr / von Jörg Heinzle

Zitat
Eine Mutter besucht mit ihrem kleinen Sohn des Streichelgehege und wird dabei am Knie verletzt. Bezahlt der Tierpark für den Zwischenfall am Ende fast 20.000 Euro?

Die Frau schildert das Geschehen im Streichelgehege des Zoos mit deutlichen Worten. Sie fütterte und streichelte mit ihrem dreijährigen Sohn die Ziegen. „Ein Ziegenbock hat uns fixiert, er hat Anlauf genommen und uns dann attackiert“, erzählt sie. Die Mutter stürzte, verletzte sich am Knie und fordert deshalb Geld vom Augsburger Zoo. Rund 15 000 Euro hat die Versicherung des Zoos bereits bezahlt – jetzt kommen womöglich noch mal 4000 Euro dazu...



Quelle und ganzer Bericht:
http://www.augsburger-allgemeine.de/augs...id36348437.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.673
Registriert am: 04.02.2009


RE: Zoo Augsburg: Von Ziege in Streichelgehege attackiert - Frau verklagt den Zoo

#2 von GiselaH , 20.12.2015 10:58

Ach je, dass ist für die Frau ganz übel gelaufen und es tut mir auch leid.
Aber mal ehrlich, jeder normale Mensch weiß doch, dass Tiere auch unvorhersehbar regieren können.
Wenn ich mit Kindern im Streichelgehege bin, dann rechne ich immer damit, dass etwas passieren kann und greife erforderlichenfalls schnell ein. Das war übrigens auch schon nötig.
Mehr als eine dreckige Hose, ein paar Tränen und große Enttäuschung hat es glücklicherweise nicht gegeben.

Die Tiere in den Streichelgehegen tun mir sowieso leid. Wenn man beobachtet, wie manche Kinder mit den Tieren umgehen und die Eltern amüsieren sich noch darüber, dann wundert mich, dass nicht mehr passiert.
Die Tiere machen dann leider keinen Unterschied zwischen denen, die sie ärgern und den anderen, die möglicherweise ganz freundlich sind.

 
GiselaH
Beiträge: 24.257
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 20.12.2015 | Top

RE: Zoo Augsburg: Von Ziege in Streichelgehege attackiert - Frau verklagt den Zoo

#3 von UrsulaL , 20.12.2015 12:29

Die Frau tut mir auch leid. In einem Streichelgehege sollte man damit rechnen, dass die Tiere auch mal agressiv reagieren können.

Ich finde, es sollte sowieso immer eine Aufsichtsperson vom Zoo das Streichelgehege überwachen, wie wir das in Hannover gesehen haben.
Es ist schlimm, wie manche Kinder mit den Tieren dort umgehen.

 
UrsulaL
Beiträge: 8.086
Registriert am: 20.06.2010


RE: Zoo Augsburg: Von Ziege in Streichelgehege attackiert - Frau verklagt den Zoo

#4 von Monika aus Berlin , 20.12.2015 21:27

Bei uns zum Beispiel, dürfen die beiden Gänse auch nicht mehr frei im Streichelzoo herumlaufen, da sie die Besucher gerne mal in die Waden gezwickt haben.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.733
Registriert am: 07.07.2011


   

Bergzoo Halle: Angola-Löwin Lissa schwer erkrankt
Tiergarten Neustrelitz: Hacktorte für die älteste Puma-Dame Deutschlands

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen