RE: Neues Eisbärengehege in Hellabrunn

#1 von Ulli J , 07.09.2009 07:26

Hier noch einmal die Artikel zu dem neuen Gehege in Hellabrunn. Dann findet man sie, wenn man noch einmal nachlesen will.

Eine Tundra für die Eisbären[/size]

http://www.merkur-online.de/lokales/nach...ren-458690.html


[size=150]Neues Paradies in Hellabrunn: Hier möchte man Eisbär sein


http://www.abendzeitung.de/muenchen/70294

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Neues Eisbärengehege in Hellabrunn

#2 von Gelöschtes Mitglied , 07.09.2009 08:02

morgen ulli

das wird doch richtig schön dort für die bären.
ich warte nur noch auf den berliner - masterplan "tundra für die oder den eisbären"


RE: Neues Eisbärengehege in Hellabrunn

#3 von Ulli J , 07.09.2009 08:59

Was mir besonders gut gefällt, ist das die alte Anlage mit in die neue integriert wird. So dauert der Umbau nicht so lange und es wird auch nicht so teuer.

Wenn man sich in Berlin entscheiden würde im Tierpark an die Eisbärenanlage eine Tundralandschaft anzubauen, müssten noch nicht einmal Tiere umziehen, Platz ist da satt und genug. Da wäre Platz für Knut mit weiblicher Gesellschaft und für Troll, dem ich auch noch eine jüngere Bärin gönnen würde, damit er sich doch einmal fortpflanzen kann. (Auch aus Gründen der Vielfalt im Genpool.)

Knut ist nämlich ein Eisbär und keine Citybär. :!:

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Neues Eisbärengehege in Hellabrunn

#4 von Gelöschtes Mitglied , 07.09.2009 11:52

hallo ullij,
man weiss nie was werden wird, aber vielleicht nehmen die drei münchner bären den berliner bär mit nach hellabrunn.
wäre doch auch etwas, sollten sie sich verstehen.
diese hin- und herschubserei von tieren in den zoos ist mir sowieso nicht geheuer, und "liebesheiraten" gibt es nicht mehr. nur noch zwangsehen.
ich habe das bei hundezüchtern miterlebt.

liebe grüsse

anne


RE: Neues Eisbärengehege in Hellabrunn

#5 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 07.09.2009 17:50

Zitat von Ulli J
Knut ist nämlich ein Eisbär und keine Citybär. :!:


Uli,

ich muss Dir widersprechen, sry. Knut wurde als Zoo-Eisbär geboren und diese Vorsilbe wird ihn sein ganzes Leben lang nicht mehr verlassen. Ich denke, dass Du mit mir einig darüber bist, dass Knut die optimalen Lebensbedingungen in einem Zoo angeboten bekommen sollte und nicht die Bedingungen für Eisbären in der Arktis.

Ich hoffe, dass sich die Verantwortlichen in Berlin Gedanken darüber gemacht haben, wie sie Knut die neuen Lebensbedingungen so leicht wie möglich machen.

Wenn sich doch nur bald so jemand zeigen würde, der annähernd die Intuition besitzt, was Knut guttut, wie Herr Dörflein. Und der auch die power hat genau das durchzusetzen.

Barbara

AdsBot [Google]

RE: Neues Eisbärengehege in Hellabrunn

#6 von Ulli J , 07.09.2009 18:51

@ Barbara:

Aber der Zoo muss nicht unbedingt in der Innenstadt von Berlin liegen.

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Neues Eisbärengehege in Hellabrunn

#7 von GiselaH , 07.09.2009 20:44

Hallo Ulli,

wenn Knut nun in Berlin bleiben soll - dann wäre Knut im Tierpark mein großer Traum. Die Gründe dafür hast Du schon aufgeschrieben. Mehr läßt sich dazu nicht sagen.
Die Berliner Knutfreunde werden den Weg in den Tierpark sicher finden. Wer noch nicht dort war, wird überrascht sein, wie schön und weitläufig es dort ist.
Übrigens ist der Tierpark mit der U Bahn sehr gut zu erreichen.

GiselaH :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 26.999
Registriert am: 10.02.2009


RE: Neues Eisbärengehege in Hellabrunn

#8 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 07.09.2009 23:35

Uli,

nein, der Zoo, der Knut beherbergt, muss nicht unbedingt in der Innenstadt liegen. Aber er muss auch nicht mit aller Gewalt nicht in der Innenstadt liegen.

Der Innenstadtzoo hat schon einige bedauernswerte Verluste bei den Tieren und bei den Tierarten erlitten. Nicht alle der in den Tierpark abtransportierten Tiere leben jetzt im Tierpark. Es gab auch Schlachtungen. Knut ist einer der Garanten dafür, dass der Innenstadtzoo nicht ohne Weiteres bis zur Bedeutungslosigkeit ausgedünnt werden kann.

Es arbeiten Projektentwickler daran, Filetstücke auf den Grundstücksmarkt zu bringen. Denn es müssen weiter Fonds aufgelegt werden, mit denen Anleger ihr Geld verdienen können. Das Wirtschaftshofgelände war eines der ersten Stücke, die herausgelöst wurden. Von diesen Projekten sind noch mehr vorstellbar.

Die Berliner, denen der Innenstadtzoo wichtig ist, leben in ständiger Angst, dass ihnen dieser Zoo genommen wird. Knut war nicht nur ein Symbol für den Klimawandel, Knut ist auch ein Teil der Zooexistenzberechtigung.

Sicher, der Tierpark beitet Flächen. Aber Flächen sind nicht immer eine Garantie für intelligent gemachte Gehege. Du weisst aus Bremerhaven, wieviel auf einer kleinen Fläche gestaltet werden kann. Eine Grundfläche von 8000 Qudaratmetern für einen ganzen Zoo ( das Untergeschoss eingerechnet 12 000 Quadratmeter ). Und das Eisbärengehege dort sucht in Deutschland zur Zeit noch seinesgleichen.

Barbara

AdsBot [Google]

   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz