Arosa Bärenland (CH) - UPDATE -

#1 von ConnyHH , 21.04.2017 17:28

Arosa Bärenland in der Schweiz

Zitat
In Arosa entsteht auf 3 Hektaren das erste Schweizer Bärenschutzzentrum namens Arosa Bärenland. Dort werden im Sommer 2018 fünf aus misslichsten Verhältnissen befreite Bären aus Südwesteuropa (Frankreich, Italien, Spanien) ein neues, artgemässes Zuhause erhalten.

VIER PFOTEN konnte in den letzten Jahren bereits über 90 Bären retten und diese in einem der fünf eigenen Bärenschutzzentren (Bulgarien, Deutschland, Kosovo, Österreich, Ukraine) unterbringen. Der Bau der Anlage in Arosa wird nach denselben strengen Kriterien entstehen. Dabei ist folgendes massgeblich:

- grosszügige Platzverhältnisse

- Sterilisationspflicht bei den Tieren

und

- ein generelles Verbot des Züchtens von Jungbären


So soll das geplante Bärenschutzzentrum einst aussehen. © Stiftung Arosa Bären

Nachhaltiger Tierschutz und moderner Tourismus vereint

Das Arosa Bärenland vereinigt Tierschutz und Tourismusförderung in einem und stellt somit eine „Win-Win“ Situation für beide Parteien dar: Zum einen ermöglicht es VIER PFOTEN, weitere gerettete Bären artgemäss unterzubringen, zum anderen stellt es für die Gemeinde Arosa eine Chance dar, um den Tourismus auf nachhaltige Art zu fördern, und die Themen Tier- und Naturschutz auf erlebnisreiche und natürliche Weise einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Nicht zuletzt soll die Akzeptanz des Bären in der Bevölkerung durch das Projekt erhöht werden.


© Arosa Tourismus

Die Projektgruppe

Auf dem Bild zu sehen von links nach rechts:

Philipp Holenstein – CEO Arosa Bergbahnen
Pascal Jenny – Tourismusdirektor Arosa, Co-Projektleiter Arosa Bärenland
Julie Stillhart – Länderchefin VIER PFOTEN Schweiz
Hans Schmid – Leiter Tierpflege Zoo Zürich, Projektleiter Arosa Bärenland



Quelle:
http://www.vier-pfoten.ch/de/projekte/ba...osa-baerenland/

*************************************************

Bärenschutzzentrum inmitten der Natur

Zitat
Das Gelände, wo das Arosa Bärenland entstehen wird, befindet sich bei der Mittelstation der Weisshornbahn und somit am Rande des Skigebiets. In reich strukturierten, grossen Gehegen auf einer Fläche von knapp 3 Hektaren finden die Bären hier einen Lebensraum, der ihren natürlichen Bedürfnissen entspricht. Geplant sind neben der Einrichtung von Bade- und Rückzugsmöglichkeiten auch verschiedene Elemente zur Beschäftigung der Tiere. Um die Bären zu animieren und ihre Instinkte zu fördern, wird das Futter täglich neu versteckt. Wie in der freien Natur, verbringen sie so einen Grossteil des Tages mit Nahrungssuche. Den Besuchern in Arosa werden mittels Erlebnisweg und Aussichtsplattform lehr- und erlebnisreiche Einblicke in das Leben der Bären geboten.


An dieser Stelle werden im Sommer 2018 fünf geretette Bären ein neues Zuhause erhalten. © Arosa Tourismus/Nina Mattli



Quelle:
http://www.vier-pfoten.ch/de/projekte/ba...tten-der-natur/

*************************************************

Notleidende Bären in Europa

Zitat
In Europa leben nach Schätzungen von VIER PFOTEN nach wie vor hunderte von Bären in sehr schlechter und teilweise auch illegaler Privathaltung. Im Arosa Bärenland sollen Bären aus Südwesteuropa – Italien, Frankreich und Spanien – einziehen. In diesen drei Ländern gibt es noch immer Bären, die den ganzen Tag an der Kette geführt und als Attraktion auf Jahrmärkten präsentiert werden.

Problematische Haltung in Zoos und Zirkussen

Ähnlich erfahren es auch Bären, die in Zirkussen auftreten und unnatürliche Kunststücke aufführen müssen. Problematisch in diesen Ländern ist vielerorts auch die Haltung von Bären in kleinen, oft finanziell angeschlagenen Zoos und Tierparks. Häufig fehlt es diesen Einrichtungen nicht nur an Geld und personellen Mitteln, sondern auch an Know-how, um die Tiere artgemäss versorgen und betreuen zu können.

Welche Bären ins Arosa Bärenland einziehen, wird in den nächsten Monaten bestimmt. Sicher ist, dass es für sie alle ein komplett neues Leben bedeutet. Dies sieht man an den nachfolgenden Beispielbildern von Gosho, Gjina und Vinzenz.

Gosho Vorher


So musste der Bär Gosho vor seiner Rettung durch VIER PFOTEN leben. © VIER PFOTEN

Gosho Nachher


Gosho in seinem neuen Zuhause, dem TANZBÄRENPARK Belitsa in Bulgarien. © VIER PFOTEN

Gjina Vorher


Die Bärin Gjina aus Albanien bekam täglich bis zu 20 Flaschen Bier statt Wasser zu trinken. © VIER PFOTEN/Hazir Reka

Gjina Nachher


Jetzt verbringt Gjina ein zufriedenes Leben im BÄRENWALD Prishtina. © VIER PFOTEN

Vinzenz Vorher


Vinzenz lebte vor der Rettung ein Leben in einem zu kleinen, nicht artgemässen Gehege. © VIER PFOTEN

Vinzenz Nachher


Heute geniesst Vinzenz die Natur im BÄRENWALD Arbesbach. © VIER PFOTEN | Stefan Knoepfer



Quelle:
http://www.vier-pfoten.ch/de/projekte/ba...eren-in-europa/



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.739
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 05.10.2018 | Top

RE: Arosa Bärenland in der Schweiz

#2 von ConnyHH , 21.04.2017 17:46

Aktuelles

Eingabe des Baugesuchs für das Arosa Bärenland

Zitat
In den kommenden Tagen übergibt die Projektgruppe des Arosa Bärenland das Baugesuch an die Gemeinde Arosa. Damit wird ein weiterer Meilenstein im Grossprojekt Arosa Bärenland genommen. Die Projektgruppe ist optimistisch, dass das innovative Tierschutzprojekt per Sommer 2018 realisiert werden kann.

Seit dem überwältigend hohen Abstimmungs-Ja durch das Aroser Stimmvolk im November 2016 zum Arosa Bärenland sind die Projektarbeiten in vollem Gange. In den vergangenen Monaten sind die exakte Gehegegrösse und die Zaunführung definiert worden, die Besucher-Infrastrukturen und Erlebnis-Elemente wurden skizziert und schliesslich wurde das Baugesuch ausgearbeitet.

„Wir sind mit unseren Arbeiten auf Kurs und nehmen mit der Eingabe des Baugesuchs einen weiteren, bedeutenden Meilenstein. Die Eröffnung vom Arosa Bärenland ist nach wie vor in der Sommersaison 2018 geplant, mit der Erstellung der neuen Bären-Heimat soll im Frühling/Sommer 2017, sobald die letzten Schneereste weggeschmolzen sind, gestartet werden“, erklärt Pascal Jenny, Co-Projektleiter und Kurdirektor von Arosa über den aktuellen Stand des Projekts.

Stiftung Arosa Bären

Ende März wurde die Stiftung „Arosa Bären“ gegründet, welche für die Betriebsorganisation und die Bauherrschaft verantwortlich ist und auch die Geschäftsführung des Arosa Bärenland stellen wird. Im Stiftungsrat hat neben den Projekt-beteiligten Leistungsträgern aus Arosa (Arosa Tourismus, Arosa Bergbahnen) auch der Projektpartner VIER PFOTEN Einsitz. Der Stiftungssitz ist in Arosa.

Nächste Schritte

Das Baugesuch, welches in den kommenden Tagen bei der Gemeinde eingereicht wird, wird anschliessend auf Vollständigkeit und Korrektheit geprüft. Die Projektgruppe rechnet damit, nach spätestens drei Monaten grünes Licht für das Projekt zu erhalten.

Damit kann mit dem Bau des Arosa Bärenland begonnen werden, wobei die Wetterbedingungen (Schneereste, neuer Schneefall) berücksichtigt werden müssen, bevor der erste Spatenstich erfolgt. Sollten die Bauarbeiten nach Plan verlaufen, wird erwartet, dass das Arosa Bärenland im Laufe der Sommersaison 2018 eröffnet werden kann.



Quelle:
http://www.vier-pfoten.ch/de/news-medien...osa-baerenland/

***************************************************

Baugesuch steht: Arosa macht vorwärts mit dem Bärenland
18.04.2017

Zitat
Fünf Monate nach der Abstimmung über das Bärenland im Ferienort Arosa steht das Umsetzungskonzept für das schweizweit einzigartige Projekt. Aus der Gefangenschaft befreite Grossraubtiere sollen im Ferienort eine neue Heimat in alpiner Umgebung bekommen.

[quote]Die Stiftung Arosa Bären und die einschlägige Projektgruppe übergeben das Baugesuch für das Bärenland demnächst der Gemeinde. Das Tierschutz- und Tourismusprojekt soll auf den Sommer nächsten Jahres realisiert werden, wie die Projektgruppe am Dienstag bekanntgab.

Entstehen wird das etwas über vier Fussballfelder grosse Bärenland am Rande des Skigebiets in der Nähe der Mittelstation der Weisshornbahn. In den vergangenen Monaten seien die Gehegegrösse und die Zaunführung definiert worden, hiess es. Grünes Licht zum Bärenland muss nach der Gemeinde auch der Kanton geben.

Die Aroser hoffen, mit dem Bärenland den Sommertourismus mehr in Schwung bringen zu können. Geschätzt wird, dass die Grossraubtiere, vermutlich fünf Exemplare aus Südwesteueropa, ein Besucherpotenzial von 80'000 Personen pro Sommer aufweisen.

Die Planungs- und Baukosten des Bärenlandes wurden auf vier Millionen Franken veranschlagt, die jährlichen Betriebskosten auf 320'000 Franken. Die Tierschutzorganisation «Vier Pfoten» und Sponsoren übernehmen die Finanzierung.

«Vier Pfoten» hat eine jahrzehntelange Erfahrung in der Befreiung von Bären aus tierquälerischer Haltung. Die Tierschutzorganisation betreibt derzeit fünf eigene Bärenschutzzentren in Europa, in denen alles in allem etwa 80 Bären leben.

Die Aroser Stimmberechtigten hatten die für die Realisierung des Bärenlandes nötige Teilrevision der Ortsplanung letzten November mit einem mit 78 Prozent Ja-Anteil genehmigt. Die Revision enthielt eine Anpassung des Zonenplanes und des Baugesetzes. (SDA)



Quelle vom Bericht:
http://www.blick.ch/news/schweiz/baerenp...-id6544090.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.739
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 21.04.2017 | Top

RE: Arosa Bärenland in der Schweiz

#3 von ConnyHH , 21.04.2017 17:51

Arosa plant spektakulären Park

Asyl für arme Tanzbären
20.04.2017 / von Myrte Müller

Zitat
Eine Besucher-Plattform mitten im Revier: Das neue «Bärenland Arosa» soll spektakulär werden. Tourismus und Tierschutz spannen dafür zusammen.

Bärenstimmung im Wintersportort Arosa: Stolz präsentierten der Tourismus-Verein und die Tierschutz-Organisation Vier Pfoten heute das Konzept für ihren neuen Park. Bis zum 14. Juli 2018 soll ein 2,8 Hektaren grosses Freigehege für Bären entstehen.

Der Clou: Mittendrin eine breite Plattform für die Gäste, von der man auf das «Bärenland Arosa» schauen kann. Natürlich muss auch für die Sicherheit gesorgt sein: 2,9 Meter hohe Zäune mit je vier Elektrodrähten umsäumen das Areal. Unter der Besucher-Plattform sind Bärenboxen, Veterinär- und Quarantäne-station untergebracht.

Ein Weg mit Glaswänden führt die Bären-Fans mitten in den Park hinein, auf einem Wanderweg können sie ihn umrunden. Die Seilbahn schwebt von der Talstation zur Mittelstation der Weisshornbahn direkt über die Bären.

Zusätzliche Attraktionen des Bärenlands: ein Themenspielplatz und ein Bären-Minigolf.

Die Bären sollen Sommer-Touristen anziehen

Die Finanzierung des Projekts steht bereits: «Wir hoffen nun auf ein schnelles Go! für die Baubewilligung», sagt Pascal Jenny (43), Direktor von Arosa Tourismus. Der Wintersportort hoffe auf Sommertourismus, so Jenny. «Zur Zeit machen wir mit den Bergbahnen im Winter 90 Prozent des Jahresumsatzes. Unser Ziel ist es, im Sommer mit den Bären auf 30 Prozent zu kommen.»

Die neuen Stars von Arosa werden zu fünft in den Park einziehen. Sie wurden von der internationalen Tierschutzorganisation Vier Pfoten aus grausamen Gefangenschaften gerettet. Die Tier kommen voraussichtlich aus Italien, Spanien oder Frankreich und fristeten dort ihr Dasein auf Jahrmärkten, im Zirkus oder als Restaurant-Attraktionen.

Nachwuchs ist nicht geplant

Problem- oder Risiko-Bären wie JJ3 oder M13, die aus dem Trentino ins Bündnerland einwanderten und erlegt werden mussten, werden im Bärenland allerdings keine Heimat finden. «Wildbären einzuschliessen ist sehr umstritten», sagt Hans Schmidt (60), Leiter Tierpflege des Zürcher Zoos und Co-Projektleiter des neuen Bärenlands.

Auch herzige Jungbären wird es wohl kaum geben in Arosa. Schmidt: «Nachwuchs ist hier nicht geplant. Das Bärenland wird eher ein Altersheim für misshandelte Bären.» Nur wenn Jungtiere aus Notsituationen gerettet werden müssen, könnte Arosa einspringen.

Neben dem Tourismus soll das Bärenland eben auch dem Tierschutz helfen. «Wir wollen die Menschen für die Bären und ihre Situation sensibilisieren», sagt Kurdirektor Jenny. «So soll es auch einen Lehr-Wanderpfad über Bären zur Tschuggenhütte geben.»



Quelle vom Bericht:
http://www.blick.ch/news/schweiz/arosa-p...-id6544445.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.739
Registriert am: 04.02.2009


RE: Arosa Bärenland in der Schweiz

#4 von HeidiHH , 21.04.2017 18:30

Hört sich gut an


Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

 
HeidiHH
Beiträge: 2.873
Registriert am: 17.03.2016


RE: Arosa Bärenland in der Schweiz

#5 von GiselaH , 21.04.2017 20:26

Ich habe die Leute vom Tourismus-Verein Arosa im letzten (oder schon im vorletzten) Jahr durch den Bärenwald Müritz geführt.
Sie sollten sich ansehen, wie so ein Bärenschutzzentrum aussieht, wenn es fertig ist und sich vor Ort überzeugen, dass ein Bärenwald nicht nur eine Paradies für Bären, sondern auch ein interessanter und attraktiver Ort für Besucher ist.

Ich freue mich riesig, dass das Bärenschutzzentrum nun Wirklichkeit werden wird

 
GiselaH
Beiträge: 24.325
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 22.04.2017 | Top

RE: Arosa Bärenland in der Schweiz

#6 von Monika aus Berlin , 23.04.2017 17:50

Das hört sich wirklich gut an.

Habe mir gerade die Vorher/Nachher-Bilder von den drei Bären angesehen.
Bei Gosho, der ganz relaxt im Gras sitzt, sieht man immer noch, dass er mal eine Kette um den Hals tragen mußte.

Vinzenz sieht jetzt richtig proper aus.

Ich wünsche den Dreien eine schöne sorgenfreie Zukunft.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.755
Registriert am: 07.07.2011


RE: Arosa Bärenland in der Schweiz - UPDATE -

#7 von ConnyHH , 14.09.2017 17:55

- UPDATE -

Von Bündner Regierung

1,6 Millionen für Bärenland Arosa
Donnerstag, 31. August 2017, sda

Zitat
Die Bündner Regierung unterstützt das Projekt Bärenland in Arosa mit 1,2 Millionen Franken. Es soll mehr Besucher anlocken.

Die Bündner Kantonsregierun betitelt das Projekt Bärenland als «systemrelevante Infrastruktur eingestuft, die der Destination Arosa wichtige Entwicklungsimpulse verleihen kann». Was heissen soll, dass es den Sommertourismus ankurbeln und mehr Touristen zu einem Besuch im Ferienort animieren soll, damit ein volkswirtschaftlicher Nutzen resultiert, wie die Regierung am Donnerstag mitteilte. In Arosa selbst wird das Potenzial auf etwa 80'000 zusätzliche Besucherinnen und Besucher pro Jahr geschätzt.

Die 2,8 Hektaren grosse Anlage, für die am Donnerstag der Spatenstich erfolgte, kostet 6,5 Millionen Franken. Im Gehege sollen fünf südosteuropäische Braunbären aus schlechter Haltung untergebracht werden. Die Tierschutzorganisation «Vier Pfoten» wird die Bären aussuchen und anschliessend nach Arosa überführen. Das Bärenland soll im Sommer 2018 eröffnet werden.



Quelle vom Bericht:
http://www.tierwelt.ch/?rub=4495&id=44942



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.739
Registriert am: 04.02.2009


RE: Arosa Bärenland in der Schweiz - UPDATE -

#8 von Ursi , 14.09.2017 18:54

ein grund mehr für mich arosa wieder einmal zu besuchen 👍🏻
es freut mich sehr das mit 4 pfoten zusammengearbeitet wird, die bären werden dort sicher den himmel auf erden haben❤️
endlich mal positives, bis anhin haben wir schweizer bären die negativ auffielen einfach abgeknallt 😥😥😡


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 3.749
Registriert am: 06.08.2010

zuletzt bearbeitet 14.09.2017 | Top

RE: Arosa Bärenland in der Schweiz - UPDATE -

#9 von GiselaH , 14.09.2017 20:28

Super

 
GiselaH
Beiträge: 24.325
Registriert am: 10.02.2009


RE: Arosa Bärenland in der Schweiz - UPDATE -

#10 von ConnyHH , 27.03.2018 19:18

- UPDATE -

Bärenland Eröffnung in Arosa verzögert sich wegen Schneemassen
GRHeute / 16. März 2018

Zitat
Wie üblicherweise die Bären bei hoher Schneelage begab sich auch der Baubetrieb des Arosa Bärenlandes mit den starken Schneefällen Ende 2017 in die jahresbedingte Ruhepause. Die ausgezeichneten Schneeverhältnisse führen zu ungeplanten Verzögerungen der Bauarbeiten und so kann das Arosa Bärenland voraussichtlich erst per Anfang August eröffnet werden.

Letzten September starteten die Bauarbeiten für das zukünftige Arosa Bärenland. Unterhalb der Luftseilbahn Arosa – Weisshorn erfolgte bereits die Erschliessung des Grundstückes und Betonarbeiten für die Stallungen und die Besucherplattform. Während den ersten Bohrungen für die Zaunpfosten mussten mit dem Einbruch der Wintersaison die Arbeiten des rund 3 Hektar grossen Geheges frühzeitig unterbrochen werden. Der schneereiche Winter sorgt nun auch für eine Verlängerung dieser Winterpause und die Bauarbeiten können erst später als geplant wieder aufgenommen werden. Somit kann die Eröffnung nicht wie geplant Ende Juni stattfinden und muss voraussichtlich auf Anfang August verschoben werden. Sobald es die Witterungsverhältnisse wieder zulassen, werden die Bauarbeiten zur Erstellung des Geheges weitergeführt und der Endausbau der Plattform abgeschlossen. Arosa schaut der Realisierung des Bärenschutzzentrums mit grosser Freude entgegen und freut sich auf die neuen Bewohner.

Eröffnung voraussichtlich Anfang August 2018

Mit der geplanten Eröffnung des Arosa Bärenlandes im August 2018 finden maximal fünf Bären, die aus schlechten Haltungsbedingungen gerettet werden, ein artgemässes Zuhause umgeben von Weiden, Sträuchern, Felsen, Erlenstauden, Bächlein und Wald. So können die Bären in ihrem neuen Zuhause zu ihren natürlichen Verhaltensweisen zurückfinden und den Lebensabend in der wunderschönen Berglandschaft von Arosa geniessen.

Frühlingsskifahren statt Frühlings-Bauarbeiten

Obwohl die Stiftung Arosa Bären die verzögerte Eröffnung bedauert, freuen sich die Aroser Touristiker über die hervorragenden Schneeverhältnisse. In der Destination Arosa herrscht mit den schneebedeckten Strassen immer noch märchenhafte Winterstimmung und so bietet das Wintersportgebiet Schneesportfans historisch gute Bedingungen für sonnige Saison-Endschwünge im Frühling. Die Bergbahnen betreiben das Schneesportgebiet noch bis zum 15. April 2018.



Quelle vom Bericht:
http://grheute.ch/2018/03/16/baerenland-...n-schneemassen/

**************************************

Zitat
Veröffentlicht am 15.03.2018 / FB-Seite Arosa Bärenland

Die ausgezeichneten Schneeverhältnisse in Arosa führen leider zu Verzögerungen der Bauarbeiten vom Arosa Bärenland.
#arosabärenland #arosabären VIER PFOTEN






Quelle:
https://www.facebook.com/arosabaerenland/



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.739
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 27.03.2018 | Top

RE: Arosa Bärenland in der Schweiz - UPDATE -

#11 von GiselaH , 27.03.2018 19:40

Schade, aber nicht zu ändern.

 
GiselaH
Beiträge: 24.325
Registriert am: 10.02.2009


   

Arosa Bärenland (CH): Erster Bewohner steht fest - UPDATE -
Spatenstich zum Arosa Bärenland (CH)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen