RE: Wild in Berlin

#1 von Gelöschtes Mitglied , 17.09.2009 13:24

Geheime Zufluchtsorte der wilden Schweine
http://www.welt.de/wissenschaft/tierwel ... weine.html
Die Doku steht bei Fernsehsendungen, läuft heute ab 19.00 Arte
schöne Fotos von Fuchs und Hund
http://www.welt.de/wissenschaft/article ... Tiere.html


RE: Wild in Berlin

#2 von Gitta ( gelöscht ) , 17.09.2009 14:44


www.welt.de/multimedia

Liebe Martina, das sind wirklich coole Bilder. Viellecht bekomme ich das ja meinem Fuchs (Füchsin??) der seit langem in meinem Garten lebt, auch beigebracht, und er freundet sich mit Dusty an!!

Gitta :top:

Gitta

RE: Wild in Berlin

#3 von Gitta ( gelöscht ) , 17.09.2009 14:52

Und die süßen Füchse schicke ich gleich hinterher!!


www.geo.de


Gitta :winkewinke:

Gitta

RE: Wild in Berlin

#4 von GiselaH , 17.09.2009 18:57

„Vielleicht muss man es ganz anders sehen“, sagt Schädler. „Vielleicht sind wir in ihren Lebensraum eingedrungen und nicht die Tiere in unseren?“

Dieser Satz aus dem Artikel über sie Wildschweine hat mir am besten gefallen, denn genauso ist es zumeist.
Da wird gnadenlos auf jahrhundertelang bestehenden Wildwechseln gebaut, Tiere werden aus angestammten Einzugsgebieten verdrängt und vieles mehr.
Viele Leute wissen nicht mehr viel über die Welt, in der wir leben und wundern sich über die Auswirkungen ihres Tuns.

GiselaH

So, jetzt lese ich den Beitrag über Fuchs und Hund...

 
GiselaH
Beiträge: 26.993
Registriert am: 10.02.2009


RE: Wild in Berlin

#5 von GiselaH , 17.09.2009 19:04

Die bebilderten Informationen über Füchse brechen eine Lanze für diese schönen Tiere :P . Ich wußte nicht, dass sie intelligenter sein sollen, als ein Hund. Es überrascht mich aber auch nicht. Tiere, die so eng mit dem Menschen zusammenleben müssen sehr intelligent sein, denn sonst würden sie das als Art nicht über leben.

GiselaH :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 26.993
Registriert am: 10.02.2009


RE: Wild in Berlin

#6 von Marga ( gelöscht ) , 17.09.2009 21:05

Und solange der Mensch mit seiner "Tierliebe" weiter dafür sorgt,daß die armen Viecher nicht verhungern müssen sie über Besucher im Garten nicht böse sein!!
Sie waren lange vor den Menschen da,die Tiere,haben uns also gar nicht gebraucht,und "Fütteraktionen" sollten sich auf die Haustiere beschränken,die danken es mit Treue und Anhänglichkeit.
:winkewinke: Marga

Marga

   

Berlin will Wildtiere im Zirkus verbieten

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz