RE: Peta fordert

#1 von water , 26.09.2009 13:02

Was denn nun? Auf jeden Fall zurück oder nur als Antwort für Peta :?: :?:
http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/ ... 94126.html

Hier wird als Opa Olaf genannt, der jedoch Uropa ist. Opa wäre Michi.

Hier der link zu Peta: http://www.dailynet.de/UmweltNatur/52859.php

In einem anderen Forum wurde dieser alte link gepostet, indem die Verwandtschaft von Knut aufgelistet ist.

http://www.bz-berlin.de/archiv/knuts-ar ... 14347.html

 
water
Beiträge: 19.097
Registriert am: 14.02.2009


RE: Peta fordert

#2 von GiselaH , 26.09.2009 20:21

Mich nervt PETA langsam.
Natürlich muss man in Zoos darauf achten, dass Tiere, die verpaart werden sollen, nicht zu eng verwandt sind. Aber Knut und Giovanna sollen und können ja noch keinen Nachwuchs zeugen.
Haben Eisbären in freier Wildbahn eigentlich eine Ahnentafel um den Hals? Ich könnte mir vorstellen, dass dort auch mal entfernte Verwandte miteinander ...

GiselaH :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 27.005
Registriert am: 10.02.2009


RE: Peta fordert

#3 von Marga ( gelöscht ) , 26.09.2009 20:40

@Gisela H

Zitat
Mich nervt PETA langsam.



Zu recht ,Gisela -der soll Fenster bauen und sich nicht als Zooexperte und selbsternannter Tierschützer aufspielen :evil:

:winkewinke: Marga

Marga

RE: Peta fordert

#4 von Christina_M ( gelöscht ) , 27.09.2009 07:35

Mich nerven diese Leute kollossal. Insbesondere Herr Albrecht. In anderen Ländern hat PETA ja schon viel für Tiere erreicht, aber in Deutschland.. Vielleicht auch was, aber was? Alles was ich von PETA in der Presse sehe sind die Schockfotos von B-Promis ohne Klamotten und mit blutigen Tieren als Protest gegen Pelze. Und zudem sehe/lese ich Herrn Albrecht und seine seltsamen Äußerungen. Depressionen bei Eisbären durch Inzucht? Ich bin ja kein Experte, aber das höre ich zum ersten Mal. Bis jetzt kannte ich nur die Meinung, dass Inzucht bei Eisbären gerade nicht die negativen Auswirkungen hat wie bei anderen Tieren. Und - ich finde z.b. nicht das Lars depressiv aussieht, und der ist doch auch der Sohn von seinem eigenen Bruder... Und jetzt mit so einer Forderung zu kommen wo die Bären noch lange nicht geschlechtsreif sind, das ist wieder so typisch. Hauptsache man hat wieder eine Schlagzeile.

Christina_M

RE: Peta fordert

#5 von Gelöschtes Mitglied , 27.09.2009 08:23

peta soll mal an den echten "baustellen" arbeiten.
sie nerven und viel lärm um nicht's

so erstmal :daumendrueck: drücken das ,das mit der vergesellschaftung der bären klappt.das ist im moment wohl das wichtigste. :!:
und wenn es klappt wär das doch wohl klasse :top:
zu dem inzuchtsgedöns hab ich das gefunden:schön anschaulich mit Ahnenplan
http://wildeherde.iphpbb3.com/forum/344 ... -t274.html
und das so geht's beim menschen zu
http://forum.genealogy.net/forum/index. ... adID=27707

also ist das thema doch wohl gegessen,oder?
ist so meine kleine ahnenforschung ,per internet
da sag ich noch wenn menschen schon ihre urgroßväter nicht kennen,dann ist in der tierwelt wohl der ururgroßvater unter ferner liefen zu suchen.

tschüß
und gute wahl
martina :winkewinke:


RE: Peta fordert

#6 von GiselaH , 27.09.2009 20:34

Zitat von martina nrw
wenn menschen schon ihre urgroßväter nicht kennen,dann ist in der tierwelt wohl der ururgroßvater unter ferner liefen zu suchen.



Genau so isses :mrgreen: !!!!

GiselaH :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 27.005
Registriert am: 10.02.2009


   

Die größte Kontaktanzeige der Welt am Großen Stern

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz