RE: BOS Infos

#1 von Marga ( gelöscht ) , 30.09.2009 18:09

Fand dies eben und habs mitgebracht zum Nachlesen:
http://bos-deutschland.de/nachrichten/n ... p?wert=228

:winkewinke: Marga

Marga

RE: BOS Infos

#2 von Rena , 30.09.2009 18:23

Hallo Marga :winkewinke: ,
hast Du Informationen was dort los ist?
:knuti_geschminkt: ige Grüße
Rena


 
Rena
Beiträge: 4.192
Registriert am: 27.02.2009


RE: BOS Infos

#3 von Marga ( gelöscht ) , 30.09.2009 18:56

@Rena

Nein,auch nur das,was im Artikel steht,da muß Du mal googeln :mrgreen:

:winkewinke: Marga

Marga

RE: BOS Infos

#4 von GiselaH , 30.09.2009 18:57

Was ist denn da los :? ????? Wäre schade, wenn das Projekt darunter leiden würde!

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 26.993
Registriert am: 10.02.2009


RE: BOS Infos

#5 von Gelöschtes Mitglied , 30.09.2009 20:07

Pressebericht BOS
http://www.presseanzeiger.de/meldungen/ ... 301127.php

das hab ich schon mal irgendwo eingestellt
http://www.fansfornature.de/
damit sind sie jetzt zusammen

das affenfest mit jaenicke
http://www.pnp.de/lokales/regionews_ueb ... ssau&BNR=0


RE: BOS Infos

#6 von Marga ( gelöscht ) , 01.10.2009 17:39

Betr.:Distanzierung von W.Smits und H.Jaenicke von BOS Deutschland e.V.

Zitat
Liebe Freunde der Orang-Utans,

auch wir haben erst aus dem Internet erfahren, dass Dr. Willie Smits und
Hannes Jaenicke sich von BOS Deutschland bzw. seinem Vorstand
offiziell distanzieren. Uns liegt bislang weder von den beiden selbst noch von Seiten Dritter eine Begründung vor.

Allerdings gab es zwischen BOS und Dr. Willie Smits unterschiedliche
Auffassungen hinsichtlich bestimmter Projektvorhaben. BOS Deutschland kann
ausschließlich solche Projekte unterstützen, die bestimmten
satzungsgemäßen und inhaltlichen Kriterien sowie Mindeststandards
hinsichtlich Transparenz und Mittelverwendung entsprechen. Dies ist zum
einen aus rechtlichen Gründen unumgänglich und zum anderen für die
Gewährleistung der Nachhaltigkeit der Projekte notwendig. Jedes andere
Vorgehen wäre keine korrekte Verwendung der Spendengelder.

Leider erfüllten nun verschiedene Projektvorhaben von Dr. Willie Smits
diese notwendigen Kriterien objektiv nicht. Daher konnten jene Projekte
auch weder durch BOS Deutschland noch durch BOS International noch durch
die indonesische BOS Foundation unterstützt werden. Möglicherweise bildet
dies den Hintergrund der Distanzierung – für uns dann sachlich nicht
nachvollziehbar. Auf jeden Fall ist BOS Deutschland jederzeit zu Dialog und
sachorientierter Zusammenarbeit bereit.

Dr. Smits wechselte 2006 von der Leitung in den Aufsichtsrat der
indonesischen BOS Foundation. BOS Deutschland kooperiert seit jeher eng
mit der BOS Foundation und unterstützt nach Kräften – ermöglicht vor allem
durch engagierte Spenderinnen und Spender – die Projekte zur Rettung und
Auswilderung von Orang-Utans.

Die BOS Foundation, die unseres Wissens von Dr. Willie Smits und Hannes
Jaenicke auch nicht informiert wurde und den Schritt der beiden ebenso
wenig nachvollziehen kann, sah sich ihrerseits veranlasst, ein klares
Bekenntnis zur Zusammenarbeit mit BOS Deutschland abzugeben:

http://www.bos-deutschland.de/nachricht ... p?wert=228

Wir hoffen sehr auf Ihr Vertrauen, denn die
Orang-Utans sind dringender denn je auf Menschen wie Sie angewiesen!
Zögern Sie bitte nicht, uns zu fragen, wenn Sie weiteren
Informationsbedarf haben, z.B. hinsichtlich der Verwendung von Spenden,
aber auch aller anderen Punkte, die die Arbeit von BOS Deutschland
betreffen.

Darüber hinaus wird demnächst unser Rechenschaftsbericht 2008 auf unserer
Webseite online gestellt oder auf Wunsch per Post versendet. Dort werden
alle Details zur Verwendung der Spendenmittel dargelegt.

Mit herzlichen Grüßen

BOS Deutschland e.V.

Marga

   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz