Alltagswissen: So einsam sterben unsere heimischen Vögel

#1 von Nordlandfan38 , 16.02.2022 19:50

Zitat
Amseln oder Meisen werden gewöhnlich vier bis fünf Jahre alt. Ein Buntspecht sogar zehn. Doch altersgeschwächte Vögel, die eines natürlichen Todes gestorben sind, sieht man nur selten in der Natur. Warum eigentlich?
Das Altern ist auch beim Tier unausweichlich. Die Dauer der Lebenserwartung unterscheidet sich jedoch von Art zu Art – vor allem bei den Vögeln. Bestimmte Papageienarten werden bis zu 100 Jahre alt, heimische Singvogelarten erwarten im Durchschnitt lediglich vier bis fünf Jahre. Wenn überhaupt.

Denn einige unserer gefiederten Freunde fallen vorher Fressfeinden zum Opfer, zum Beispiel Katzen oder Greifvögeln. Andere fliegen ungebremst gegen Glasfassaden. Laut dem Naturschutzbund Deutschland (Nabu) sollen es allein in Deutschland etwa 100 Millionen jährlich sein. Wiederum andere werden von Autos erfasst. Verheddern sich in Windrädern. Fallen entkräftet beim Vogelzug vom Himmel. Oder sterben an tödlichen Bakterien, wie dem Suttonella ornithocola, das 2020 die Blaumeisenkrankheit auslöste.

Vögel ziehen sich an geschützte Orte zurück...
Außergewöhnliche Begabung: Wie überleben Vögel frostige Winterphasen?...
Deshalb sieht man selten Vogelkadaver...
Wer singt zu welcher Uhrzeit?: Diese Vögel wecken Sie täglich...
Nabu-Prämierung: Vogel des Jahres 2022 – stimmen Sie ab...
Wer sitzt denn dort?: Diese heimischen Vögel kennen Sie vielleicht noch nicht...


Quelle und zum vollständigen Bericht::

https://www.t-online.de/leben/familie/id_90331672/alltagswissen-so-einsam-sterben-unsere-heimischen-voegel.html

Nola

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.487
Registriert am: 27.05.2009


RE: Alltagswissen: So einsam sterben unsere heimischen Vögel

#2 von Ludmila , 17.02.2022 20:07

Liebe @Nordlandfan38 ,
wir unterstützen unsere Vögel mit dem Futter. Ich hoffe sie bleiben uns erhalten.

 
Ludmila
Beiträge: 13.419
Registriert am: 23.02.2009


RE: Alltagswissen: So einsam sterben unsere heimischen Vögel

#3 von GiselaH , 22.02.2022 18:46

Ich handhabe es genau so wie Ludmila und ihre Familie und biete den Vögeln ganzjährig Futter an.
Außerdem ist der größte Teil meines Gartens sehr naturnah gestaltet. Dort fühlen sich Insekten und Samen fressende Vögel ausgesprochen wohl.
Vielleicht hilft das ein bisschen, die Artenvielfalt zu erhalten.

 
GiselaH
Beiträge: 27.074
Registriert am: 10.02.2009


RE: Alltagswissen: So einsam sterben unsere heimischen Vögel

#4 von Nordlandfan38 , 23.02.2022 00:16

Hallo Gisela und hallo Babs!

Vielen Dank für eure Antwort! Das ist prima, wie ihr die Vögel bei euch entsprechend mit Futter versorgt und sie nicht im Stich lasst!
Ja, man kann sich auch selbst informieren, wie man am besten die Vögel draußen füttert.

Nola

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.487
Registriert am: 27.05.2009


RE: Alltagswissen: So einsam sterben unsere heimischen Vögel

#5 von Laika , 23.02.2022 13:55

Früher wurde ja davon abgeraten, aber wir füttern die Vögel seit einigen Jahren
auch ganzjährig.

 
Laika
Beiträge: 1.309
Registriert am: 16.10.2010


   

UPDATE AUS DEM ZOO KIEW
Quiz: Kennen Sie diese außergewöhnlichen Tiere?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz