RE: Eisbären im Zoo Basel: Handaufzucht Eisbär Luzi

#1 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 18.10.2009 09:54

Weil es einfach auch so eine wunderschönes Geschichte leider ohne Happy End ist,
möchte ich Euch diese Artikel doch nochmals reinstellen...

http://www.suedostschweiz.ch/medien/arc ... -01-31.pdf


Leider war ihm kein langes Leben vergönnt :weinend:

AdsBot [Google]

RE: Eisbären im Zoo Basel: Handaufzucht Eisbär Luzi

#2 von GiselaH , 18.10.2009 11:45

Hallo Ursi,

wenn ich den Link anklicke, dass sagt mein Rechner, dass er den Artikel nicht finden kann :-( .

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 26.989
Registriert am: 10.02.2009


RE: Eisbären im Zoo Basel: Handaufzucht Eisbär Luzi

#3 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 18.10.2009 12:22

:think:
Bei mir ging es...

nun versuche ich es so..

Die Eisbärenkinder von Berlin und Nürnberg sind Medienstars – ein Analogereignis vor 45 Jahren verlief stiller
Luzi war lange vor Knut und Flocke!
Die Weltpresse schwärmte
vom Flaschenkind-Eisbärchen
Knut im Zoo Berlin und hat
nun im Zoo von Nürnberg eine
neue Herz-Schmerz-Geschichte
rund um das Polarbärbaby
Flocke entdeckt und
tut so, als wären solche Handaufzuchten
erst- und einmalig.
Doch bereits vor 45 (!) Jahren
hatte auch Basel mit Luzi eine
Eisbären-Aufzuchtpremiere.
Es hiess Luzi statt Knut, stand ebenfalls
im Rampenlicht, wenn auch bescheidener,
weil damals die Erderwärmung mit
den gravierenden Folgen für die weissen
Bären noch kein Thema war. Nur
eines war gleich wie heute: Nicht bloss
Eisbären, sondern Polartiere generell
galten und gelten als schwierigere
Zoopfleglinge als solche aus tropischen
Klimata; das hängt damit zusammen,
dass die Akklimatisation von kalt zu
warm an sich problematischer ist als
umgekehrt.
Mit der Masoalahalle hat der Zürcher
Zoo ein Zeichen für den bedrohten Tropenwald
gesetzt. In Basel ist man sich
über die Errichtung eines Polariums als
analoges Mahnmal für die durch die
Erderwärmung noch stärker gefährdeten
Kältegebiete nicht einig geworden.
Nun hat der Berliner Zoo mit Knut als
Vehiculum das Thema der schmelzenden
Polkappen zum internationalen
Medienthema gemacht – mit Fortsetzung
in Nürnberg. Wer weiss, vielleicht
spornt das die Basler an, das ambitiöse
Projekt nochmals – besser aufgegleist –
an die Hand zu nehmen.
Tiergärtnerisches Ereignis
Denn die Polarthematik hat im Basler
Zolli Tradition. Als 1932 eine neue Eisbären-
Anlage für vier bis fünf erwachsene
Tiere gebaut wurde, lebten in der
Arktis noch so viele Polarbären, dass
man die Zoobestände problemlos mit
jungen Wildfängen alimentieren konnte.
Erst als die Eisbären ihres Felles wegen
streckenweise fast ausgerottet waren,
wurde die Nachzucht im Zoo ein
Thema. Sie erwies sich jedoch als sehr
schwierig – und ist es bis heute geblieben.
Als nach mehreren missglückten natürlichen
Aufzuchten Bärenwärter
Hans Schenk im November 1963 feststellte,
dass die Eisbärin Dadiana wieder
zwei Junge zur Welt gebracht hatte
und sie nicht akzeptierte, wurde beschlossen,
diese künstlich aufzuziehen.
Während das weibliche Jungtier nach
wenigen Tagen an einer Infektion starb,
überlebte sein Brüderchen (auch in Berlin
blieb nur eines von zwei männlichen
Geschwistern am Leben) und sollte als
Luzi zum Zooliebling und Medienstar
werden. Der damalige technische Leiter
des Basler Zoos, Paul Steinemann
und seine Frau Zita übernahmen, unterstützt
(in der Rolle der Spielkameradin)
von ihrer Französischen Bulldogge
Bichette, die anspruchsvolle Aufgabe
der Pflegeeltern – ein 24-Stunden-Job!
Paul Steinemann hat als begnadeter
Fotograf und Publizist diese nicht alltägliche
Aufzucht im Buch «Eisbärchen
Luzi» (vergriffen) sowie in einer Publikation
in der Fachzeitschrift «Der Zoologische
Garten» festgehalten. Seine
Frau Zita, die eigentliche Ziehmutter
von Luzi, die heute noch am Rande des
Zollis wohnt, ist trotz 85 Jahren rüstig
geblieben und interessiert sich immer
noch fürs Zoogeschehen. Der Wirbel
um Knut in Berlin hat bei ihr viele Erinnerungen
und Emotionen aus der Zeit
mit Luzi wachgerufen, und aus lauter
Sympathie hat sie dem Berliner Bärenpfleger
Thomas Dörflein ein Präsentchen
geschickt, worauf er ihr telefonierte
und sich bei ihr Ratschläge holte.
Zoobiologisches Dokument
Als Luzi damals in Menschenobhut
kam, war er zwei Tage alt, meerschweinchengross
und wog bloss 675
Gramm – ein Würmchen im Vergleich
zu seiner gut 300 Kilo schweren Mutter.
Zudem war er blind, taub und zahnlos,
und die rötliche Haut schimmerte
durch den erst millimeterdicken Pelz.
Es galt also, in einer beheizten Kiste die
kuschelige Nestwärme der mütterlichen
Umarmung zu simulieren und die
geeignete Schoppenzusammensetzung
zu finden. Noch gab es kaum Erfahrung,
da bislang erst drei Aufzuchten
gelungen waren, 1942 in Prag, 1955 in
Frankfurt und 1960 in Wien-Schönbrunn.
1964, das heisst ein Jahr nach
Luzi, ist dann auch im Zürcher Zoo ein
Eisbärenbaby namens Ludmilla erfolgreich
handaufgezogen worden, weil
dessen Mutter nach der Geburt schwer
erkrankte.
Minutiös haben die Steinemanns in
Basel Tagebuch über diese anstrengende
und schlafraubende Aufzucht geführt
(was notabene nun auch für den
Berliner Zoo hilfreich war); denn der
weisse Winzling brauchte tagsüber alle
zwei und nachts alle drei Stunden die
Flasche. Nachdem er sich anfänglich
nur robbend fortbewegte, konnte er am
40. Tag erstmals auf den Beinen stehen,
und am 82. Tag gelang ihm, nach Bärenmanier
«Männchen» zu machen.
Nun entwickelten sich langsam die
Raubtierallüren, Zähne und Krallen
hinterliessen Spuren an Händen und
Möbeln und Steinemanns Wohnungseinrichtung
machte schwere Zeiten
durch … Auch ein gedecktes Laufgitter
war nur eine vorübergehende Problemlösung.
Als Luzi zu kräftig und das Spazieren
mit ihm im Zoogelände zu gefährlich
wurde, musste er zuerst nachts und später
gänzlich ins Raubtierhaus zügeln.
Und da man ein auf den Menschen fixiertes
Schoppentier schwerlich in die
Gruppe (zumal nicht zum eigenen Vater)
reintegrieren kann – deshalb werden
solche Handaufzuchten im modernen
Zoo nur noch ausnahmsweise gemacht
–, musste Luzi im Alter von
zehneinhalb Monaten und mit einem
Gewicht von rund 80 Kilo verstellt werden.
Er kam in einen französischen Privatzoo,
wo er leider infolge einer missglückten
Wurmbehandlung eines frühen
Todes starb, der jedoch nicht mit
der künstlichen Aufzucht in Verbindung
stand. Diesbezüglich dürfte den Eisbärenkindern
von Berlin und Nürnberg
mehr Glück beschieden sein.
Heini Hofmann
Der Autor war früher Leiter von Knies Kinderzoo
und vorher Tierarzt des Basler Zoos.


und hier ein Video über Luzi, wahnsinnig süss und die Erinnerungen seiner Ziehmutter...
ich hoffe ihr könnt es sehen...

http://videoportal.sf.tv/video?id=eecca ... 3D20070329


Quelle: OBERSEE NACHRICHTEN Donnerstag, 31. Januar 2008

Quelle hinzugefügt, Ulli J

AdsBot [Google]

RE: Eisbären im Zoo Basel: Handaufzucht Eisbär Luzi

#4 von Ulli J , 18.10.2009 12:51

Anscheinend ändert sich die Link Adresse des PDF Files ständig. Ich hatte sie noch einmal gepostet, aber die hat dann nach einiger Zeit auch nicht mehr funktioniert.

Wenn ihr das PDF File lesen wollt, inklusive Bilder, gebt als Suchtext:
"Luzi war lange vor Knut und Flocke!" bei Google ein, dann kommt das PDF File als erstes und ihr könnt es laden.

Ich möchte euch bei dieser Gelegenheit bitten, auf das Copyright zu achten, wenn ihr vollständige Artikel einstellt.

Entweder ihr gebt den Inhalt mit euren Worten wieder oder ihr gebt den Autor und die Quelle an, aus der ihr zitiert.

 
Ulli J
Beiträge: 1.981
Registriert am: 04.02.2009


RE: Eisbären im Zoo Basel: Handaufzucht Eisbär Luzi

#5 von GiselaH , 18.10.2009 12:54

Hallo Ulli,

hat nichts genutzt. Mein Rechner zeigt mir den Artikel nicht.

Aber Ursi war ja so nett und hat den Text eingestellt.
Vielen Dank dafür. Schade, dass die Bärin so jung sterben musste und das wegen einer "blöden" Wurmkur :-( .

Handaufzuchten bei Eisbären gibt es ja schon lange. Auch im Tierpark Berlin ist so etwas vor vielen Jahren erfolgreich geglückt. Ich kann mich erinnern, dass der Bär noch lebt (in Zagreb???) und die Ersatzmama ihn vor gar nicht allzu langer Zeit besucht hat. Irgendwo habe ich den Artikel dazu, aber wo :oops: ?

"Der Wirbel um Knut in Berlin hat bei ihr viele Erinnerungen und Emotionen aus der Zeit mit Luzi wachgerufen, und aus lauter
Sympathie hat sie dem Berliner Bärenpfleger Thomas Dörflein ein Präsentchen geschickt, worauf er ihr telefonierte und sich bei ihr Ratschläge holte." - auch daran kann ich mich erinnern. Dazu gab es mindestens einen Artikel in der Zeitung :-P .

GiselaH :winkewinke:

Hallo Ulli,

vor dem Senden habe ich Deinen neuen Beitrag gelesen. Ich werde es jetzt so noch einmal versuchen (wegen der Fotos, die es hoffentlich gibt)

GiselaH

 
GiselaH
Beiträge: 26.989
Registriert am: 10.02.2009


RE: Eisbären im Zoo Basel: Handaufzucht Eisbär Luzi

#6 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 18.10.2009 13:01

@ Ulli J.

Tschuldige, ich achte sonst immer drauf wegen dem Copyright, vor lauter neuem einstellen habe ich es
vergessen..


@ Gisela H.

Ja und sie hat ja noch ein paar Euros an TD mitgeschickt mit dem Anhang "Für eine paar Bierchen, denn die könne er sicherlich gut gebrauchen" :D
ich hoffe Du konntest auch das niedliche Video anschauen ...

AdsBot [Google]

RE: Eisbären im Zoo Basel: Handaufzucht Eisbär Luzi

#7 von GiselaH , 18.10.2009 13:04

Danke Ulli :-P :-P :-P

über google hat es geklappt und so konnte ich mir auch noch die süßen Fotos ansehen.
Allerdings finde ich einen Eisbären an der Hundeleine sehr grenzwertig :? . Aber diese Geschichte ist schon viele Jahre her und in vielen Ländern hat man in der Ziwschenzeit viel dazu gelernt und geändert.

Hallo Uris,

genau an die Sache mit den Euronen für ein Bierchen kann ich mich gut erinnern :-P .

GiselaH :winkewinke:

 
GiselaH
Beiträge: 26.989
Registriert am: 10.02.2009


RE: Eisbären im Zoo Basel: Handaufzucht Eisbär Luzi

#8 von water , 18.10.2009 15:28

Aber die Ähnlichkeiten beim Flasche geben und nehmen, erinnerte mich sehr an Knut und Dörflein ;-) .

Das Buch bekommt man immer noch im Antiquariat.

 
water
Beiträge: 19.097
Registriert am: 14.02.2009


RE: Eisbären im Zoo Basel: Handaufzucht Eisbär Luzi

#9 von Christina_M ( gelöscht ) , 18.10.2009 15:32

In den Knut-Filmen kann man auch sehen, dass - ich glaube in der Futterküche - das Buch über Eisbärchen Luzi im Bärenhof auf dem Regal stand. Das Buch ist auch ab und zu noch bei Ebay und Amazon zu finden und ist unglaublich interessant. Und irgendwie skurril, die Fotos, wie Frau Steinemann im Kostüm mit Seidenstrümpfen und Pumps dem Bärchen die Flasche gibt... ;-)

Christina_M

RE: Eisbären im Zoo Basel: Handaufzucht Eisbär Luzi

#10 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 18.10.2009 16:00

Hallo Gisela!

Du meinst bestimmt Björn Heinrich

Mir sind folgende Handaufzuchten bekannt:

female Ilun 1942 Prague Zoo
female Navaja 1955 Zoo Frankfurt
female Ludmilla 1964 Zoo Zürich
Male Nanuk 1978 Zoo Duisburg
Male Björn Heinrich1986 Zoo Palic
Male Anton 1989 Wilhelma
female Tiguak 1999 Aquarium De Quebec
Male Knut 2006 Zoologischer Garten Berlin
female Flocke 2007 Tiergarten D. Stadt Nurnberg
male Luzi 1963 Zoologischer Garten Basel

Ich glaube aber nicht das diese Liste nur annähernd vollständig ist. Hier fehlen z.B. China mit Tao Tao und Russland vollständig

AdsBot [Google]

RE: Eisbären im Zoo Basel: Handaufzucht Eisbär Luzi

#11 von Gelöschtes Mitglied , 18.10.2009 18:44

Danke Ursi für die Einstellung der Links! Leider kann ich das Video nicht anschauen, aber den Artikel hab ich über Google gefunden. Ein Eisbär mit Hund und Leine-hmm! Aber damals war es halt so!

Liebe Grüße
Angela


RE: Eisbären im Zoo Basel: Handaufzucht Eisbär Luzi

#12 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 18.10.2009 18:49

@ Gisela H.

;-)
Stiefmutter
Zita Steinemann, die eigentliche Ziehmutter von Luzi, die heute noch am Rande des Zolli wohnt, ist heute 85jährig. Der Wirbel um Knut in Berlin hat bei ihr viele Erinnerungen und Emotionen aus der Zeit mit Luzi wachgerufen. Aus Sympathie hat sie dem Berliner Bärenpfleger Thomas Dörflein ein Präsentchen geschickt, worauf er ihr telefonierte und sich bei ihr Ratschläge holte.
:-)


hier noch ein Link auf den Seiten 14 und 15 ist auch noch ein Bericht über Luzi, schöner allerdings sind die niedlichen Fotos von Luzi in der Waage und im Körbchen mit einem Plüsch Teddy, einfach allerliebst..

http://www.spatz-zeitung.ch/wp-content/ ... 7_web1.pdf


Ich hatte mal nen Link eingestellt der Luzi auch noch in der Waschmaschine zeigt :D
leider kann ich dieses Bild nicht mehr finden :cry:

AdsBot [Google]

RE: Eisbären im Zoo Basel: Handaufzucht Eisbär Luzi

#13 von Gelöschtes Mitglied , 18.10.2009 19:40

huhu alle

das hab ich mal gefunden zu eisbären und handaufzuchten in nürnberg :ist von peta
http://www.peta.de/web/home.cfml?viewfi ... &execute=1
da wurden schon allein 20 eisbärbabys mit der hand aufgezogen

:winkewinke:


RE: Eisbären im Zoo Basel: Handaufzucht Eisbär Luzi

#14 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 18.10.2009 19:51

Hallo Martina

Die Recherchen von dem "Zooexperten" Albert sind mit Vorsicht zu geniessen. Mir sind keine 20 Handaufzuchten in Nürnberg bekannt. Diese Zahl scheint sehr überzogen zu sein.

AdsBot [Google]

RE: Eisbären im Zoo Basel: Handaufzucht Eisbär Luzi

#15 von Gelöschtes Mitglied , 18.10.2009 20:09

hallo duerener 1

20 erscheinen mir ja auch echt viel,peta neigt ja zu übertreibungen.
ich fand die aufstellung mal ganz interessant.


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz