RE: Zoo schlägt Alarm, das Geld geht aus...

#1 von ConnyHH , 02.12.2011 23:24

Akute Finanznot

Zoo schlägt Alarm, das Geld geht aus

Zum Jahresende laufen die Zuschüsse aus. Auch die Spenden- und Einnahmegelder sind zurückgegangen.

Nur noch wenige Wochen, dann versiegt die Bargeld-Quelle des Zoologischen Gartens. Die Subventionen von 1,3 Millionen Euro laufen zum Jahresende aus. Für Experten eine Katastrophe....

http://www.bz-berlin.de/bezirk/charlott ... 32391.html

:?



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.678
Registriert am: 04.02.2009


RE: Zoo schlägt Alarm, das Geld geht aus...

#2 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 02.12.2011 23:32

:whistle: :whistle: :whistle:
Nachtigall ick hör dir trapsen.... :roll:


Crissi :heart:

AdsBot [Google]

RE: Zoo schlägt Alarm, das Geld geht aus...

#3 von ConnyHH , 03.12.2011 00:16

@Crissi
Genau das habe ich auch gedacht.... ;-)

:whistle: :?



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.678
Registriert am: 04.02.2009


RE: Zoo schlägt Alarm, das Geld geht aus...

#4 von Marga ( gelöscht ) , 03.12.2011 00:41

Wer so *verwurstet * an alten Zoovorstelllungen von anno dunnemals klebt-dem ist nicht zu helfen !!
Die -zig Millionen,die ab der nach Ewigkeiten gelungen Aufzucht eines *weißen Zauberbären* hätten fließen können-
*das läßt sich recherchieren * :seufz: :seufz:
was rege ich mich auf-vorbei und Geschichte-das nun negative Ergebniss wird endlich sichtbar :seufz: :seufz:
Schade um diesen alten Zoo mit einer so langen Tradition-es hätte einer anderen Hand bedurft-all dies in die Zukunft
gen 21.Jahrhundert zu leiten -ER war zum Zeitpunkt der Wahl zum Zoodirektor absolut die unpassende Wahl !!

:think: Marga

Marga

RE: Zoo schlägt Alarm, das Geld geht aus...

#5 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 03.12.2011 07:44

Wer auf der einen Seite Millionen, die durch Knut hätten eingenommen werden können, einfach mal so in den Sand gesetzt hat,
braucht sich auch nicht wundern. Es saß ein Juwel, ein Goldschatz in der Mitte des Zoos, umgeben von völlig unfähigen Verantwortlichen.
Dazu noch eine Zooleitung, die sich allem Moderne vehement verschließt.

Marga:

Zitat
ER war zum Zeitpunkt der Wahl zum Zoodirektor absolut die unpassende Wahl !!



Und ist es heute noch.

@crissi Ich höre ganze Elefantenherden trampeln

Der Senat sollte den Zoo fördern, er sollte aber auch gleichzeitig fordern

AdsBot [Google]

RE: Zoo schlägt Alarm, das Geld geht aus...

#6 von Spirit Bear ( gelöscht ) , 03.12.2011 09:02

Das ist nun nicht gerade eine Überraschung.

Mene mene tekel upharsin !

(Gewogen, gewogen und für zu leicht befunden !)




Spirit Bear

Spirit Bear

RE: Zoo schlägt Alarm, das Geld geht aus...

#7 von Spirit Bear ( gelöscht ) , 03.12.2011 09:32

Zitat
„Im März 2011 beschloss ich, nicht mehr in den Zoo zu gehen. Es war zu deprimierend.“ Elke Neumann


Quelle: http://www.tagesspiegel.de/berlin/post- ... 16172.html , Leserbrief

Spirit Bear

RE: Zoo schlägt Alarm, das Geld geht aus...

#8 von Nanni ( gelöscht ) , 03.12.2011 11:17

Mich wundert das auch nicht!!!

Nanni

RE: Zoo schlägt Alarm, das Geld geht aus...

#9 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 03.12.2011 15:05

Wer so die Millionen, die man mit Knut hätte einnehmen können dermaßen in den Sand gesetzt hat, braucht sich jetzt auch nicht zu beschweren.
Wer sich vehement dagegen wehrt den Zoo in die Zukunft zu führen, braucht sich jetzt auch nicht zu wundern.
Wer nicht gesehen hat, daß in der Mitte vom Zoo ein Juwel, ein Goldschatz saß, war blind.
Selbst der Kiosk mit den Knut Artikeln wurde verpachtet, anstelle die Einnahmen selber zu erwirtschaften.
Viele Besucher hatten den Eindruck der Zoo hätte es nicht nötig Geld einzunehmen.
Es wurden die Hinweisschilder zu Knut entfernt, auf den großen Schautafeln mit dem Zooplan war Knut nicht erwähnt.
Aber die Besucher kamen in Scharen. Und wenn sie sich durch den ganzen Zoo fragen mußten.

Bevor Knut diese Welt betrat geisterte ein Gerücht durch die Medien, der Zoo soll geschlossen werden. Schließlich ist das Grundstück des Zoos ein Filetstück im Herzen von Berlin.
Und dann kam Knut und die vielen, vielen Besucher.
Paßte es einigen Leuten vielleicht nicht, daß plötzlich der Zoo so viel einnahm?
Wurde deshalb jeder Hinweis auf Knut entfernt? Den Besuchern war es egal, sie fanden immer zu Knut.
Wurden die Millionen, die man durch Knut hätte einnehmen können, deshalb so vehement abgelehnt?
Weil es vielleicht einigen nicht paßte, daß der Zoo durch Knut immense Einnahmen hatte?

AdsBot [Google]

RE: Zoo schlägt Alarm, das Geld geht aus...

#10 von Gisela/Berlin ( gelöscht ) , 03.12.2011 15:24

Zitat
In zehn Jahren könnte der Zoo einer der schlechtesten der Welt sein“, prognostiziert Thomas Ziolko, Chef der Freunde des Hauptstadtzoos. Denn ohne die jährlichen Zuwendungen sind wichtige Projekte in Gefahr. „Das Nashornhaus soll für 20 Millionen Euro neu gebaut werden, das Raubtierhaus für 6 Millionen Euro saniert. Der Zoo plant, die Tropenbären-Anlage umzugestalten. Auch das kostet einen sechsstelligen Betrag“, zählt Ziolko auf. Er befürchtet, dass diese Vorhaben ohne Subventionen nicht zu leisten sind.



Solange die Tiere nicht Beschäftigunsmaterial haben, nutzen aufwändig gebaute Häuser und Anlagen wenig, denn wer will schon sich langweilende Tiere sehen! Das ist doch nur traurig!

Die Berliner Zoos sind die einzigen, wo die Tiere kein tiergerechtes Spielzeug haben dürfen. Wenn man andere Zoos kennt, dann merkt man noch mehr, wie schlecht es hier in Berlin den Tieren in diesem Punkt geht. Aber solange dieser Zoodirektor hier regiert, wird sich nichts ändern!!! Deshalb sollte Dr.B der Letzte sein, der jammert, es gibt kein Geld mehr. Er hat ja alle Einnahmen von Knut regelrecht verspielt!

Gisela/Berlin

RE: Zoo schlägt Alarm, das Geld geht aus...

#11 von Nanni ( gelöscht ) , 03.12.2011 17:09

Gisela,

sollte Dr. B. jemals Pluspunkte gehabt haben, so hat er sie schlicht und einfach verspielt. Schon allein die Aussage: Das Einzige was ich an Knut mag ist, dass er gerne frißt ! Zu dem Zeitpunkt war Knut noch sehr klein.

Nanni

RE: Zoo schlägt Alarm, das Geld geht aus...

#12 von Patricia Roberts ( gelöscht ) , 03.12.2011 19:38

All your postings are just making me sick and sad. None of these words do add a value to whatever situation.

Patricia Roberts

RE: Zoo schlägt Alarm, das Geld geht aus...

#13 von Gisela/Berlin ( gelöscht ) , 03.12.2011 20:37

Nanni,

erinnerst du dich an die Aussage von Dr.B.? Knut war gerade auf die kleine Anlage gekommen, als er sagte: "wenn der Bär 80 kilo wiegt, fällt er jeden an, der auf die Anlage kommt!" Er mochte Knut von Anfang an nicht. Er war ihm lästig, weil es ihm nicht gefiel, dass plötzlich so viele Menschen sich für Knut interessierten, und dabei durch die täglichen Besuche, auch mehr hinterfragten, ob alles so richtig ist, was sich im Zoo abspielt. Wir haben mehr hinter die Kulissen gesehen, und das war nicht immer nur die heile Welt aus Panda, Gorilla & Co. Damals war ja noch Dr. Uhlich der kaufmännische Direktor, der mit seinen modernen Ideen Dr. B. natürlich überhaupt nicht passte. Es wäre besser gewesen, wenn Dr. B. gegangen wäre. Vielleicht wäre vieles anders gelaufen.

Dr. B. hat mit modernem Management nichts am Hut. Die Knut-Millionen hätten noch viel mehr sein können, aber er hat alles abgelehnt, was Einnahmen gewesen wären. Damit hat er dem Zoo sehr geschadet.

Zitat
Zoo- und Tierpark-Direktor Dr. Bernhard Blaszkiewitz setzt seine Hoffnungen auf den neuen Senat: „Wir müssen unbedingt erneut über die finanzielle Zukunft des Zoos verhandeln.“


Diesen Satz hätte er sich sparen können !

Gisela/Berlin

RE: Zoo schlägt Alarm, das Geld geht aus...

#14 von Nanni ( gelöscht ) , 04.12.2011 17:27

Gisela,

genau, er mochte Knut nicht, nur die Millionen, die er in die Zookasse gespült hat, die mochte er. Dr. Uhlich hätte bleiben müssen, selbst wir Auswärtigen waren entsetzt, dass er entlassen wurde. Er hatte das richtige Feeling. Dr. B. lebt im 18. Jahrhundert. Es ist so schade für die Tiere, sie können sich nicht wehren und ich habe einen "dicken Hals", wenn ich an diesen Zoodirektor denke ! :pompfe: :pompfe:

Panda, Gorilla & Co ist auch nur Schönfärberei. Eine Knutfreundin hat diese Beobachtungen gemacht. Sobald die "Klappe" fiel, wurde Spielzeug entfernt und Tiere, die zuvor mit Lehm eingeschmiert worden waren, wurden abgeduscht. Das ist die traurige Wirklichkeit. Es ist zum Weinen

LG Nanni :winkewinke: :winkewinke:

Nanni

   

Mein Zoobesuch im Dezember
Nachwuchs bei den Sitatunga-Antilopen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz