RE: Schimpanse beißt Berliner Zoodirektor Finger ab

#1 von Nordlandfan38 , 08.06.2009 18:45

Schimpanse beißt Berliner Zoodirektor Finger ab

Montag, 8. Juni 2009 18:15 - Von Tanja Laninger und Maren Wittke
Das Schimpansen-Männchen Pedro hat bei einer Führung den rechten Arm von Zoodirektor Blaszkiewitz gepackt und ihm einen Finger abgebissen. Ärzte im Unfallkrankenhaus Berlin (UKB) in Marzahn versuchten den Finger wieder anzunähen. Blaszkiewitz trug die Attacke mit Fassung und mit erstaunlich kühlen Kopf.

Nach einem Unfall im Affenhaus liegt Zoo-Direktor Bernhard Blaszkiewitz in einem Krankenhaus. Ein Schimpanse hat dem 56-jährigen Berliner gestern Morgen fast vollständig den rechten Zeigefinger abgebissen. Der 55 Jahre alte Zoo- und Tierpark Direktor wurde sofort in ein Krankenhaus gebracht. Die Ärzte versuchten, den Finger wieder anzunähen.
Der Unfall ereignete sich, während Blaszkiewitz das Schimpansen-Männchen Pedro im Affenhaus mit Walnüssen fütterte. Blaszkiewitz behielt trotz der Schmerzen einen kühlen Kopf: Er rief seine Sekretärin Regine Damm persönlich an und bat sie, einen Rettungswagen zu rufen. „Es war kurz vor zwölf Uhr, als der Direktor mich aus dem Affenhaus hier im Verwaltungsgebäude erreicht hat. Ich hielt das Ganze für einen Witz - er hatte eine so klare, ruhige Stimme -, bis er sagte, mit so etwas scherze er nicht“, sagt Regine Damm. Um 11.53 Uhr ruft sie den Notarzt, der Rettungswagen bringt Blaszkiewitz ins Unfallkrankenhaus Berlin (UKB) in Marzahn. „Von dort hat der Direktor mich bereits zurückgerufen und gesagt, er solle noch am Tage operiert werden. Die Ärzte hofften, seinen Finger wieder annähen zu können.“

Ausfühlicher Bericht:
http://www.morgenpost.de/berlin/article1..._Finger_ab.html

Schöne Grüße,
Nordlandfan38

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.483
Registriert am: 27.05.2009


RE: Schimpanse beißt Berliner Zoodirektor Finger ab

#2 von Nordlandfan38 , 09.06.2009 14:21

Neueste Nachricht über dieses Thema:

Nach dem Affenbiss - Berliner Zoodirektor droht Totalverlust des Fingers - Dienstag, 9. Juni 2009 12:58

Berlins Zoodirektor Bernhard Blaskiewitz droht der endgültige Verlust des Fingers, den ihm am Montag im Zoo ein Schimpansen abgebissen hatte. Eine Infektion scheint in dem wieder angenähten Zeigefinger zu stecken. Tierrechtler fordern indes den Rücktritt des Direktors.
Nach dem Biss eines Affen droht dem Berliner Zoodirektor Bernhard Blaszkiewitz trotz einer zunächst erfolgreichen Operation der Totalverlust seines Fingers. Der Chefarzt der Abteilung Hand- und Mikrochirurgie am Unfallkrankenhaus Marzahn, Andreas Eisenschenk, sagte am Dienstag, es gebe Zeichen einer Infektion. „Die technische Seite haben wir am Montagabend gemeistert, jetzt aber ist eine leichte Rötung an der Nahtstelle aufgetreten.“ Noch am Dienstag solle mit dem Patienten gemeinsam über eine endgültige Entfernung des Fingers entschieden werden.

Zur Begründung führte Eisenschenk eine bevorstehende Reise des Zoologen an. Während dieser Zeit könne die „unbedingt notwendige Beobachtung“ der Infektion nicht stattfinden. Eine derartige Infektion könne sich allerdings „schlagartig“ auf Hand und Arm ausbreiten. „Es besteht dann die Gefahr, dass man mehr Teile verliert, als ursprünglich betroffen waren.“ Die Infektion rührt nach Angaben des Chirurgen von der Mundflora des Affen her.

Mehr zum Thema:
http://www.morgenpost.de/berlin/article1...es_Fingers.html

Schöne Grüße,
Nordlandfan38

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.483
Registriert am: 27.05.2009


RE: Schimpanse beißt Berliner Zoodirektor Finger ab

#3 von Goldammer ( gelöscht ) , 09.06.2009 18:48

Das hätte man auch einem Herrn Direktor Bl. nicht gewünscht, wirklich nicht! Das ist schon eine schlimme Sache, und hoffentlich gibt es doch noch einen guten Ausgang!

Goldammer

Goldammer

RE: Schimpanse beißt Berliner Zoodirektor Finger ab

#4 von Nordlandfan38 , 09.06.2009 19:38

@ Goldammer
An sich ist er ja auch schon so reichlich damit betraft, daß sein Mißgeschick durch die diversen Medien praktisch in alle Welt raus gegangen ist. Das ist arg peinlich für ihn, abgesehen vom den Schmerzen und dem Verlust des Fingers.

Gerade eben ist in der Berliner Abendschau verkündet worden, daß der Finger doch amputiert werden muß.

Schöne Grüße,
Nordlandfan38

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.483
Registriert am: 27.05.2009


RE: Schimpanse beißt Berliner Zoodirektor Finger ab

#5 von Nordlandfan38 , 09.06.2009 19:41

Nach dem Affenbiss
Berliner Zoodirektor droht Totalverlust des Fingers
Dienstag, 9. Juni 2009 18:51

Berlins Zoodirektor Bernhard Blaskiewitz droht der endgültige Verlust des Fingers, den ihm am Montag im Zoo ein Schimpanse abgebissen hatte. Eine Infektion scheint in dem wieder angenähten Zeigefinger zu stecken. Tierrechtler fordern indes den Rücktritt des Direktors...

Unterdessen hat die Tierrechtsorganisation Peta den Rücktritt von Blaszkiewitz gefordert, weil er ohne Vorsichtsmaßnahmen einen Affen per Hand füttern wollte. Der Unfall lasse „an der Kompetenz des Zoo-Direktors zweifeln“, hießt es in der Mitteilung von Peta am Dienstag. Ein Zoo-Chef, der sich fahrlässig verhalte, sei nicht nur für sich selbst sondern auch für Besucher und Tiere eine erhebliche Gefahr. Die Organisation hatte bereits im Vorjahr nach Vorwürfen gegen Blaszkiewitz wegen angeblicher Missstände im Tierhandel der beiden Berliner Zoos dessen Rücktritt gefordert...

Inzwischen verschoben die "Freunde Hauptstadtzoos“ die für Mittwoch geplante Auftaktveranstaltung zum Jubiläum "165 Jahre Zoo Berlin“. Der Vorsitzende Thomas Ziolko sagte: "Blaszkiewitz hat sicherlich am gestrigen Tag unvorsichtig gehandelt, dennoch ist er sich den Gefahren und der Verantwortung im Umgang mit Tieren bewusst." Die Rücktrittsforderung wies Ziolko zurück. "Was wir nicht brauchen, ist ein Direktor, der vom Schreibtisch aus den ältesten Zoo Deutschlands und den größten Landschaftstierpark in Europa leitet und fernab von den Tieren entscheidet."
Mehr zum Thema:

http://www.morgenpost.de/berlin/article1...es_Fingers.html

Schöne Grüße,
Nordlandfan38

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.483
Registriert am: 27.05.2009


RE: Schimpanse beißt Berliner Zoodirektor Finger ab

#6 von Goldammer ( gelöscht ) , 09.06.2009 19:46

Nordlandfan 38,

die Nachricht ist ja wirklich nicht erfreulich, ach du je! Das tut mir wirklich leid! Die Sache ist schon :? - ihn selber ereilt etwas, weswegen er für andere besorgt ist. Ich glaube nicht, dass TD sich darüber lustig machen würde...

War eigentlich jener Tipp von Steffi B. richtig hinsichtlich der Vermutung, dass Du in Berlin wohnst :?: ???

Lieben Gruß,
Goldammer

Goldammer

RE: Schimpanse beißt Berliner Zoodirektor Finger ab

#7 von Nordlandfan38 , 09.06.2009 20:08

@ Goldammer
Ich glaube das auch nicht.

Es ist ja so, als Vorgesetzter sitzt man in so einer Tätigkeit sowieso mit einem Fuß im Zuchthaus. Da muß so einer eben strenger sein, als er es sonst in solch einem Fall wäre. Schließlich hat er ja erst dann das Verbot ausdrücklich ausgesprochen, als eine bewußte Zeitung das Knuddeln, Raufen mit TH.D und Knut als gefährlich ansah und es dementsprechend in der Zeitung aufmachte...

Der Zoodirekter ist ganz gewiß nicht "mein Freund", aber dennoch ist Schadenfreude nicht angebracht.

Mein erster Zoobesuch bei Knut war just an dem ersten Tag, als das
Verbot ausgeführt werden mußte. Ich war echt sauer - über die Zeitung und auch über den Zoodirektor. Wollte ich doch auch mal erleben, wie TH.D. mit Knut spielt, rauft... Und ich hätte es so toll genießen können, weil der Sandberg so herrlich nah zu sehen ist...

Zur Frage, die Du gestellt hast - Antwort: ja. ;)

Schöne Grüße,
Nordlandfan38

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.483
Registriert am: 27.05.2009


RE: Schimpanse beißt Berliner Zoodirektor Finger ab

#8 von Nordlandfan38 , 09.06.2009 22:43

Not-OP - Zoodirektor verliert nach Affenbiss doch Finger - Dienstag, 9. Juni 2009 19:59

Wegen der hohen Infektionsgefahr wird Zoodirektor Bernhard Blaszkiewitz offenbar nun doch seinen Finger verloren. Die Ärzte wollen am Mittwochmorgen das angenähte Stück des Fingers wieder abnehmen. Unterdessen fordert Peta fordert den Rücktritt des Zoochefs. Blaszkiewitz sei eine Gefahr für beide Zoos.

Nach einem Affenbiss wird der Berliner Zoodirektor Bernhard Blaszkiewitz nun doch seinen rechten Zeigefinger verlieren. Nachdem die Ärzte den Finger zunächst wieder angenäht hatten, entschieden sie sich am Dienstag doch noch zu einer Amputation, die am Mittwochmoirgen vorgenommen werden soll. „Die rasche Ausbreitung der Infektion stellt eine Bedrohung für den gesamten Organismus dar“, teilte das Unfallkrankenhaus Berlin-Marzahn mit. Die Entscheidung sei im Einvernehmen mit dem Patienten getroffen worden. Der 55-Jährige habe „außerordentlich gefasst“ reagiert...

„Kein Schreibtisch-Direktor gebraucht“
Inzwischen verschoben die „Freunde Hauptstadtzoos“ die für Mittwoch geplante Auftaktveranstaltung zum Jubiläum „165 Jahre Zoo Berlin“. Vorsitzender Thomas Ziolko erklärte: „Blaszkiewitz hat sicherlich am gestrigen Tag unvorsichtig gehandelt, dennoch ist er sich den Gefahren und der Verantwortung im Umgang mit Tieren bewusst.“ Die Rücktrittsforderung wies Ziolko zurück. „Was wir nicht brauchen, ist ein Direktor, der vom Schreibtisch aus den ältesten Zoo Deutschlands und den größten Landschaftstierpark in Europa leitet und fernab von den Tieren entscheidet.“

Mehr zum Thema:
http://www.morgenpost.de/berlin/article1...och_Finger.html

An sich ist auf dieser Seite auch ein Video, aber leider ohne Ton.

Schöne Grüße,
Nordlandfan38

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.483
Registriert am: 27.05.2009


RE: Schimpanse beißt Berliner Zoodirektor Finger ab

#9 von ConnyHH , 09.06.2009 22:52

Auch ich bin kein Fan von Dr. B., doch das hat wohl niemand auf dieser Welt verdient. Das ist aber kein erfreulicher Ausgang und tut mir wirklich leid.

Conny



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.688
Registriert am: 04.02.2009


RE: Schimpanse beißt Berliner Zoodirektor Finger ab

#10 von Nordlandfan38 , 10.06.2009 20:01

Operation nach Affenbiss - Finger von Zoodirektor Blaszkiewitz amputiert - (2) 10. Juni 2009, 14:08 Uhr

Der Berliner Zoodirektor Bernhard Blaszkiewitz hat nach einem Affenbiss seinen Finger endgültig verloren. Das behandelnde Unfallkrankenhaus Berlin teilte mit, dass der rechte Zeigefinger amputiert worden sei. Der Eingriff war wegen einer drohenden Infektion notwendig geworden.

Nach einem Affenbiss ist der zunächst gerettete rechte Zeigefinger von Berlins Zoodirektor Bernhard Blaszkiewitz amputiert worden. Der Finger wurde im Unfallkrankenhaus Marzahn unter Vollnarkose entfernt, wie Sprecherin Esther Heyer mitteilte.

Der 55-Jährige habe die Operation gut überstanden. Zunächst hatte ein Spezialistenteam den nur noch an einem Nerv hängenden Finger in einer aufwendigen Operation wieder angenäht. Wegen einer sich rasant ausbreitenden Infektion entschied sich das Ärzteteam unter dem Handspezialisten Andreas Eisenschenk dann für eine Amputation.

Mit Medikamenten war zunächst versucht worden, die Infektion durch Keime aus dem Affenspeichel einzudämmen. Die Rötung der Wundränder hatte aber rasant zugenommen.

Dies war aus Sicht der Ärzte eine Bedrohung für den gesamten Körper. Das Schimpansenmännchen Pedro hatte Blaszkiewitz am Montag gebissen, als der Zoochef den Affen unvorsichtig durch die Gitterstäbe gefüttert hatte. Handchirurg Eisenschenk hatte den Zoodirektor als gefassten Patienten gelobt.

http://www.welt.de/vermischtes/article38...-amputiert.html

Heute ist das Video von gestern noch mal dabei, das gestern ohne Ton im Artikel war - aber heute mit Ton.

Schöne Grüße,
Nordlandfan38

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.483
Registriert am: 27.05.2009


RE: Schimpanse beißt Berliner Zoodirektor Finger ab

#11 von Nordlandfan38 , 12.06.2009 00:13

Nach Affenbiss - Zeigefinger des Zoo-Chefs amputiert
Donnerstag, 11. Juni 2009 04:00

Der Berliner Zoodirektor Bernhard Blaszkiewitz hat nach dem Biss des Schimpansenmännchens "Pedro" seinen Finger endgültig verloren. Das behandelnde Unfallkrankenhaus Berlin in Marzahn teilte gestern mit, dass die Amputation des rechten Zeigefingers am Morgen vorgenommen worden sei.

Der Patient habe die Operation unter Vollnarkose gut überstanden. Der Eingriff wurde wegen einer drohenden Infektion notwendig und war mit dem Einverständnis von Bernhard Blaszkiewitz vorgenommen worden...

Eisenschenk, der Chefarzt der Abteilung für Hand- und Mikrochirurgie am Unfallkrankenhaus in Marzahn ist, sagte, eine Infektion sei gefährlich, da sie sich "schlagartig" auf Hand und Arm ausbreiten könne.
"Es besteht dann die Gefahr, dass man mehr Körperteile verliert, als ursprünglich betroffen waren." Außerdem könne der Patient so in Lebensgefahr geraten.

Mehr zum Thema:
http://www.morgenpost.de/printarchiv/ber..._amputiert.html

Schöne Grüße,
Nordlandfan38

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.483
Registriert am: 27.05.2009


RE: Schimpanse beißt Berliner Zoodirektor Finger ab

#12 von Nordlandfan38 , 12.06.2009 00:22

Beiß-Attacke - Affe Pedro fehlt auch ein Finger
10. Juni 2009 22.34 Uhr, BZ
Nach seiner Beiß-Attacke ist Schimpansenmännchen Pedro die neue Attraktion im Zoo.

Nachdem er Zoo-Chef Bernhard Blaszkiewitz den Finder abgebissen hatte, kommen Besucher jetzt neugierig zu seinem Gehege, wollen den Beiß-Affen sehen. Und bei genauem Hinschauen, stellt man fest: Auch Pedro fehlt ein Finger.

Bei einem Kampf mit Nebenbuhler Kalle hatte ihm dieser den kleinen Finger der linken Hand abgebissen. Auch sonst ist mit Schimpansen nicht zu spaßen.

„Die Tiere sind dreimal stärker als ein Mensch“, sagt Affenpfleger Reimon Opitz zur B.Z.

Mit zwei Fotos vom Affen Pedro:
http://www.bz-berlin.de/bezirk/charlotte...icle484870.html

Schöne Grüße,
Nordlandfan38

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.483
Registriert am: 27.05.2009


RE: Schimpanse beißt Berliner Zoodirektor Finger ab

#13 von Nordlandfan38 , 12.06.2009 18:52

Nach Affenbiss - Zoodirektor nach Affenbiss auf Weg der Besserung
Freitag, 12. Juni 2009 10:45

Bernhard Blaszkiewitz geht es besser, aber an eine schnelle Entlassung aus dem Krankenhaus kann er noch nicht denken. Die Ärzte des Berliner Zoodirektors, dem Schimpanse Pedro den rechten Zeigefinger abgebissen hat, prognostizieren, dass er noch mindestens zwei Wochen behandelt werden müsse.

Nach einem Affenbiss und der Amputation eines Fingers ist der Berliner Zoodirektor Bernhard Blaszkiewitz auf dem Weg der Besserung. Seine Entlassung aus dem Unfallkrankenhaus in Marzahn stehe allerdings noch nicht bevor, sagte eine Sprecherin der Klinik am Freitag. Handspezialist Andreas Eisenschenk habe prognostiziert, dass die Behandlung des 55-Jährigen mindestens zwei Wochen dauern werde.

Mehr darüber:
http://www.morgenpost.de/berlin/article1..._Besserung.html

Schöne Grüße,
Nordlandfan38

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.483
Registriert am: 27.05.2009


RE: Schimpanse beißt Berliner Zoodirektor Finger ab

#14 von Nordlandfan38 , 24.06.2009 20:12

Nach Affenbiss - Berliner Zoochef Blaszkiewitz aus Klinik entlassen
Mittwoch, 24. Juni 2009

Rund zwei Wochen nach der Amputation seines rechten Zeigefingers darf Zoodirektor Blaszkiewitz nach Hause. Schimpanse Pedro hatte ihn so heftig gebissen, dass der Finger nicht mehr zu retten war. Noch ist unklar, wann Blaszkiewitz wieder arbeiten kann.

Die Behandlung des 55-Jährigen werde ambulant weitergeführt, teilte Andreas Eisenschenk, Chefarzt der Handchirurgie, mit. „Die Heilung verläuft zögerlich, aber gut.“ Blaszkiewitz sei ein geduldiger und kooperativer Patient gewesen. Wann der Zooexperte wieder voll arbeitsfähig sei, sei noch nicht klar, so der Handspezialist.

Der ganze Artikel:
http://www.morgenpost.de/berlin/article1..._entlassen.html

Schöne Grüße,
Nordlandfan38

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.483
Registriert am: 27.05.2009


   

Der Tierpark feiert Geburtstag

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz