RE: Zoo Köln: Tiger tötet Tierpflegerin

#1 von Nordlandfan38 , 25.08.2012 15:05

Oh, weh!!! Was für eine schlimme Nachricht! Gerade eben im Fernsehen gelesen!

Tierpflegerin ließ offenbar Tür offen
Von Tim Stinauer, erstellt 25.08.2012

Die im Kölner Zoo von einem Tiger getötete Tierpflegerin hat offenbar vergessen, den Tiger auszusperren, als sie den Unterschlupf reinigen wollte. Die 43-Jährige soll bereits 2005 von einem Gepard angegriffen worden sein. OB Roters äußerte sich bestürzt über den Unfall....

Quelle und ganzer Bericht:
http://www.ksta.de/nippes/koelner-zoo-ti...8,16968060.html

N.


 
Nordlandfan38
Beiträge: 4.450
Registriert am: 27.05.2009


RE: Zoo Köln: Tiger tötet Tierpflegerin

#2 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 25.08.2012 15:14

Das ist sehr tragisch. Etwas ausführlicher.

Kölner Zoo: Tiger tötet Pflegerin, erschossen
25. August 2012 13:31 Uhr, B.Z./dpa | Aktualisiert 15:11

Schock im Kölner Zoo: Im Kölner Zoo hat ein Tiger am Samstag seine Pflegerin (43) getötet. Das männliche Tier "Altai" fiel die Frau an und verletzte sie so schwer, dass sie kurz darauf im Krankenhaus starb....

Quelle und ganzer Bericht:
http://www.bz-berlin.de/aktuell/deutsch ... 28092.html

AdsBot [Google]

RE: Zoo Köln: Tiger tötet Tierpflegerin

#3 von Monika aus Berlin , 25.08.2012 16:33

In diesem schrecklichen Fall gibt es wohl unterschiedliche Aussagungen oder Vermutungen. In diesem Artikel steht, dass sich die Tierpflegerin im Wirtschaftsgebäude aufgehalten hat, als der Tiger sie angefallen hat.
Wie auch immer, tragisch ist es auf jeden Fall.

Direktor erschießt das Tier
Kölner Zoo: Ausgebrochener Tiger beißt Pflegerin (43) tot
25.08.2012 - 16:51 Uhr

Quelle und ganzer Artikel:
http://www.express.de/koeln/direktor-er ... 68014.html


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.664
Registriert am: 07.07.2011


RE: Zoo Köln: Tiger tötet Tierpflegerin

#4 von Birgit B , 25.08.2012 17:09

Ich weiß nicht....hätte man ihn nicht betäuben können ? Er war doch in einem Raum...
Birgit


 
Birgit B
Beiträge: 9.737
Registriert am: 14.02.2009


RE: Zoo Köln: Tiger tötet Tierpflegerin

#5 von Rena , 25.08.2012 17:29

Hallo Birgit :winkewinke: ,

in dem Raum hätte der Tiger aber durch das Fenster springen oder die normalen Raumtüren öffnen können und dann würde er frei in dem von Besuchern besuchten ZOO umherlaufen. Erinnerst Du Dich noch an die 4 Eisbären im Nürnberger ZOO die frei umher liefen? Auch sie mußten erschossen werden.

Es ist schlimm aber die Sicherheit der Menschen ist vorrangig. Der getöteten Tierpflegerin und ihren Angehörigen gilt mein ganzes Mitgefühl.

Bärige Grüße,
Rena :knuti:


 
Rena
Beiträge: 4.049
Registriert am: 27.02.2009


RE: Zoo Köln: Tiger tötet Tierpflegerin

#6 von Birgit B , 25.08.2012 17:44

Ach so
ich dachte er wäre in einem geschlossenen Raum gewesen...

es ist nur schade um den Tiger er konnte ja nichts dafür

Auch um die Tierpflegerin es tut mir leid um sie...

Wann war das mit den Eisbären
das muß lange her sein
Birgit


 
Birgit B
Beiträge: 9.737
Registriert am: 14.02.2009


RE: Zoo Köln: Tiger tötet Tierpflegerin

#7 von GiselaH , 25.08.2012 18:02

Das tut mir schrecklich leid für alle Beteiligten.
Leider passieren solche Unfälle immer wieder.

@ Birgit,

das mit den Eisbären ist nicht sooo lange her. Es ist im Jahr 2000 passiert.

 
GiselaH
Beiträge: 24.067
Registriert am: 10.02.2009


RE: Zoo Köln: Tiger tötet Tierpflegerin

#8 von Ursi , 25.08.2012 19:29

auch ich finde dies sehr tragisch aber diesen Zeilen zur Folge...

Pagel sprach von Unvorsichtigkeit der Pflegerin und einem Bedienfehler an der Sicherheitsschleuse des Geheges. „Der Tiger war in dem Bereich, wo er hingehört.”

hat das Tier nichts falsches gemacht und es tut mir sehr leid dass der Tiger sofort erschossen wurde, auch ich frage mich wesshalb man ihn nicht betäuben konnte :irritiert:

Natürlich ist es schrecklich wenn ein Mensch das Leben lassen muss, aber manchmal sind es eben solche
Unvorsichtigkeiten die dann leider auch das Leben des Tieres kosten :-(


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 3.740
Registriert am: 06.08.2010


RE: Zoo Köln: Tiger tötet Tierpflegerin

#9 von Birgit B , 25.08.2012 23:07

Tödliche Attacke im Kölner Zoo "Der Tiger war in dem Bereich, wo er hingehört"
25.08.2012, ala/dapd/dpa

Eine Pflegerin ist im Zoo von Köln von einem Tiger angefallen und getötet worden. Zoodirektor Theo Pagel erschießt daraufhin das Tier, um die Besucher zu schützen. Aber wie kann das passieren? Pagel sagt, die 43-Jährige sei unvorsichtig gewesen...

Quelle und ganzer Bericht:
http://www.spiegel.de/panorama/gesellsc ... 52073.html


Aber man hätte es erst mal mit einem Betäubungsgewehr probieren können....
Man hätte ihn immer noch erschießen können, wenn es zum Ausbruch gekommen wäre.....
Birgit


 
Birgit B
Beiträge: 9.737
Registriert am: 14.02.2009


RE: Zoo Köln: Tiger tötet Tierpflegerin

#10 von Birgit B , 26.08.2012 09:22

Heute steht im Videotext:

Zitat
Gefahr für die Besucher habe nicht bestanden, da der Tiger sein Innengehege nicht verlassen konnte....


Birgit


 
Birgit B
Beiträge: 9.737
Registriert am: 14.02.2009


RE: Zoo Köln: Tiger tötet Tierpflegerin

#11 von Frans , 26.08.2012 10:42

Es tut mir sehr Leid wegen das passierte, für Pflegerin, Kollegen, Zoodirektor und auch der Tiger.

Es gibt unterschiedliche Meinungen, der auch zu tun haben mit die Verteilung von Risiko in einen Zoo. Ich habe in Wuppertal gelernt, das in deutsche Zoos die Verantwortung für die Sicherheit der Besucher gesetzlich bei der Zoo liegt. Bei uns in Holland gelt ein eigenes Risiko für den Besucher. M.M.n. ist das viel realistischer; alle Risikos von Menschen wegnehmen ist m.E. etwas Amerikanisches ... Ob hier ein Tier gleich erschossen wird ... ich weiss es nicht so ...

Überhaupt hat meiner Meinung nach Birgit recht mit ihre Aussage, das man auch mit Vertaubung etwas mehr tun kann wie jetzt passiert. Ich gebe euch recht das vielleicht den heutigen Vertaubungen nicht schnell genug wirken. Das hört man immer von die Seite des Zoos. Aber warum wird nicht gearbeitet an andere Vertaubungen der schneller wirken und womit das Leben von den Tiere (der nur ihre Instinkte folgen) nicht oder weniger in Gefahr kommt?

Der Zoos erzählen uns wie gefährdet und seltsam ihre Tiere sind. Das verhält sich m.E. nicht mit das Erschiessen ...

Es hat auch viel zu tun mit die Frage ob Zoos nur für Menschen da sind, oder auch ein bisschen für den Tiere der dort wohnen und leben. Darüber wird unterschiedlich gedacht ...

Nur so einige Gedanken, wenn sie ihr nicht gefallen: sie sind nur von eine Person, noch ganz alt auch! :autsch: Also: wenn es nicht dein Ding ist, einfach weiterscrollen - ein der beste Ausfindungen des 20. Jahrhundert!

Frans

 
Frans
Beiträge: 14.625
Registriert am: 13.02.2009


RE: Zoo Köln: Tiger tötet Tierpflegerin

#12 von Ursi , 26.08.2012 11:20

Hier ein Kommentar einer Person die sich evt. ein bisschen auskennt..

Ein Narkosepfeil darf bei Raubtieren nur angewendet werden, wenn das Tier in einem Käfig gesichert ist. So ein Schuss macht das Tier aggressiv und es würde unverzüglich den Schützen angreiffen. Auch ich bin gegen Tiere töten - jedoch war es in diesem Falle die einzige Möglichkeit.



Trotzdem sehr sehr Schade für das Tier das nichts falsches getan hat......


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 3.740
Registriert am: 06.08.2010


RE: Zoo Köln: Tiger tötet Tierpflegerin

#13 von GiselaH , 26.08.2012 11:22

Hallo Frans,

grundsätzlich teile ich deine Gedanken und Bedenken.

Leider wird über diesen tragischen Vorfall viel Unterschiedliches geschrieben :? . Jeder kann sich aussuchen, was er glauben will.

 
GiselaH
Beiträge: 24.067
Registriert am: 10.02.2009


RE: Zoo Köln: Tiger tötet Tierpflegerin

#14 von BEA ( gelöscht ) , 26.08.2012 13:24

Hier ist das Video aus der WDR Lokalzeit von gestern
Zoodirektor Pagel nimmt Stellung

http://www.wdr.de/mediathek/html/region ... -tiger.xml

BEA

RE: Zoo Köln: Tiger tötet Tierpflegerin

#15 von Gelöschtes Mitglied , 26.08.2012 13:55

Mir stellt sich eher die Frage, warum es nicht möglich ist, technische Sicherheitsvorkehrungen zu verbessern, die es eben technisch unmöglich machen, dass ein Pfleger aus dem geschützten Bereich hinausgehen kann, ohne dass die Gehegetür im Tierbereich geschlossen ist.

Dass ein Schieber vergessen wurde, ist doch etwas was immer wieder passieren kann. Errare humanum est!

Modernere, neue Sicherheitsvorkehrungen, die ein solches Unglück rein technisch nicht unmöglich machen, erfordern Geldmittel. Besucher aber beschweren sich, wenn der Eintrittspreis in einen Zoo erhöht wird (wogegen man aber ohne Murren und Knurren wesentlich höhere Eintrittspreise für Funparks, Erlebnisschwimmbäder etc) bezahlt.

Dass eine Pflegerin zu Tode gekommen ist, ist sehr traurig. Ebenso traurig ist es, dass der Tiger getötet werden musste. Dem Zoodirektor ist das bestimmt nicht leicht gefallen.


   

Dudley Zoo England (UK): Tigerin Daseep im Schnee
Zoo Duisburg: Eine traurige Nachricht...

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen