RE: Zoo Osnabrück trennt sich von den afrikanischen Elefanten

#1 von BEA ( gelöscht ) , 10.01.2013 20:52

Der Zoo Osnabrück trennt sich von seinen Afrikanischen Elefanten
Donnerstag, Januar 10th, 2013


Der Zoo Osnabrück wird in diesem Frühjahr von Afrikanischen Elefanten auf Asiaten wechseln. Die derzeitige dreiköpfige Zuchtgruppe kann aufgrund von Verwandtschaftsverhältnissen nicht bestehen bleiben.

„Die Umstellung der Elefanten geschieht zum Wohle der Tiere“, berichtete Zoodirektor Prof. Michael Böer bei der heutigen Pressekonferenz. „Uns allen fiel die Entscheidung nicht leicht, insbesondere die Tierpfleger hängen sehr an ihren Schützlingen. Doch wir befinden uns mit der Elefantenhaltung
leider in einer Sackgasse.“ Das Problem: Die 13 Jahre alte Elefantenkuh Matibi und der 13 Jahre alte Elefantenbulle Tutume sind Halbgeschwister. Sie können sich nicht fortpflanzen. „Zudem ärgert Matibi ihren Bruder sehr und Tutume will lieber alleine sein, so wie junge Bullen in freier Wildbahn auch“, erklärt Böer. Die 27 Jahre alte Sabi sei für Tutume eher eine Tante als eine interessante Partnerin. „Die Situation ist für alle drei Nerven aufreibend und wir mussten auch der Tiere wegen nun handeln.“

Quelle und ganzer Bericht: PM Zoo Osnabrück

BEA

RE: Zoo Osnabrück trennt sich von den afrikanischen Elefanten

#2 von Nordlandfan38 , 10.01.2013 22:42

Hallo BEA!

Zitat
„Zudem ärgert Matibi ihren Bruder sehr und Tutume will lieber alleine sein, so wie junge Bullen in freier Wildbahn auch“, erklärt Böer. Die 27 Jahre alte Sabi sei für Tutume eher eine Tante als eine interessante Partnerin. „Die Situation ist für alle drei Nerven aufreibend und wir mussten auch der Tiere wegen nun handeln.“


Das klingt sehr vernünftig und muß akzeptiert werden, finde ich - zudem die zwei 13 Jahre alten Elefanten Halbgeschwister sind. Die Tiere sind denen eben nicht egal.

N.


 
Nordlandfan38
Beiträge: 4.450
Registriert am: 27.05.2009


   

Tier- und Kulturpark Bischofswerda zum Kennenlernen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen