RE: Wildparadies Tripsdrill: Bär tötet einen Wolf

#1 von GiselaH , 02.07.2013 21:51

Bär tötet in Tripsdrill einen Wolf
01. Juli 2013 / Von Daniel Stahl

Zitat
Cleebronn - Die tägliche Fütterung beginnt mit einer Warnung. Wie jeden Tag, wenn ein Wildhüter mit den Gästen im Wildparadies Tripsdrill die Wölfe, Luchse oder Bären besucht: "Versprechen kann ich nicht, dass alles so klappt, wie ich mir das vorstelle. Es sind Tiere."

Und mit Tieren ist eben nicht alles planbar. Wie am Sonntagnachmittag bei einer Fütterung im Wildparadies, als ein Braunbär einen Polarwolf tötete. Gut 450 Zuschauer sahen zu, schätzt Wildparadies-Geschäftsführer Dieter Fischer. "Es war ziemlich heftig", sagt ein Augenzeuge, der seinen Namen nicht nennen möchte. "Aber der Wolf stand einfach am falschen Fleck." ...



Quelle und ganzer Artikel: http://www.stimme.de/heilbronn/nachrich ... 05,2836064

 
GiselaH
Beiträge: 24.067
Registriert am: 10.02.2009


RE: Wildparadies Tripsdrill: Bär tötet einen Wolf

#2 von Frans , 02.07.2013 22:21

Schade, so ein Unfall. Es tut mir leid für der Wolf. Es hätte meiner Meinung nach überall passieren können wo man Wolfen und Bären gemeinsam halt. Das es nicht oft passiert, zeigt dass das Risiko klein ist.

Das Menschen die so etwas mitmachen sich beschweren, find ich ziemlich blöd. Ob Wildhüter oder Bär das mit Absicht, geplänt, so gemacht haben. Das man schockiert ist, ja. Das man sich beschwert über was in die Natur passiert zeigt nur wie weit diese Menschen davon entfernt sind.
Nur meiner Meinung natürlich.

:winkewinke:
Frans

 
Frans
Beiträge: 14.625
Registriert am: 13.02.2009


RE: Wildparadies Tripsdrill: Bär tötet einen Wolf

#3 von Patricia Roberts , 03.07.2013 18:32

Dear Gisela, I have read this also yesterday in my newspaper and I must confess that I still have very mixed feelings with regard to what has happened there. On the one hand, one can say, these are still wild animals and as such not quite predictable in their reactions, but on the other hand, it shoud have been avoided because all of these animals are kept in capitivity and therefore do not have all chances to seek shelter or to escape from all danger. I remember that a few years ago, a similar situation happened in Zoo Berlin but luckily without the letal result. Siddy attacked one of the wolves (who was only injured) and for the same reason: food. As from then, wolves and bears never shared the same enclosure again. And I think that they took a very wide decision. I never want to be a witness of such circumstance.


Patricia Roberts  
Patricia Roberts
Beiträge: 536
Registriert am: 15.02.2009


RE: Wildparadies Tripsdrill: Bär tötet einen Wolf

#4 von Monika aus Berlin , 03.07.2013 20:25

Bei uns im Zoo sind die Wölfe vor längerer Zeit auch ab und zu zu den Braunbären gelassen worden. Wie es hieß, zur Beschäftigung.
Es ging ja einige Zeit auch ganz gut. Aber zuletzt gab es doch viel Zoff zwischen Bären und Wölfen, wo auch Verletzungen entstanden sind.
Als es zu schlimm wurde, trennte man sie wieder. Wir waren froh darüber. Es war nicht nur Streß für die Bären, sondern auch für die Wölfe.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.664
Registriert am: 07.07.2011


RE: Wildparadies Tripsdrill: Bär tötet einen Wolf

#5 von GiselaH , 03.07.2013 21:36

Hallo Frans, Monika und Patricia,

ich denke auch, dass das ein tragischer Unglücksfall gewesen ist. Niemand ist daran Schuld, weder der Wolf, noch der Bär und auch nicht der Pfleger.

Aber ich glaube, wenn Bären und Wölfe vergesellschaftet werden, dann brauchen sie sehr, sehr viel Platz. In freier Wildbahn gehen sich die Tiere aus dem Weg und das sollten sie in Gefangenschaft auch tun können. Ich weiß allerdings nicht, wie groß das Gehege in Tripsdrill ist.

Aber selbst wenn viel Platz da ist, kann es zu so einem Unglücksfall kommen. Das passiert glücklicherweise extrem selten.

Hallo Patricia,

Ich möchte so etwas auch niemals erleben müssen.

 
GiselaH
Beiträge: 24.067
Registriert am: 10.02.2009


RE: Wildparadies Tripsdrill: Bär tötet einen Wolf

#6 von AdsBot [Google] ( gelöscht ) , 04.07.2013 07:20

:winkewinke: Danke liebe Gisela für den Link. Im Wildpark Poing lebt auch ein Wolf mit den Braunbären zusammen, weil man ihn damals aus dem Rudel nehmen musste. Die Gehege-Fläche ist allerdings sehr groß. Bei der Fütterung wird er von den Braunbären schon manchmal verscheucht. Aber der Wildhüter sagt, dass er immer separat schon etwas Fleisch bekäme. So hat er noch eine zeitlang ein schönes Leben im Park.
Alles Liebe
von Brigitte

AdsBot [Google]

   

Hochwildschutzpark Hunsrück Rheinböllen
Zoo Eberswalde: Braunbär Dakota zieht in Gemeinschaftsgehege

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen