42-jährige Schweizerin wird von einem Bären getötet

#1 von GiselaH , 23.10.2014 19:51

Zitat
Claudia Suzanna Huber genoss die Wildnis. Dafür kam sie vor einigen Jahren mit ihrem Partner aus der Schweiz in das Yukon-Gebiet. Ein tragisches Unglück setzte ihrem Glück ein Ende....



Hier ist der ganze Artikel zu finden: http://www.badische-zeitung.de/panorama/...--93285383.html

Es war mit Sicherheit ein tragischer Unglücksfall. Bären meiden den Menschen.
Nur wenn sie Jungtiere führen, kann es sein, dass sie auf Menschen losgehen, um ihren Nachwuchs zu schützen.
Irgendetwas muss da vorgefallen sein, das der Bär sich so verhalten hat.

Man hat Reno Sommerhalder, einen Bärenkenner und Experten, zu dem tragischen Unglück befragt:

http://www.20min.ch/panorama/news/story/...t-war--12473287

Zitat
Der Bär, der in Kanada eine Schweizerin angriff, hatte extrem Hunger und war womöglich verletzt. Dennoch beurteilt ein Experte den Fall als aussergewöhnlich.

 
GiselaH
Beiträge: 26.017
Registriert am: 10.02.2009


RE: 42-jährige Schweizerin wird von einem Bären getötet

#2 von ConnyHH , 24.10.2014 08:18

Das ist ein wirklich tragischer Vorfall, der da passiert ist. Wie es aber schlussendlich abgelaufen bzw. dazu gekommen ist und durch was auch immer der Bär so reagiert hat, werden wir wohl niemals erfahren. Es klingt aber schon logisch was der Bärenkenner Reno Sommerhalder in seinem Statement dazu gesagt hat.



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.459
Registriert am: 04.02.2009


   

Haben Elefanten wirklich Angst vor Mäusen?
Seltener Nashornbulle gestorben

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz