Montagne des Singes - Der Affenberg, 25.10.2014

#1 von Frans , 21.01.2015 17:26

Während unsere Wanderungen im Elsass von Oktober letztes Jahres kamen wir entlang "La Montagne des Singes", auf Deutsch " Der Affenberg", in Kintzheim an die Deutsch-Französische Grenze.

Weil wir meistens von Morgen bis Abend liefen, wegen die Länge unsere Tageswanderungen, war am einem Tag Zeit "eingebaut" für ein kurzes Besuch auf La Montagne des Singes.

La Montagne des Singes ist das Zuhause von rund 200 Berberaffen. Seit 1969, der Gründung des Parks, bewohnen die Affen ein grosses, am Fusse der Haut-Koenigsbourg gelegenes Waldgebiet von 24 Ha, in völliger Freiheit und unter ganz natürlichen Bedingungen.



Von unserem Hotel in Chatenois aus wanderten wir zum Montagne.



Chatenois ist ein schönes altes Städchen.



Über die Bergrücke und durch das Wald wanderten wir zu La Montagne des Singes. Wir kamen an während die Mittag-Schliessung. Wenn man wandert, ist es schwierig genau zu wissen wenn man an einer bestimmter Punkt ankommt. Aber wir könnten die Zeit gut nutzen und essten unserem mitgebrachten Lunch auf einem Baumstamm im Wald.

 
Frans
Beiträge: 14.705
Registriert am: 13.02.2009


RE: Montagne des Singes - Der Affenberg, 25.10.2014

#2 von Frans , 21.01.2015 17:27

Das Wildpark gibt gute und vor allem deutliche Informationen. Keine nutzlose Höfflichkeiten, aber klare Sprache die jeder versteht! Ich liebe das.







Kurz nach die Mittag, wenn das Park wieder öffnet, worden den Berberaffen gefüttert. Den Besucher sorgen für die Vorspeise. Im Park kann man Fütter kaufen das man den Tiere geben kann. Nur das im Park gekaufte Fütter ist erlaubt, das man genau wisst was den Tiere im Bauchlein bekommen!

Hier seht ihr Marjan, oder besser: ihre Hand, beim überreichen der Vorspeise. Der Affe war wählerisch, und das ist auch gut so. Man soll gut gucken was man esst!





 
Frans
Beiträge: 14.705
Registriert am: 13.02.2009


RE: Montagne des Singes - Der Affenberg, 25.10.2014

#3 von Frans , 21.01.2015 17:29

Von soviele Menschen in die Gegend bekommt man Jücken.



Hier noch einige Eindrücke aus grossere Entfernung - wenn die Jücken-Angriff einmal vorbei war.





"Das ihr das alles so weg gebt!"

 
Frans
Beiträge: 14.705
Registriert am: 13.02.2009


RE: Montagne des Singes - Der Affenberg, 25.10.2014

#4 von Frans , 21.01.2015 17:31

Ein Blick im Wald.



Hoch in der (Schlaf)Baum sass diese Affe. Wir könnten nicht sehen (auch nicht auf den Fotos) was sie hier genau machte. Wer's weiss, darf es sagen!





Die meiste Affen sehen aus ob sie sich hier wohlfühlen. Ihre Lebensumstände sind auch gut. Grosse Ruhegebiete sind den Tieren vorbehalten. Sie werden täglich ausgewogen gefüttert, Raubfeinde gibt es keine und – für Affen besonders wichtig – sie können in natürlich gewachsenen Gruppen leben.

Hier habe ich einige Porträte für euch.





 
Frans
Beiträge: 14.705
Registriert am: 13.02.2009


RE: Montagne des Singes - Der Affenberg, 25.10.2014

#5 von Frans , 21.01.2015 17:32

Die Anzahl der wildlebenden Berberaffen wird heute auf weniger als 10.000 Individuen geschätzt, Tendenz abnehmend - sie sind leider eine stark gefährdete Tierart.

Berberaffen stammen aus gebirgigen Waldregionen Marokkos und Algeriens, wo sie in Höhenlagen bis über 2000 m leben. Die Winter dort sind kalt und schneereich, die Sommer warm und trocken. Das Klima ist also ganz ähnlich wie im Elsass: Deswegen können den Berberaffen auf La Montagne des Singes ganzjährig draußen leben.

Diese Affe wartete gemütlich auf einem Bänkchen auf die nächste Besucher.



Einbisle weiter auf einen grünen Hügel im Wald werd denn die Hauptspeise serviert.
Mutter und Kind machten sich auf die Wege ...



Karotten waren favorit!





 
Frans
Beiträge: 14.705
Registriert am: 13.02.2009

zuletzt bearbeitet 21.01.2015 | Top

RE: Montagne des Singes - Der Affenberg, 25.10.2014

#6 von Frans , 21.01.2015 17:33

Auch das Baby geniesste das leckere Essen (und alle Aufregung)! Ob er selbst auch schon das feste Fütter essen konnte, weiss ich nicht so genau. Er tat am jeden Fall ob er es könnte!





Das Essen schmeckt natürlich am Besten wenn ...



... es zuerst gut gewachen wird! Recht hat er.





1. Priorität: Essen. 2. Priorität: Kind. Das ihr es weisst!





 
Frans
Beiträge: 14.705
Registriert am: 13.02.2009


RE: Montagne des Singes - Der Affenberg, 25.10.2014

#7 von Frans , 21.01.2015 17:35

Guck! Hier versucht das Baby wieder zu essen ...









Das Baby "guckt anderen der Kunst ab"... Der junge Untersucher ...







Was für schöne Tiere sind es eigentlich, oder?



 
Frans
Beiträge: 14.705
Registriert am: 13.02.2009


RE: Montagne des Singes - Der Affenberg, 25.10.2014

#8 von Frans , 21.01.2015 17:36

Auch seehr lecker: Paprika!







Was für Schätze hat er gesammelt!









 
Frans
Beiträge: 14.705
Registriert am: 13.02.2009


RE: Montagne des Singes - Der Affenberg, 25.10.2014

#9 von Frans , 21.01.2015 17:37

Man kann sich natürlich prima ins Grass setzen für das Essen. Aber einigen mögen lieber eine grossere Herausförderung ...





Berberaffen können sehr stoisch sein.



Und mit diese Schönheit beende ich unserem kleines Stünchen in La Montagne des singes.
Ich danke euch fürs mitwandern!



La Montagne des Singes leistet einen aktiven Beitrag zum Schutz dieser Art durch:
- Die Sensibilisierung seiner Besucher für die Berberaffen und ihre Lebensräume.
- Die Hege eines wertvollen Reservebestandes in naturnaher Haltung.
- Die langjährige Erforschung der Berberaffen.
- Die Stärkung der Wildpopulationen durch Auswilderung ganzer Gruppen aus unseren Beständen. Fast 600 Berberaffen aus unseren Parks wurden bereits erfolgreich in Marokko ausgewildert.
- Die Unterstützung von Projekten zum Schutz der Berberaffen in Nordafrika.

Informationen über La Montagne des Singes kommen von ihre Website.


Frans

 
Frans
Beiträge: 14.705
Registriert am: 13.02.2009

zuletzt bearbeitet 21.01.2015 | Top

RE: Montagne des Singes - Der Affenberg, 25.10.2014

#10 von Mervi , 21.01.2015 18:35

Frans

Thank you for inviting even me to this fantastic tour!

Wonderful photos of wonderful animals!!

Hugs from Mervi


Semper Knut!

 
Mervi
Beiträge: 3.599
Registriert am: 10.02.2009


RE: Montagne des Singes - Der Affenberg, 25.10.2014

#11 von ConnyHH , 21.01.2015 18:51

Wow, wow, wow ich bin wieder mal restlos begeistert und habe obendrein noch etwas dazugelernt.
Lieber @Frans, die Fotos von den Berberaffen sind ein Träumchen und dieses Berberaffen-Areal als Solches eine grossartige Sache.
Du besuchst immer so wundervolle Orte und Institutionen und wir dürfen virtuell ein bisschen dabei sein.
Dafür danke ich Dir ganz -lich.

Sei lieb umarmt.



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.217
Registriert am: 04.02.2009


RE: Montagne des Singes - Der Affenberg, 25.10.2014

#12 von GiselaH , 21.01.2015 19:42

Lieber Frans,

dieser Affenberg ist eine tolle Sache.
Mir gefällt, dass die Berberaffen frei leben können, dass ihnen eine große Fläche zur Verfügung steht und sie genügend Rückzugsmöglichkeiten haben.
Deine Fotos vermitteln einen wunderbaren Eindruck von den Gegebenheiten vor Ort.

Die Porträts der Affen sind großartig, aber du hast auch viele andere tolle Aufnahmen gemacht.
Ganz lieben Dank für´s Mitnehmen.

 
GiselaH
Beiträge: 24.925
Registriert am: 10.02.2009


RE: Montagne des Singes - Der Affenberg, 25.10.2014

#13 von Inge aus Kopenhagen , 21.01.2015 20:58

Lieber Frans,

ein interessanter Rundgang und tolle Fotos.

Danke schön und viele Grüße
Inge

 
Inge aus Kopenhagen
Beiträge: 3.911
Registriert am: 06.03.2009


RE: Montagne des Singes - Der Affenberg, 25.10.2014

#14 von Monika aus Berlin , 21.01.2015 21:11

Lieber Affenflüsterer Frans,

da wäre ich gerne dabei gewesen. ich mag die Berberaffen auch sehr gerne. Deine Bilder sind wieder genial, besonders die Nahaufnahmen.
Danke für diesen tollen Rundgang. Toll, dass Du auch immer viele Informationen dazu gibst.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.951
Registriert am: 07.07.2011


RE: Montagne des Singes - Der Affenberg, 25.10.2014

#15 von UrsulaL , 21.01.2015 21:54

Lieber Frans,

ein bisschen habe ich ja auf den Bericht gewartet. Schade, dass wir uns nicht treffen konnten.

Das ist schon ein tolles Erlebnis den Affen so nahe zu sein, und sie auch noch mit Popcorn füttern zu dürfen.
Was mir ganz besonders gefällt, dass die Tiere sich jederzeit zurückziehen können.

Danke für Deinen ausführlichen Bericht und für die wunderbaren Fotos.

 
UrsulaL
Beiträge: 8.309
Registriert am: 20.06.2010


   

Zoo Zürich (CH): Nashorn-Baby verlässt Zoo Zürich mit Familie
Zoo Zürich (CH): Spitzmaulnashorn-Geburt

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen