RE: Wolfen, Eis- und Braunbären im Ouwehands Tierpark in Rhenen, 14.7.2015

#16 von Frans , 16.07.2015 09:11

Marion, Goldie,

Ich war nicht sooo begeistert von das Besuch, trotz einige einigermasse nette Fotos. Die machen eine falsche Eindrück.

Zuerst hat ich gehofft, das Huggies, die (Über-)Grossmutter, dabei war, aber sie waren getrennt. Der Grund weiss ich nicht; kein Pfleger war in Sicht. Auch ins Netz ist über das Leben der Tieren fast nichts mehr zu erwähnen.

Man hört jetzt überall entlang den Pfaden im Tierpark leise Musik ... Schlimm, finde ich, wie das Tierpark in Rhenen sich verwandelt von eine seriöse Zoo in ein Vergnügungspark für Kinder mit ihre Kladderadatsch und ihre Telefonpappas und Telefonmamas. Seit ein Jahr lest man noch kaum Neues über den Tiere auf Website/Facebook/Twitter der Zoo. Kinder und ihre Eltern sind mehr interessiert in den (tier-lose) Veranstaltungen die das Tierpark regelmässig organisiert. Und jetzt Musik auf jeder Ecke der Zoo: ein neues Tiefpunkt.

Ihr versteht, es war nicht das meist gelungene Besuch.


Frans

 
Frans
Beiträge: 14.705
Registriert am: 13.02.2009


RE: Wolfen, Eis- und Braunbären im Ouwehands Tierpark in Rhenen, 14.7.2015

#17 von UrsulaL , 16.07.2015 10:21

Lieber Frans,

trotz des schlechten Wetters hast Du so schöne Fotos aus Rhenen mitgebracht.
Die Bärchen sind sehr gewachsen und werden doch wohl bald einen Namen bekommen
Die Konstruktion mit den Baumstämmen finde ich klasse. Das macht ja wohl viel Spaß von dort ins Wasser zu plumpsen.
Viel Spaß hatte auch das eine Bärchen mit dem blauen Ball.
Wölfe und Bären in einem Gehege gefällt mir auch nicht so sehr. Da ist schon so viel passiert.
Den Bärenwald finde ich sehr schön.
Das Foto aus dem Aquarium ist klasse .

Herzlichen Dank fürs Mitnehmen.

 
UrsulaL
Beiträge: 8.309
Registriert am: 20.06.2010

zuletzt bearbeitet 16.07.2015 | Top

RE: Wolfen, Eis- und Braunbären im Ouwehands Tierpark in Rhenen, 14.7.2015

#18 von GiselaH , 16.07.2015 21:23

Lieber Frans,

was du über die Entwicklung des Tierparks schreibst, liest sich nicht schön. Wir haben zu diesem Thema ja die gleiche Meinung.
Wer sich amüsieren will, der soll in einen Vergnügungspark gehen. In einem Tierpark will ich Tiere beobachten. Ich bin Gast in ihrem Zuhause und genau so benehme ich mich auch.

Deine Fotos gefallen mir sehr und genau wie Ursi finde ich, dass das erste Bild eine ganz besondere Faszination ausstrahlt.
Ich finde toll, dass die Bärchen nun vom Stamm ins Wasser springen können und wie man sehen kann, finden die Bärchen das auch.

Wölfe und Bären gemeinsam in einem Gehege, das sehe ich auch etwas kritisch. Solange die Bären jung sind, können sie sich die Wölfe einigermaßen vom Leib halten.
Schwierig wird es, wenn die Tiere in die Jahre kommen. Problematisch kann es auch beim Fressen sein. Die Pfleger werden das sicher gut beobachten und erforderlichenfalls eingreifen.

Die Quallen, die du in dem neu entdeckten Aqurium fotografiert hast, habe ich das erste Mal im Berliner Zoo gesehen.

 
GiselaH
Beiträge: 24.925
Registriert am: 10.02.2009


   

Zoo Zürich (CH): Orang-Utan-Geburt - Dösen in Mamas orangem Fell
Drei junge Schneeleoparden im Zoo Basel (CH) geboren

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen