Zoo Schwerin: Betrunkener muss aus Zoo gerettet werden

#1 von GiselaH , 20.09.2015 20:23

Die Blöden sterben wohl nie aus!! Schade, dass der Blödmann nicht wenigstens an den Stromzaun gekommen ist.
(Keine Sorge, das hätte zwar weh getan, wäre aber nicht lebensgefährlich gewesen.)

Zitat


Polizei rettet Mann aus Wolfsgehege
vom 20. September 2015

Betrunkener Mann bleibt auf einem Zaun im Zoo stecken

In den frühen Morgenstunden kam die Schweriner Polizei zu einem recht ungewöhnlichen Einsatz. Ein 21 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Ludwigslust-Parchim befand sich in unmittelbarer Nähe des Schweriner Zoos auf einer Feierlichkeit. Gegen halb drei Uhr morgens hatte er stark angetrunken die Party verlassen und wollte zu Fuß in die Stadt.

Dabei hat er aus bisher ungeklärten Gründen den Stacheldrahtzaun des Zoos überwunden. Im Zoo ist er durch das Tigergehege geklettert. Dabei hatte er Glück, dass die Tiger nachts weggesperrt sind. Anschließend ist er auf den zum Teil stromgesicherten Zaun zum Wolfsgehege geklettert und dort stecken geblieben. Oben auf dem Zaun sitzend hat der Mann die frei laufenden Wölfe gesehen, es mit der Angst zu tun bekommen und die Polizei informiert.

Nach längerer Suche konnten die sechs vor Ort eingesetzten Polizeibeamten den Kletterer lokalisieren. Zwei Polizeibeamte sind mit einem Verantwortlichen des Zoos durch das Wolfsgehege gelaufen und konnten dort den Mann retten.

Er war sichtlich erleichtert den Zoo verlassen zu können. Vor Ort hatte er einen Atemalkoholwert von 1,6 Promille. Ob auf den Mann noch Konsequenzen zukommen, wird derzeit geprüft.

SVZ vom 20.09.2015




Zitat
Sonntag, 20. September 2015
Im Wolfsgehege gefangen
Betrunkener muss aus Zoo gerettet werden

Ein völlig betrunkener Mann ist aus dem Wolfsgehege im Schweriner Zoo gerettet worden. Wie die Polizei mitteilte, kam der 21-Jährige am Sonntagmorgen von einer Party und wollte in die Stadt.

Aus unerklärlichen Gründen sei er über den Stacheldrahtzaun des Zoos geklettert und durch das Tigergehege spaziert. Dabei hatte er Glück, dass die Tiger nachts eingesperrt sind. Danach wollte der Mann den Zaun des Wolfsgeheges überwinden, blieb aber oben auf dem Zaun hängen. Als er unten die frei laufenden Wölfe erblickte, bekam er es mit der Angst zu tun.

In seiner Not zückte er sein Handy und rief die Polizei um Hilfe. Wenig später holten ihn Mitarbeiter des Zoos und Polizisten zurück auf den Boden. Ob dem 21-Jährigen Konsequenzen drohen, stand zunächst nicht fest.

Quelle: n-tv.de , jgu/dpa


 
GiselaH
Beiträge: 24.177
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 21.09.2015 | Top

RE: Zoo Schwerin: Betrunkener muss aus Zoo gerettet werden

#2 von ConnyHH , 20.09.2015 23:50

Meine Güte, das darf doch nicht wahr sein...



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 30.621
Registriert am: 04.02.2009


RE: Zoo Schwerin: Betrunkener muss aus Zoo gerettet werden

#3 von Frans , 21.09.2015 09:44

Zitat von GiselaH im Beitrag #1
Ob auf den Mann noch Konsequenzen zukommen, wird derzeit geprüft.


Diese letzte Satz aus das Bericht finde ich total unverständlich. So jemand gehört doch automatisch ins Gefäng zu gehen nach seine Verhaftung?

Frans

 
Frans
Beiträge: 14.633
Registriert am: 13.02.2009


RE: Zoo Schwerin: Betrunkener muss aus Zoo gerettet werden

#4 von BEA ( gelöscht ) , 21.09.2015 10:06

Die Strafe muss richtig weh tun.
Bezahlen des Polizeieinsatz und eine saftige finanzielle Strafe wegen Sachbeschädigung und Hausfriedensbruch.
Ausserdem die Kosten die im Nachhinein durch seine Aktion entstehen. Ins Gefängnis wird er wohl nicht kommen, Frans.
Eher wird er psychiatrisch betreut.

BEA

RE: Zoo Schwerin: Betrunkener muss aus Zoo gerettet werden

#5 von Doro , 21.09.2015 13:37

Hör mal, Bea, nicht jeder, der betrunken etwas anstellt, muss gleich zum Psychiater (die reden eh nur dummes Zeug)! Habt ihr denn alle eure Jugend vergessen ?
Ich selbst bin als junge Frau auch mal auf einem schmalen Dachsims balanciert, um von außen durch ein Dachfenster zu klettern, weil ich ausgesperrt war ... Mit Alki im Blut wird man sooo mutig! Nüchtern hätte ich vor Angst geschlottert dabei!

Aber das mal beiseite: es ist nur dann schlimm, wenn einem solchen Blödian etwas passiert und die Tiere müssen darunter leiden !

Meine bescheidene Meinung.
Doro


Wer ein Tier rettet, verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier ...


 
Doro
Beiträge: 1.292
Registriert am: 14.02.2009


RE: Zoo Schwerin: Betrunkener muss aus Zoo gerettet werden

#6 von Ludmila , 21.09.2015 13:52

Frans
Ich verstehe nicht, warum der Mann gleich ins Gefängnis gehen soll. Er war betrunken und in der Dunkelheit über den Zaun geklettert. Es war eine Dummheit, keine Absicht.


 
Ludmila
Beiträge: 10.988
Registriert am: 23.02.2009


RE: Zoo Schwerin: Betrunkener muss aus Zoo gerettet werden

#7 von Monika aus Berlin , 21.09.2015 14:01

Aber das mal beiseite: es ist nur dann schlimm, wenn einem solchen Blödian etwas passiert und die Tiere müssen darunter leiden

Genau das ist der Knackpunkt.

Natürlich soll er nicht gleich ins Gefängnis, aber eine Strafe soll und muss er bekommen.

Wenn ein Betrunkener Auto fährt und andere Leute dadurch gefährdet , wird er doch (zu Recht) auch bestraft.

Ich glaube was Bea meinte, ist dass solche Leute meistens ungeschoren davon kommen, da sie als nicht zurechnungsfähig gelten.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.704
Registriert am: 07.07.2011


RE: Zoo Schwerin: Betrunkener muss aus Zoo gerettet werden

#8 von Doro , 21.09.2015 14:22

Ganz recht, Monika! Raucher z.B. werden behandelt, als hätten sie die Pest, aber für Alkohol wird noch immer geworben. Betrunken Auto zu fahren gilt, zumindest in den Köpfen vieler Menschen, noch immer als Kavaliersdelikt - und das macht mich jedesmal unglaublich wütend!


Wer ein Tier rettet, verändert nicht die ganze Welt -
aber die ganze Welt verändert sich für dieses eine Tier ...


 
Doro
Beiträge: 1.292
Registriert am: 14.02.2009


RE: Zoo Schwerin: Betrunkener muss aus Zoo gerettet werden

#9 von Ludmila , 21.09.2015 14:46

Monika,
leider gilt oft die Betrunkenheit als milderne Umstände im Strafrecht. Das ist leider so.
In diesem Fall sehe ich eher eine Dummheit. Der Kerl wollte nicht in den Zoo rein.


 
Ludmila
Beiträge: 10.988
Registriert am: 23.02.2009


   

Zoo Osnabrück: Zweites Giraffenbaby im Zoo Osnabrück heißt Mabili
Torgau und die Bären aus Gangelt

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen