Baustelle Polarium am 4.11.2017 und ein bisschen mehr

#1 von GiselaH , 09.11.2017 19:58

Am Samstagvormittag war ich im Rostocker Zoo. So langsam wächst die Baustelle Polarium aus dem Boden.
Hier ein paar Fotos davon:

In der Nähe des Lamageheges gibt es eine Besucherplattform, von wo man sich die Baustelle von oben besehen kann.
Mit dem Fortschreiten der Bauarbeiten verändert sich auch diese Plattform .





Der Blick Richtung Baustelle, auf der auch am Wochenende gearbeitet wird.





Am zukünftigen Besucherzentrum stehen zwei Kräne.



In dem Bereich, wo sich die Pinguinanlage befinden wird, steht seit einigen Tagen ein dritter Kran.



Hier war mal das Zuhause der Elche.

1

Die Trollhütte hat sich regelrecht in die bunt gefärbte Weide gekuschelt.



Rüdiger und die Eselmama kamen vorbei, um guten Tag zu sagen.

4110

Links die historische Huftieranalge, rechts die liegt die Baustelle.



So sieht das Baugeschehen von der anderen Seite aus. In den letzten Tagen ist einiges passiert.





Die Dahlien wurden aus dem Boden genommen und diese hübsche Blüte lag auf der Wiese.



Das Herbstlaub leuchtete in der Sonne.



Auf dem Rückweg bin ich bei den Polarfüchsen vorbeigegangen.
die ersten 3 Jungtiere haben ein neues zuhause gefunden und warteten in der quarantäne auf ihre Abreise.
Die anderen Füchslein sind von ihren Eltern größenäßig nicht mehr zu unterscheiden.
Sie leben inzwischen allein in einem Gehege. Die Eltern wohnen nebenan.









Bei den Schneeziegen bin ich auch noch vorbeigeflitzt.



Besonders gefreut habe ich mich, dass die Kap Klippschiefer das erste Mal Lust hatten, sich fotografieren zu lassen.
Sie und ein paar gefiederte Zoobewohner bekommen einen eigenen kleinen Bericht .

 
GiselaH
Beiträge: 24.596
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 09.11.2017 | Top

RE: Baustelle Polarium am 4.11.2017 und ein bisschen mehr

#2 von water , 10.11.2017 17:25

Und dann auch noch so nah und so in Pose geschmissen. Sehr schön deine Fotos und auch die Tiere und Pflanzen darauf. Mir gefällt Rüdiger und Mama.


 
water
Beiträge: 18.722
Registriert am: 14.02.2009


RE: Baustelle Polarium am 4.11.2017 und ein bisschen mehr

#3 von Monika aus Berlin , 10.11.2017 19:04

Liebe Gisela,

danke für die neuesten Fotos von der Baustelle.

Und das "bisschen mehr" gefällt mir richtig gut.

Allen voran die Eselmama und der schöne Rüdiger.

Der Klipschiefer schmunzelt so niedlich in die Kamera.

Richtig süß sind natürlich die flauschigen Polarfüchslein.

Das Bild ist so schön. Er oder sie sieht richtig kuschlig aus.



Ich hoffe, die Kleinen kommen in einen schönen Zoo, wo sie sich wohl fühlen.

Das Bild vom goldenen Herbstblatt ist auch sehr schön.
Ich freue mich auf die Fortsetzung.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.862
Registriert am: 07.07.2011


RE: Baustelle Polarium am 4.11.2017 und ein bisschen mehr

#4 von ConnyHH , 10.11.2017 19:46

Hallo liebe @GiselaH
ich finde es klasse, dass Du immer mal wieder nach dem Rechten schaust und uns Bilder von den Bau-Fortschritten mitbringst. Da hat sich ja zum letzten Mal schon wieder allerhand getan.

Die Bilder von Rüdiger, Eselmama, Schneeziege, den Polarfüchsen und dem Kap Klippschiefer sind wunderschön und ich freue mich auf den kleinen Fortsetzungsbericht.

Liebe Grüsle.



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.021
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 10.11.2017 | Top

   

Baustelle Polarium am 11.11. und viele nette Zoobewohner
Grundsteinlegung für das POLARIUM

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen