Baustelle Polarium am 11.11. und viele nette Zoobewohner

#1 von GiselaH , 13.11.2017 19:32

Nach der großen Baumpflanzaktion, zu der der Rostocker Zoo und das Stadtforstamt am 11.11.2017 eingeladen hatten, bin ich noch kurz in den Rostocker Zoo gefahren.
In der Baugrube des Besucherzentrums steht die erste Wand und die wollte ich mir mit eigenen Augen anschauen.







Auf dem Weg um die Baustelle herum hatte ich einige schöne Tierbegegnungen.

Da war als erstes Wimbe, das hübsche Baumkängurumädchen.
Sie war gerade nach draußen gekommen kletterte zufrieden im Baum herum.





Die Elefantenlodge hat im Winterhalbjahr leider geschlossen.
Am Fenster stand ein Pfau und schaute verwundert nach drinnen .



Ein paar Tage zuvor war ich bei Sonnenschein im Zoo und auch dort ist mir der wunderschöne Vogel begegnet.
Im Sonnenschein sah sein Gefieder besonders farbenprächtig aus.















Es gab natürlich noch viel mehr wunderschön gefärbte Wasservögel.









Auf dem Weg um die Baustelle herum kam ich bei den Lamas vorbei.
Jetzt, wo nicht mehr so viele Besucher da sind, kommen sie schnell an den Zaun und hoffen auf ein paar Extra-Leckereien aus dem Futterautomaten.











Fast am Ziel bin ich noch eine Weile bei Rüdiger und seinen Damen stehen geblieben.
Sein jünstes Kind ist ziemlich kess und hat viel Spaß daran, den Papa zu ärgern.
Manchmal hat er ganz schön zu tun, sich das muntere Eselchen vom Leib zu halten.







 
GiselaH
Beiträge: 22.881
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 13.11.2017 | Top

RE: Baustelle Polarium am 11.11. und viele nette Zoobewohner

#2 von GiselaH , 13.11.2017 19:55

Besonders viel Spaß hatte ich bei den Kap Klippschiefern.

Ich versuche schon lange, sie zu fotografieren. Leider ist das Gehege der putzigen Gesellen von einem sehr engmaschigen Draht umgeben.
Es wird Gründe dafür geben. Aber das Fotografieren ist eine echte Herausforderung und das nicht zuletzt, weil die Tiere sehr oft im letzten Moment blitzartig verschwinden.





Ich weiß nicht, ob die Klippschiefer Mitleid mit mir hatten oder einfach einmal nett sein wollten .
Auf jeden Fall haben sie sich an den letzten beiden Wochenenden ausführlich als Fotomodell zur Verfügung gestellt.

Hier ist meine Fotoausbeute .



So so, du willst also wieder einmal Fotos von uns machen .
Hm, ich muss mal überlegen, ob wir dich lassen.



Rate doch einfach mal, ob ich bleibe oder in der Felsspalte verschwinde.
In meinem Pokerface kannst du die Antwort im Leben nicht erkennen .



Na, sag´ schon, was machen wir heute? Ich bin schon auf dem Sprung .



Ätsch angeschmiert - heute sind wir nett und bleiben.
Hast du schon meine hübschen Vampirzähnchen bemerkst?



Bitteschön, kannst noch einmal ganz genau hinschauen.



Wir sehen auch im Profil ausgesprochen hübsch aus, findest du nicht?



Was meinst du, Frieder? Eigentlich könnte sie jetzt wieder aufhören mit der Knipserei.



Wenn die anderen zicken, dann komm zu mir. Ich liege auch ganz still .



Eine Woche später saßen die neugierigen Kerlchen wieder draußen.
Es sah fast so aus, als freuten sie sich über Besuch .



Moooooment, ich muss mich mal schnell kratzen.



Ooops, entdeckt.



 
GiselaH
Beiträge: 22.881
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 13.11.2017 | Top

RE: Baustelle Polarium am 11.11. und viele nette Zoobewohner

#3 von ConnyHH , 14.11.2017 19:39

Hallo liebe @GiselaH
Die Baumpflanzaktion finde ich eine ganz tolle Sache und es hat mit Sicherheit grossen Spass gemacht, wenngleich es auch bestimmt sehr anstrengend war. Aber für einen guten Zweck ist das eher zweitrangig.

Die Bilder von der Polarium-Baustelle sind schon beeindruckend und wie man deutlich sieht, geht es sehr gut voran. Das wunderhübsche Baumkängurumädchen kraxelt in ihrem Aussengehege umher, die Wasservögel plantschen im kühlen Nass, der Pfau schillert in seinen schönsten Farben, die Lamas hoffen auf einen kleinen Snack und Esel-Papa Rüdiger hat mit seinem Sohn zu tun . Das Highlight sind aber die Fotos von den Kap Klippschiefern. Die schauen einfach toll und vor allen Dingen sehr keck aus. Klasse, dass sie für Dich stillgehalten und posiert haben.

Sei lieb gegrüsst und lieben Dank für's Zeigen.



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 29.216
Registriert am: 04.02.2009


RE: Baustelle Polarium am 11.11. und viele nette Zoobewohner

#4 von Nordlandfan38 , 14.11.2017 23:09

Hallo Gisela!
Der Pfau ist ja ein Prachtkerl! Wie schön der aussieht! Prima, daß Du auch ein paar Nahaufnahmen von ihm gemacht hast. So kann man staunen, wie schön gemustert das Gefieder ist und welches Farbenspiel man da auch auf den Federn bewundern kann!
Auch der Stockenten-Erpel hat ein wunderschön gemustertes Gefieder!
Die Bilder - einschließlich der Nahaufnahmen - von den Lamas sind auch toll!
Deine Geschichte von den Kap Klippschiefern finde ich super schön! Die Fotos und den Text dazu auch! Alles ist ganz entzückend! Kein Wunder, daß Deine Enkelkinder so interessiert sind an Tieren... Trotz Gitter sind die Fotos großartig geworden. War sicher sehr mühevoll das tolle Ergebnis! Du wirst sogar lieb von dem einem angelächelt! Na, wenn das kein Lob von ihm ist...
Vielen Dank für das Einstellen der schönen Fotos...

N.


 
Nordlandfan38
Beiträge: 4.160
Registriert am: 27.05.2009


RE: Baustelle Polarium am 11.11. und viele nette Zoobewohner

#5 von Frans , 15.11.2017 09:55

Liebe Gisela,
Ich habe deine Bilder wieder genossen! Schön zu sehen das der Bau von das Polarium gut voran geht. Der Pfau ist wunderschön und genauso das Baumkanguru. In Zoo Wissel bei uns in die Umgebung (leider geschlossen in 2016) gab es auch einer. Der war genauso schwierig zu fotografieren wie offensichtlich in Rostock den Kap Klippschiefern! Wieder einmal vielen Dank!

 
Frans
Beiträge: 14.397
Registriert am: 13.02.2009


RE: Baustelle Polarium am 11.11. und viele nette Zoobewohner

#6 von SpreewaldMarion , 16.11.2017 09:40

Liebe Gisela

Deine schönen Bilder und die netten Kommentare dazu haben mir sehr gut gefallen.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 14.436
Registriert am: 10.02.2009


RE: Baustelle Polarium am 11.11. und viele nette Zoobewohner

#7 von Monika aus Berlin , 16.11.2017 20:55

Liebe Gisela,

jetzt habe ich mir auch endlich Deine Fortsetzung der Baustelle und die schönen und niedlichen Bewohner aus dem Rostocker Zoo angesehen.

Die Kap Klippschiefer sind wirklich putzig. Sie haben sich bestimmt über Deinen Besuch gefreut, und haben sich dann auch richtig in Positur gesetzt.

Die Baumkängurus finde ich auch ganz drollig. Schöne Tiere. Im Tierpark Berlin soll es ja nach dem Umbau des Alfred-Brehm-Hauses auch Baumkängurus geben.

Die Lamas sind alle wunderschön. Ich hoffe, die Süßen haben nicht umsonst gewartet, und Du hattest ein bisschen Kleingeld für den Futterautomaten dabei.

Den Rüdiger habe ich ja auch schon persönlich gesehen, und auch gestreichelt. Sein Sohn ist wirklich ein ganz Hübscher. Er hat ein wenig Ähnlichkeit mit einem Poitou-Esel.

Der hübsche Pfau wird jetzt leider auch langsam seinen schönen bunten Schwanzfedern verlieren.

Dein kleiner herbstlicher Rundgang hat mir sehr gut gefallen.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.278
Registriert am: 07.07.2011


RE: Baustelle Polarium am 11.11. und viele nette Zoobewohner

#8 von Ludmila , 16.11.2017 20:59

Liebe Gisela,
das Baumkängurumädchen ist sehr hübsch. Draußen habe ich es noch nie gesehen.
Der Pfau im Sonnenschein ist besonders schön.
Die Klippschiefern sind putzig.


 
Ludmila
Beiträge: 10.129
Registriert am: 23.02.2009


RE: Baustelle Polarium am 11.11. und viele nette Zoobewohner

#9 von HeidiHH , 16.11.2017 21:33

Liebe @GiselaH vielen Dank für Deinen Rundgang. Ich liebe Baumkängurus, obwohl ich sie noch nicht live gesehen habe.
Den Pfau hast Du wunderbar eingefangen, ebenso, die sonst so kamerascheuen Klippschiefer.


Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

 
HeidiHH
Beiträge: 2.191
Registriert am: 17.03.2016


   

Baustelle Polarium am 4.11.2017 und ein bisschen mehr

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen