Aus dem Zirkus abgehauen: Tiger in Paris erschossen

#1 von ConnyHH , 26.11.2017 20:05

Aus dem Zirkus abgehauen: Tiger in Paris erschossen
24.11.2017

Zitat
Ein Tiger ist aus einem Pariser Zirkus abgehauen und versetzte Menschen auf der Strasse in Angst und Schrecken. Dann wurde er von seinem Besitzer erschossen.


Bekannt für seine Raubtiershow: Der Zirkus Bormann-Moreno gastiert in Paris.

Ein Tiger wurde am Freitagabend in Paris erschossen. Das Tier war aus dem Zirkus Bormann-Moreno abgehauen und irrte im Stadtviertel 15. Arrondissement in der Nähe der Garigliano-Brücke herum. Die Polizei und der Tigerbesitzer konnten ihn aufspüren und niederschiessen, wie «Le Parisien» berichtet.

Laut Augenzeugen bedrohte der Tiger Passanten an einer Tramhaltestelle. «Die Menschen rannten schreiend herum.»

Um 17.50 Uhr Ortszeit alarmierte ein Bahnmitarbeiter die Reisenden und forderte sie auf, die Gegend zu verlassen. Anschliessend tauchten bewaffnete Polizisten zusammen mit dem Zirkusmitarbeiter auf. Zunächst hätten sie versucht, das Tier mit einem Stück Fleisch zu ködern. Doch dann mussten die Beamten zu Waffen greifen.


Foto-Quelle: Twitter-Account von Margaux Duguet

Um 18.10 war der Tiger bereits tot, wie der Bahnmitarbeiter erneut mitteilte. Die Polizei informierte anschliessend auf Twitter, dass vom Tiger keine Gefahr mehr ausgehe und bat, keine falschen Informationen zu verbreiten.

Wie der Tiger abhauen konnte, ist noch unklar.



Quelle vom Bericht:
https://www.blick.ch/news/ausland/aus-de...-id7646182.html

Garantiert menschliches Versagen und mal wieder musste ein Tier dafür sein Leben lassen und davon mal ab, dass Tiere in KEINEN Zirkus gehören. Wann hört das endlich auf???



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.021
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 26.11.2017 | Top

   

Tiger verletzt Zirkus-Dompteure
Zirkus Roncalli verzichtet ab 2018 auf Tiere in der Manege

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen