Tiger verletzt Zirkus-Dompteure

#1 von ConnyHH , 23.01.2018 19:52

Tiger verletzt Zirkus-Dompteure
Artikel aktualisiert: Sonntag, 21.01.2018 17:46 Uhr / dpa/mv

Zitat
Ein Tiger hat in seinem Winterlager bei Kieve Dompteure angegriffen und verletzt.

Zwei Zirkus-Dompteure sind am Sonntag in Kieve (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) von einem Tiger verletzt worden. Der Tiger langte mit der Pranke durch den Metallzaun eines Auslaufgeheges und erfasste dabei eine 40-jährige Dompteurin, wie die Polizei mitteilte. Das Tier zog die Frau daraufhin an das Gitter heran. Als ihr ein 56 Jahre alter Kollege zu Hilfe eilte, stürzte der Mann unmittelbar vor dem Gitter. Der Tiger ließ daraufhin von der Frau ab, langte nach dem Mann und verpasste ihm eine tiefe Fleischwunde am Oberarm.

Die beiden Dompteure wurden zur Behandlung in Krankenhäuser gebracht. Hinweise auf eine Straftat und eine nicht artgerechte Haltung der Tiere liegen laut Polizei nicht vor. Der ausgewachsene Tiger befand sich zum Zeitpunkt des Vorfalls mit vier Artgenossen in einem 150 Quadratmeter großen Auslaufgehege. Die Tiere gehören zum Zirkus „Barlay“, der in Kieve derzeit sein Winterlager hält.



Quelle von der kurzen Meldung:
http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten...irkus-Dompteure

**************************************

Tiger verletzt zwei Zirkus-Dompteure
22.01.2018 / 13:23 Uhr

Zitat
Zwei Zirkus-Dompteure sind am Sonntag in Kieve bei Röbel (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) von einem Tiger verletzt worden. Ein Zirkus hat dort sein Winterlager aufgeschlagen. Angaben der Polizei zufolge langte der Tiger mit der Pranke durch den Metallzaun seines Auslaufgeheges, erfasste dabei eine 40-jährige Dompteuse und zog die Frau zu sich heran.

Helfer wird ebenfalls verletzt

Ein 56 Jahre alter Kollege eilte der Frau zu Hilfe und stürzte unmittelbar vor dem Gitter. Der Tiger ließ daraufhin von der Frau ab und griff den zu Hilfe eilenden Kollegen an, der eine tiefe Fleischwunde am Oberarm erlitt. Beide Dompteure kamen mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzung zur Behandlung in Krankenhäuser. Rechtliche Konsequenzen habe der Zirkus nicht zu befüchten, da die Betroffenen selbst Besitzer der Tiere sind, erklärte eine Polizeisprecherin.

Veterinäramt: Keine Beanstandungen

Nach Polizeiangaben liegen bislang keine Hinweise auf eine Straftat oder Verstöße gegen artgerechte Haltung vor. Der Tiger befand sich in einem etwa 150 Quadratmeter großen Gehege, gemeinsam mit vier Artgenossen. Nach Angaben des Veterinäramtes, das regelmäßige Kontrollen vor Ort durchführt, hat es bisher keine Beanstandungen gegeben. Allerdings dürfe die Familie seit dem vergangenen Jahr keine Tiger mehr züchten. Hintergrund ist laut Veterinäramt, dass Zirkusse mit Wildtieren in vielen Städten nicht mehr erwünscht sind, weswegen die Zucht von Wildtieren im Zirkus kaum Sinn ergebe.



Quelle zum Videobericht:
https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenbu...e,tiger360.html



Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Dich sehen kann, wann immer ich will.

 
ConnyHH
Beiträge: 31.021
Registriert am: 04.02.2009

zuletzt bearbeitet 23.01.2018 | Top

   

Osnabrück: Elefant vom "Circus Krone" stürzt in Zuschauerbereich
Aus dem Zirkus abgehauen: Tiger in Paris erschossen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen