Winterruhe oder keine Winterruhe, das ist hier die Frage

#1 von GiselaH , 31.01.2018 19:46

Natürlich bin ich auch im Januar im Bärenwald gewesen.

In diesem Jahr will es einfach nicht kalt werden. Das bringt nicht nur uns Menschen, sondern auch die Bären durcheinander.
Einige der Bären haben ihre Winterruhe unterbrochen, andere haben sie noch gar nicht richtig begonnen.

Sylvia und Pavle sind erst so kurze Zeit im Bärenwald, dass sie in diesem Jahr nicht in Winterruhe gehen werden.
Ihre natürlichen Instinkte müssen erst wieder erwachen. Aber sie ruhen immer wieder stundenlang in ihrer Röhre und kommen nur ab und an nach draußen.
Am Neujahrstag habe nur Sylvia gesehen.

Sie ist eine hübsche kleine Bärin, aber immer noch ziemlich misstrauisch.



Auf diesem Foto kann man ihre verkrüppelte Tatze erkennen. Sie hinkt, kommt mit ihrer Behinderung aber sehr gut zurecht.



Die Bärin spielt unglaublich gern mit Ästen und Stämmen.
Hier steht sie auf einem dicken Ast und schaukelt.



Sie weiß genau, was sie tut. Denn nach einigen Augenblicken ist sie zum anderen Ende des Astes gelaufen und hat diese Seite auch als Wippe benutzt.



Als sich einige kleine Gruppe Besucher näherte war das zuviel für die Bärin. Sie verschwand blitzschnell in ihrer Röhre und kam auch nicht wieder heraus.
Wie schön, dass sie das tun kann.



Die Omi Susi ist in diesem Winter häufig zu sehen.
Hier liegt sie am Hang und genießt ein paar Sonnenstrahlen.



Obwohl sie kaum noch etwas hören und sehen kann, ist sie sehr aufmerksam.





Sie hat uns geortet . Ich würde sagen, ihrer feinen Nase entgeht nichts.



Balou lag in Zaunnähe. Er war sehr träge und müde.



Nach einer Weile musste er dann doch genauer schauen, was da am Gehege los war.





Es dauerte nicht lange, dann sank sein schwerer Kopf wieder auf die Pfoten und die Augen fielen zu.



Auch Balou registrierte jeden Besucher, der am Gehege vorbei ging.





FÜr einen Abschiedsgruß hob der mächtige Bursche dann noch einmal den Kopf.


 
GiselaH
Beiträge: 24.592
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 31.01.2018 | Top

RE: Winterruhe oder keine Winterruhe, das ist hier die Frage

#2 von GiselaH , 31.01.2018 19:58

Luna hatte in der Zwischenzeit wieder viel gebuddelt.
Glücklicherweise hat sie sich aber endlich entschieden, in die richige Richtung zu graben.

Am 1. Januar war sie draußen zu sehen und so hübsch wie immer .
Hier kommt sie gerade von ihrer Baustelle .



Ich finde, sie hat sich zu einer prächtigen jungen Bärin gemausert.



Zeit für eine kurze Begrüßung bleibt immer .



So, wie es aussieht, hat die kleine Bärin einen Plan.





Das kannst du vergessen, scheint dieser Blick zu sagen.
Am Feiertag wird nicht gearbeitet.





Luna vor ihrer Höhle - selbst gegraben .



Die Bären, die nicht ruhen, bekommen auch im Winter ein kleines bisschen Futter.
Darüber freuen sich auch die Vögel.



Luna ist träge geworden und überlegt sich jeden Schritt, den sie tut.





Genug frische Luft geschnappt. Luna macht kehrt und verschwindet gleich wieder in ihre Höhle.



Angefügte Bilder:
IMG_6633.JPG  
 
GiselaH
Beiträge: 24.592
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 31.01.2018 | Top

RE: Winterruhe oder keine Winterruhe, das ist hier die Frage

#3 von GiselaH , 31.01.2018 20:13

Am 12. Januar war ich wieder im Bärenwald.
Ich habe Mitarbeiter einer Firma mit dem Namen Bärenhaus durch den Bärenwald geführt.
Es war kalt und unfreundlich und deshalb haben wir leider nur 2 Bären gesehen.
Aber das Team war nicht traurig und will wiederkommen .

Die eine Bärin, die wir gesehen haben, war Susi. Sie war sogar so lieb und ist nach vorn an den Zaun gekommen.
Hier ein paar Bilder der alten Bärin.

Anfangs lag Susi in ihrer Lieblingkuhle.



Nach kurzer Zeit erhob sie sich und tapperte nach unten an den Zaun.



Wie alle Bären hat sie sich ordentlich Winterspeck angefressen. Auch ihr Fell sieht richtig schön aus.



Es ist wunderbar, wenn die Bären dirkt vor einem stehen. Aber leider hat man dann fast immer irgendwelche Stromdrähte vor der Nase.



Susi entschied sich, ein bisschen zu frühstücken. Den Anfang machte sie mit einem weichen, leckeren Brötchen.
Sie legte sich das Futter auf die Tatze, wie es so viele Bären tun.



Beim Fressen ließ sich die Bärin alle Zeit der Welt. Die Besucher hat es gefreut.



Auch Omi Susi sah sehr zufrieden aus.



Ganz am Ende unserer Runde haben wir dann weit hinten im Eingewöhnungsgehege Hanna entdeckt.
Sie pflügt zurzeit ihr Gehege um und spielt mit den Grasbatzen.
Die Wiese um ihre Winterbox sieht inzwischen so aus, als hätten dort die Wildschweine gewühlt.
Aber so etwas können auch Bären .




 
GiselaH
Beiträge: 24.592
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 31.01.2018 | Top

RE: Winterruhe oder keine Winterruhe, das ist hier die Frage

#4 von GiselaH , 31.01.2018 20:40

Mein nächster Besuchstag war der 20.Januar.
Einen Tag zuvor hatte es geschneit. Aber von der weißen Pracht war nicht mehr besonders viel zu sehen.

Wie eigentlich bei jedem meiner letzten Besuche, entdeckte ich zuerst die Susi.
Aber heute gaben sich auch Tapsi und Michal die Ehre und Pavle spielte sogar.

Aber hier kommt zuerst die Susi.





Ich war ein wenig überrascht, dass Tapsi draußen zu sehen war.



Michal lag in der Röhre und schlummerte. Ich glaube, man kann das ganz gut erkennen.



Zuerst sah es aus, als würde Tapsi weiter ihr Gehege durchstreifen.



Aber dann machte sie einen Bogen, ging zur Röhre und forderte Michal auf, ein bisschen zu rutschen.



Was blieb ihm übrig, wenn seine Bärin kuscheln will .
Irgendwie macht er den Eindruck, als wäre er nicht ganz so begeistert.





Ich bin mit den Hunden dann eine große Runde durch den Bärenwald gegangen und als wir auf dem Rückweg wieder bei Tapsi und Michal vorbei kamen, waren die beiden Bären nach draußen umgezogen.
Sie lagen friedlich eingekuschelt unter einem Baum und schlummerten.



Tapsi hob ab und an den Kopf und blickte sich um.





Auch in diesem Gehege durften die Gäste am Futterplatz ungestört futtern.



Michal ließ sich von nichts und niemandem stören-



Die Beiden benehmen sich wirklich wie ein altes Ehepaar .



Hier kommen noch ein paar Fotos von Michal, der inzwischen nur noch im Halbschlaf war.







So, nun kannst du weitergehen, könnte dieser Blick sagen.

 
GiselaH
Beiträge: 24.592
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 03.02.2018 | Top

RE: Winterruhe oder keine Winterruhe, das ist hier die Frage

#5 von GiselaH , 31.01.2018 20:52

Ich wäre sowieso gegangen, denn irgendwie tat sich hinter meinem Rücken etwas.
Sylvia und Pavle waren auf ihrer Röhre aufgetaucht .

In ihrem Gehege lag noch Schnee. Deshalb gibt es hier ein Foto vom runden Pavle im Schnee.



Er hatte Lust zu spielen und schnappte sich, genau wie seine Schwester, einen großen Ast.





Sylvia dagegen versuchte an die Leckereien im Futterball zu kommen.
So ganz klappt das noch nicht. Aber schließlich macht Übung den Meister.







Pavle versuchte inzwischen, sich einem Ast zurecht zu schnitzen .



ich finde, er sieht richtig vergnügt aus.







Sylvia beobachtete ihn eine Weile. Auch sie machte einen sehr zufriedenen Eindruck.



Auch an diesem Tag habe ich beobachten können, dass die beiden Bären auf Menschengruppen regieren und zurückziehen.
Pavle unterbrach sein Spiel und marschierte Richtung Röhre.



Auch Sylvia entdeckte die Gruppe und verschwand sofort.



Das wird sicher noch werden, wenn die Bären feststellen, dass sie hier im Bärenwald nicht von den Menschen geärgert werden.

 
GiselaH
Beiträge: 24.592
Registriert am: 10.02.2009


RE: Winterruhe oder keine Winterruhe, das ist hier die Frage

#6 von GiselaH , 31.01.2018 20:55

Zu meiner großen Überraschung tauchte an diesem Tag auch der Ottobär auf .

Er hatte ein Brot im Gehege gefunden und futterte gemächlich und in aller Ruhe.









Am Ende eines schönen Tages begleitete mich dann das Hämmern dieses hübschen Buntspechtes zu meinem Auto.





 
GiselaH
Beiträge: 24.592
Registriert am: 10.02.2009


RE: Winterruhe oder keine Winterruhe, das ist hier die Frage

#7 von Ludmila , 31.01.2018 21:40

Liebe Gisela,
es ist schön viele Bären im Park zu sehen. Alle wurden aus den schlechten Haltungsbedingungen befreit. Schön, dass alle sich auf unterschiedliche Weise sich beschäftigen und zufrieden aussehen.


 
Ludmila
Beiträge: 11.322
Registriert am: 23.02.2009


RE: Winterruhe oder keine Winterruhe, das ist hier die Frage

#8 von UrsulaL , 01.02.2018 16:15

Liebe Gisela,
wunderschöne Fotos hast Du aus dem Bärenwald mitgebracht. Kein Wunder, dass die Bären bei diesem milden Winter nicht viel von der Winterruhe halten. Sie sehen alle super aus. Ganz besonders freue ich mich, dass es Susi gut geht. Sylvia und Pavle werden sich auch noch an die Besucher gewöhnen. Schön, dass sie sich aber auch jederzeit zurückziehen können.

Vielen Dank für Deinen Bericht .

 
UrsulaL
Beiträge: 8.098
Registriert am: 20.06.2010


RE: Winterruhe oder keine Winterruhe, das ist hier die Frage

#9 von SpreewaldMarion , 01.02.2018 17:42

Gisela, ich habe in den Agen wenn ich sehe und lese wie die Instinkte der Bären, die jahrelang ein schlechtes Leben hatten, im Bärenwald erwachen.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.380
Registriert am: 10.02.2009


RE: Winterruhe oder keine Winterruhe, das ist hier die Frage

#10 von HeidiHH , 01.02.2018 18:02

Liebe @GiselaH was füreine wunderbare Bärenparade. Luna hat sich prächtig entwickelt und lass es vermenschlicht sein für mich lächelte diese süße Bärin immer.
Und Pavle und Sylvia machen sich fantastisch und starten in eine glückliches Leben.

Danke für diesen großen und außerordentlichen Bericht


Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

 
HeidiHH
Beiträge: 2.955
Registriert am: 17.03.2016


RE: Winterruhe oder keine Winterruhe, das ist hier die Frage

#11 von Frans , 01.02.2018 19:25

Wunderschöne Bilder, ein interessantes und informatives Bericht - was mehr kann man fragen!
Ganz vielen Dank, Gisela!

 
Frans
Beiträge: 14.686
Registriert am: 13.02.2009


RE: Winterruhe oder keine Winterruhe, das ist hier die Frage

#12 von Monika aus Berlin , 03.02.2018 19:00

Liebe Gisela,

ich habe mir Deinen Bericht schon mehrere Male angesehen. Aber immer wenn ich mich einloggen wollte, fing der blöde PC an, unaufgefordert Updates zu fahren. Und das sehr lange. Ich hatte dann irgendwann keine Lust mehr .
Ich mußte auch einige Programme wieder neu Hochladen.

Schön, dass doch noch einige Bären zu sehen waren, obwohl es ja eigentlich Zeit für die Winterruhe wäre. Aber wie Du schon geschrieben hast, es war bisher ja auch ziemlich mild.
Sylvia und Pavle scheinen sich ja schon etwas eingelebt zu haben. Beide waren sie aktiv.
Da es wahrscheinlich jetzt eher ruhig im Bärenwald zugeht, können sich die beiden nach und nach an die Menschen gewöhnen. Sie werden schon noch merken, dass ihnen dort nichts passiert.

Besonders die Bilder vom spielenden Pavle im Schnee finde ich klasse. Putzig, wie er im Schnee sitzt und mit dem Stock spielt.
Sylvia geht es wohl mit ihrer verkrüppelten Pfote so wie Michal, der ja nur noch drei Pfoten hat. Sie haben sich damit arrangiert. Ich werde nie vergessen, als wir den Pfleger damals nach den Weg zu Michal fragten, und er uns sagte, wir sollen Michal aber nicht sagen dass er nur drei Pfoten hat, er weiß es nämlich nicht.

Die kleine Luna hat schon schön zugenommen und sieht richtig toll aus.

Balou hat wirklich einen schönen und imposanten Kopf, und Omi Susi genießt die paar Sonnenstrahlen.

Es gibt im Bärenwald nicht nur glückliche Bären, sondern auch noch glückliche Vögel, die mitfuttern dürfen.

Danke für den Winterbericht.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.860
Registriert am: 07.07.2011


RE: Winterruhe oder keine Winterruhe, das ist hier die Frage

#13 von Laika , 03.02.2018 19:24

Liebe Gisela,
hab mir jetzt auch mal in Ruhe deinen Bericht aus dem Bärenwald
angeschaut. Alle Bewohner wirken sehr glücklich und entspannt.
Luna hat sich ja richtig rausgemacht. Vielen Dank Gisela


 
Laika
Beiträge: 1.080
Registriert am: 16.10.2010


   

Mit Teddybärchen zu großen Bären
Bärenwald Müritz im Dezember mit ganz viel Sylvia und Pavle

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen