Baumstachler-Nachwuchs, Trauer um Poitou-Esel Melanie 28.04.2018

#1 von Monika aus Berlin , 28.04.2018 15:30

Es war gestern ein schöner, und abschließend dann ein doch sehr trauriger Tag im Tierpark.

Baumstachler-Mädchen Piksie wurde gestern 1 Jahr alt. Herzlichen Glückwunsch.



Piksie hat am 20.04.2018 ein Geschwisterchen bekommen. Das Geschlecht ist noch nicht bekannt.
Ich habe gestern sehr lange am Gehege der Baumstachler gestanden. Ich wollte unbedingt das Kleine sehen. Und ich hatte Glück.

Mama Anni ließ sich blicken.



Und ihr Baby folgte, Es ist wirklich nur eine Handvoll "Stachel", aber so niedlich.



Das Kleine Stachelchen ist für seine erst 7 Tage schon putzmunter und agil. Es schafft schon alleine die große Stufe rauf und runter. Na ja, bergab plumpst es mehr.



Der Mini an der Milchbar







Anni verließ das Kleine um fressen zu gehen.



Auch der Mini ging auf Wanderschaft. Ein selbstbewusster kleiner Stachler.















Süß Posen kann er oder sie auch schon.











Es gibt noch ein kleines Video vom Baumstachler-Nachwuchs und seine ersten tapsigen Kletterversuche.



Leider gibt es aber auch wieder etwas Trauriges aus dem Tierpark zu berichten. Ich habe es gestern erst erfahren. Da Glück und Leid leider irgendwie zusammen gehören, habe ich mich dazu entschlossen, es hier zu schreiben.

Poitout-Eselin Malanie musste leider eingeschläfert werden. Das macht mich sehr traurig, zumal sie auch noch schwanger war. Ihr ging es wohl sehr schlecht, so dass man keine andere Wahl hatte, als sie von ihrem Leiden zu erlösen. Näheres weiß ich zurzeit auch noch nicht.

Melanie brachte im Oktober 2015 ihren kleinen Sohn Bruce zur Welt. Nur einen Tag nach der Geburt habe ich die beiden besucht.





Vor einem Jahr wurde Sohn Beau geboren



Nun war sie erneut schwanger.
Am 09.04.2018 ging es Melanie sehr schlecht. Sie lag ziemlich apathisch auf der Wiese.




Die Pflegerin rief schon von Weitem, dass Mellie, so wie sie sie liebevoll nannte, doch aufstehen möchte. Wenn man die Bilder sieht, kann man auch den besorgten Gesichtsausdruck der Pflegerin erkennen.





Immer wieder rief sie Mellie zu, dass sie aufstehen soll.



Melanie versuchte aufzustehen, sackte aber wieder zusammen. Es war traurig, sie so zu sehen. Ich dachte erst, dass sie Probleme mit den Füßen hatte, was bei ihr und auch Nico öfter vorkommt. Die Füße waren aber wohl nicht das Problem, wie mir die Pflegerin sagte. Sie wissen leider nicht was Melanie hat, aber es ginge ihr sehr schlecht.





Die Pflegerin sagte zu Melanie, komm ich helfe Dir. Das war wirklich herzzerreißend, den Beiden zuzusehen.











Aber gemeinsam schafften sie es dann doch



Zwei die sich sehr mögen







Die Pflegerin nahm Melanie mit zum frischen Heu. Aber sie wollte nicht fressen.













Nico wartete derweil nebenan schon auf sein Frühstück.



Am Nachmittag bin ich dann noch einmal bei Melanie vorbeigegangen. Sie stand und hat inzwischen auch gefressen. Ich war erleichtert.
Auch Tage danach als ich nach ihr geschaut habe, schien es ihr schon besser zu gehen. war. Ich habe mich gestern Morgen schon gewundert und auch ein blödes Gefühl gehabt, als Melanie nicht zu sehen war, und Nico alleine auf der Anlage war. Bis ich dann am Nachmittag die Nachricht von Melanies Tod gehört habe, die mich dann doch sehr schockierte.
Ich habe die obigen Fotos bewusst nicht vorher eingestellt, da ich nicht wusste, was mit Melanie ist.


Ich mochte Melanie sehr, und bin natürlich auch sehr traurig. Sie wird mir fehlen.
Das letzte Foto hat Ralph letztens von mir und Mellie gemacht




Auch Ralph hatte Freundschaft mit ihr geschlossen.



Mach es gut, liebe Melanie. Auch Du wirst für mich unvergessen bleiben.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 7.760
Registriert am: 07.07.2011


RE: Baumstachler-Nachwuchs, Trauer um Poitou-Esel Melanie 28.04.2018

#2 von HeidiHH , 28.04.2018 18:16

Das sind herzzerreißende Bilder von Melanie
R.I.P. Melanie

Willkommen kleiner Baumstachler


Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt. (Mahatma Gandhi)

 
HeidiHH
Beiträge: 2.876
Registriert am: 17.03.2016


RE: Baumstachler-Nachwuchs, Trauer um Poitou-Esel Melanie 28.04.2018

#3 von UrsulaL , 28.04.2018 18:46

Liebe Monika,
das Warten hat sich gelohnt. Du hast so schöne Fotos mitgebracht. Der kleine Baumstachler ist allerliebst.

Bei den Bildern von Melanie hatte ich Tränen in den Augen.
Traurig, dass sie eingeschläfert werden musste .

 
UrsulaL
Beiträge: 8.086
Registriert am: 20.06.2010

zuletzt bearbeitet 28.04.2018 | Top

RE: Baumstachler-Nachwuchs, Trauer um Poitou-Esel Melanie 28.04.2018

#4 von SpreewaldMarion , 28.04.2018 19:09

Bei den Bildern von Melanie und der Pflegerin musste ich sehr schlucken.
Schade, dass sie es nicht geschafft hat und mit ihr das Baby nicht leben konnte.
Man trauert um jedes Tier aber besonders um die, die einem so ans Herz gewachsen sind.

Deine Ausdauer hat sich gelohnt, du hast schöne Bilder / Video von dem Baumstachler Baby mitgebracht.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 15.176
Registriert am: 10.02.2009


RE: Baumstachler-Nachwuchs, Trauer um Poitou-Esel Melanie 28.04.2018

#5 von Ludmila , 28.04.2018 19:28

Liebe Monika!
Piksi ist ein hübsches Mädchen. Das Baby Baumstachler ist süß.
Es tut mit sehr leid um Melanie. Schade, dass man ihr nicht helfen konnte. Die Pfleger sind sicherlich sehr traurig.


 
Ludmila
Beiträge: 11.085
Registriert am: 23.02.2009


RE: Baumstachler-Nachwuchs, Trauer um Poitou-Esel Melanie 28.04.2018

#6 von ralph , 28.04.2018 21:16

Liebe Monika
Ich teile dein Trauer um Melanie.
Es war schoen die Moeglichkeit mit dir Melanie
zu streicheln.
Ruhe sanft Melanie

ralph  
ralph
Beiträge: 633
Registriert am: 20.08.2009


RE: Baumstachler-Nachwuchs, Trauer um Poitou-Esel Melanie 28.04.2018

#7 von Frans , 29.04.2018 15:29

Wie traurig, Monika. Danke für die Bilder.

 
Frans
Beiträge: 14.651
Registriert am: 13.02.2009


RE: Baumstachler-Nachwuchs, Trauer um Poitou-Esel Melanie 28.04.2018

#8 von AndreaHamburg , 29.04.2018 20:08

Herzlichen Glückwunsch, liebe Piksi, zum Einjährigen. Das Baumstachler-Baby ist entzückend. Traurig sind die Bilder und die Nachricht von Melanie, die ich durch Deine Bilder gut kennengelernt hatte. Ich hoffe, dass es ihr im Regenbogenland jetzt richtig gut geht.


 
AndreaHamburg
Beiträge: 1.846
Registriert am: 23.12.2013


RE: Baumstachler-Nachwuchs, Trauer um Poitou-Esel Melanie 28.04.2018

#9 von GiselaH , 30.04.2018 18:32

Liebe Monika,

der kleine Baumstachler ist unglaublich niedlich. Ich finde erstaunlich, wie unternehmungslustig er schon ist. Schließlich war er bei deinem Besuch erst eine Woche alt.
Das Video hat mir dann endgültig Herzchen in die Augen gezaubert.

Ganz anders ging es mir, als du von der Poitout-Eselin Malanie geschrieben hast.
Die Fotos von ihr und der Pflegerin gehen wirklich ans Herz.
Wenn man das Tier in schwangerem Zustand einschläfern musste, dann muss es sehr, sehr schlimm gewesen sein.
Das tut mir sehr leid für den Tierpark, ihre Pfleger und auch für dich.

 
GiselaH
Beiträge: 24.327
Registriert am: 10.02.2009


RE: Baumstachler-Nachwuchs, Trauer um Poitou-Esel Melanie 28.04.2018

#10 von Inge aus Kopenhagen , 01.05.2018 22:03

Liebe Monika,

der Baumstachler ist supersüss.

Es tut mir leid zu lesen, dass Melanie gestorben ist. Auch ich habe immer im Tierpark die Poitou-Esel besucht.


 
Inge aus Kopenhagen
Beiträge: 3.789
Registriert am: 06.03.2009


   

Geburt von Steinbock-Zwillingen heute im Zoo, mit Video kurz nach der Geburt 29.04.2018
Kati hatte Besuch und war in Hochform 21.04.2018

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen