Zoo Krasnojarsk - die Eisbärin aus Norilsk entwickelt sich gut

#1 von Ludmila , 14.08.2019 14:41

http://ttelegraf.ru/news/beloj-medvedice...k7k-vr1Fan9znOo

NORILSKI. "Taimyr Telegraph" - Die Quarantäne für Eisbärin aus Norilsk ist in zwei Wochen vorbei. Die Mitarbeiter von "Royev Ruchey" erzählten der Website von "Northern City". dass die Rehabilitation des Polartieres gut verläuft.



Der Zustand des Tieres, das im Juni in extremer Erschöpfung nach Krasnojarsk gebracht wurde, hat sich stabilisiert. Eine junge Bärin erhöht ihr Gewicht um ein halbes Kilo an ein oder zwei Tagen. Es ist bereits möglich, Vitamine in die Ernährung des Bären aufzunehmen. "Eine solche Entscheidung wurde letzte Woche von einer Arbeitsgruppe getroffen, der Tierärzte aus Krasnojarsk und die Leiter der zuständigen Dienste angehören. Das Problem ist unter Kontrolle. Ich denke, in zwei Wochen werden wir die Eisbärin in ein größeres Gehege neben den anderen Bären bringen", sagte Andrei Gorban, Direktor des Roev Ruchey Park of Flora and Fauna.
Der Noriliskiy-Findelkind verhält sich sehr aktiv: Immer wieder dreht es den Pool mit Wasser um und brüllt, um die Menschen zu warnen, was möglich und was unmöglich ist. Nach der Untersuchung der Zähne des Tieres bestimmte die Kommission sein Alter - "zwei Jahre ". Aus diesem Grund ist die Frage der Rückkehr in die Wildnis eines seltenen Tieres nicht der Mühe wert wäre.
Das würde bedeuten, den Bären mit den eigenen Händen zu töten", erklärt Andrei Gorban. - Trotz der Größe des Weibchens, die größer ist als unsere Ursula und Aurora, ist es noch ein Teenager. Ihre Mutter lehrte sie nicht, wie man jagt, noch zeigte sie ihr den Lebensraum der Robben, die traditionelle Nahrung der Eisbären. Wie kann ein Tier in der Wildnis überleben, besonders wenn es sich in einem Zustand der Dystrophie befindet? Außerdem hat dieser Bär keine Angst vor einem Mann, also wird er früher oder später in den Wohnbereich hinausgehen und sterben. Ich spreche nicht von der Tatsache, dass die Freigabe des Tieres in die Wildnis eine sehr große finanzielle Investition erfordert.



Im Park der Flora und Fauna von Krasnojarsk leben heute fünf Eisbären, und vier von ihnen - aus wilder Natur. Wie Experten feststellen, ist dies eine einzigartige Situation nicht nur für Russland, sondern für die ganze Welt, die es dem "Royev Ruchey" ermöglicht, tatsächlich zu einem Brutkasten für Tiere auf der roten Liste zu werden. Besonders nachdem Ursula, die letztes Jahr von Dixon gebracht wurde, oder die neue Eisbärin das reproduktive Alter erreichen wurden. Dennoch ist bereits bekannt, dass eines der Tiere Krasnojarsk verlassen wird.
"Ich kann dir noch nicht sagen, wer in einen anderen russischen Zoo ziehen wird. Die Entscheidung wird kollegial getroffen unter Berücksichtigung der Möglichkeiten des Zoos für die Kinderbetreuung und viele andere Faktoren, - sagte Andrei Gorban. - Auf jeden Fall wird es bis zum Herbst keine Änderungen geben.



Für den Rest der Eisbären werden nun im "Royev Ruchey" die neuen Volieren, die größten in Eurasien, vorbereitet. Ihre Fläche beträgt etwa eineinhalb Hektar. Bis November wird der erste Bauabschnitt abgeschlossen sein.

Zur Unterstützung dieses Projekts gründet "Royev Ruchey" ein Zentrum zur Überwachung von Eisbärkindern. Das Problem ist aktuell: Jedes Jahr gehen 10-15 dieser seltenen Tiere an die Nordküste der Region und sterben. Laut dem Parkdirektor haben nicht alle so viel Glück wie der Bär aus Norilsk.
Unsere Hauptaufgabe heute ist es, eine Reservegruppe von reinrassigen Eisbären in Hauszoos zu schaffen", betont Andrei Gorban, der selbst Mitglied der Kommission für die Fortpflanzung dieser Polartiere ist. - Mit Unterstützung der autonomen gemeinnützigen Organisation "Wildlife Society" bereiten wir nun ein Übergangsprogramm zur Verteilung von Lebenshülsen für Eisbären in den nördlichen Gebieten vor. Die Versorgung mit Lebensmitteln, die sie enthalten, wird es dem Tier ermöglichen, bis zur Ankunft von Spezialisten und der Lösung aller bürokratischen Fragen zu überleben.

Die Medien- und Social-Media-Nutzer verfolgen weiterhin die Geschichte der Rettung des Bären.

 
Ludmila
Beiträge: 11.671
Registriert am: 23.02.2009

zuletzt bearbeitet 14.08.2019 14:43 | Top

RE: Zoo Krasnojarsk - die Eisbärin aus Norilsk entwickelt sich gut

#2 von GiselaH , 14.08.2019 20:28

Das ist ein ausgesprochen interessanter Artikel.
Vielen Dank für´s Verlinken.

Ich freue mich, dass es der Bärin schon so viel besser geht.

 
GiselaH
Beiträge: 25.019
Registriert am: 10.02.2009


   

Zoo Perm - Seriku aus der Plastiktonne befreit

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen