SO GEFÄHRLICH IST ES, WENN BESUCHER TIERPARK-TIERE FÜTTERN

#1 von Nordlandfan38 , 31.10.2020 21:40

Zitat
Die Stadt Chemnitz teilt in einer Mitteilung mit: "Immer wieder kommt es vor, dass Besucher von Tierpark und Wildgatter Chemnitz die Zoo- und Wildtiere beider Einrichtungen füttern, derzeit leider wieder vermehrt. Womöglich, weil sie denken, den Tieren (und dem Zoo) Gutes zu tun oder weil sie die Tiere aktivieren möchten. Womöglich weil sie glauben, durch das Entrichten des Eintrittes ein Anrecht darauf zu haben."

Was viele Besucher nicht wissen: Die Tiere haben alle ihre eigenen Speisepläne. Eine Abweichung davon kann schädlich für sie sein.

"Verdauungsstörungen, Verfettung, Verhaltensabweichungen, Misslingen therapeutischer Fütterung etc. sowie auch die Irritation des Halters (Warum frisst mein Tier heute nicht?) sind die Folge. Im schlimmsten Fall werden die Tiere krank oder sterben gar durch das für sie falsche oder zu reichliche Futter", warnt die Stadtverwaltung.

Besonders jetzt im Herbst verlocken auch Eicheln oder Kastanien, die auf den Wegen liegen, zum Füttern. Doch auch hier gilt: Sammeln ja, füttern nein! In den Besucherordnungen wird auf das Fütterverbot hingewiesen.

Einzige Ausnahme: Die Pellets aus dem Futterautomaten...



Quelle und zum vollständigen Artikel:

https://www.tag24.de/thema/tiere/chemnitz-tierpark-wildgatter-so-gefaehrlich-ist-es-wenn-besucher-tiere-fuettern-1696883

Nola

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.169
Registriert am: 27.05.2009


   

Sieben Fehler beim Vogelhäuschen – so schaden Sie den Tieren
Verschmähte Liebe - Großstadttauben haben ein schlechtes Image.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz