Staatshilfe für die Ameisen - Zoo, Tierpark und Aquarium Berlin brauchen Unterstützung

#1 von Nordlandfan38 , 25.11.2020 23:23

Zitat
Die solidarischen Ameisen sind das beste Beispiel dafür, dass man mit einem kleinen Beitrag Großes bewirken kann. Auch wenn das Aquarium für Besucher*innen derzeit geschlossen hat, arbeiten die fleißigen Blattschneiderameisen weiter – genauso wie die gesamte Belegschaft aus Zoo, Aquarium und Tierpark sieben Tage in der Woche unermüdlich im Einsatz ist, um ihre tierischen Schützlinge weiterhin bestmöglich zu versorgen. Das Aquarium Berlin, das seit mehr als 100 Jahren eine feste Institution in dieser Stadt ist, startet nun deshalb einen großen Spendenaufruf.

Der Betrieb der Zoologischen Gärten Berlin kostet täglich 140.000 Euro. Ein Großteil dieser Kosten konnte in den kalten Wintermonaten bisher vor allem dank des Aquariums gedeckt werden...
Schon gewusst?
Blattschneideameisen…

… können das 10-fache ihres Körpergewichts tragen. Mit den Blättern bewirtschaften sie ihre Pilzgärten, von denen sich der ganze Staat ernährt. So erhalten sie ihre Gemeinschaft.
https://www.zoo-berlin.de/de/aktuelles/n...uer-die-ameisen
teilen sich die Abwehr von Krankheitserregern mit nützlichen Bakterien, die auf ihrem Panzer leben und Antibiotika herstellen.
Ob in Heimarbeit oder im Außendienst – im Ameisenstaat geht es um Frauenpower und Teamwork. Männliche Ameisen gehören natürlich auch zum Team - dienen jedoch ausschließlich zur Fortpflanzung und haben sonst keine weiteren Aufgaben...



Quelle und zum vollständigen Bericht:
https://www.zoo-berlin.de/de/aktuelles/news/artikel/staatshilfe-fuer-die-ameisen

Nola

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.213
Registriert am: 27.05.2009


RE: Staatshilfe für die Ameisen - Zoo, Tierpark und Aquarium Berlin brauchen Unterstützung

#2 von Nordlandfan38 , 25.11.2020 23:29

Zitat
Heizkostenzuschuss für die Nacktmulle
Unsere Nacktmulle lieben es warm und gemütlich, genau wie viele unserer rund 10.000 anderen tierischen Bewohner auch. Denn selbst wenn unsere Tierhäuser derzeit für Sie geschlossen bleiben müssen, sorgen wir hinter verschlossenen Türen natürlich weiterhin wie gewohnt für das Wohlergehen unserer Schützlinge...
Neben Futter und liebevoller Pflege läuft selbstverständlich auch die Heizung rund um die Uhr – ob mit Besucher*innen oder ohne. Bei einem 160 Hektar großen Park mit mehr als 200 zum Teil sanierungsbedürftigen Gebäuden ist es eine enorme finanzielle Herausforderung, Nacktmull, Lemur & Co. stets ein kuschelig warmes Zuhause zu gewährleisten.
So kostet uns der Betrieb von Zoo, Tierpark und Aquarium Berlin täglich 140.000 Euro. Während wir uns bisher noch mit unseren Ersparnissen über Wasser halten konnten, die eigentlich für die stetige Verbesserung der Tierhaltung eingeplant waren, gehen die Reserven nun zur Neige und die Lage wird ernst. Allein schaffen wir es nicht aus der Krise, doch gemeinsam ist nichts unmöglich...



Quelle und zum vollständigen Bericht:
https://www.tierpark-berlin.de/de/unterstuetzen/spenden/spendenprojekt-nacktmulle

Nola

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.213
Registriert am: 27.05.2009


RE: Staatshilfe für die Ameisen - Zoo, Tierpark und Aquarium Berlin brauchen Unterstützung

#3 von GiselaH , 29.11.2020 18:06

Ich wünsche dem Tierpark, dem Zoo und allen anderen zoologischen Einrichtungen viele Spenden.
Hoffentlich kommen alle gut durch die schwierige Zeit.

 
GiselaH
Beiträge: 26.694
Registriert am: 10.02.2009


RE: Staatshilfe für die Ameisen - Zoo, Tierpark und Aquarium Berlin brauchen Unterstützung

#4 von Monika aus Berlin , 01.12.2020 16:33

Dem kann ich mich nur anschließen.
Auch wenn beide Einrichtungen bei uns geöffnet sind, kommen nur sehr wenige Besucher, und die meisten davon Jahreskartenbesitzer.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 8.237
Registriert am: 07.07.2011


   

Zoo Berlin - drei junge Löwen sind da
Zoo und Tierpark Berlin bleiben geöffnet - 30.10.2020

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz