Die Rostocker Eisbären im Schnee

#1 von GiselaH , 04.02.2021 19:09

In diesem Winter fällt auch bei uns im Norden ab und an ein bisschen Schnee, nicht viel aber immerhin.
Ende letzter Woche wurden wir dann aber von einer geschlossenen Schneedecke überrascht. Was lag da näher, als alle Pläne über den Haufen zu werfen und nach Rostock zu fahren.

Der märchenhafte Anblick des Zoos hat mich sofort für die etwas abenteuerliche Autofahrt entschädigt.





Akiak freute sich über den Besuch. Kein Wunder, ich hatte ja auch Melonen dabei .



Die Bären hatten ihr Frühstück auf der Anlage serviert bekommen. Hier nähert sich Noria und verschafft sich erst einmal einen Überblick.
Sie war natürlich auf der Suche nach dem leckersten Brocken Fleisch und sah sich in aller Ruhe auf der Anlage um.



Akiak war ziemlich schnell fündig geworden.



Die Pfleger hatten eine defekte Kiste auf der Anlage gelassen und die fand Akiak erst einmal spannender als das Futter.
So groß kann der Hunger also nicht gewesen sein.





Noria hatte ihr Stück Fleisch erst einmal im Graben gewaschen.









Akiak war inzwischen auch zu seinem Futter zurückgekehrt.







Ich finde, der Bärenmann ist ein toller Kerl geworden.



Noria war immer wieder im Wasser und rubbelte sich hinterher genüßlich im Schnee oder im verschneiten Mulchbett trocken.
Es sah ziemlich witzig aus, wie sie da zufrieden mitten zwischen den Vögeln auf dem Rücken lag.





Eine ganze Weile waren nur Noria und Akiak auf der Anlage zu sehen. Sizzel war entweder auf Anlage zwei oder der Mutter-Kind-Anlage und machte dort ihr eigenes Ding.



Aber irgendwann erschiendie Bärin dann ganz zufrieden und in aller Ruhe.



 
GiselaH
Beiträge: 26.685
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 05.02.2021 | Top

RE: Die Rostocker Eisbären im Schnee

#2 von GiselaH , 04.02.2021 19:35


Zuerst blieb sie bei Akiak stehen und der teilte ganz freundlich sein Futter mit ihr.
Sizzel darf sowieso alles . Sie ist die ungekrönte Königin der Anlage und bringt unglaublich viel Ruhe in die wunderbare Bärengruppe.



Akiak mag seine Mädels. Aber Sizzel hat er ganz besonders gern.



Mit verschmierte Schnute machte sich Sizzel wieder auf den Weg.





Sie hatte längst die rote Kiste entdeckt, die vorhin noch nicht auf der Anlage gewesen ist.



Das weckte natürlich wiederum Akiak´s Interesse und so ließ er sein Futter liegen und beschäftigte sich mit der Kiste.
Wie man sehen kann liebt der Bärenmann es sehr, alles kaputt zu machen. Man könnte allerdings auch sagen, dass er die Dinge einem Qualitätstest unterzieht.





Sizzel beobachtete ihn genau und kam zurück.



Vielleicht fand sie nicht gut, was Akiak da machte. Jedenfalls nahm sie ihm kurzerhand die Kiste wieder ab.





Warum sie dann versucht hat, das Teil auf Akiak´s Rücken zu parken, das hat die Bärin nicht verraten. Aber es sah sehr, sehr lustig aus.





Anders als Akiak spielt Sizzel mit den Dingen und sie ist sehr kreativ dabei.



Ich bin fast der Meinung, dass die Kiste nicht im Wasser landen sollte.
Aber das ist sie und da Sizzel nicht schwimmen wollte, holte Noria sich das rote Ding.





Noria war an dem Tag unglaublich viel im Wasser. Mich hat´s beim Zuschauen gefröstelt. Aber ich bin ja auch kein Eisbär.



Akiak



Der vereiste große Felsen eigent sich super zum schubbern. Hier holt sich Akiak eine Massage, während Noria wieder auf dem Boden herumkullerte.










 
GiselaH
Beiträge: 26.685
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 05.02.2021 | Top

RE: Die Rostocker Eisbären im Schnee

#3 von GiselaH , 04.02.2021 19:54




Eisbären und Schnee, das gehört einfach zusammen. Wenn dazu noch die Sonne scheint, dann ist das einfach perfekt.
Das hier ist Akiak.





Noria sieht man an, wie sehr sie das Wetter genießt.



Sizzel hatte sich ein Plätzchen am Graben gesucht und frühstückte in aller Ruhe.







Hier kommt Noria vorbei und schaut nach ihrer Freundin.



Akiak



Als zusätzliche Beschäftigung hatten die Pfleger Kanister, gefüllt mit Leckereien, vorbereitet .
Zuerst flog Noria sehr elegant ins Wasser.





Aber auch Akiak ließ sich nicht lumpen und hechtete hinterher.





Bevor es daran ging, den Verschluss des Kanisters zu öffnen, um an den Inhalt zu kommen, nahm der Bärenmann ein paar Schlucke Wasser aus dem Graben.


Noria war auf den Felsen gestiegen und schüttelte erst einmal das überschüssige Wasser aus ihrem Pelz.



Aber dann flog der Kanister sofort wieder in den Graben .



Natürlich nahm das Bärenmädchen Anlauf und fegte hinterher.
Diese Bilderserie ist eine ganz gute Laufstudie geworden .











Noria war wieder nass und das Procedere begann von vorn.





Die kleine Bärin sieht doch wirklich zufrieden aus, oder?



Akiak hatte sich ein ruhiges Plätzchen gesucht und begonnen, seinen Kanister aufzuschrauben.




 
GiselaH
Beiträge: 26.685
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 04.02.2021 | Top

RE: Die Rostocker Eisbären im Schnee

#4 von GiselaH , 04.02.2021 20:08

Ich mache jetzt erst einmal Schluss für heute. Morgen folgt der Rest des Berichtes.

 
GiselaH
Beiträge: 26.685
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Rostocker Eisbären im Schnee

#5 von SpreewaldMarion , 04.02.2021 21:36

Och wie schade, ich war gerade mitten drin in der wunderschönen Geschichte von dem Eisbären Trio.
Aber ich kann das natürlich gut verstehen, so ein schöner Bild/Bericht macht viel Arbeit und kostet Zeit.
Umso mehr freue ich mich auf morgen wenn ich sehen kann ob und wie die drei ihre Kanister auf bekommen und was da drin ist.
Liebe Gisela, vielen Dank, dass du uns nach Rostock mitgenommen hast.


Marion

 
SpreewaldMarion
Beiträge: 17.236
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Rostocker Eisbären im Schnee

#6 von Ursi , 05.02.2021 07:58

Liebe Gisela,


Deine Fotos des Eisbärentrios sind einfach wunderschön .
Wunderschön diese tollen Tiere in ihrem Element zu sehen
Wie Du selbst sagst, Eisbären und Schnee gehören zusammen.
Einfach perfekt Deine Fotos


Ursi



Mamas Simba 1998 bis 2014

Für immer in meinem Herzen...

Keine Zeit der Welt
kann die Erinnerung
an eine geliebte Katze aus
dem Gedächtnis löschen...


 
Ursi
Beiträge: 4.514
Registriert am: 06.08.2010


RE: Die Rostocker Eisbären im Schnee

#7 von GiselaH , 05.02.2021 19:03


Der blaue Kanister war irgendwie widerspenstig. Deshalb hat Akiak die Farbe gewechselt und sich den roten Kanister vorgenommen.
Den hat er sehr geschickt geöffnet und dann mit großem Appetit die Honigwaffeln verspeist, die darin versteckt waren.
Wahrscheinlich hat es sich von Sizzel abgeguckt, wie man den Schraubverschuss aufdreht. Sie war nämlich die erste, die das herausbekommen hat.

Von Akiaks "Meisterleistung" habe ich ein kurzes Video gemacht.



Noria und Sizzel waren währenddessen anderweitig beschäftigt. Aber natürlich behielten sie die Umgebung immer im Auge.
Hier hatte Noria irgend etwas gehört oder gerochen. Sie hatte sich sogar aufgerichtet. Wir haben leider nicht herausbekommen, was ihre Aufmerksamkeit geweckt hatte.
Auch Eisbären haben ihre Geheimnisse .





An diesem Tag gab es neben den Kanistern auch kleine Eisbomben. Die Pfleger hatten sie in den Hälften eines Balls zubereitet, den die Bären im Sommer zerlegt hatten.







Noria musste zwischendurch immer wieder Ausschau halten.
Vielleicht waren es ja die Gärtner, die ihr Interesse geweckt hatten. Die sind seit einiger Zeit intensiv mit Pflegearbeiten im Zoo beschäftigt.



Aber nicht nur das. Noria musste auch immer wieder mal auf dem Schnee herumrutschen und sich darin wälzen.















Dann fand sie den blauen Kanister und nachdem sie ihn leer genascht hatte, spielte sie damit.





Die Bären waren überhaupt total ausgeglichen, verspielt und zufrieden.
Ich glaube, man kann es sehr gut in ihren Gesichtern erkennen.



Akaik war nicht nur an diesem Tag ein Bärenmann im Glück. Seine Mädels mögen ihn und suchen immer wieder mal Kontakt, um zu schmusen oder zu raufen.



Noria hatte noch ein Stück Fleisch gefunden.
Akiak darf mal dran schnuppern. Aber geteilt hat die kleine Bärin nicht .




 
GiselaH
Beiträge: 26.685
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 05.02.2021 | Top

RE: Die Rostocker Eisbären im Schnee

#8 von GiselaH , 05.02.2021 19:25


Sie hat ihren großen Fleischknochen genommen und schnell in Sicherheit gebracht.



Dann musste sie sich erst einmal wieder im Schnee wälzen.



Hier ist Noria den kleinen Hang hinter gerutscht. Leider habe ich das erst mitbekommen, als es für ein Video zu spät gewesen ist.
Aber die Hautsache ist ja sowieso, dass das Bärchen seinen Spaß hatte.



Inzwischen war Sizzel aufgetaucht, die sich zwischenzeitlich zurück gezogen hatte.
Das macht sie häufiger. Sie geht dann auf die Nachbaranlage und spielt ganz ungestört.





Als die Bärin sich für die Eisbomben interessierte, rief das natürlich Noria auf den Plan.
Die musste gleich mal gucken kommen, was ihre Freundin da so macht.



Kein Problem, es waren ja zwei Eisbomben da. In so einem Fall ist ein Leichtes, zu teilen .





Akiak kam dann auch vorbei, nahm sich einen Fleischbrocken vor und alle drei Bären futterten vergnügt.



Der Bärenmann schnupperte immer wieder mal interessiert an den Bärinnen, auch wenn es bis zur Paarungszeit noch etwas hin ist.





Ob er Noria helfen will, die Eisbombe zu zerlegen? Nun ja, ich glaube eher nicht daran.
Vielleicht hat er sich auch nur über ihre lustige Körperhaltung gewundert .



Hier fressen Sizzel und Akiak ganz friedlich nebeneinander.





... und wieder muss der Bärenmann an seiner Bärin schnuppern.



Sizzel war satt und hatte Lust zu spielen.
Sie holte sich die kaputte Futterkiste aus dem Wasser.



Wenige Augenblicke später tauchte sie mit dem roten Kanister hinter dem großen Felsen auf.



Gespielt hat sie dann mit der leeren Ballhälfte.




 
GiselaH
Beiträge: 26.685
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 05.02.2021 | Top

RE: Die Rostocker Eisbären im Schnee

#9 von GiselaH , 05.02.2021 19:27


Hier kommen einfach ein paar Bilder, die Sizzel bei ihrem Spiel mit dem halben Ball zeigen.













Sizzel jongliert unglaublich gern. Dafür verwendet sich alles, was sie in die Tatzen bekommt, am liebsten natürlich Bälle.



Die hübsche Bärin lag total entspannt auf dem Felsen. Die Gunst der Stunde habe ich genutzt, um ihre Sohlen zu fotografieren.





Natürlich war die Bärin nicht ewig mit der Ballhälfte beschäftigt.
Da lagen ja noch andere Dinge auf der Anlage herum, die sich super bespielen ließen.



Ich weiß nicht, ob das ein bisschen frech von Akiak war, biss er doch einfach seiner Bärin in den Po .



Huch, vielleicht hätte ich nicht so laut darüber lachen sollen .



Jeder der drei Bären hat eine ganz eigene Art zu spielen.
Während Sizzel immer einen Plan hat und sehr kreativ mit den Dingen umgeht, schmeißt Noria liebend gern irgendwelche Sachen in den Graben und fliegt hinterher.
Akiak dagegen versucht immer (!) die Dinge zu zerlegen und kaputt zu machen. Ich habe an dem Tag noch ein kurzes Video gemacht, dass dieses Verhalten ganz gut zeigt.
Er hatte nur ein bisschen Pech. An diesem Tag war die Kiste extrem widerspenstig



Kurz bevor ich durchgefroren nach Hause gefahren bin, kam Noria zu Akiak und schmuste mit ihm.
Das waren die Bilder, mit denen ich den Zoo verlassen habe und weil Eisbären im Schnee so wunderbar anzuschauen sind, war ich heute schon wieder dort.
Aber die Bilder schlummern noch auf meiner Kamera.







 
GiselaH
Beiträge: 26.685
Registriert am: 10.02.2009

zuletzt bearbeitet 05.02.2021 | Top

RE: Die Rostocker Eisbären im Schnee

#10 von Mervi , 05.02.2021 19:53

Dear Gisela - I have only one word: FANTASTIC!!!!!

Hugs from Mervi


Semper Knut!

 
Mervi
Beiträge: 3.653
Registriert am: 10.02.2009


RE: Die Rostocker Eisbären im Schnee

#11 von UrsulaL , 06.02.2021 12:45

Wow, liebe Gisela, vielen Dank für den schönen Bericht und für die vielen herrlichen Bilder und Videos .
Die Drei fühlen sich jetzt im Schnee ganz besonders wohl. Und tolles Spielzeug hatten sie auch noch.
Die Melonen, die du ihnen mitgebracht hattest, haben bestimmt wieder geschmeckt.
Ansonsten war der Hunger nicht so groß. Darüber haben sich die vielen Krähen und Möwen gefreut. Was für ein Spektakel .

 
UrsulaL
Beiträge: 9.174
Registriert am: 20.06.2010


RE: Die Rostocker Eisbären im Schnee

#12 von Laika , 06.02.2021 18:28

Liebe Gisela,
das waren wirklich tolle Bilder die Du aus Rostock mitgebracht hast
Man merkt schon sehr wie wohl sich die Bären mit Schnee und Eis fühlen. Ist ja auch ihr natürliches Element.
Wie clever Akiak den roten Kanister aufgeschraubt hat, einfach super
Besonders niedlich find ich das Foto, wo Sizzel mit dem roten Ball auf der Tatze jongliert
Vielen Dank für deine Mühe Gisela
Ganz liebe Grüße
von Laika

 
Laika
Beiträge: 1.271
Registriert am: 16.10.2010


RE: Die Rostocker Eisbären im Schnee

#13 von Inge aus Kopenhagen , 06.02.2021 23:44

Danke Gisela, schön zu sehen.

Gute Nacht !

Viele Grüß Inge

 
Inge aus Kopenhagen
Beiträge: 4.076
Registriert am: 06.03.2009


RE: Die Rostocker Eisbären im Schnee

#14 von Nordlandfan38 , 08.02.2021 19:46

Hallo Gisela!

Recht herzlichen Dank für diese so fantastische neue Bilderserie von den Eisbären im Rostocker Zoo! Davon kann ich nicht genug kriegen! Ein Glück, daß man sie immer wieder erneut genießen kann, wenn man schon nicht selbst in den Rostocker Zoo hinfahren und und die Tiere vor Ort erleben kann. Bei all dem, was Du da am Gehege mit den Eisbären mitkriegst, kann man sich dann ganz sicher nicht am Abend von ihnen so schnell trennen. Jedenfalls würde mir das so gehen.
Der märchenhafte Anblick der wäldlichen Natur des Zoos ist echt bezaubernd! Wie mutig die Vögel sind, wenn es was bei den Eisbären zu holen gibt... Die ausgelassenen Bewegungen und Stellungen der Eisbären sind toll anzusehen! Und Deine Bemerkungen zu den jeweiligen Situationen des Geschehens sind sehr schön zu lesen und immer interessant!
Also nochmals vielen Dank für Deinen tollen Beitrag! Das Video ist auch sehr hübsch!

Nola

 
Nordlandfan38
Beiträge: 5.213
Registriert am: 27.05.2009


RE: Die Rostocker Eisbären im Schnee

#15 von Monika aus Berlin , 14.02.2021 16:23

Liebe Gisela,

endlich habe ich die Zeit gefunden, Deinen Bericht mit den ersehnten Schneebildern, richtig anzuschauen und zu genießen.
Erst einmal muss ich sagen, dass ich es sehr schön finde, dass die drei sich so gut verstehen.

Bei Sizzel fällt mir auf, dass sie genauso kreativ beim spielen ist wie unsere Hertha. Die Fotoserie wo sie mit dem halben Ball spielt, ist echt toll. Und hübsche Tatzen hat sie auch.
Noria kommt mir sehr dünn vor. Vor allem auf den Bildern wo sie steht. Vielleicht täuscht es ja auch auf den Bildern.

Toller Schnappschuss wo die Möwe fast auf Noria landet.

Akiak ist wirklich ein toller Eisbärenmann. Er würde gut zu Tonja passen, die auch alles kaputt macht. Die rote Kiste zum Beispiel hätte keine 5 Minuten gehalten.

Bei Euch gibt es zu den Möwen auch noch eine Menge Krähen.
Krähen sieht man bei Katjuscha auch, aber bei den Bären im Tierpark kaum. Sie bekommen auch kein Fleisch auf der Anlage.

Es ist einfach nur schön anzusehen, dass alle Eisbären voll in ihrem Element sind, und sich im Schnee wohlfühlen. Ich mag auch die kurzen Videos zwischendurch.

Danke für Deine Fleißarbeit und den wunderschönen Bildern.


Monika


 
Monika aus Berlin
Beiträge: 8.237
Registriert am: 07.07.2011


   

Derzeitige Bewohner der Anlage
Endlich mal wieder etwas von den Rostocker Eisbären

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz